» »

Ist Ausdauer ebenso vorgegeben wie Muskelkraft?

JQ_xB hat die Diskussion gestartet


Die mögliche Kraft und (damit einhergehend) Muskelmasse ist bei manchen Menschen ja durch ihre Gene stark limitiert.

Haben solche Menschen möglicherweise bessere Chancen in anderen Sportarten? Vorallem, wenn es um Ausdauer geht?

Damit meine ich nicht, dass ein Spargeltarzan automatisch länger laufen kann. Ich frage nur generell, ob die möglichen Leistungen bei Ausdauersportarten auch je nach Genetik massiv eingeschränkt sind.

Ich rede hierbei ebenfalls nicht von Wettkampfleistungen. Sondern lediglich für Hobbysportler.

Antworten
_FPa>rvabtxi_


Man muss einfach herausfinden, welcher Sporttyp man ist. Da gibts folgende Unterscheidungen:

- Ausdauer-Typ

- Kraft-Typ

- Koordinations-Typ

- Spieler-Typ

- Kämpfer-Typ

Nicht jeder kann alles gleich gut. Ich habe z.B. starke Probleme bei der Ausdauer, aber Kraft und Koordination sind kein Problem. Mein Schwerpunkt liegt dann auch entsprechend auf Sportarten, die Kraft und/oder Koordination erfordern.

Jl_B


Ich glaube aber kaum, dass sich das gegenseitig ausschließt.

Kraft-Typ bin ich wie gesagt nicht. Koordinations-Typ auch nicht.

Somit automatisch auch nicht Spieler-Typ. Beim "Kämpfer" kommt es darauf an wie das definiert ist. Geht es dabei um Disziplin und "durchbeißen"?

Nunr würde mich wie gesagt interessieren, ob, im Gegensatz zum Kraft-Typen, man Ausdauer-Typ werden kann, wenn man keiner ist.

_sPar{vatix_


Beim "Kämpfer" kommt es darauf an wie das definiert ist. Geht es dabei um Disziplin und "durchbeißen"?

Nein, Kämpfertypen machen gerne Kampfsportarten. Was Disziplin betrifft, die brauchst du ja quasi bei allen Sportarten.

Nunr würde mich wie gesagt interessieren, ob, im Gegensatz zum Kraft-Typen, man Ausdauer-Typ werden kann, wenn man keiner ist.

Ob du ein Ausdauertyp bist oder werden kannst, kannst du ja nur feststellen, wenn du eine Weile Ausdauersport betreibst. Ich habe bereits beim Schulsport gemerkt, dass mir das nicht liegt. Ich könnte zwar meine Ausdauer noch verbessern, aber es würde mich mehr Kraft und Mühe kosten, als jemanden, der von Natur aus mit einer guten Ausdauer gesegnet ist.

Jl_xB


Nein, Kämpfertypen machen gerne Kampfsportarten. Was Disziplin betrifft, die brauchst du ja quasi bei allen Sportarten.

Achso ":/ Hm, das würde ich aber nicht als eigenständigen Typen sehen. So einer braucht eben einfach alles. Kraft, Ausdauer und Koordination. Aber ich bin ja nicht der Experte ;-D

Ob du ein Ausdauertyp bist oder werden kannst, kannst du ja nur feststellen, wenn du eine Weile Ausdauersport betreibst. Ich habe bereits beim Schulsport gemerkt, dass mir das nicht liegt. Ich könnte zwar meine Ausdauer noch verbessern, aber es würde mich mehr Kraft und Mühe kosten, als jemanden, der von Natur aus mit einer guten Ausdauer gesegnet ist.

Ach, die Kraft und Mühe sind mir recht egal. Ich möchte nur eben am Ende auch was leisten können. Wenn es also nur das ist, dann wäre das toll

Deespexro


Ja, Genetik spielt eine Rolle. Deine Ausdauer bestimmst du durch vo2max. Meine liegt bei 49 (gemessen im sportmedizinischen Zentrum, spiele Fussball).

Kondition spielt beim Laufen und beim Krafttraining eine Rolle. So haben Profisportler im Kraftbereich immerhin eine vo2max von Ca 55. :)

Als Hobbysportler ist es echt egal. Breitensport steht nicht für Leistung, sondern für Spaß an der Bewegung.

J3_B


Hm um Spaß geht es mir eher nicht so.

Kann und sollte man das vo2max auch im untrainierten Zustand messen und dadurch eine Aussage über die Eignung machen?

D[espeOro


Das macht kein Sinn. Was willst du mit diesen Werten anstellen? Er würde sich nach kurzer Zeit ändern. Diese dienen eher der Trainingssteigerung/Kontrolle.

Fang erstmal an zulaufen oder was auch immer du machen willst. Spass hilft bei der Disziplin. Als Untrainierter an Leistung zu denken, schiesst ein bisschen ans Ziel vorbei.

Hast du jemals Sport getrieben?

JU_B


Das macht kein Sinn. Was willst du mit diesen Werten anstellen? Er würde sich nach kurzer Zeit ändern. Diese dienen eher der Trainingssteigerung/Kontrolle.

Ok, das wollte ich wissen. Beim vo2max gibt es aber einen maximal erreichbaren Höchstwert, der sich von Mensch zu Mensch erheblich unterscheiden kann?

Fang erstmal an zulaufen oder was auch immer du machen willst. Spass hilft bei der Disziplin. Als Untrainierter an Leistung zu denken, schiesst ein bisschen ans Ziel vorbei.

Hast du jemals Sport getrieben?

Ja, aber wenig Ausdauersport. Fast nur Muskelaufbau

Jc_B


Ich würde nämlich gerne fitter werden, aber habe keine Lust, wenn das so ähnlich ist wie beim Muskelaufbau :-X

Z4i6m


Nein, Kämpfertypen machen gerne Kampfsportarten.

Interessant, dass das ein eigener Typ ist. Bin ich aber erst spät draufgekommen, aber immerhin.

Grade die Ausdauer lässt sich sehr gut trainieren, hab ich schon in der Schule mal festgestellt.

Zuerst hab ich kaum eine Runde (400m) beim Laufen geschafft, hab das dann langsam gesteigert bis zu den Mittelstrecken.

Jx_B


Naja ich bräuchte sowohl eine Menge Ausdauer als auch Geschwindigkeit :-X

_lPar$vatix_


Welche Ausdauersportarten hasst du dir denn vorgestellt, J_B?

Jx_B


Irgendwas, was ich alleine machen kann. Also ganz normales Joggen, Laufen und Sprinten denke ich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH