» »

Ausdauer verbessern, Alternative zum Joggen gesucht

J\_xB hat die Diskussion gestartet


Ich muss meine Ausdauer stark ausbauen, kann aber leider nicht Joggen, oder Laufen gehen, beziehungsweise irgendetwas tun, was meine Beine zu stark belastet. Auf welche Art und Weise kann ich trotzdem trainieren, damit ich nicht immer so schnell aus der Puste bin. Bitte etwas, was ich alleine machen kann.

Antworten
X\iraxin


Mir fällt Crosstrainer sehr viel leichter, weil es eben fließendere Bewegung ist als Joggen und die Gelenke somit weniger belastet.

Ansonsten Schwimmen, Fahrradfahren, Walken, Inline Skaten, Longboardfahren ist zum teil alles anstrengender als es aussieht.

E<quixlizer


Wie wäre es denn mit Radfahren? Es ist bei weitem nicht so belastend für die Beine und dazu noch sehr gelenkschonend.

Cgomxran


Ich würde auch schwimmen empfehlen - wenn man das richtig macht und auf seine Haltung achtet, ist das extrem gelenkschonend und geht trotzdem ganz schnell auf die Ausdauer.

JF_B


Mir fällt Crosstrainer sehr viel leichter, weil es eben fließendere Bewegung ist als Joggen und die Gelenke somit weniger belastet.

Ach gute Idee, ich hatte das Gerät komplett ausgeblendet. Ich wollte mich sowieso demnächst wieder beim Fitnessstudio anmelden, dann wird das mein Laufbandersatz sein :)^

Ansonsten Schwimmen, Fahrradfahren, Walken, Inline Skaten, Longboardfahren ist zum teil alles anstrengender als es aussieht.

Wie wäre es denn mit Radfahren? Es ist bei weitem nicht so belastend für die Beine und dazu noch sehr gelenkschonend.

Radfahren klingt gut. Ich habe zwar nur eine alte Klapperkiste, aber womöglich reicht die ja. Ich schau direkt mal nach möglichen Strecken, danke euch :-)

Jx_B


Ich würde auch schwimmen empfehlen - wenn man das richtig macht und auf seine Haltung achtet, ist das extrem gelenkschonend und geht trotzdem ganz schnell auf die Ausdauer.

Ich kann leider nicht schwimmen. Ich muss also an Land bleiben |-o

CComr{an


Ich kann leider nicht schwimmen.

Das kann man lernen - empfiehlt sich sowieso. Also ein doppelter Grund. Ich kann es dir nur empfehlen, zumal ja die größte Fläche der Erde sowieso schon aus Wasser besteht und man ohne Schwimmkenntnisse doch spürbar eingeschränkt bleibt.

Ich mag es als Bewegungssport, weil der ganze Körper beteiligt ist und man selbst trotzdem "schwerelos" ist.

_-Par)vxati_


Vieles kann man lernen - auch Schwimmen. Mein Mann konnte z.B. nicht Radfahren. Dann habe ich es ihm einfach beigebracht. Es wird nur etwas dauern, bis man die ganzen Bewegungsabläufe intus hat. Daher muss man viel üben.

Schwimmhallen bieten auch Schwimmkurse für Erwachsene an. Einfach mal nachfragen.

Radfahren klingt gut. Ich habe zwar nur eine alte Klapperkiste, aber womöglich reicht die ja.

Schaff das Fahrrad aber mal zur Durchsicht in ein Fahrradgeschäft. Wenn du dann längere Strecken fährst, sollte alles in Ordnung sein.

Falls du dir mal ein anderes Fahrrad zulegen willst, aber dir kein neues leisten kannst, dann gibt es auch gute unf günstige Gebrauchträder bei Ebay-Kleinanzeigen.

h#eute>_hier


Ich würde auch die Sommersportarten Schwimmen und Radfahren empfehlen.

Eigentlich ist es auch eine tolle Gelegenheit, das Schwimmen zu erlernen.

Das ist wie Fahrradfahren eine preiswerte Freizeitbeschäftigung. In einen See kannst du überall reinspringen und dich austoben :)z

CLomramn


Egal, ob du zukünftig Rad fährst, den Crosstrainer besteigst oder Zumba machst: lerne unbedingt Schwimmen. In jedem Fall :)z

J)_xB


Danke dir für die Fahrrad Tipps Parvati, ich hoffe die Durchsicht im Fahrradladen wird genügen :-)

Was das Schwimmen anbelangt: Das möchte ich irgendwann mal machen, wenn ich mich wohler in meiner Haut fühle. Bis dahin wird es wohl erst mal Fahrrad+Fitnessstudio sein :-)

Cna^li*nekxen


So gut wie jedes Fitness-Studio bietet heute diese Sitzräder an, wo Du mit den Füßen voran "fährst" sowie viele auch Spinning-Kurse (Standrad als Hochleistungssport) - erkundigen. :)z

o>nodixsep


Es gibt auch Rudergeräte, wo man den Beineinsatz einfach weglassen kann und ohne Schwimmkenntnisse auskommt. Mein Sohn trainiert mit einem Crosstrainer - bitte auf das max. zugelassene Körpergewicht achten, da werden die Dinger schnell richtig groß. Trainieren in der Wohnung finde ich eh besser, als längs der Straße in Auspuffgasen rennen oder in stickigen, teuren "Fitnessstudios".

Vkers9chw-pEra)ktiker


Wenn du deine Beine nicht einsetzen kannst / magst, bieten sich auch Liegestütze für den Oberkörper an.

Lege dein Becken aufs Bett oder eine entsprechend hohe Fläche.

Ich fahre mit dem Fahrrad, das ist gut für die Beine. Aber der Oberkörper samt Bauch und Bizeps profitiert überhaupt nicht davon.

J>_B


So gut wie jedes Fitness-Studio bietet heute diese Sitzräder an, wo Du mit den Füßen voran "fährst" sowie viele auch Spinning-Kurse (Standrad als Hochleistungssport) - erkundigen. :)z

Ja, das Fitnessstudio wird tatsächlich die bestmögliche Investition sein. Da habe ich ja dann zig Optionen und Abwechslung tut ja auch gut :)

Es gibt auch Rudergeräte, wo man den Beineinsatz einfach weglassen kann und ohne Schwimmkenntnisse auskommt. Mein Sohn trainiert mit einem Crosstrainer - bitte auf das max. zugelassene Körpergewicht achten, da werden die Dinger schnell richtig groß. Trainieren in der Wohnung finde ich eh besser, als längs der Straße in Auspuffgasen rennen oder in stickigen, teuren "Fitnessstudios".

Ich würde das eigentlich auch vorziehen, nur leider kann ich mir es nicht leisten großartige Gerätschaften anzuschaffen. Auch die günstigsten Exemplare kosten mindestens 150-200€ und von den Modellen wird ja meist sowieso abgeraten. Wäre mir zwar lieber als der Gang ins Fitnessstudio, aber da bleibt mir wohl keine Wahl.

Wenn du deine Beine nicht einsetzen kannst / magst, bieten sich auch Liegestütze für den Oberkörper an.

Lege dein Becken aufs Bett oder eine entsprechend hohe Fläche.

Ich fahre mit dem Fahrrad, das ist gut für die Beine. Aber der Oberkörper samt Bauch und Bizeps profitiert überhaupt nicht davon.

Die Muskulatur selbst trainiere ich ja sowieso schon per Freihanteltraining. In der Hinsicht bin ich gerade so fit. Es geht mir wirklich darum, dass ich immer sofort aus der Puste bin. Die Muskeln machen da länger mit.

Was du zum Fahrrad sagst ist natürlich wahr: Der Rücken wird dabei nicht sehr gut mittrainiert. Das ist beim Laufen anders. Mein Rücken müsste nämlich noch gestärkt werden. Aber das kann ich ja dann separat machen.

Danke euch :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH