» »

Kreuzbandriss

pRepAexs


Hallo Lerche,

es gibt einen ganz großen: die Hauptarbeit bei einem Chirurg besteht aus Operationen! Damit verdienen sie ihr Geld. (Und muss ich nun mehr sagen?) Ein Orthopäde befasst sich dagegen eher mit dem Bewegungsapparat: Knochen, Muskeln,... .

Ich habe persönlich die Erfahrung, dass ein CHirurg schnell eine OP empfielt, ein Orthopädie erst ein ekonservative Behandlung einschlägt. Was man glauben soll weiß ich auch nicht, denn dann würde ich hier als gesunder Mensch sitzen!

DU musst aber umbedingt deine Streckung hinbekommen! Egal ob es langsam geht, das ist nicht schlimm, hauptsache sie ist da!

Hast Du jetzt noch Physio, Schienen, oder sonstiges?

CBaiit


hey zwerg22

meine kommende op wird erst in hannover sein,hab aber noch keine ahnung wo.wenn ichs weiss werde ich es hier posten. meine ersten beiden vkb-op´s wurden in meiner heimatstadt gemacht...die erste von chirurgie die zweite von orthopädie...naja irgendwie hat nix geholfen-wieder kaputt-pech gehabt.

Gute besserung

lg

L!ercohe


Hallo Pepes

Ich habe 3x die Woche KG und Bewegungsbad. Die Streckung versuche ich durch Gewichtsverlagerung auf das Bein hinzubekommen und halt dehnen. Der Arzt hat die Streckung auch zum Ziel für diesen Donnerstag gemacht. Ich hoffe es klappt, jetzt wird noch geübt und dann gehts ins Bett.

Guten Nacht!

r3uuujbin%88


kann mir niemand helfen?

wie lange dauert es ungefähr, bis man nach dem kreuzbandriss wieder alufen kann? vor der op?

p#ep#es


sers,

ich kann nur von mir sprechen, aber ich habe diese Art bislang auch von anderen bestätigt bekommen: nach einer Kb-Op (vorderes Kreuzband!) kann nach vier Wochen mit der Rehabilitationbegonnen werden. Biszu dieser Zeit wird gleich am Tag nach der OP mit der Physiotherapie begonnen (sprich Krankengymnastik). Ich glaube mich zu erinnern, dass bis zu den vier Wochen nach der OP nur eine gewisse Belastung des Beines möglich ist, wird von dem Arzt etschieden, bestimmt. Danach durfte ich voll belasten, d.h mit meinem ganzen Körpergewicht - ist wie normales Laufen, da ist kurze Zeit auch immer das gesamte Gewicht auf einem Bein. Allerdings war ich zu dieser Zeit nur recht schwach und lief noch mit einer Krücke.

Sicher hast Du eine OP vor dir, wenn du danach fragst! Ich kann Dir nur raten: wenn DU erst einen Unfall hattest, und mehr oder weniger Zeit hast, dann verschiebe die Op nicht. Ein besserer Zeitpunkt wird nicht kommen! (Vielleicht aber bei Studenten in den Semesterferien)

Vor der OP ist es ganz unterschiedlich, aber so weit ich das beurteilen kann, wird es von Tag zu Tag besser. Aber natürlich nur, wenn es nur das KB ist. Ich sitze auch seit Wochen zu Hause, weil ich wieer einen Unfall hatte, allerdings ist mehr kaputt als nur das VKb. Du musst slebst entscheiden,was Du Dir zumuten kannst! Wenn Du Schmerzen hast, dann nimm die Krücken, denn eine angwöhnte Fehlbelastung oder schlechtes Laufen ist sehr schwer wieder wegzubekommen, und das kann sich sehr schnell entwickeln. Aber ich glaube nach zwei Wochen kannst Du mehr oder weniger wieder ohne Krücken laufen, natürlich keinen Marathon! Das gilt aber nur ohne Op und entsprechender Gymnastik! Nur die Gefahr für einen neuen Unfall ist sehr groß! Ich habe damit jahrelange Erfahrung!

Re: Lerche,

versuche mal folgende Übung: du legst eine Rolle oder ein Kissen unter die Knie, und machst dabei das Knie im Intervall lang, also gestreckt. Dabei am besten noch die Oberschenkelmuskulatur und den Po anspannen. Diese Übung ist auch sehr gut bei Schwellstroh (Physio). Oder lege dich flach auf den Rücken und probiere einfach immer, setzte Dir dabei aber Ziele: legen Beispielsweise Dinge unters Knie, die du mit der Kniekehle berühren möchtest. Wenn Du eins geschafft hast, dann suche Dir ein flacheres Ziel! (geschaffte Etappenziele stärken Dich und deine Lust!)

Cyait


@ ruuuubin

nach meinem unfall bin ich ca ne woche mit krücken rumgelaufen,dann konnt ich wieder gehen.natürlich ist dafür eine gute muskulatur notwendig,sonst rutscht du immer wieder weg.

lg

M1oehr&e2803


Also mein "Unfall" (ok, es war eigene Blödheit *g*) passierte im August 2004. Dann hat es ca. 5 Wochen gedauert eh ich wieder laufen konnte. Im Oktober 2004 bin ich dann operiert worden, ab da war ich erst mal Couch-Potato. Zwischendurch natürlich immer KG gehabt. Gleich nach OP habe ich eine Motorschiene bekommen, das war ganz gut. Habe dann auch eine für zuhause bekommen, die musste ich aber nach 4 Wochen wieder abgeben. Dann hatte ich EAP (20x), danach noch "manuelle Therapie". Um es kurz zu machen.... ich habe bis heute nur knapp 100 Grad Beugung, und mir fehlt immer noch ein ganzes Stück für die Streckung :-( Auch hat sich die Muskulatur in meinem rechten Bein nicht wieder so gebildet wie sie sollte. Leider muss ich gestehen, daß mein Knie immer noch wie ein "Klumpen" aussieht.

Habe jetzt am 18. einen Termin bei meinem Doc, und hoffe das er mich noch mal in die Röhre schickt.

an alle: Passt auf Eure Knie auf!!!!!

LG Möhre2803

OFnj4o


So! 8-)

Hallo allerseits!

Ich war heute mal wieder bei den Herren in Weiß, Fäden ziehen und Nachbehandlung besprechen. Werde das volle Programm durchziehen, also 4 Wochen mit 15 kg belasten, dann 2 Wochen mit 30, dann die Krücken weg und die Orthese noch weitere 6 Wochen, allerdings ohne die 90°-Beugesperre. Krankgeschrieben bin ich wohl 8-10 Wochen, da ich den ganzen Tag stehen muss. Ist zwar alles mega langwierig, aber ich denke lieber langsam als zu früh zu viel und dann geht wieder was kaputt. Hat mein Doc auch gemeint, theoretisch könnte ich 2 Wochen post-OP wieder ohne Krücks, aber das Risiko, dass das KB auslottert ist viel höher und dann würden wir uns bald zur nächsten OP sehen. :-o Geh zwar gerne zum Arzt, weil die da alle echt supernett sind, aber 'ne 2. OP muss dann doch net sein...

ppepems


Gibt es jemanden, der schon ein zweites Kb bekommen hat?

Mit steht jetzt höchstwahrscheinlich nach zwei beschwerdefreien Jahren zwei neue Ops bevor: die erste um das alte Implantat zu entfernen und die Bohrlöcher zu schließen. Danach 8 Wochen Wartezeit, damit sich die Knochenlöcher (Bohrlöcher) wie bei einem Knochennbruch verhärten, und dann folgt die zweite Op: mein zweiter Kb-Versuch. Hoffentlich gehts dann gut, denn summa summarum sinds dann schon 5 Ops an dem Knie! Ich habe die Nase voll! Und mein Kb-Implantat ist auch wie auf mysteriöse Weise gerissen: keiner weiß es, und ich hatte auch keinen Unfall.

Kennt sich jemand im Raum Ostthüringen, Westsachsen oder Südsachsen-anhalt mit guten Ärzten aus??

O%njo


Ja, Caro hatte schon zwei VKB-Risse. Musst mal schaun, sie hat hier schon öfter gepostet.

C?ait


tja und ich hab jetzt den dritten kb-riss.auch ohne unfall wegen irgendwelchen ominösen umständen gerissen.Schon komisch, man weiss ja dass operierte kb´s niemals so stabil sind wie echte,aber dass die zweimal nicht halten find ich schon ein bisschen...naja deprimierend...

gute besserung

Cait

M[oeh>re28x03


Also mir wurde gesagt, das operierte Kbs besser halten als die originalen..... aber da erzählt wahrscheinlich jeder auch was anderes.

L,eyrche


Ach du scheiße geht es mir gut! Das zweite oder dritte Kreuzband? Da muss ich ganz schnell mal meine Angst überwinden und Bein beugen gehen.

Ich wünsche euch Viel Glück und schnellen Erfolg!

toi,toi,toi!

CEait


naja ich bin ja wohl das beste beispiel(oder eine Ausnahme) dass operierte kb´s nicht so gut halten! Vielleicht wurde mir das ja erzählt um irgendwie die 2 operierten aber wieder gerissenen kb´s zu rechtfertigen...was weiss ich was die ärzte für ausreden aus der tasche ziehn...

lg

pPepxes


ich kenne mitlerweile auch die Ausreden!

Bei mir ist das neue nicht durch äußeren Einand gerissen, sondern nach der Op ist wohl irgendwie der Faden der es festhalten sollte (Titan-Plättchen-Methode) gerissen. Nun baumelt es. Aber der Arzt meint, dass zwei Ops sein müssen: eine um das Implantat zu entfernen und die Bohrlöcher zu stopfen, dann acht Wochen Wartezeit zum Aushärten und dann zweite Op mit neuem Kreuzband.

Aber Cait, wo nehmen denn dann die Ärzte die Sehne heraus? Gibt es noch eine Möglichkeit: Semi- oder Patellasehne hatteste bestimmt schon!

Wie issn das so oft passiert?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH