» »

Kreuzbandriss

M=arcelxinio


Hallo Leute

So, ich werde euch mal so kurz wie es nur igendwie geht meine "Leidensgeschichte" erläutern und ich würde mich sehr freuen,wenn ich mir weiter helfen könntet.

Und zwar habe ich mir anfang Juni das Kreuzband gerissen (was aber 2 Ärzte nicht erkannten,dem enstprechend ich auch nicht) und spielte 6 Wochen später wieder Fussball,wo ich mir dann auch gleich promt den Innenminiskus abgerissen und den Aussenminiskus eingerissen habe. War bei 6 Ärzten (inclusive MRT etc...) und es erkannte auch keiner was ich denn habe.

Darauf hin bin ich (meine letzte Hoffnung) zum Unfallchirurgen,der mir sagte,das wir ne Athrokopie machen würden. Gesagt getan. Und so wachte ich ein paar Tage später wieder auf,wo mir gesagt wurde,dass das Kreuzband auch durch sei und nicht nur die Minisken und ich in 7 Wochen nochmal unters Messer muss.

Die war dann vor 4 Wochen. Habe mit der Semisehne eine Kreuzbandplastik bekommen und jetzt zu meiner Frage:

Mein Knie ist noch immer sehr dick (trotz punktieren vor 2 Tagen) ,ist das normal oder muss ich mir Sorgen machen??

Habe so einen großen "Knubbel" an der Aussenseite was wohl ein Bluterguss ist. Wegen dieser ganzen Sache will der Chirurg auch nicht,das ich mit der Krankengymnastik anfange,was mich mega aufregt,weil das alles verlorene zeit ist,oder nicht??

Bitte bitte helft mir.

Mfg

Marcel

T(err9ie(r318x6


1.Tag Post Op

Hallo! ich wollte mal schreiben wie es mir so den ersten Tag nach meiner 2. Kreuzband Op innerhalb von nur 11 Monaten (wegen Re-Ruptur) geht.

Also ich hab die Op Ambulant machen lassen und bin somit schon wieder zu Hause. Diesmal hat man die Semitendinosussehene aus dem heilen Bein als Transplantat genommen, da die alte noch nicht 100% nachgewachsen ist.

Nun ist es zwar doof, dass ich im ursprünklich heilen Bein nun auch Schmerzen habe und daher das gehen nur sehr schwer geht. Aber dafür kann ich schon fest auf beiden Beinen gerade stehen. Letztemal hats immerhin 2 Tage länger bis zu dem Punkt gedauer.

Nun ja die Schmerzen halten sich auch in Grenzen. Es ist eher so ein Taubheitsgefühl in den Beinen, aber ich bin sicher, dass ich schon ab spätestens Freitag ohne Krücken oder zumindest mit einer zur Vorsicht und mit Schiene wieder zur Schule gehen kann. Und Ende nächste Woche kann ich dann hoffentlich auch die Schiene weglegen.

So morgen gehts zur Nachuntersuchung und dann werd ich auch wieder meine ersten Übungen in meinem "geliebten" Rehazentrum machen. Wo ich mittlerweile seid mehr als einem Jahr ein und aus gehe.

Ich hoffe mal das diesmal alles Gut geht und dass mein Transplantat noch lange (am besten bis zum Tod) halten wird.

@ Marcelinio

Nun erst einmal ist es häufig so dass ein Kreuzbandriss nicht sofort erkannt wird. So war es auch bei mir. Nur merkte ich dass mehr sein müsste und habe bei den Ärzten nachgehakt. Dann hat man auch den VKB-Riss beim MRT festgestellt. Jetzt bei meiner Re-Ruptur hatte man eine falsche Vermutung und hat die Re-Ruptur nicht gesehen. Lediglich hätte ich eine Meniskusläsion haben sollen, was aber negativ war.

Und wegen deinem dicken Knie kann ich auch leider nicht viel zu sagen. Ich habe lediglich von anderen ähnlichen Fällen gehört. Aber ich selbst habe noch keine dieser Erfahrungen gemacht und dass ist immerhin meine zweite Op. Punktiert werden musste mein Knie nur nach der aller ersten Athroskopie wo eine Resektion der Kreuzband fetzen vorgenommen wurde.

Mach dir wegen der verlorenen Zeit nicht zu viele Gedanken, sondern lass es lieber einen Schritt langsamer angehen. Denn auf 2 Wochen kommt es auch nicht so drauf an. Ich würde aber dan deiner Stelle nochmal beim Arzt nachhacken was denn die Blutungen und/oder die Flüssigkeit verursacht.

Ansonsten wünsch ich dir noch eine Gute Besserung

C_enKta39


@ treffer

Meine VKB-OP (Semisehne) war gestern vor 7 Wochen.

Bis jetzt verläuft auch alles sehr gut. Mache seit kurzem

verstärktes Muskelaufbautraining (Kniebeugen, Beinpresse usw.)

und hab im Moment einen grausigen Muskelkater.

@Marcelino

Nach 4 Wochen noch so ein dickes Knie ist natürlich nicht so

toll. Würd ich vielleicht schon nochmal nachfragen.

Wegen der verlorenen Zeit brauchst Du Dir nicht so viele Gedanken

machen.

@Terrier

Schön, daß Du Deine OP gut überstanden hast, weiterhin alles

Gute.

tMiallzyx5


@centa

also, da will ich mal bisschen mehr schreiben...

ja, bei mir war auch der meniskus betroffen - innenmeniskus angefrischt, außenmeniskus mußten 10-15% entfernt werden - die zeit ohne kb hat ihre spuren hinterlassen - bin echt froh, das ich das jetzt habe machen lassen und das ich auch so schmerzfrei bin, also im ruhezustand ist überhaupt nichts zu merken, bei der kg bzw. danach ein wenig, aber wenn man überlegt, das der eingriff erst 2 wochen her ist - kein wunder!

hab grade mal deinen op - bericht nachgelesen - war bei mir fast dasselbe, bis auf die meniskusgeschichte

in griesbach habe ich mich sehr wohlgefühlt - bis auf die kleine behinderung am bein - jeden tag physio und lymphe, die letzten drei tage bewegungsbad und ein bisschen was an geräten, mit beugung 90° entlassen, 5° streckdefizit, was aber nicht ganz stimmte.

entlassungsscheck und hinweis, falls beim kontrolltermin in 4 wochen noch ein defizit in der streckung besteht, sei eine stationäre reha von 2 wochen erforderlich.

noch fragen? dann her damit!

wBrisxt


treffer

hallo,

bin gerade etwas gehandicaped mit dem schreiben. gestern hand-op, fäden der diskusnaht von letztem jahr wohl ausgerissen ...knorpel komplett zerschlissen...weniger schön.

ist deine op vorgezogen ???

wie war der befund?

ambulant?

w6rixst


terrier

sei bloss vorsichtig, hast ja schon genug nackenschläge erlebt mit dem knie...jetzt lieber halbe geschwindigkeit.

wyrixst


marcellino

normal nicht unbedingt...aber leider möglich.

schau, dass nicht noch mehr punktionen notwendig werden, ist halt auch immer ne nicht zu unterschätzende infektionsgefahr. nimmst du nsar (ibu, diclofenac). das würde ich raten, dazu etwas muskelarbeit, fördert den abtransport und dazwischen unbedingt immer wieder hochlegen und ruhig ein wenig die kapsel massieren und ausstreichen. man kann auch ne ganze menge allein machen...zuviel kg halte ich, wenn es noch so sehr gereizt ist, auch nicht für gut. man dreht sich sonst im kreise.

gruss

Csentta39


tilly

Das freut mich, daß es Dir in Griesbach gut "gefallen" hat.

Jeden Tag KG und drei Tage Bewegungsbad, da hast Du Dich

ja schon gut nach vorne geschossen, Beugung und Streckung

sind ja schon ganz toll. Hoffentlich hast Du jetzt zu Hause auch

weiterhin eine gute Physio.

Das mit der evt. erforderlichen stat.Reha stand bei mir auch dabei.

Tritt aber mit Sicherheit nicht ein.

Hast Du denn Kontrolltermin in Straubing?

t:reffxer1


@wrist

ach du meine güte dann wünsche ich dir natürlich erstmal gute besserung und das de bald wieder fit im schreiben bist.

ja bei mir wurde die op vorgezogen, weil ich anfang september ein schlechtes erlebnis mit der treppe hatte. daraufhin ist der rest des kb gerissen. bin dann mitte september operiert worden ja ja ambulant ich möchte nicht mehr an diesen tag denken. von den schmerzen gings eigentlich aber mein körperlicher zustand war schlimm.

also das vkb war dann komplett gerissen ansonsten war alles in ordnung grins. es wurde dann mit der semisehne ersetzt.

jetzt hab ich kg und tu scho wieder radeln. im fitness studio meld ich mich auch noch an. bis jetzt bin ich ganz zufrieden aber wie es dann letztendlich sein wird zeigt die zukunft.

gruss treffer1

whrisxt


treffer

hört sich ja nicht schlecht an. dann war der meniskus wohl zum Glück doch o.b.

aber du bestätigst meine meinung, so etwas nicht ambulant durchführen zu lassen.

Der postop. Verlauf scheint sich ja ganz positiv anzulassen.

gruss und danke für die wünsche...hab jetzt zum glück nur 1 wo. unterarmgips, letztes jahr waren es 6 wo. oberarm. das war heavy

tril;ly5


@wrist

hallo und alles gute für deine hand, daß du bis weihnachten wieder fit bist und deinen urlaub auch genießen kannst!

tOillEyx5


@centa

kontrolltermin in straubing ist am 31.10., heute war ich zum fäden entfernen, die orthopädin fragte mich, ob die schmerzen erträglich seien und sah mich erstaunt an als ich sagte, ich hätte gar keine - scheint also nicht unbedingt der normalfall zu sein.

meine kg kommt vorerst ins haus, finde ich ganz praktisch, nächste woche will ich dann aber in die praxis, weil da doch mehr möglichkeiten sind und übernächste woche will ich wieder autofahren - da ist man doch unabhängiger.

willst du noch irgendwann eine richtige reha machen? mir sagte man, das hätte erst so ca. nach 8-10 wochen sinn.

w%rixst


tilly

danke schön, erst einmal muss in 2 wo. für die arbeit wieder fit sein. wir haben schon so viel einbestellt.

dir weiterhin gute besserung, aber es hört sich doch alles prima an...trotz des kollateralschadens an den menisken. hast du denn eigentlich ne ahnung, wobei du dir die geshreddert hast. weisst du, wieviel dort entfernt werden musste? meine leidensgenossen mit vkb+meniskus hatten keine schiene, aber eine etwas limitiertere beugug mit orthese, ich glaube 4wo. 90 grad und teilbelastung nach meniskusnaht.

grüssle

t/iSllyx5


@wrist

es ist keine naht gemacht worden, nur irgendwie blutung induziert zur selbstheilungsanregung am innenmeniskus, außen 10-15% entfernt, hab auch 6 wochen 90° beugungslimitierung.

wobei das ganze passiert ist? ich nehme einfach mal an bzw habe ja gemerkt, das das knie irgendwie falsch lief und durch die fehlbelastung wird das wohl passiert sein, hatte immer mal sonen reizzustand, der ist jetzt komplett weg. die synovia war auch entzündet, ist behandelt worden.

Cwen^txa39


tilly

Man könnte bei uns im Reha-Zentrum eine ambulante Reha

machen aber das möchte ich nicht. Das würde von Morgens

bis Nachmittags dauern und das geht mit zwei Kindern nicht.

Ich hole mir jetzt morgen mein erstes D1-Rezept, das geht dann

ab nächste Woche los.

Um wieviel Uhr hast Du am 31.10. Deinen Termin? Die haben jetzt

im Sportopädicum im ersten Stock eine schöne Cafeteria mit

kleinen Gerichten für Patienten, die von weiterher kommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH