» »

Kreuzbandriss

n;p23x9


@ awr

Dr. Eichhorn kriegst du als Normalsterblicher in der Praxis nie zu Gesicht, das machen alles seine Assistenten. Eine persönliche Audienz ist mit Wartezeit verbunden >:(

CYevo_1x990


hallo leute,

mein knie ist seit heut morgen irgendwie sehr steif geworden...die beugung hat auch etwas abgenommen..ist das normal..ich war noch gestern beim doc und er hat gemeint das alles ok ist

TKerrpier31x86


@ Bakkara

Also wegen dem Studium mach dir mal keine Sorgen. Ich war zu meiner Op Zeit auch schon am studieren. Solange du Fahrrad fahren und lange Strecken zu Fuß für einige Zeit vermeiden kannst, kannst du schon nach kürzester Zeit wieder in die Uni. Ich habe es so gemacht, dass die Op an einem Freitag gemacht wurde. So konnte ich mich übers Wochenende ausruhen und das das Bein hoch legen. Dann Montags bin ich nochmal zur Nachuntersuchung. Bereits den Dienstag, also 4 Tage nach der Op bin ich wieder in die Uni gegangen. Hatte zum Glück ein paar nette kommilitonen, die mich mit dem Auto einige Zeit vom Bahnhof abgeholt haben bis ich wieder Fahrrad fahren durfte. Das ging dann ca. 4Wochen. Die Gehhilfen habe ich schon nach gut einer Woche wieder in die Ecke gestellt. und zur Uni halt mit Don Joy Schiene gegangen. Natürlich muss ich dazu sagen, dass das ganze bei mir ziemlich glatt lief und es keine großen Probleme gab. Davon kann man zwar nicht immer ausgehen, aber mal angenommen du hättest eine wirklich üble Grippe, dann würdest du damit fast genauso lange in der Uni ausfallen, wie nach so einer Op.

Also keine Panik

B&eachVerxLA


@ awr

Wie war der Termin am Donnerstag?

r+estlsesXs08


Hallo,

ich habs geschafft. Am Dienstag um 8:15 uhr war es soweit und die Op ist sehr gut verlaufen. Kreuzbandersatz mit Semitendinosus-Sehne rechts.

Als ich aufgewacht bin, hatte ich erstmal Schmerzen und ich dachte ''Ach du Sch****! Was haben die mit mir gemacht!?''. Aber ich habe sofort was gegen die schmerzen bekommen und hing dann den ganzen Tag am Tropf :). Ich hatte einen Verband vom Oberschenkel bis zu den Fußspitzen und das Bein lag erstmal in einer Kissen-Schiene. Naja.. der erste Tag verging. Ich hatte zwar immer noch Schmerzen (vor allem an der Entnahme-Stelle der Sehne), aber meine Zimmergenossen waren einfach der Hammer, sodass man die Schmerzen nur nebenbei wahrgenommen hat.

Am 2. tag post-Op kam dann der Physio-Therapeut und dann gings auch schon los mit der Motorschiene. 60 Grad sind bei mir mittlerweile schmerzfrei drin.

Jetzt bin ich endlich wieder zu Hause und bin gespannt auf die nächsten Wochen, die vor mir liegen. (harte Arbeit)

lg :)^

Bbakukarxa


@ np239 & Terrier3186

Vielen Dank für eure Antworte, das hat mir echt geholfen. Ich hab schon meine OP geplant und zwar nächsten Donnerstag werde ich operieren lassen. Ich hoffe es wird alles klappen. Wegen dem Studium hab ich keine Sorgen mehr ich fahr sowieso mit dem Auto zur Uni.

Nochmal danke schön

ich werde euch ja nach der OP berichten wie alles bei mir weitergeht!! :D

BVakka7ra


Donnerstag den 29.01.09 um 9:30 Uhr Kreuzbandersatz mit Patellasehene (Kniescheibesehne). Endlich geschafft, als ich nach der OP aufgewacht bin hatte ich so schlimm Schmerzen, nicht nur an der Entnahmestelle der Sehne sondern auch an der Stelle der Schraube am Schienbein und es war mir so kalt, mit etwas gegen dem Schmerz fühlte ich mich viel besser. 4. Tag post OP das Schmerz ist viel weniger und ich muss ganz bald mit der Physiotherapie beginnen. Will ja so bald wie möglich wieder mit Handball beginnen.

M_an)ue 27


Hallo zusammen *:)

jetzt muss ich mich doch auch mal wieder zu Wort melden. Soooory :=o für mein langes fernbleiben. Bin seit Sommer in meinem Job total eingespannt und kam nur ab und an mal zum lesen hier.

Bin nun ein Jahr und vier Tage nach meiner OP ! Trainiere seit Anfang September wieder. Zu Beginn recht vorsichtig und bedächtig. Letzten Freitag kam dann die Technik bei der mir das Band gerissen ist. Kopf machte mit und ich machte sie wie früher ohne Hemmung.

Knie ist voll belastbar. Streckung ohne Probleme, das einzigste ist das der Fersensitz auch mir nur nach richtigen aufwärmen geht und dann hier auch noch mit leichten Schmerzen. Alles andere ohne. Auch hohe Belastungen mit Gegner auf dem Rücken, wo man doch leicht in die Knie gehen muss.

Hab lange Zeit noch damit zu tun gehabt, dass mir der hintere Oberschenkel bei einigen Bewungen im Sport zu gemacht hat. Im Moment spür ich leider immer noch die Narbe von der Entnahmestelle der Sehne bei der Fallschule. Was recht nervig ist. Ich hoffe das dies auch noch vorüber geht.

Sonst gehts ganz gut im Alltag. Gut ab und an erwisch ich mich noch wie man doch mehr mit dem anderen Knie macht !

Werde weiterhin meine Muskelübungen machen, da ich es doch einsehe das es Sinn macht. Besonders seit Freitag von der Belastung auf die Knie.

Ski fahren werde ich diese Saison höchstwahrscheinlich noch nicht, da ich hierzu an den WE lfd ausgebucht bin.

Daher drück ich all denen nun fest die Daumen, dass ihr auch bald wieder so unterwegs seit wie ich ! Bleibt an der Sache dran und macht einiges zu Hause, es hilft.

Danke außerdem für eure viele super gute Aufmunterungen während meiner Leidenszeit zu Beginn !

SiGDFaxn


hey leute,

meine op is jetz auch schon 3 monate ungefähr her. bin voll mit reha beschäftigt allerdings beunruhigt mich dass ich die beugung des operierten knies nich voll hinbekomme? streckung is top aber die beugeung klappt nich. wenn ich z.b. die komischen fersensitz machen soll fehlen da noch 3-5 cm ?? normal oder irgendwas im arsch?? falls normal kann man das irgendwie wegkriegen ??

G3ood :Luck LCake


@ punkmaus

Bei mir ist die VKB-OP jetzt 1 Jahr und 4 Monate her und habe genau die gleichen Probleme wie Du. Mit dem gestreckten Bein versehentlich in ein Loch treten - aua! Das tut immer noch weh, ist aber schon viel besser als am Anfang.

Das Bein mit Kraft durchstrecken hat auch lange gar keinen Spaß gemacht, bessert sich aber ebenfalls. Und je mehr Muskeln ich aufbaue, desto geringer werden auch die Mit-Kraft-das-Bein-Durchstreck-Schmerzen. Deshalb glaube ich daran, dass diese Schmerzen langfristig weggehen.

Beim Doc war ich deshalb noch nicht (ich kann mittlerweile keine Orthopäden mehr sehen); ich will nämlich bestimmt nichts von einer weiteren Knie-OP wissen.

Also, anderen geht es auch so.

Mjanuex27


@ SGDFan

Hi ich sag mal aus Erfahrung von meinem letztjährigen VKB kommst du schon gewaltig weit ! Der Rest wird von alleine kommen.

Selbst ich kann nur dann ganz bequem im Fersensitz sitzen wenn ich mich gut warm gemacht hab. Sonst gehts nur unter leichten Schmerzen.

BMak[k8ara


Hallo,

meine OP ist ja 2 Wochen her, ich werde morgen mit der Reha beginnen. Mein Knie ist angeschwollen, Beugung und Streckung gehen nur mit Schmerzen und Vollbelastung ist natürlich nicht erlaubt, muss die ganze Zeit mit zwei Krücken gehen. Ich hab ne Frage an euch wie lange soll ich mit den Krücken gehen ich hab ja keine Schiene und werde keine benutzen, hat der Doc. gesagt der hat ja auch gesagt ich muss noch 10 Wochen mit den Krücken gehen. Ist das aber nicht so lange?? :-/ >:(

Wann ist wieder Vollbelastung erlaubt, wie wars bei euch?? (ohne Schiene?) Und was kann man gegen das Anschwellen tun?

C=evox_199x0


Also ich hab schon nach 1,5 wochen vollbelastet,d.h. nach 1,5 wochen brauchte ich die krücken nicht unbedingt.Dafür hab ich 3-4 monaten eine schiene tragen müssen.. Wie traust du dich ohne eine schiene zu laufen? da knickt man doch locker um..

meine op ist nun auch schon 5 monate her :-o :-o,wie die zeit vergeht :-|

nQp2y3x9


@ Bakkara

Ich hatte zwei Wochen eine Streckschiene und dann -soweit ich mich richtig erinnere- sechs Wochen eine Donjoy-Schiene, Vollbeslastung nach vier Wochen.

Gegen die Schwellung hilft Lymphdrainage (frag mal bei der Reha) sowie Bein hochlegen und kühlen. Wenn du das Bein hochlegst soll es auch helfen, den Fuß nach vorne und hinten zu bewegen.

k#ahl!blu/me


@ np239

zu deinem Hinweis, das man Dr. Eichhorn nicht als "Normal Sterblicher " zu Gesicht bekommt muß ich leider widersprechen.

Ich hatte am 02.02 einen Termin und Dr. Einhorn hat sich sehr viel Zeit genommen, mir alles zu erklären (VKR, Innenbandanriss, Meniskusriss, Haarrisse im Schienbein --> halt typisch Skifahrer).

Ich war nach dem Unfall am 29.12 in Schwarzach (Österreich --> berühmt durch Herrn Althaus *:)) in der Notaufnahme, 15 min mit Röntgen, dann eine starre Schiene verpasst bekommen --> Rechnung von 800€ und fertig; anschließend hier in Deutschland bei einem Orthopäden (eigentlich im Rhein-Main-Gebiet sehr angesehen für VKR): Drehen, Zerrren, Verbiegen, dann die Aussage jetzt noch keine OP sondern in 6 Wochen und ein Rezept für KG und wieder bestellt in 14 Tage --> Dauer: max. 20 min.

Auf das MRT musste ich bestehen.

Dr. Eichhorn hat sich deutlich mehr Zeit, auch für die vielen Fragen genommen, ich denke ich war so ca. 1 h in seinem Sprechzimmer. Er ist sehr genau auf die verschiedenen OP-Methoden eingegangen und hat uns alles bis ins Detail erklärt und aufgemalt.

Mein Mann, zu erst äußerst sketisch, denn ich als 0-8-15 Person, kein Sportler war nach diesem Termin total begeistert.

Einige Fragen, die ich dann in der Folgezeit hatte, wurden von einem Assistenzarzt beantwortet (per Mail und Telefon), aber das waren nur noch Kleinigkeiten und hat mich nicht gestört.

@ ALLE

So jetzt steht mir die OP am 05.03 bevor, vorausgesetzt meine Krankenkasse gibt die Zustimmung zur stationären Operation. Mein Sachbearbeiter bei der KK ist der Meinung, sowas kann man auch ambulant machen. Dr. Eichhorn sieht aber die Notwendigkeit einer stationären OP --> hatte jemand von Euch auch dieses Problem. Für Argumentationshilfe wäre ich dankbar.

Kahlblume

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH