» »

Kreuzbandriss

Oonjxo


@ Christian:

Das hat offiziel noch kein Arzt festgestellt. Seit einiger Zeit höre ich beim Aufstehen so ein leichtes Knirschen. Es tut nicht weh und man muss schon sehr genau hinhören. Therapeutin meinte, das kann ein leichter Knorpelschaden sein. Jetzt futter ich Dona 200 und hoffe, dass der Knorpel wieder heile wird. War ja im operierten Knie auch so. Da hatte ich einen Knorpelriss (wurde bei der ersten Arthroskopie 1 Woche nach dem KB-Riss festgestellt). 3 Monate später bei der KB-OP meinte der Doc dann, dass der Riss wieder zusammengewachsen ist. Deswegen hoff ich auch, dass im eigentlich gesunden Knie alles wieder heile wird... :-/

mWoiPra


@nils und all die anderen...

Glaube nicht, dass du faul bist, aber mir sind all die aussagen von freunden, die auch ein neues kreuzband verpasst bekommen haben, noch gut in den Ohren... unbedingt 100 % der physio machen und immer am ball bleiben.

mir hat der physiotherapeut und der arzt gesagt, dass bei mir ne entzündung des gewebes/entzündung der gelenkkapsel vorhanden ist. die erdverbände etc. sind empfehlungen seitens alternativmedizin und betroffenen. ich glaube mit so einer entzündung muss man noch mehr am "ball" bleiben, wenn ich die aussagen von therapeut und arzt richtig deute. da gehts mir auch wie dir, hab mich auch etwas "alllein" gelassen gefühlt... zum teil immer noch... denke das hat aber auch damit zu tun, dass die rehaphase nicht nach ein paar wochen beendet ist, und man das ganze langsam aber stetig angehen muss und viel geduld gefragt ist. mein therapeut hat mir folgende regeln aufgestellt: knie darf nicht heiss werden, keine (zusätzliche) schwellung darf entstehen und keine schmerzen. wichtig ist, dass man mit dem therapeuten ein gutes team bildet.

3 Wochen post op bist du... das sind doch tolle werte (sofern ich das überhaupt beurteilen kann/darf)! wichtig ist einfach das man keinen rückschlag erleidet.

was ich sehr empfehlen kann sind übungen im wasser, sprich aqua gym... das hat mir vorallem in den ersten woche nach der op (natürlich erst ins wasser, wenn die narben zu sind) super gut getan, sich endlich wieder mal normal bewegen und auch für die ganze körperentspannung war das ein segen. aber wie gesagt, langsam und vorsichtig angehen. du wirst merken, ob es dir gut tut oder nicht - dein eigener körper ist der beste ratgeber!

also ich war 1 woche nach op zum klammern ziehen beim arzt, dann noch zur kontrolle in woche 5 und 7 post op. ein MRI wurde bei mir nicht gemacht. nächster termin ist 11 wochen post op und wenn dann meine streckung immer noch nicht besser ist, möchte ich, dass ein MRI gemacht wird.

mir hat der arzt gesagt, das neue kreuzband hält, da brauch ich mir keine sorgen zu machen - natürlich unter der voraussetzung, dass man schön brav die reha macht und befolgt, was therapeut und arzt sagen. (also sicher keine sportarten wie fussball, handball, snow- und wakeboarden etc.)

betr. deinem stechenden schmerz... keine ahnung. frag deinen therapeuten. mein gefühl sagt, wie auch mein physio, keine schmerzen! ich würd das an deiner stelle sein lassen mit dem ganz voll durchstrecken und nichts erzwingen! du bist "erst" 3 wochen post op - take it easy und sei lieb zu deinem knie. ich weiss, klingt etwas doof, ist aber so. hab ich auch erst lernen müssen. im warsten sinne des wortes (:-D): nichts übers knie brechen.

hoffe hab dir etwas helfen können.

grüesse aus der schweiz

moira

pBokAkxi


Hallo miteinander

Heute sind es bei mir grad drei Wochen seit der OP. Läuft ganz gut ,gehe ohne Krücken, beugung darf ich erst bis 90 klappt auch, Streckung geht noch nicht ganz ,fühlt sich noch irgendwie so steif an.Ich habe auch so ein Elektro-Gerät, konnte es momentan selten benutzen .da ich total allergisch reagiereauf dieGummipads.Habe aber zur Zeit eine arg juckenden Hautausschlag, von dem der Arzt meint es ist eine Reaktion auf die agnzen Medkamente der letzten Zeit.Vielleicht haben wir Frauen auch mehr das Gefühl das Knie zu hätscheln,ich machmir auch viel Gedanken was ich dem Knie alles Gutes tun kann. so long pokki

J[iggi5 Siggi


darfst du schon voll belasten Pokki?

W)ie4sexl23


@ pokki,

welche Sehne wurde denn bei Dir genommen ?

Klingt bisher ganz gut. Aber sachte weiter machen.

@Nils,

hattest Du irgendwie ein Taubheitsgefühl um die Narbe herum nach der OP ? Ich kann, denk ich, dunkel daran erinnern, daß das bei mir auch so war. Aber bestimmt war ich viel zu sehr damit beschäftigt, Streckung und Beugung hinzubekommen und hab ständig daran gedacht, wieder Fahrrad zu fahren oder Skilaufen zu gehen und deshalb nicht so sehr darauf geachtet. Oder vielleicht hab ich auch beim ersten Schmerzansatz aufgehört mit der Bewegung und was anderes versucht. Also ich glaube nicht, daß das ungewöhlich ist.

Caro hat ja ein paar gute Tips für die Streckung gegeben. Die Sache mit dem Handtuch ist wirklich sehr effektiv. Insgesamt sind Spannungsübungen in der Anfangsphase bis man etwas unabhängiger und weniger eingeschränkt ist, echt gut. Im Zusammenspiel mit 'nem TENS-Gerät vielleicht noch etwas besser. Und wenn einem nur die Einbildung hilft - Placebo-Effekt is doch auch was ;-)

Euch "Kreuzbändern" einen guten Start ins Wochenende *:)

O4njo


Narbengewebe wegoperieren

So, ich kämpfe also weiter mit der Streckung. Heute meinte mein Doc, dass die Streckung durch Narbengewebe gehemmt sein kann und dass man das operativ entfernen kann. Noch wäre es bei mir aber nicht so schlimm.

Wie sieht das denn bei so einer OP aus? Wird bestimmt ambulant gemacht, aber wie lange muss man danach krücken?

Zeitlich passt mir das so gar nicht, will nämlich Ende Juli für 4 Wochen nach Malta... :-/

k&augumgmil1987


schon 1 jahr post op

Hi,

bin schon vor einem jahr operiert worden, trotzdem gehts mir noch nicht gut. beim fußball fehlt mir die alte beweglichkeit und ich kann immer noch nicht aus dem Sprint aprupt abbremsen.

außerdem finde ich immer noch das das kaputte knie anders aussieht als das ganze ( minimal dicker ). der arzt sagt das wär ganz normal.Außerdem tun mir jetzt beim fußballspielen immer abwechselnd alle andern köperteile weh weil mein körper wohl gar nix mehr gewohnt ist. ´probiere die "Schublade" hin und wieder selbst mal aus und bin immer wieder erschreckt wie weit ich den unterschenkel noch vorschieben kann.schmerzen hab ich aber gar nicht.

Gibts da Leidensgenossen, die mir tipps geben können?

ich benutze in letzter zeit immer einen gymnastikkreisel. Der hilft ganz gut.

C_arxo


kopfsache?!?!?!

nach einem jahr post OP sollte dein knie wieder okay sein, und das ist es auch!!!!!!!!!!! :)^ ich denke einfach, du denkst viel zu sehr darüber nach...ist doch ganz egal, ob es anders aussieht...ob es vielleicht etwas dicker ist...solang alles im grünen bereich ist (wurde ja vom doc bestätigt) sollte dich das nicht zu sehr beschäftigen!!

hast du denn während deiner "reha" gar nichts gemacht?! also krafttraining, konditionstraining etc?!

denn eigentlich sollte dann der einstieg ins team bzw. ins training leichter fallen...

einfach spielen ohne zu denken ist mein tipp!

um vielleicht mehr beweglichkeit rein zu bekommen: übungen auf deinem trampolin, andere sportarten als fußball-> schwimmen, radfahren, joggen, basketball, volleyball...einfach abwechslungsreich was machen!

und hab vertrauen in dein knie!!!!!!!!!!!!!!:-)

JCiggi4 SEiwggi


Oh man, son Mist

Bin jetzt etwas mehr als 4 Wochen Post OP, alles is super, doch heut morgen bin ich dann aufgewacht und hatte totalen Schmerz am Knierand. Hatte die Schiene um, wie es sichj gehört, und keine Schmerzen vorm einschlafen. Nachdem ich aufgewacht bin hatte ich dann etwas ausserhalb am Knierand, ein enormes Stechen, vor allem beim Beugen. Unter Belastung is es nicht so schlimm, hab heut morgen auch uneingeschränkt KG gemacht, aber wenn ich es in der Luft hängend Beuge, dann ziehts wie Sau. Weiß jemand was das sein kann? Fühlt sich an wie ne Prellung oder so. Das ist auch nur 1 kleiner Punkt am Knie, wo ich drücke und es dann weh tut. im Ruhezustand merk ich nix. Fahre nachher erstmal zum Arzt, hab total schiss das das Implantat ihrgendwie abgegangen is oder was in der Art =(((

Caaro


das glaub ich nicht

also das das plantat irgendwie beschätigt ist ist eher unwahrscheinlich. sowas passiert sehr selten, da es doch recht stabil ist!!!! außerdem hast du ja nichts "besonderes" gemacht, warum sollte also was kaputt sein?

das knie meckert manchmal einfach...du bist erst 1 monat post OP, da treten schon mal so weh-wehchen auf!!!!

eventuell ist es auch nur eine art "verklebung" im knie, die dich da stört..hört man auch oft.

ganz genau kann ich dir das natürlich nicht sagen.

aber das wäre eine vermutung von mir..

berichte mal, was der arzt gesagt hat!

wird schon nichts schlimmes sein! *daumen drück*

J:iggCi Si@ggi


soooo

War vorhin beim Arzt, der weiß eigentlich net genau was es ist. Er hat festgestellt das ich nen Erguss im Knie hab, kommt wohl davon das ich zu viel gemacht hab (wo er auch Recht mit hat) Hat kein Wasser ausm Knie genommen, wollte er net, weil das ganze noch so frisch operiert ist. Er schließt ne implantatsbeschädigung auch aus, seine Anweisung an mich, kühlen, kühlen, warten. Hat mir zur Sicherheit ne Überweisung zu meinem Operateur mitgegeben, falls es net besser wird, aber ich bin guter Dinge, mit nicht eingeschränkt bei Belastung oder so, alles rogger eigentlich!

gruß Nils

mVoirxa


Überreaktion ???

hallo ihr lieben kreuzband-betroffene :-D

so, jetzt bin ich einigermassen upgedated... habe eure beitrage seit anfangs jahr mal durchgelesen... (alles hab ich nicht geschafft) meine augen flimmern immer noch ein bisschen vom vielen lesen... puhh, da sind ja ziemlich heftige geschichten mit dabei.

zum thema schiene gibt's ja wirklich 1000 verschiedene meinungen... ich hab auch so ne schiene bekommen, aber keine von euch erwähnten ist die meinige... vielleicht heisst die ja bei uns in der schweiz einfach anders? ich hab ne schiene aus neopren, welche mein ganzes knie umschliesst, ein ovales loch bei der kniescheibe und an den seiten jeweils eine metallschine/winkel, der eingestellt werden kann. heissen tut das ding genu syncro. die schiene hab ich vor der op schon bekommen und ich hab das ding erst vor 3 wochen über mein knie gebracht, vorher war das gar nicht möglich, hat zu fest gedrückt. mein arzt sagte mir, dass ich die schiene vorallem wenn ich längere distanzen gehe anziehen soll. zu hause und zum arbeiten nicht. muss zugeben, dass ich das ding bei den heissen temperaturen in letzter zeit nicht angezogen hab, meine haut sieht nach 1 stunde ganz grau aus - pfui, igitt... meine arme haut. hätte ich die vielleicht öfters tragen müssen, damit mein knie gestützt wird? und hab ich desshalb vielleicht mit ner entzündung zu kämpfen?

Nils, bei mir hat mein knie auch immer wieder mal ohne grund gezwickt und gezwackt, auch an einen stechenden schmerz kann ich mich erinnern... vorallem im bereich wo mir die semisehne entnommen worden ist. das hat sich aber wieder gegeben. hoffe, der arzt konnte nichts beunruhigendes feststellen. kopf hoch!

meine sorgen um die streckung haben sich leider nicht gelegt, im gegenteil :-( am montag hat mein pyhsiotherapeut gemeint, dass ihm mein knie, bzw. das nichtstrecken gar nicht gefalle. ich hätte ein "leeres" endgefühl und das hat sich jetzt auch 2 monate nach der op nicht verändert. er wird sich mit meinem arzt direkt in verbindung setzen. kennt jemand von euch den ausdruck "leeres" endgefühl?

ich möchte mir etwas mehr gewissheit verschaffen... hab ich wirklich ne gelenkkapselentzündung oder ist da was anderes faul? ist so eine einzündung auf einem MRI sichtbar? oder weiss mir sonst jemand einen rat, wie ich der nichtstreckung auf die spur kommen könnte?

war heute bei meiner "normalen" ärztin und sie meinte auch, ich solle mir gewissheit verschaffen. sie hat mir blut genommen... dort sollten entzündungen ja auch nachgewiesen werden können und sie sagte noch was von: auf rheuma werde mein blut auch getestet ?!? kann man das? anscheinend... sie wird es ja wohl wissen als ärztin.

wie sieht das bei euch eigentlich mit arbeiten aus? ab wann durftet ihr wieviel arbeiten? ich bin ab post-op woche 7 wieder 50 % am arbeiten (büroarbeit), merke abends aber schon, dass mein kinie mehr tun muss (wird etwas warm und es spannt mehr im knie) und das sitzen und immer wieder aufstehen ist nicht das gelbe vom ei.

dann noch eine frage bzw. zwei... hab gehört, dass bei entzündungen ne druckkammer (mir bekannt für taucher mit deko-krankheit) hilfreich sein kann. hat da jemand erfahrungen oder was darüber gehört? wie sieht es mit sauna aus? ich war mal in der sauna, als es noch kälter war, und das hab mir eigentlich ganz gut getan - vorallem zur muskelentspannung.

was meint ihr, reagiere ich über und habe zu wenig geduld? oder ist wirklich handlungsbedarf angezeigt?

liebe grüsse

WQie&s8el2x3


@ nils,

das mit dem Stechen im Knie hatte ich 4 Wochen post-OP auch.

Is einfach beim Laufen so gekommen und von jetzt auf gleich konnt ich nicht mehr vernünftig auftreten. Das hat sich aber innerhalb 1 Woche gelegt. Mein Doc konnte mir auch nix genaues sagen. Vielleich was eingeklemmt oder 'ne gewisse Überreizung. Die schmerzhafte Stelle war an der Knieaußenseite, so im Gelenkspalt beim Wadenbein. Das Schmerzgefühl hat sich dann etwas Richtung Kniekehle bzw. Wade gezogen, aber nur wenn das Knie belastet wurde (besonders im gestreckten Zustand, daher auch die Vermutung, daß was eingeklemmt war). Sonderlich dick is das Knie hierbei aber nicht geworden, glaub ich.

Ich denke schon, daß es einfach eine Reaktion aufgrund von Überlastung ist (gibste ja selber zu ;-)).

Ich hatte z.B. 6 Wochen post-OP, garantiert auch wegen Überlastung, nochmal 'n dickes Knie. Das kam aber so richtig mit Ansage - war im Kraftraum und auf einmal hab ich einen ganz leichten Stich an der besagten Knieaußenseite gemerkt. War dann auch gleich wieder weg, keine Schmerzen, aber am nächsten Tag war's halt halbwegs dick. Ging auch nach ner Woche wieder vorbei. War für mich aber eindeutig ein Zeichen, daß die Belastung zu hoch war. Seidem hatte ich diesbezüglich keine Probleme mehr. Wiegesagt, schön sachte aufbauen, dann läuft's schon. Kriegste aber im Laufe der Zeit selber mit...

*:)

JZiggi xSiggi


@ Wiesel 23

Und dein Implantat ist fest? Ich wollte heut morgen grad ins Forum schreiben, das die Schmerzen jetzt in Wade und Kniekehle weitergewandert sind =) Ich hab mit 100%iger Deckung genau das gleiche was du da beschrieben hast. Hoffe jetzt nur das es bald weg ist, ist mega unangenehm. Wie hast du es wegbekommen? Ihrgendwelche Cremes oder so?

Das mit dem ruhiger treten werd ich jetzt auch wesentlich besser beachten. Dachte das ich das mal eben schnell hinter mich kriege mit dem Kreuzband, aber nix is, das sollte man echt nicht unterschätzen, diese OP. Aber das muss man erst selbst lernen bevor mans glaubt, wie ich =)

Also, ich hoffe mal das es nix schädigendes ist und das es bald wieder weg is. Bin für jeden Tip dankbar.

Wie oft macht ihr eigentlich KG in der Woche? Und wie oft macht ihr es zuhause? Geht jemand von euch ins Fitnessstudio nebenbei? Seit wann? (also wieviel Wochen Post OP).

Will ihrgendwas machen, ich geh zuhause ein.

Schönen gruß,Nils

C~aro


meine betreuung sah so aus:

bis 5 monate nach der OP: jeden tag KG + morgens vor der schule athletik oder ein koordinatives programm (2-3 mal die woche)

bin nach 2 monaten das erste mal ins fitness-studio gegangen. da gings aber wenigre darum, gewichte zu stemmen, sondern einfach die bewegungen langsam wieder zu erlernen...

aber man macht was!

zu hause hab ich immer 2 mal täglich was mit dem elektro-gerät gemacht und 1 mal noch das programm von meinem physio.

war eigentlich rund um die uhr beschäftigt!!!

alles gute weiterhin, caro :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH