» »

Kreuzbandriss

2$5saXndra


Urlaub

Hallo Leute,

ich habe mir jetzt einige Seiten eurer Diskussion durchgelesen und hoffe ich erhalte von euch ein paar Tips.

Ich habe mir am 10.9. da Kreuzband gerissen (zusätzlich noch Innenband angerissen und Meniskus beschädigt :-( ). Die Ärzte sagen, ich muss mind 6 Wochen warten bis zur OP (wobei einer meint es ginge evtl schon nach 4 Wochen).

Nun habe ich folgendes Problem: wir haben für Ende Dezember schon einen Urlaub gebucht (Asien mit Rucksack-also nicht wandern, aber schon viel unterwegs - wir haben aber durchaus mal die Möglichkeit uns dort eine Woche an den Strand zu legen-wir sind zu zweit unterwegs und könnten somit recht flexibel auf meine Knieschmerzen reagieren). Wenn ich die OP 6 Wochen nach dem Unfall machen lasse, dann hätte ich noch neun Wochen Zeit bis zum Urlaub, meint Ihr das reicht? Gibt es Möglichkeiten so richtig ranzuklotzen bei der ReHa, dass man es selbst ein wenig in der Hand hat und es schneller geht?

Wir können bis ca 1 Monat vor dem Urlaub zurücktreten und es fallen die gleichen Stornokosten an wie jetzt (aber nicht wenig, da der Urlaub ziemlich teuer ist und man trotz einer Rücktrittsversicherung einen gewissen Prozentsatz zahlen muss).

Kann man es drei Wochen nach der OP schon absehen, wie bei einem selbst der Heilungsprozess vorangeht-oder kann es sein dass man die Krücken nach zwei Wochen wegschmeissen kann und dann trotzdem noch zwei monate braucht, bis man das Knie wieder richtig und schmerzfrei belasten kann?

Das andere Problem ist, dass ich mich, wenn wir den Urlaub absagen würden, bei einem richtigen Kniespezialisten operieren lassen könnte (bei dem würde ich aber als Kassepatient frühestens erst Ende November einen Termin kriegen).

Meint Ihr, dass ich den Urlaub mit einem gerissenem Kreuzband schmerzfrei machen könnte? Dann könnte ich mich erst danach operieren lassen (eben auch bei dem Kniespezialisten-der operierende Arzt ist sehr wichtig, meine ich in vielen Beiträgen herausgelesen zu haben).

Hat jemand Erfahrung damit, die OP erst ein halbes Jahr nach dem Unfall machen zu lassen?

JUekate4rina


Hallo 25sandra !

Gerissenes Kreuzband ? ....ich habe das gleiche Problem. Bei mir ist das jetzt 4 Wochen her. Werde diese Woche mir zusätzlichen Rat einholen, ob ich es operieren lasse oder nicht. Aber sowie es aussieht werde ich es operieren lassen.

Ich habe gehört das man mit kreuzband nicht zulange warten sollte. Melde dich mal. Gute Besserung !

sFas[ebine


hallöchen,

also grundsätzlich ist es "egal" wann man es operieren lässt. vielleicht könntest du ja vorher mit der konservativen methode dein knie wieder stärken und selbst das wird relativ eng, da du auf jedenf all die sechs wochen warten musst, bevor du ne therapie beginnen kannst (hatte die gleichen nebenverletzungen). nach meinen erfahrungen her kann man nach neun wochen auch schon wieder viel bis alles machen, wenn alles reibungslos läuft. naja kommt halt drauf an, wie lang du in den urlaub fahren würdest und ob du wirklcilh pause machen kannst, wenn dein knie sie braucht. grundsätzlich würde ich mich aber IMMER von nem spezialisten operieren lassen (ich hab deswegen einen ärztemarathon hingelegt und bin zig hundert kilometer gefahren; aber es hat sich ausgezahlt, denn so konnte ich auch unter den spezialisten optimal vergleichen). naja ich weiß halt nicht wie lange es wirklich dauert ohne kb wieder fit zu sein. ich hatte sechs wochen nach dem unfall keinerlei bewegungseinschränkungen mehr, mein knie war soweit stabil, nur die muskulatur hatte schon ziemlich abgebaut (musste 3 wochen ne ruhigstellungsschiene tragen). nach meinem persönlichen empfinden hätte ich "damals" wahrscheinlich auch nur ne zeitlang muskelaufbau machen müssen und dann wärs gut gewesen; abe rist halt auch von knie zu knie abhängig! ich hätte allerdings auch neun wochen nach der op son urlaub machen können! ich war fünf wochen post op in der türkei für 8 tage. auch viel gelaufen usw, das einzige was mein knie eben nicht so besonders mochte war die hitze, aber auch das war soweit ok. es war eben geschwollen und schneller müde, aber nach ner kurzen erholgung gings auch wieder...

was hat denn der doc gesagt?

gruß

2[5sandxra


hallo,

das ging ja schnell mit antworten. also ich hab halt jetzt (schon ab dem 2.Tag) ne Orthese, die auf 10° Streckung und 60° Beugung eingestellt ist. Momentan bin ich ziemlich schmerzfrei, außer wenn ich länger autofahre, oder das Knie nicht gut kühlen kann(ich war auch nur vier Tage krankgechrieben und arbeite jetzt seit einer Woche wieder).

Also der eine Arzt (bei dem die OP im Oktober noch gehen würde) ist mir auch als Spezialist empfohlen worden. Ich bin noch nicht so lange an dem Ort und kenne auch nicht so viele Leute, aber die Ärzte dort, und eine Kollegin haben mir diesen Arzt empfohlen. Ich habe morgen mal einen Termin bei ihm, da wollte ich ihn die ganzen Sachen fragen, auch so zwecks ReHa und so. Am Telefon habe ich ihn schon mal gefragt und da meinte er 9 Wochen würden gehn(vorausgesetzt es treten keine Komplikationen auf und wenn ich gleich nach der OP ne ReHa genehmigt bekomme(diese kann man evtl schon vorher beantragen, wobei mich meine Krankenkasse zu meiner Rentenversicherung weitergeschickt hat und die haben dann wiederum gemeint für Kreuzbandruptur seien sie nicht zuständig-das macht die Krankenkasse)).

@ sasebine:

Wo bzw. bei wem hast du dich operieren lassen (hab dich dass auch schon in nem anderem Forum gefragt, weil du da einen Link vom Krankenhaus in Bobingen angegeben hast: Forumsnummer:264039)?

Bei dem einen Spezialisten, den ich noch gemeint habe(Termin aber leider erst Ende November :-( )hat sich mein Vater operieren lassen, hatte sich auch sein linkes vorderes KB gerissen, und der war super zufrieden und würde mir empfehlen auch zu dem zu gehen.

Vor der OP kann man dann praktisch nicht unbedingt schon Muskelaufbau machen damit man dann schon mehr hat für nach der OP, oder sind die komplett weg nach der OP?

sEaseFbinxe


hi,

hatte dir auch in dem anderen thread geantwortet ;-) hab mich in köln operieren lassen, die seite war nur zufall :-)

naja das mit der reha sollte so auch nicht das problem sein, da dein arzt dir ja sonst einfach mehr kg aufschreiben kann! ich mien wenn du wirklich ne reha kriegen könntest, äre das natürlich top, aber wenn du zb eh nur ne ambulante reha machst, dann unterscheidet die sich nicht allzu stark von kg, wenn du die häufig genug machen kannst!

ach so, an deiner stelle würde ich jetzt aufpassen, dass du dein knie nicht zu sehr belastest. das sollte ja alles möglichst bis zur op wieder abgeheilt sein (ich hatte deshalb drei wochen absolutes bewegungsverbot :-( )!

naja muskelaufbau im vorfeld würde was bringen, wenn du dich erst nachm uraub operieren lässt, oder aber eben nicht schon im oktober. bis dahin reicht die zeit einfach ncith, denn das knie muss wie gesagt erst gesund werden und dafür brauchts min. 4-6 wochen. naja und dann kommts drauf an, wie schnell du nach der op belasten darfst usw. ich hab quasi ab dem 5. tag post op schon leichten muskelaufau gemacht (ohne schiene usw) und trotzdem war mein oberschenkel irgendwann absolut mikrig (ok, hatte nat. auch schon viel vor der op verloren)... also was ich damit sagen will: wenn dein shcmea es vorsieht, dass du vier wochen nur mit krücken und acht wochen mit schiene läufst und die auch sonst nie abnehmen darfst, wird es wohl eher für die katz sein, vorher muskelaufbau zu betreiben...

gruß

Loecava^lixer


Healing Response

Kennst sich jemand mit der sogenannten Healing Response-Methode aus? Wenn ja, wie sieht es mit der nachbehandlung aus?

2B5sanxdra


schon wieder

ist ein Beitrag von mir nicht erschienen :-(

Ich hatte gestern geschrieben, dass ich beim doc war und wie es so war und dass ich mich jetzt wahrscheinlich bei dem operieren lasse. Er hat mir auch gleich KG aufgeschrieben und heute habe ich dann gleich - bin mal gespannt.

Also der Doc will es auch mit der semi-Metode machen und ich wäre dann ca 3 Tage im KH und dann ca 2 Wochen KG und dann ReHa, wenn ich eine bekomme.

Ihr, die ihr ReHa bekommen habt, wer hat die dann gezahlt? Weil meine Krankenkasse sagt, es muss die Rentenversicherung zahlen und die sagen, es muss die Krankenkasse zahlen :-(

Auch hat er gemeint, dass der Urlaub kein Problem sein dürfte juhuhhh ;-D

@ Jekaterina:

hast du auch das Problem mit Urlaub, oder "nur" mit gerissenem Kreuzband? Welchen Urlaub machst du? Wann lässt du operieren, wo?

@ sasebine:

der doc meinte, dass ich die bewegliche ziemlich gleich nach der op tragen kann und ca 2 Wochen dann ohne krücken und nach drei bis vier wochen autofahren(außer ich kaufe mir vorher automatik-bei mir ist es das linke Knie :-) )

viele Grüße

2#5sanLdra


oh mann

was soll ich jetzt tun? Ich hatte mich jetzt entschieden es bei dem einean Arzt machen zu lassen und jetzt auf einmal höre ich nur schlechte Sachen von ihm? Würdet ihr das Gerede ernst nehmen?

Wäre cool, wenn ich auch schnell antwort bekomme, weil ich ja den einen Termin schon abgesagt habe.. oh sch...

Grüße

b3a-skext88


naja, was hörst du denn für Sachen über ihn? Ich mein, wenn einer, der sich das Kreuzband machen hat lassen, unzufrieden ist, dann heißt das noch lange nicht, dass der Arzt schlecht sein muss. Gerade bei Kreuzbändern kann das Endergebnis recht unterschiedlich sein, obwohl ein und derselbe Arzt operiert hat. Wichtige für deine Ärztewahl ist, dass der Arzt sehr viel Erfahrung hat mit Kreuzband-OP's. Ich weiß, man ist immer beunruhigt, wenn man schlechte Sachen über einen Arzt hört. Aber du wirst keinen Arzt finden, über den alle nur was gutes berichten. Ein Freund von mir, war von meinem Operateur auch nicht überzeugt, ich fand ihn damals bei dem OP-Vorgespräch jedoch richtig sympatisch und ich bin super zufrieden. Also du siehst, Meinungen können verschieden sein=)

s$aKsebinxe


ich würd auch nach meinem eigenen gefühl gehen. wenn dir in der praxis alles gut vorkommt und dir der doc die sachen gut erklärt und dir alle fragen usw beantwortet, dann is das doch schon mal ein ziemlicher pluspunkt. naja dann solltest du auf jeden fall noch rausfinden, ob er häufig kb ops durchführt und dich vielleicht bei ärzten erkundigen. auf laien sollte man in solchen fällen eh nicht hören! mich würds erst danns tutzig machen, wenn du ein paar kennenlernst, bei denen das knie hinterher schrott war...

2%5szandxra


ich hatte ihn bei dem ersten Gespräch schon gefragt, er operiert pro Jahr ca 70-80 Kreuzbänder-ich denke dass ist schon recht viel und damit ist er auch kein Laie?! Habe mich schon mal bei dem anderen Arzt nach einem Termin erkundigt(der, der mir jetzt von verschiedenen Seiten empfohlen wurde). Ich kriege wahrscheinlich morgen Bescheid, wann ich einen Termin bekomme.

Ich weiß durchaus, dass Meinungen verschieden sein können, aber echt so ein Mist-habe sowieso so lange gebraucht um mich zu entscheiden, zu wem ich gehe, und jetzt da ich mich endlich entschieden habe, kommen die ganzen schlechten Erfahrungsberichte :-(

aVndmxan


@ 25sandra

ich würde nichts überstürzen und mir in aller ruhe einen arzt wählen !! sonst liegst du schneller wieder unterm messer als dir lieb ist. falls du privat versichert bist stehen dir alle möglichkeiten offen.

2 wochen KG ?? wer sagt denn sowas ?? meine op ist fast 5 wochen her und jetzt geht die KG erst richtig los ! vorher ist mit der semi methode ruhe angesagt. ohne krücken laufen konnte ich auch nach 4 tagen, das heisst aber noch nicht ,dass man alles bei der KG machen kann und darf !!

bist du denn sicher das dein arzt auch dein KB in der ersten op-sitzung wirklich ersetzt ? kein ordentlicher arzt wird dein KB operieren wenn er bei der arthroskopie einen "weichteilschaden" (meniskus,knorpel) entdeckt. die gefahr einer völligen knieversteifung ist zu gross. das machen die immer in zwei op´s. wenn dir das dein arzt nicht gesagt hast - pfeiff auf ihn !!

wenn du dich also für ne op entscheidest und noch in den urlaub willst wird es mM nach knapp. ist aber nur meine (laien) meinung.

bin ja kein arzt, habe nur schon 3 op´s hnter mir.

alles gute !!!

sKasebOine


@ andman

ich glaub du hast sie etwas missverstanden.... sie wird ja frühstens in sechs wochen operiert wegen den begleitverletzungen (und länger brauchen die nicht, mein knie war bei der op auch schon wieder top, sechs wochen nachm "unfall"). und sie bekommt zwei wochen kg und soll dann in reha, aber wenn das nicht genehmigt wird, wird sie mit sicherheit weiter bekommen!

@sandra25

von wem hast du denn was gehört?

aber mal ehrlich ca 70 bänder is zwar nicht wenig, aber auch nicht grad soviel, dass er darin die routine hat.... geh doch nochmal zu dem anderen arzt und entscheid dich wirklich in ruhe. am besten du wartest wirklich so lang bis du dir sicher bist (brauchst du den ärzten ja nicht zu sagen und nehm trotzdem schon die op-termine und lass dich eintragen (ich hatte auch drei ;-) )). wenn du den richtigen arzt und die richtige umgebung "triffst" wirst du es merken und du brauchst dich nicht merh so richtig zu entscheiden...

wünsch dir auf jeden fall alles gute!!!

NructemHeCroxn


So sieht es bei mir aus...

Hallo Leute,

ich habe mir mein Kreuzband am 27.08.06 beim Rugby gerissen. Außerdem hatte mein Aussenminiskus einen Riss (beim Kernspin sah es erst nach Innenminiskus aus), außerdem hatte ich einen fetten Bluterguß und eine Außenbandüberdehnung. Mein Orthopäde hat mir zu einer zweizeitigen OP geraten (2 OPs). Die erste habe ich am 14.09.06 hinter mich gebracht. Bei dieser OP wurde das Knie gesäubert und gespühlt, außerdem noch der Miniskus geglättet. Habe die Spinalnarkose gewählt und war damit sehr zufrieden, wobei ich gegen Ende der OP das Gefühl hatte etwas zu spüren, aber das war wohl nur Einbildung. Die zweite OP, in der das Band gemacht wird, erfolgt ca. Ende Oktober/Anfang November, da vorher alles gut verheilen sollte (4-5 Wochen zwischen beiden OPs). Danach fällt man für ca. 6 Wochen aus (was größere Belastungen usw. angeht). Momentan kann ich mit Krücken und Donjoy-Schiene ganz gut laufen. Das Knie fühlt sich jeden Tag besser an und irgendwann die Woche werden die Fäden gezogen. Strecken kann ich das Bein schon wieder ganz gut und auch anziehen klappt so von ca. 90°-100°. Es geht eigentlich aufwärts. Nur das ich leider dann Ende Oktober wieder von vorne anfangen kann. Weiß zufällig jemand wie schnell es danach wieder aufwärts geht?

gruß

Patrick

S9chDoddixli


nach über 2 wochen erst fäden ziehen? :-o bissl spät :-/

Weiß zufällig jemand wie schnell es danach wieder aufwärts geht?

das hängt von dir ab ;-) wenn du dich mit chips und cola auf die couch lümmelst und so gut wie nix tust passiert natürlich auch nicht viel ;-D ;-)

immer schön in der physiotherapie mitmachen und zu hause auch noch spannungsübungen machen, dann geht das recht "schnell"

welche sehne wird den bei dir als ersatz genommen?

LG *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH