» »

leonhardt ist nun im himmel daheim

ksleen$e_bluQme1x23 hat die Diskussion gestartet


ich habe hier vieles über sternenkinder gelesen & würde euch gerne meine geschichte erzählen ...

... leonhardt mein kleiner engel mit strahlend blauen augen ist am 25.januar 2014 zur welt gekommen und hat uns so kurz begleitet . er war ein sehr kleines und stilles baby ,welches pünktlich zum et auf die welt gekommen ist . die wehen hatten wir gemeinsam zu hause gemeistert und nach einer halben stunde im kranken haus hatten wir unser blind date und waren sofort verliebt . der kleine mann hatte sich im bauch immer gut verkrümmelt & alle ärzte waren der meinung es würde eine leonie werden ,aber nein es war ein wunderschöner kleiner mann . er hatte ein gutes gewicht von 3600gr und war 50cm lang ,im grunde eine gute größe und ein feines gewicht . nur blieb es nicht so ... nach der ersten woche daheim ,hat er die nahrungs aufnahme verweigert und sollte was durchgedrungen sein,konnte er es nicht drinnen lassen . mit diesem problem sind wir zu unserer kinderärztin gefahren und sie meinte wir sollten die nahrung umstellen , was wir taten . es lief 2 wochen alles gut ,nur das der großteil der nahrung wieder hinaus kam . nach diesen 2 wochen blieb uns kein weg mehr außer noch mal zum arzt zu fahren ,welcher uns darauf hin in eine klinik verweiste . in dieser klinik hatte er in der ersten nacht nur noch 2500 gr . wir waren sehr verunsichert , da wir noch eine kleine tochter haben ,welcher es von anbeginn immer gut ging & keinerlei auffälligkeiten hatte. die 2 wochen waren rum und er wurde mit einem gewicht von 3800gr. aus der klinik entlassen , nur konnte kein arzt etwas gegen das dauerhafte übergeben machen . nach der entlassung haben wir eine hebamme täglich zu uns kommen lassen ,welche den kleinen mann begutachtete und wiegen sollte . alles schiehn sich zu bessern er nahm pro tag etwa 50gr. gewicht zu . nur entwickelte er einen fragwürdigen eigengeruch ,welcher der arzt nicht zu ordnen konnte . wir besuchten von nun an unsere ärztin ebenfalls 4 mal die woche und die hebamme war 7 tage die woche da . er schihn wirklich auf dem weg der besserung zu sein und wir waren unglaublich gücklich & haben uns zwar sorgen gemacht , jedoch nicht so wie zu anfang . bis dann...

... wir waren freitags bei einem arztbesuch , wo unsere kinderärztin richtig begeistert war ,voller lob und freude schickte sie uns nach hause . der tag verlief ganz normal ,ebenfalls die nacht und der morgen . am 17. mai mittags legten wir unsere 2 zwerge zum mittagsschlaf ins bett & begingen mit der garten arbeit . es waren keine 30 minuten um ,da fing unser rauchmelder unaufhörlich an zu pipen und mein partner rannte ins zimmer , um nachzusehen ,was die ursache ist , fand vorerst nichts . unsere große hat sich tierisch erschrocken und fing an zu weinen , worauf hin er sie beruhigte und sie wieder anfing einzunicken . er ging zu dem bett unseres sohnes und wollte ihm über den kopfstreicheln und merkte in diesem moment ,dass er keinen herzschlag mehr hatte .er schrie durchs ganze haus und voller panik riefen wir den notruf ,der uns befiehlte in zu entkleiden und eine herzmassage durchzuführen . keine 2 minuten später war der erste rettungwagen vorgefahren. sie haben alles versucht um ihn wieder ins leben zu holen ,aber ohne erfolg . die schlimmsten worte die jemals ein mensch zu mir gesagt hat ,waren die des arztes " ihr sohn ist leider verstorben " . dieser moment ,es ist wie ein stich ins herz mann sinkt zusammen und hört selber auf zu atmen. ich hatte die letzten minuten mit meinem engel , welcher jetzt in den wolken wandert und uns von oben bewacht . es war ein unbeschreiblicher moment , man hat sein verstorbenes kind im arm & es sieht aus ,als würde es schlafen,unglaublich frei . man gibt die hoffnung nicht auf, das er wieder aufwacht und man den klang des sonst so nervenraubenden geschrei zu hören ,aber es geschieht nicht . man weiß nicht was man noch schreiben soll,oder selber sagen kann . ich möchte hier allen sternenkindern einen liebengruß schicken und hoffe ,das ihr mäuse gemeinsam im himmelsgarten krabbelt .

ich wünsche allen elter ,ebenfalls den anderen familienmitgliedern in so einer stunde viel kraft und lieben , denkt immer daran ihr seit nicht alleine ,es ist immer jemand in eurer nähe ,auch wenn man ihn nicht sehen ,oder fühlen kann ... geht in euch und spürt die hände auf eurer schulter .

Denise,Dennis,Laura & Leonhardt

Antworten
GvolZddusxt


Das ist so schrecklich und traurig! Mein Beileid! :°_ @:) :)*

Tpali6j~a


mein herzliches Beileid...

für Leonhardt: :)-

LRuisC08


Mir tut es auch furchtbar leid :°_ :°_ :°_

Trotzdem alles Gute für Euch, soweit as jetzt möglich ist :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sternenkinder oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH