Hormonstörungen, Stoffwechsel, Schlechte Haut und Übergewicht?

Hallo!

Ich bin hier zum ersten Mal und möchte gerne eine Frage stellen.

Ich kämpfe seit meinem 13 Lebensjahr (jetzt bin ich 30) mit meinem Gewicht. Bis jetzt hat nichts geholfen, keine Diäten, keine Therapien, nichts. Ich wiege viel zu viel (100 kg) und bin immer unglücklich. Ich würde mal sagen, ich esse nicht sehr gesund, aber auch eben nicht sehr ungesund. Manchmal ist es mir auch unerklärlich, dass ich so viel Übergewicht habe.

Seit ein zwei Jahren habe ich immer schrecklich kalte Füße (jeden Abend mache ich mir eine Wärmflasche) und kalt ist mir sowieso immer sehr schnell.

Seit einigen Monaten unglaublich schlechte picklige Haut. Ich schäme mich und schmiere mir Make-Up ins Gesicht, was den Kreislauf natürlich nur ankurbelt und die Haut noch schlechter macht.

Meine Mutter meinte neulich, ich solle mich doch untersuchen lassen, ich hätte sicherlich eine Stoffwechselstörung oder eine Hormonstörung.

Ich habe kaum jemanden davon erzählt, aber im Bett ist bei mir seit langem tote Hose, meine Lust lässt schwer zu wünschen übrig. Zum Glück habe ich einen geduldigen liben Freund, aber es macht mich unglücklich. Ich habe eine Kupferspirale seit 3 Jahren. Vielleicht tut die Spirale nicht gut?

Langsam mache ich mir wirklich Gedanken, was da nicht stimmt.

Vor allem weil meine Haut so schrecklich aussieht und die Haut doch irgendwie auch der Spiegel der Seele ist.

Könnte es sein, dass ich Probleme habe mit Insulin oder der Schilddrüse?

Ich weiß, letztendlich muss ich zum Arzt, es ist nur dass ich erst mal anfühlen möchte ob meine Bedenken berechtigt sind und ich mich nicht lächerlich mache beim Arzt.

Zu welchem Spezialisten muss ich dann?

Ich hoffe, ihr könnt mir in irgendeiner Form helfen,

herzlichen Dank und viele Grüße aus Holland,

Lisa

Lgisav#B

Wie sehen deine Zyklen aus? Ist deine Schilddrüse ok?

Es gibt tatsächlich einige hormonelle Erkrankungen, die deine Symptome verursachen können.

Deine Kupferspirale hat damit nichts zu tun-im gegenteil, ich würde dir davon abraten, jetzt auf die Pille umzustellen-auch wenn viele Ärzte angesichts deiner Symptome bestimmt dazu raten würden.

Dies könnte dein Problem aber verschlimmern, denn die Pille behandelt hormonelle Probleme nicht, sie unterdrückt sie nur. So kann es sein, dass dein Körper, trotz Pille, durch die wirkliche Ursache weiter Schaden nimmt.

Bitte gehe zu einem Hormonspezialisten, das ist der Endokrinologe.

Er kann einen aussagekräftigen Hormonstatus bei dir machen.

M'onixM

Hallo Moni!

Meine Zyklen sind an sich nicht porblematisch, eigentlich relativ regelmässig, allerdings ist meine Periode sehr sehr stark und heftig und meine Brüste scheinen manchmal zu zerspringen. Mit der Pille würde ich keinesfalls wieder beginnen, das war nichts für mich und die Spirale ist an sich super.

Ich weiss nicht ob meine Schilddrüse ok ist? Wie kann ich das selbst feststellen?

Ich bin auch sehr oft müde und schlapp, fällt mir ein.

Ich werde dann doch mal den Gang zu Arzt wagen, denke ich, oder?

Viele Grüße,

Lisa

L4i=savxB

kommt mir alles so bekannt vor was du schreibst! ich würde auch auf jeden fall zum endokrinologen gehen. ich hatte ähnliche symptome und am ende wars das pco-syndrom mit insulinresistenz. das heißt aber nicht, dass du das auch hast. es könnte genausogut die schilddrüse sein. du machst dich beim arzt sicherlich nicht lächerlich! :)*

gwoa&kindQ-nexnya

Müde und schlapp könnten mögliche Symptome eines Schilddrüsenproblems sein.

Ich betone dann auch nochmal den Endokrinologen ;-) @:)

M1onixM

pco-syndrom mit insulinresistenz? was heisst das? Welche symptome hattest du auch?

Musst du jetzt medikamente nehmen?

Ich werde den arzt aufsuchen! Danke für deine Antwort! Lisa

L@is#axvB

Hallo Lisa!

Über deine Ernährung hast Du jetzt nicht so viel verraten, aber ich sage mal das Wichtigste schnell auf: Keinen Zucker, wenig Weißmehl und geschälten Reis, wenig rotes Tierfleisch und dafür viel rohes Obst, Salat und schonend gegartes Gemüse. Als Getränke nur Wasser und grünen Tee.

Keine Drogen, kein Alkohol, keine Zigaretten.

Jeden Tag mindestens 30 Minuten sportliche Betätigung.

So, jetzt kommt der Voodoo-Part, die Nahrungsergänzung:

3 x täglich 1g Vitamin-C am besten zeitverzögert

3 x täglich einen hochdosierten Vitamin-B-Komplex

2 x täglich zusätzlich Vitamin B3/Niacin am besten als Kapsel zu je 100mg.

Die Dosierung des Niacins musst Du ausprobieren, die korrekte Dosierung ist dann erreicht, wenn Du leichte, noch nicht schmerzhafte Hautrötungen feststellst. Vorsicht am Anfang, sonst leuchtest Du schnell mal wie eine rote Ampel! ;-D Die Vitamine zu besorgen dürfte in Holland kein Problem sein.

Zumindest die Haut sollte sich in wenigen Wochen deutlich verbessern, eventuell hilft dir das auch beim Abnehmen, hellt die Stimmung auf und fördert auch das Sexualleben.

Viele Grüße

Heinz

s;e\lphxy

Wieso sollte sie ins Blaue mit einem Vitamin Therapieschema beginnen, wenn sich bei ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit ein hormonelles Problem dahinter verbirgt?

MmonixM

Hallo Moni!

Wenn es sich um ein hormonelles Problem handelt, muss sie ja jetzt auch erst mal einen tüchtigen Doc finden, der das Problem richtig erfasst. Und dann wird die Lösung ein Medikament sein, das vermutlich satte Nebenwirkungen hat.

Mein Vorschlag wird sie auf jeden Fall weiterbringen. Je besser sie die Regeln der natürlichen Gesundheit einhält, um so eher wird es zu einer vollständigen Gesundung kommen. Die Vitamine helfen dabei und haben ausser der erwähnten Hautrötung keine Nebenwirkungen. Und beide Dinge kann sie ja auch völlig parallel tun. *:)

Viele Grüße

Heinz

sEelpxhy

Da wir aber keine Ahnung haben, ob das von dir vorgeschlagene irgendeinen Sinn in ihrem Fall macht, finde es etwas gefährlich zu behaupten, dass dein Vorschlag hier auf jeden Fall etwas bewirkt.

MxonxiM

So ein Vitamincocktail schadet sicher nicht, gesunde Ernährung kann auch nur gut sein.

Aber wenn ein Hormonproblem evtl. der Schilddrüse dahintersteckt genügt das natürlich nicht. Meist haben Übergewichtige sowieso schon allerlei Ernährungsexperimente hinter sich.

Wenn tatsächlich nichts hilft solltest du weiter suchen, zumal du ja auch noch über andere Symptome klagst.

Schau mal in diese Liste:

[[http://freenet-homepage.de/triarte/hashim/sympt.html]]

Wenn du da noch mehr Symptome findest, die du auch hast, solltest du dir einen guten Schilddrüsenarzt suchen.

J[asioxne

Hallo Moni!

das ist doch das Schöne bei den Vitaminen. Sinn macht es auf jeden Fall und Verbesserungen werden auch mit hoher Wahrscheinlichkeit eintreten. Warum es also nicht auf den Versuch ankommen lassen? :-)

Viele Grüße

Heinz

s=eIlphy

@ Jasione:

Hallo Jasione,

in der Tat, ich habe so manches Ernährungsexperiment hinter mir, sozusagen: ALLES...

Ich bin auf diese Liste schon vorher gestoßen und wenn ich so nachdenke, habe ich davon jede Menge Symptome:

Körperl. Aktivitäten

Müdigkeit, Erschöpfung, erhöhtes Schlafbedürfnis, Motivations- und Antriebslosigkeit,Vergesslichkeit, zu hoher oder zu niedriger Blutdruck, kalte Hände und Füße, Kälte- und Hitzeempfindlichkeit, Kalte Haut, niedrige Körpertemperatur, Gewichtsveränderung, Heißhungerattacken, Trockenheit der Augen, Ohrjucken, trockene Augen, Juckreiz, spröde, schuppige Haut, trockene Haut, Rötungen, Flecken, glanzloses, sprödes Haar, Muskelverspannungen im Hals, Nacken- und Schulterbereich, Schwellungen/Wasserablagerungen im Bereich der Augen, im Gesicht, an Armen, Beinen, Händen, Füßen, Bauchgewebe, Oberbauchbeschwerden, Blähungen, schmerzhafte, bleibende Luftansammlungen im Dickdarm, Launenhaftigkeit, Reizbarkeit, Aggressivität, starke und rasche Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmung, Depression, Selbstwertgefühl wird beeinträchtigt, Gleichgültigkeit sich selbst und anderen gegenüber, Gleichgültigkeit im häusl. Bereich (Aufräumen und Putzen fällt schwer, Unordnung), Perspektivlosigkeit, Resignation, Wesensveränderung, Fehlende oder zurückgehende psychischen Belastbarkeit, sexuelle Lustlosigkeit, Ungleichgewicht der Sexualhormone

Das ist ein Haufen, allerdings frage ich mich dann, (da je nicht immer alles gleichzeitig ist), ob das dann Gründe sind für eine "echte" Krankheit und ob z.B. trockene Augen nicht einfach von den Kontaktlinsen kommen ein aufgeblähter Bauch während der Menstruation ja normal ist...etc.

Ein Endokrinologe und ein Schilddrüsenarzt ist nicht dasselbe, habe ich das richtig verstanden? Endokrinologen sind Hormonärzte oder?

Ich werde erstmal zum Hausarzt müssen, so wie es die mittelalterliche Gesundheitsregelung in Holland vorschreibt.

Nun denn, danke für deine Hilfe.

LG Lisa

LNisavvxB

@ Selphy:

Hallo Heinz,

ja du hast recht, Vitamine können woghl nicht schaden, aber erstmal möchte ich eine Diagnose eines Arztes oder eine Untersuchung. Ich probiere am Tag meine Menge Vitamine zu esssen in Form von Obst und Gemüse. Überschüssiges Vitamin hat ja oim Körper doch keinen Nutzen, soweit ich weiss.

Vielleicht sollte ich wirklich gut darauf achten, was ich zu mir nehme. Durch hin und wieder Heisshungerattacken und Süßigkeiten, auf die ich oft wie aus einem Zwang nicht verzichten kann (was auch schon nicht stimmt...), ist meine Haut natürlich angegriffen.

Zumindest ist die etwas, was ich schon mal beginnen kann für mich selbst.

Viele Grüße und danke für den Tipp,

Lisa

L[isavxB

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Stoffwechsel und Hormone oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH