Kokain-sucht, ab wann?

05.07.07  08:28

liebe leute :-)

kurze und vielleicht bloede frage, aber ich hab im netz nichts genaues gefunden:

ab wann wird man kokain-suechtig? bereits bei den ersten 2-3 gelegenheiten, wo man das konsumiert oder muesste der konsum laenger und regelmaessiger sein, damit es passiert?

und gibt es einen unterschied zwischen der einnahme in pulver-form (also quasi durch die nase) oder spritzen?

sctript&easxe

05.07.07  08:47

hallo

Also erstens muss ich sagen, dass das spritzen eher die seltene art ist dies zu konsumieren. arten sind schnupfen und rauchen.

nach den ersten beiden einnahmen habe ich damals die erfahrung gemacht, dass ich von der kokswirkung nicht ein bisschen mitbekommen habe.

auch wird man vom koks eher psychisch abhängig als körperlich, wenn körperlich, stellt sich das erst viel später ein.

und wie es mit der psychischen abhängigkeit aussieht, hängt von der stabilität oder labilität jedes einzelnen menschen ab.

ich muss heut sagen, wer die kraft net besitzt bei koks nein zu sagen, ist auch nicht stabil genug.

lieber gleich finger weg lassen.

lg

PAaixgi

05.07.07  08:56

was heisst das, du hattest nichts mitbekommen?

ich dachte, es sei ein starkes mittel, das sofort und "sichtbar" wirkt?

s&tri}pteaxse

05.07.07  09:20

heya

O_o also erstens bekommt man ja nu kokain meist net in der reinsten form, grad kokain wird ordentlich gestreckt, macht ja gut geld ;-)

ich habe nix mitbekommen, ehrlich. welche wirkung versprichst du dir durch koks? also mich hat das koks selbstbewusst gemacht und wenn ich mir ne ordentliche dosis verpasst habe (was man die erste mal ja nun net macht) dann war ich sicherlich auch recht gut drauf. ausserdem hatte ich diese scheissegal-einstellung mehr net. und es ging vielen so, die ich kennen gelernt habe die diese wirkung bei den ersten malen einfach net wahrgenommen haben. nach einer längeren einnahme wird der appetit auf essen weniger und auch die typisch weissen augäpfel stellen sich ein.

wenn du es sagen möchtest, kannst du ja mal verraten warum dich dass so interessiert.

ausserdem gibt es hier viele beiträge wo einige von ihren erfahrungen reden, die sie mit koks gemacht haben. les sie mal. am ende nimmt es ja jeder körper anders auf.

du hast auch was vom spritzen geschrieben. das hab ich nie gemacht, eventuell ist da die wirkung um einiges heftiger...weiss das nicht ;-)

Pkaixgi

05.07.07  10:07

ich hatte mal auch gelesen/gehoert, dass eine der auswirkung die ist, dass man sich energie-geladen fuehlt, laenger wach bleibt.. also quasi wie ein duracell-maennchen durch die gegend lauft.

das stimmt dann so nicht oder?

setriptteaxse

05.07.07  10:21

@stiptease

Ja, so ist das wohl, bist voll gut drauf, und das 10 stunden am stück. Und alle anderen sind sch... Und diese einsicht stellt sich bald auch ein, wenn man nichts genommen hat. Dann bekommt man aber auch schönen verfolgungswahn. Und... vor allen dingen, paigi, muß man schon ziemlich labil sein, um es überhaupt zu machen. Der rest geht ziemlich schnell. Aber du konntest bestimmt nach den 2-3 mal ganz locker aufhören, richtig?

Striptease, warum interessiert dich das?

s{uAnblnocker

05.07.07  12:48

Striptease, warum interessiert dich das?

vielleicht weil sie es ausprobieren möchte?

wäre das naheliegendste

TqheFigh(tS9ong

05.07.07  14:59

und das 10 stunden am stück.

nope....

kokain putscht dich kruzfristig extremst hoch (ich bin der könig der welt) zieht dich aber schon nach kurzer zeit wieder recht schnell runter.

deswegen rennen die leute ja auch all 3/4-stunde wieder auf klo

MJoonX Ragexr

05.07.07  16:12

15 minuten

um genau zu sein... Aber die gier läßt sie das 10 stunden so weitermachen... So präziser. Sorry, könnten auch 15 sein oder 20...

vielleicht weil sie es ausprobieren möchte?

wäre das naheliegendste

Mhhh, vllt hat sie es schon ausprobiert, vllt auch schon 2-3 mal, vllt auch schn 20 mal. Keine ahnung, ich frage ja, weil es mich interessiert und bedanke mich für das nahliegendste. Man man...

s_unbloc?ker

05.07.07  16:34

bitte bitte ;-) gerne immer wieder 8-)

THhgerFigShtSNong

05.07.07  16:36

ich dachte, es sei ein starkes mittel, das sofort und "sicht

dieser satz lässt mich übrigens deuten, dass sie es noch nicht probiert hat, sonst wüsste sie es ;-)

aber lassen wir die spekulationen.

T#heF@ightSxong

05.07.07  18:02

Hi

gutes Koks (selten erhältlich) wirkt kurz nach dem Sniefen wie eine warme Welle durch den Körper, man fühlt sich frisch, ausgeruht, tatkräftig, kreativ. Bei Dauerkonsum kommt es zu einem Gefühl des Bessersein, des Egoismus, der Notgeilheit, noch später stellen sich Verfolgungsideen, Angst und Aggression ein.

Die Wirkung ist relativ kurz, 20 min bis 1 Stunde, beim Runterkommen wird man unruhig und depressiv, je länger man es nimmt umso extremer. Ausserdem stellt sich sehr schnell eine extreme Gier nach Koks ein. Eine Sucht kann sich also bei entsprechend veranlagten Leuten sehr schnell ausbilden.

Gespritzt wirkt es wie ein Tornado, es kommt zu einem Flash, bei dem man sich meistens hinlegen muss und Augen und Ohren verschliesst, weil die Sinneseindrücke zu stark sind. Koks zu spritzen ist sehr gefährlich, deshalb wird es oft mit beruhigenden Substanzen wie heroin als Cocktail gemacht.

Normal erhältliches Koks ist in der Regel von sehr schlechter Qualität und oft mit Speed und anderem Mist gestreckt, deshalb kann es zu unerwarteten Wirkungen kommen.

Kokain gilt nicht umsonst als harte Droge, es führt zu einem gravierenden Persönlichkeitsumbau hin zu unsozialem Verhalten, zu Sprunghaftigkeit, starken Stimmungswechseln. Auch körperliche Nebenwirkungen wie Bluthochdruck, Herzschäden bis zum Infarkt, Schlaganfall sind möglich. Eine Folge sind ausserdem Schlafstörungen, schwere Depressionen und paranoide Wahnideen.

Ich werde es niemals wieder nehmen.

keatZer xmiky

05.07.07  19:13

:)^ ich auch nemmer...nach ner überdosis, weiss man was man davon hatte ^^

Pga igi

06.07.07  08:58

aufgrund einiger besorgter pn's ;-D - klarstellung:

nein, das "naheliegendste" ist nicht das zutreffende.

s|trGipteaxse

06.07.07  09:23

Es kommt auf den Suchttyp drauf an und die persönliche Lebenssituation.

Schon bei Zigaretten hinterlässt der Erstkonsum eine unauslöschliche Spur im "Suchtgedächtnis", vereinfacht ausgedrückt.

Das wird beim Kokain nicht anders sein. Die Sucht kommt auf jeden Fall schleichend, bei dem einen schneller bei dem anderen langsamer.

Ss.Tn. Duphont

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sucht und Drogen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH