Hund kratzt sich ständig

Seit ca. 3 Wochen kratzt sich ständig unser Hund. Kann es an der Jahreszeit liegen oder sollte ich mit ihm zum Tierarzt gehen? […]

w5amduxe   27.11.05  20:06

29.11.05  10:07

@wamdue

juckelt er ständig mit seinem Hinterbeinchen

Macht unser auch, wenn man an eine bestimmte Stelle am Bauch kommt ;-D

Da ist er wohl kitzelig :-) Ansonsten schau mal ob er eine Leckstelle hat ??? Gruesse Horst

H}otKteA-51

29.11.05  10:10

Wenn er sich ab und zu juckt, kann das durchaus an trockener Luft liegen.

In Deinem Fall würde ich schon eher auf Parasiten, wie z. B. Milben, die es ja nun mal in vielfältiger Form gibt, tippen. Unsere Labradorhündin hatte auch erst kürzlich Ohrmilben. Da nützt auch kein Distelöl etc., das muß vom Tierarzt behandelt werden. Täglich Salbe drauf, dann wird's wieder.

LFenahuUnd

29.11.05  11:34

Unser Hund hatte in diesem Jahr das gleiche Problem. Er hat sich ständig gekratzt und das Fell an den Pfoten herausgerissen. Darunter bildeten sich dann schwarze Zellen. Er hatte tatsächlich Milben, aber nicht auf der Haut sondern im Blut. Der Arzt hat das dann mit einem Bluttest nachgewiesen. Das Blut war dermaßen überschwemmt mit Milben, dass der Hund schon ernsthaft krank war. Mein Rat: Laß bei unklarem Befund einen Bluttest machen. Nur so kannst du sicher sein, dass nichts schlimmes ist. Ich weiß, das ist ein teurer Spaß. Wir haben insgesamt (für Blutabnahme, Tests und Behandlung) 300 Euro bezahlt. Aber es hat was gebracht. Jetzt hat unser Sam wieder Freude am Leben. Und das freut uns auch ;-D. Liebe Grüsse

H_afse1r011

29.11.05  12:28

Hallo,

wenn er nur ab und zu kratzt dann kann es auch am Fellwechsel liegen.

Oder schau ob seine Haut trocken ist, dann kann es auch daran liegen.

Falls er viel kratzt würde ich auch auf irgendwelche Parasiten oder Allergie tippen, hast du denn deinen Hund wirklich auf Flöhe untersuchen lassen mit Flohkam durchgekämt usw. oder glaubst du nur er hat keine?

Denn bei uns war es auch mal so, Hund (schwarz) hat sich ständig gekratzt ich das ganze Fell inspiziert, nichts gefunden. Ich war deswegen 2x beim Tierarzt der hat dann auf Milben und Pilze getestet, nichts gefunden, Allergie vermutet usw.

Und dann kam ich mal auf die glorreiche Idee mit einem Flohkamm bei ihr durchzufahren, und da haben wir schon so schwarze Punkte gesehen die im ausgebürschtetem Fell drin gehangen sind. Dann wieder zu TA (aber zu einen anderen) und es waren Flöhe.

Da beste daran ist, dass wir 3 Hund habe aber nur einer hat Flöhe, deshalb wäre ich nie auf die Idee gekommen dass sie Flöhe hat, denn normal müssten sich ja dan alle kratzen da die Flöhe sich ja recht schnell ausbreiten.

Ich wünsche deinem Hund noch gute Besserung.

Grüssi

Luna

Leunax26

29.11.05  14:06

Luna 26 Weißt du, ob der Flohkamm für Tiere, die gleiche größe hat, wie für Menschen?

Sind die Flöhe bei Menschen größer als bei Tieren, oder sind die gleich?

Ich hatte schon früher ein Hund, doch solche Probleme sind bei ihm nie aufgetreten.

w{amxdue

29.11.05  14:09

Da beste daran ist, dass wir 3 Hund habe aber nur einer hat Flöhe, deshalb wäre ich nie auf die Idee gekommen dass sie Flöhe hat, denn normal müssten sich ja dan alle kratzen da die Flöhe sich ja recht schnell ausbreiten.

Das ist wirklich kurios, ich kenne das aber auch. Unser Jack Russel, den meine Tochter fast täglich mit in den Stall nimmt, hat auch ständig Flöhe von dort und steht kontinuierlich unter Frontline. Wir haben auch des öfteren mal Flohstiche. Des weiteren lebt noch eine deutsche Dogge mit im Haushalt, die diesbzüglich immun zu sein scheint, jedenfalls kratzt sie sich nie.

gtolhden-dxream

29.11.05  16:06

@ wamdue,

ob die Flöhe verschieden sind weiß ich nicht, und den Kamm für Menschen kenne ich auch nicht. :-/

Die Zacken bei dem Flohkamm sind halt ganz dicht nebeneinander.

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein wenig helfen.

Grüssi

Luna

Lbuna2x6

08.12.10  11:13

Hallo!

Hatte das selbe Problem,konnte alles ausschließen bis auf eine Sache die meine Gina Malinois nicht mehr selber produzieren konnte oder kann !

Gib deinem Hund 4x am Tag eine scheibe Brot mit Rama Magarine da diese Omega 3 Fettsäuren(alpha-Linolensäure)sowie Omega 6 Fettsäuren(Linolsäure)hat es kann sein das dein Hund selber nicht genug Fettsäuren produziert und dadurch diesen ständigen Juckreiz hat meistens am Bauch und rücken,es dauer zwar auch ein wenig bis es wirkt aber siehst schnell eine Linderung ! Viel erfolg

A%inkogxina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Tiermedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH