Auge geschwollen (Hund)

Servus,

Vorab Info:

Ist ein kleiner Hund (1,5 kg)

Alter: 12 Jahre

Geschlecht: Weiblich

Zustand: Top Fit

Problem:

Seit ein paar Stunden hat meine Hündin eine Beule unter dem linken Augen, dadurch ist ihr linkes Auge etwas geschloßen.

Ich hab es mir angeschaut und erklärungen gesucht dafür aber ich weiß nicht wodurch es hervorgerufen wurde.

Mein Hund war vor ein paar Tage beim Friseur, wurde komplett geschorren.

Desweiteren hab ich ihr vor paar Tagen ein neues Futter gegeben.

Kann es sein dass es mit dem Friseur zutun hat (Shampoo was bei ihr eine Alergische Reaktion hervorgerufen hat?)oder mit dem Futter?

Sie ist ansonsten Top Fit, hat einen guten Hunger und rennt trotz ihrer 12 Jahre rum wie ein Welpe ...

Und noch eine Frage:

Ich war vor ein paar Wochen mit ihr beim Tierarzt und hab sie untersuchen lassen weil sie knubbel am Bauch hatte, da wurde Blut untersucht und geröntgt. Da kam raus dass es keine Tumore oder anderes schlimmes ist, sie habe nur eine leichte Entzündung im Körper, dagegen hat sie Antibiotika bekommen.

Die Ärztin meinte es wäre ratsam die Knubbel trotzdem zu entfernen da es ggf. was schlimmes werden könnte, allerdings bin ich da sehr skeptisch.

Sie ist inzwischen 12 Jahre alt und ihr geht es blendent, eine Operation ( dazu noch so eine große ) ist ja ein Risiko, gerade in diesen Alter.

Ich überlege derzeit ob ich ihr das wirklich antun möchte .. Immerhin würde ja ihr ganzer Bauch aufgeschnitten werden und die Schmerzen danach sind bestimmt nicht angenehm.

Es hat mir (obwohl ich kein so nah an Wasser gebauter Mensch bin) dass Herz gebrochen als ich meinen Hund am Tisch fixieren musste (da der Tierarzt keine Helferin hat) zum Blutabnehmen. Da total wenig raus kam dauerte das ganze noch länger ... Wie sie gewimmert hat .. war heftig ..

Es ist keine Frage des Geldes, ich bin bereit für meinen Hund mein letztes Geld auszugeben, ich hab sie seit sie ein Baby war und liebe sie abgöttisch.

Würde mich freuen wenn ihr mir ggf. eure Meinung dazu geben würdet .. Letztendlich muss ich entscheiden was gemacht wird aber Ratschläge helfen halt einen klarer zu sehen ..

Man will nur das beste für seinen Hund, nur betrachtet man es als Halter halt zu unobjektiv manchmal.

S:hNarkxi

das ist wohl Blepharochalasis, müsste operiert werden.

die andere op mit den knubbeln würd ich vergessen

s^ys+te4matAikxer

möglicherweise muss die Bleph..is auch nicht operiert werden.

sUysthematxiker

Das unter dem Auge kann von den Zähnen sein.Und im Blut kann man nicht feststellen ob die knubbel am Bauch bösartig sind,nur durch eine Feinnadelbiopsie.Falls es die Zähne sind würde sie Antibiotika bekommen evtl.eine op wenn es nicht besser wird.

sQpin nenb)einchexn

@ systematiker

Da muss ich mich mal informieren, wüsste jetzt nicht was eine Blepharochalasis ist. Werde nacher den Tierarzt aufjedenfall aufsuchen.

Danke für deine Antwort.

@ spinnenbeinchen

Das wundert mich nun etwas, ich bin deswegen zur Tierärztin gefahren und gefragt was das sein kann. Sie meinte zu mir das man um genaures zu sagen Blut abnehmen muss und sie röntgen müsste.

Das haben wir auch gemacht, und mir wurde mitgeteilt das es nichts schlimmes sei, sich dort aber ggf. was bilden könnte.

Hab dafür auch knappe 200 Euro bezahlt.

Bin jetzt etwas skeptisch, sollte villeicht bei nem zweiten Tierarzt mal vorsprechen.

Danke für deine Antwort .. Das mit der Zähne könnte natürlich sein, von Aussen sehen sie zwar gut aus aber ist ja wie bei uns Menschen .. Aussen kanns noch so jut aussehen wenn innen was is muss was gemacht werden.

Aber würde sich dass nicht im Essverhalten bemerkbar machen? Wenn es an den Zähnen was ist dürfte es ja beim Kauen schmerzhaft sein, denke das würde sie doch beim Essen von Trockenfutter zurückhalten? Ist ja nicht sooo weich.

Werd morgen zum Tierarzt um gewissheit zu bekommen, mit Gesundheit ist nicht zu spaßen .. Lieber einmal zuviel als zuwenig

S7harkxi

Pardon, meine Tierarzt.

S h3arki

Sich den Rat eines zweiten Tierarztes einholen kann niemals schaden. Ich würde die alte Hundedame auch nicht so schnell operieren lassen.

h3ond1alaady6100

Hol dir ne zweite Meinung...meine kleine hatte auch einen abszess obwohl sie schöne Zähne hatte.Und leider rede ich aus Erfahrung wegen den Knubbeln...meine beiden Hundis haben Krebs und das Blutbild war immer super auch Röntgenbild(muss ich alle 6 Monate machen,weil sie zu Blasensteinen neigen)Und meine haben einen Milz tumor die eine mit Metastasen die hat man erst im Ultraschall endeckt.Und für den Ultraschall muss man einen wirklich guten Tierarzt finden!!!

sKpinneSnbeixnchen

Blepharochalasis ist ein Nickhaut vorfall,der wäre im Auge...

sypinn{e^nbjeinchxen

Danke für die Antworten

Ich werde dann heute direkt einen anderen Tierarzt aufsuchen, ich war mit ihr mal in einer Klinik circa 45 km entfernt von meinen Wohnort.

Dort hat es mir sehr zugesagt, nette Ärzte und moderne Geräte. Frisch Eröffnet.

Da werd ich nacher hin und ich hoffe mal dass die kompetenter an die Sache ran gehen als mein aktueller Tierarzt, irgendwie nen Armutszeugniss denn der Tierarzt genießt hier einen guten ruf .. Bin froh dass ich hier den Thread eröffnet habe denn sonst hätt ich ggf. keine zweite Meinung eingeholt weil man ja eigentlich immer glaubt die Tierärzte beraten einen ordentlich.

Ich hoffe dass der Befund dann nicht schlimm ausfallen wird, zu wissen das sein Hund Krank ist, ist sicherlich sehr schlimm.

Hatte vorher noch keinen Hund und hab glücklicherweise noch nicht die Erfahrung gemacht einen zu verlieren, sprich das einer gestorben ist.

Kann mir aber nicht vorstellen wie es sein wird wenn sie mal nicht mehr da sein wird .. Allein der Gedanke ... :°(

Die Bindung zu meinem Hund wirkt jetzt villeicht von aussen arg übertrieben, aber sie ist halt ein sehr wichtiger Teil von mir.

Danke nochmals für die Antworten.

S1haerkxi

Meine Schäferhündin wird im Mai 12 Jahre alt. Ich habe sie damals mit 13 Wochen bekommen. Ich finde die Bindung zu Deinem Hund überhaupt nicht übertrieben. Ich liebe meine Hündin genau wie Du Deine über alles, für uns ist sie ein Familienmitglied. Ein jeder der sein Tier liebt würde es genauso machen wie Du. Viel Glück nachher.

h|ondoalkady6x00

wenn es bösartig ist dann melde dich bei mir,ich mache mit meinen süssen eine therapie die sehr gut anschlägt(keine Chemo)aber ich hoffe ganz fest,dass es nur harmlose Knubbel sind.Ich darf auch nicht daran denken meine 2 zu verlieren...sie sind leider schon 14 und ich habe sie mit der Flasche aufgezogen.Sie sind wie Kinder für mich.Lg Spinnenbeinchen

sVpinn*enbeincxhen

@ Hondalady600

Danke dir.

Ein Hund gehört zur Familie, aufjedenfall und man möchte sie nicht missen.

@ spinnenbeinchen

Werd ich machen, danke dir.

War heute in der Klinik und hab für das Problem mit den Auge Augentropfen bekommen die sie täglich bekommen muss für die nächsten Tage.

Ist nichts schlimmes sagte der Tierarzt.

Habe einen Termin wegen den Knubbel gemacht, der Arzt macht einen seriösen Eindruck.

Ich hatte da das Gefühl dass die Tiere als Lebewesen wahrgenommen werden und nicht nur als laufende Geldscheine .. Das ist schon mal nen guter Start denke ich.

Swha9rxki

^das sehe ich auch so! :)^

was wars denn dann genau, was sie am Auge hatte?

Grüße an die Hundedame *:)

f]endst "936

Guten Morgen Sharki!

Also erstmal finde ich es total daneben, dass Dein TA den kleinen Fiffi am Tisch fixiert hat, nur weil keine Helferin da war. Hättest du den Hund nicht festhalten können? Macht Dein kleiner Hund so einen Terror beim Blutabnehmen? :-o

Das mit dem Auge kann verschiedene Ursachen haben. Mein Kater hat das öfter mal. Nachdem ich inzwischen dreimal mit ihm beim TA war und jedes Mal 27 Euro bezahlt habe und nie ein Fremdkörper im Auge zu finden war, behandel ich das jetzt immer selbst. Ich nehme dafür Euphrasia-Tropfen von Vala. Nach ein, spätestens zwei Tagen ist das Auge wieder in Ordnung.

Es könnte sich auch um einen Stich handeln, evtl. ist beim Scheren/Schneiden auch ein Haar ins Auge gekommen.

Zur Beule am Bauch:

Nun, wenn das Geschwür direkt unter der Haut sitzt, dann wird nicht der ganze Bauch aufgeschnitten. Wenn es wirlich nichts "Schlimmes" ist, würde ich bei einem 12jährigen Hund da auch nicht mehr dran rumschnippeln lassen. Ist Deine Hündin kastriert?

Alles Gute für Dich und gute Besserung für den Fiffi ;-)

VWa>gajbuendxin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Tiermedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH