Katzen vom Nachbarn vermehren sich unkontrolliert

Hallo, wir sind vor einigen Wochen umgezogen in eine schöne kleine Wohngegend und na ja wir haben einen sehr seltsamen Nachbarn, der noch nie ein Wort mit jemanden geredet hat. Dieser Nachbar hat 9 (...)   >>>

GheQrbil*loxver   10.04.11  13:39

tiere wurden schon lange vorher in verlassenen wohnungen zurück gelassen, auf rasthöfen angebunden, oder einfach ausgesetzt etc. das gab es nicht erst, seit die tierheime eine aufnahmegebühr verlangen.

wem sein tier wirklich was bedeutet und der interesse hat, das es ihm gut geht, der hat auch kein problem mit einer aufnahmegebühr und sieht auch ein, dass sowas nötig ist, weil die tierheime überall in deutschland aus allen nähten platzen, aber kaum über benötigte geldmittel verfügen.

im beispiel von dem mann, der kein geld hat, aber einen unkastrierten, ungeimpften kater muss das tierheim die kastration übernehmen und die impfung und evtl. andere gesundheitliche probleme.. woher? auch in einem tierheim wächst das geld nicht auf bäumen. wieso soll ein tierheim geld aufbringen, nur weil der halter zu geizig ist, ein paar euros in sein tier zu investieren?

das geld, was das tierheim in den kater investieren muss, das fehlt dann wieder an anderer stelle.

sochknixeki

wenn nix passiert, dann ruf ich mal den Katzenschutzbund an u frag was ich machen soll

Jau, aber gerade die sind meist tief in den Miesen (hauptsächlich für Tierarztrechnungen), weil sie alles nur aus eigenem Einkommen und über Spenden finanzieren und im Gegensatz zu Tierheimen meist auch keine Zuschüsse kriegen. Darum werben die meisten auch für Kastrationspflicht.

Manche bieten aber Haltern mit zu wenig Geld an, die Kastration zu übernehmen und in kleinen Raten abzahlen zu lassen, damit das Geld wenigstens ganz langsam wieder reinkommt.

P!aul\ine11

ich sehe, das ehrlich gesagt auch zwei gespalten auf der einen Seite die Kosten die der TS hat dazu kommt die meisten Vereine bekommen nur geringe Zuschüsse von der Gemeinde/Stadt oder dem Kreis auf der anderen Seite schreckt, dass natürlich auch die Leute ab zum TS zu gehen und das Tier abzugeben da setzt man es lieber aus oder verscherbelt das noch junge Tier lieber im Internet da kriegt man wenigstens noch Kohle dafür, dass sind dann oft die Tiere die Wanderpokal werden und herumgereicht werden. Ich habe mal nachgeschaut, dass hiesige Tierheim bietet in Härtefällen wohl auch die Annahme ohne Gebühr an.

V$ers2aillexs

Bei Härtefällen finde ich es auch in Ordnung, aber das sollten dann auch schon wirklich Härtefälle sein.

Das Problem ist, die meisten sehen es als ihr Recht an, das ungeliebte Tier kostenlos im Tierheim zu lassen. Das Tier hat bei solchen halt den Stellenwert, wie Altkleidersachen. Paar Monate später ham sie dann das nächste Viech, bis es ihnen lästig wird und bis sie merken, das man da auch Geld investieren muss.

szczhniekxi

mein freund meint doch tatsächlich, dass eben alle, die was dagegen haben, dass ihre katzen babys kriegen, diese einfach kastrieren sollen...oh man, das ist doch unglaublich %-|

Mzimxixko

@ Pauline11

wenn nix passiert, dann ruf ich mal den Katzenschutzbund an u frag was ich machen soll

Jau, aber gerade die sind meist tief in den Miesen (hauptsächlich für Tierarztrechnungen),

Du hast aber gelesen, dass es nicht meine sondern die Katze eines Nachbarn ist oder ??? Ich kann die Kastration auch nicht übernehmen, ich habe 2 Fundtiere (damals 5 Wochen alt, war teuer genug) deren Kastration und Impfung ich übernommen, und denen ich ein Zuhause gegeben habe. Ich kann das jetzt nicht bei und für jede Katze tun oder tust du das ??? Ich kann mich hier nur interessieren und ggf. nach einer Lösung suchen. Zunächst versuche ich ja mit dem Halter im Gespräch zu bleiben und vielleicht besinnt der sich ja, zumindest weis er, dass es nicht unbeobachtet ist, was er mit seiner Katze tut.

Also nochmal, es ist nicht meine Katze und hätte ich keine, hätte ich mich sicherlich angeboten sie ggf. zu übernehmen. Ich habe auch schon mal rum gehört, ob nicht jemand ne schöne Katze übernehmen will, vielleicht tut sich auf diesem Weg ja was, oder der Kater sucht sich selber was NEUES ]:D

cgexb

schnieki dem stimme ich zu, aber ist es dann nicht besser wenn der TS die Tiere nimmt? Wenn die das Tier nun verscherbeln, dann sind sie froh, dass es Geld bringt wer das Tier nun nimmt ist egal von daher ist der TS mit erfahrenem Personal die bessere Alternative. Es gibt ja auch Tiere bei denen man eine gewisse Sachkenntnis braucht Reptilien, Spinnen etc. wären hier zu nennen. Da ist es mir echt lieber der TS nimmt die Tiere notfalls auch kostenlos anstatt mir vorzustellen, die Tiere müssen sich ständig an ein neues Heim gewöhnen nur weil der neue Besitzer das lästig gewordene Tier mal wieder bei Ebay Kleinanzeigen oder Quoka eingestellt hat. Klar kann auch der TS den Menschen nur in die Augen schauen, aber die haben nun mal mehr Erfahrung mit dem Vermittlung und daraus auch mehr Menschenkenntnis als Klärchen die ihre Katze los werden will, weil die nun groß und langhaarig geworden ist und die Haare ja so auf der hellen Couch stören.

@ Mimiko

was stört dich, denn so an der Aussage deines Freundes damit hat er nämlich recht, wenn mehr Menschen so denken und vor allem handeln würden, wäre den Tierschutzvereinen letztes Jahr die Katzenschwemme erspart geblieben :)z Katzen sind sehr fruchtbare Tiere zu dem kann eine April/Mai Katze durchaus im Herbst selber schon rollig und trächtig werden, ein Durchschnittlicher Wurf hat 3-6 Kitten und wenn dann alle weiblichen Tiere wieder Junge bekommen gibt das schnell jede Menge Katzen. Auf der anderen Seite wird eine Katze inzwischen oft locker über 20 Jahre alt und die meisten Katzenfreunde haben schon eine oder mehrere Tiere, da bleiben einfach zu viele Tiere auf der Strecke.

V~ersagillexs

@ Versailles

Rein logisch ist die Aussage richtig, aber das Verhältnis ist auch wichtig:

1 Kater kann beliebig viele Katzen schwängern -> wenn man diesen einen kastrieren würde, wären sehr viele Babys gar nicht erst auf die Welt gekommen.

1 Kater soll nicht kastriert werden, aber jede einzelne Katze -> Wenn man auf Nummer sicher gehen will, ja, aber der Aufwand für Mensch UND Tier ist einfach im Vergleich viel zu hoch!

Ich betrachte es von dieser Seite aus :) Und da wäre doch vielen geholfen, wenn man den Kater kastrieren würde...

MDim)ixko

ach so meintest du das.. da hast du natürlich recht.. viele haben kater und lassen die einfach nicht kastrieren, weil sie ja damit keine persönlichen folgen haben. finden es sogar natürlich, weil der kater verhält sich ja nur natürlich und das ist ja grausam einen kater zu kastrieren, das kann man dem doch nicht antun (vor allem von männern zu hören %-| )

shchn&ixeki

Katzen die rollig werden aber nicht gedeckt werden können dauer rollig werden und das ist weder für die Katze toll noch für den Menschen, die Katze wird nach dem Kater schreien versuchen raus zu kommen, da ist enormer Stress für das Tier viele Tiere magern dann ab. Inzwischen gibt es zwar auch die Pille für die Katze aber jeder Katzenbesitzer weiß abgesehen von den unnötigen Hormonen wie gerne Katzen Medikamente einnehmen ]:D Da ist sterilisieren der weiblichen Tiere und kastrieren um Welten besser. [[http://forum.deine-tierwelt.de/archive/index.php/t-43150.html]] [[http://www.youtube.com/watch?v=oMRXKwfpUwM]] <-------- glaub mir das ein paar Tag lang und änderst deine Meinung die schreien nämlich auch Nachts

VUersQaixlles

Du kannst die Leute, die Kastrieren von Katern für unnötig halten, höchstens damit ködern, indem du ihnen erzählst, dass unkastrierte Kater vermehrt markieren und dass das bei denen IMMER fürchterlich stinkt.

Aber Unbelehrbare gibts leider immer, kannte ich auch schon. Ich hatte vor Jahren mal eine Katze in Urlaubspflege, die in der Zeit rollig wurde. Meine Zuneigung zu dieser tollen Katze schwand von Tag zu Tag. Da fand ich es ausnahmsweise gut, sehr laute und damit unempfindliche Nachbarn zu haben, so wie die jede Nacht schrie.

P/au;lin$e11

eine weitere Möglichkeit ist in Paderborn schon am laufen Kastrationspflicht für alle Freigänger [[http://www.animal-health-online.de/klein/2008/11/07/kastrationspflicht-fur-katzen-in-paderborn/3672/]] [[http://www.tierheim-paderborn.info/tipps.php?ID=9735]]

V6erwsaixlles

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Tiermedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH