wie lange/oft mit Hund Gassi gehen am Tag ?

13.04.12  22:33

Mich würde mal interessieren wie oft und dann wie lange ihr mit euren Hunden Gassi geht.

Wir haben seit Jahren eine kl Hündin aus dem Tierheim, Rasse läßt sich nicht bestimmen – sie ist ca 30cm Stockmaß und ca 7 kg schwer.

Ich gehe morgens, je nachdem wie früh ich anfangen muß zu arbeiten, 20 bis 40 Minuten.

Dann geht mittags meine Tochter mit ihr eine kleine Runde und ich gehe abends nochmal eine halbe Stunde mit dem Hund.

Von anderen weiß ich, sie gehen nur 2x am Tag mit ihren Hunden.

Trotz großem Garten und Besuch auf der Hundespielwiese bewegt sich unsere Hündin nicht so, wie ich das gerne hätte, auch beim Spielen ist sie nicht sehr ausdauernd. Nur höchstens 5 Minuten – das wars dann schon.

Wie macht ihr das?

L3a`dySuxe

13.04.12  22:45

Wir haben einen unbestimmbaren Mischlingshund ähnlicher Größe.

Ich gehe morgens um sieben mit ihm zehn Minuten zum Lösen, wenn ich meine Tochter zum Bus bringe. Am Vormittag ist er dann allein.

Mittags kommt mein Partner nach Hause und ihn mit ihm nochmals kurz zum Lösen.

Wenn mein Partner und die Kinder gegessen habe, dreht er eine Runde mit dem Rad mit dem Hund (ca. 30 Minuten). Abends nehme ich ihn dann mit auf meine Joggingrunde (ca. 45 Minuten) und kurz vorm Schlafengehen gehts nochmal zum Lösen um die Ecke.

zbicmtzixcke

13.04.12  22:54

Achso, Hundewiesen und Co. machen wir gar nicht, u.a. aus Zeitgründen.

Ab und an spielen wir im Garten Suchspiele, aber da dreht er immer sehr schnell sehr auf und kommt anschließend nicht zur Ruhe.

z4imt"zickxe

14.04.12  08:54

Ich gehe 3mal tägl. für eine Stunde. Er braucht es und ich auch. Vorm zu Bett gehen noch mal für 10 min zum Pinkeln um die Ecke. Im Nachbarhaus gibt es einen Hund, der kommt nur 3mal tägl. für eine Zigarettenlänge des Besitzers vor die Tür.

G*r5ottixg

14.04.12  09:11

unser ist erst 24 monate. in zwei wochen genau sechs monate alt. er ist ein labrador retriever und border collie mischling. wiegt inzwieschen fast 29 kg und seine schulterhöche ist etwa 59 cm.

inzwieschen ist er stubenrein worauf wir, besonders ich sehr stolz sind. eigentlich ist er stubenrein seit etwa einen monat.

ich gehe mit ihn morgens zwieschen 7:00 und 8:00 raus für etwa 20 min raus, gegen 12 uhr wieder für etwa 15 min, dann fahre ich mit ihn etwa 14 oder 15 uhr in wald, oder wiese und dort toben wir mit ihn etwa halbe stunde, höchstens 40 min. manchmal, wenn er nicht genug von toben hat, gehen wir mit ihn noch zweites mal um 18 uhr auf sportplatz und das letzte mal geht es um 21 uhr 10 min.

wir haben einen glück, das unser hund erledigt sein gescheft immer schnell. er pullert auch auf komando ;-D

immer, wenn man ihn sagt, er soll pullern, sucht er sich plätzchen und löst sich ;-)

ich möchte aber auch in der zukunft nicht länger als vier bis vier stunden meinen hund warten lassen.....zum glück ist das bei uns möglich ;-)

R"omaenax40

14.04.12  09:17

Ich gehe mit meinem morgens ca. 90 min raus, wir treffen uns mit mehreren Hunden, dann wird kräftig gepielt, nachmittags auch mind. 1 Stunde (meist mit dem Fahrrad) und abends nochmals raus, dann aber nur eine halbe Stunde. Abgesehen vom guten Spaziergang sind mir die täglichen sozialen Kontakte des Hundes super wichtig und ihm auch ;-D

Und jeden Freitag geht er jetzt in die Hundestagesstätte für ca. 10 Stunden, da kommt er auch mit vielen Hunden zusammen und es gefällt ihm dort prima.

afmylxe

14.04.12  10:01

Abgesehen vom guten Spaziergang sind mir die täglichen sozialen Kontakte des Hundes super wichtig und ihm auch

Das unterschreib ich. So viel kann man gar nicht spazieren gehen, wie sich die Hunde gegenseitig auspowern.

GsroSttkig

14.04.12  10:40

habt ihr schon mal dran gedacht das hunde vom wolf abstammen (?) und das die auch nicht den ganzen tag am rumrennen sind sondern eher den halben tag schlafen...

-@MaVusX00x7-

14.04.12  11:27

habt ihr schon mal dran gedacht das hunde vom wolf abstammen (?) und das die auch nicht den ganzen tag am rumrennen sind sondern eher den halben tag schlafen...

genau, 12 Stunden schlafen, 12 Stunden raus ;-D

a5mylxe

14.04.12  12:08

Touché! Schön! ;-D

Manche Hunde wollen tatsächlich nicht viel spazierengehen, die meisten aber schon. Vor drei Jahren war ich mit unserem einen Sommer lang oft fünf, sechs Stunden täglich am Strand unterwegs, manchmal auch den ganzen Tag ... bin sicher, er erinnert sich daran noch immer als die schönste Zeit seines Lebens.

Normalerweise machen wir eine Runde von 1,5 bis 2 Stunden vormittags, abends dann noch eine halbe Stunde. Momentan kommt er leider zu kurz, macht er toll mit, aber trotzdem ist das blöd und auch zum Glück ab Mai wieder besser.

SBho7jo

14.04.12  12:19

Wie macht ihr das denn alle logistisch? Ist einer Zuhause oder arbeitet Teilzeit? Mehrfach am Tag längere Zeit raus ist für die meisten Leute sicherlich nicht zu bewerkstelligen ":/

Das man sich dann vielleicht nicht unbedingt einen Hund anschaffen sollte, ist ein anderes Thema, trotzdem denke ich, dass die Mehrheit der Hundehalter ihren Hunden nicht so viel Bewegung bieten kann, wie das hier im Faden üblich zu sein scheint?

mWincexpie

14.04.12  12:23

Meine geht Morgens und Abends für 10 Minuten raus und am Nachmittag hat sie Programm wo ich mit ihr 1-3 Stunden draussen bin, je nach Lust und Wetter!

Aber das machen wir nicht jeden Tag, 3 Tage in der Woche sind Ruhetage wo einfach nur daheim rumgegnotzt und gepennt wird denn ansonsten dreht sie über und kommt nur schwer wieder runter!

So muss sie Ruhe einhalten und bekommt auch die Ruhe die die quirlige Fludern braucht

S;ternenDkinydmama

14.04.12  12:25

@ mincepie

Ich glaube, viele schreiben auch nur so lange Zeiten um gut dazustehen, meine Meinung!

Wenn man die Frage anders gestellt hätte z.B. ob man einen Hundesitter hat, haben dann alle aufeinmal Hundesitter und sind voll berufstätig ;-D :-p

SnterDne}nkiSndomama

14.04.12  12:25

Ich habe anfangs noch studiert und bin jetzt freiberuflich. Der Sommer am Strand war auch nicht nur spazierengehen, da habe ich mir Arbeit mitgenommen, habe immer eine halbe Stunde bis Stunde gearbeitet, dann sind wir weitergezogen.

Wenn bei einem Paar mit Hund beide neun Stunden am Tag arbeiten, ist ein Hund im Normalfall wirklich nicht anständig mit Bewegung zu versorgen. Ich kenne aber welche, bei denen einer morgens um sechs aufsteht, anderthalb Stunden mit dem Hund rausgeht, der andere ist um halb fünf zu Hause und holt dann mit dem Hund (der oft auch mit ins Büro kommt) in einer großen Fahrradrunde den anderen von der Arbeit ab. Der Hund kommt tatsächlich trotz zweier in Vollzeit arbeitender Besitzer am Tag gut drei Stunden raus und wirkt sehr zufrieden.

Sohoxjo

14.04.12  12:35

Wir haben in unserem Bekanntenkreis u.A. einen Jack Russel (!) in einer kleinen Wohnung in einer Großstadt, der den ganzen Tag über Zuhause ist und einmal Morgens und zweimal Abends um den Block geführt wird. Ab und zu werden die wohl auch länger mit ihm rausgehen, hoffe ich zumindest, aber die Regel ist das definitiv nicht.

Und besagtes Pärchen wundert sich, warum der Hund nicht vernünftig stubenrein ist, dafür aber die Einrichtung zerbeißt.

Der Hund war das Probebaby :=o

mQincexpie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Tiermedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH