1

» »

Mein Hund hat Flöhe - was tun?

26.05.04  23:58

Also, wie schon gesagt, mein Hund hat flöhe, und zwar haufenweise. Ich habe schon alles möglich ausprobiert (Shampoo, Spray, diesen Ampullen die man im Nacken aufträgt, Puder, Flohhalsband), habe ihn jetzt sogar eigenhändig sein langes Fell geschnitten, in der Hoffnung, dass es dadurch weniger Flöhe werden. Hat alles nicht geholfen, der Hund kratzt sich weiterhin an sämtlichen Hundehautstellen und die Flöhe scheinen sich über diese Behandlungen auch noch zu freuen (werden eher mehr als weniger). Mein Hund hat viel Freilauf und ist viel mit anderen Hunden zusammen, kanns ihm schließlich nicht verbieten, sonst wird er unerträglich. Kann mir vielleicht jemand irgendeinen guten Tip geben? Wäre echt nett.

wJeisssew/oelOfxin

27.05.04  11:51

Hallo

Wie es sich anhört hast Du ne Flohplage somit darfst Du nicht nur den Hund behandeln, sondern auch die Wohnung, wo der Hund liegt ec. weil Die Flöhe ja auch Eier haben, die Du vernichten musst

TThOali

27.05.04  22:02

Mach ich ja! Immer wenn ich den Hund behandel, behandel ich auch die Wohnung und seinen Schlafplatz. Das Problem ist, dass die Flöhe anscheinend schon resistent gegen diese Chemokeulen sind. Ich habe schon mal was von Magnetbändern hier im Forum gelesen, aber was genau ist das, wie wirken die und wo bekommt man die her? Gibt es vielleicht noch andere Alternativen?

Ich selber bekomme die Flöhe zum Glück nicht, aber mir tut es in der Seele weh, wenn ich andauernd zusehen muss, wie der Hund einfach nicht zur Ruhe kommt, weil er sich die ganze Zeit kratzen muss.

w2eissexwoelfin

27.05.04  22:30

Hast du denn schonmal den Tierarzt gefragt wegen dem Flohproblem? Der Hund von einer Freundin von mir hatte vor einiger Zeit auch Flöhe und hatte sich an einer Stelle sogar so wundgeleckt, daß er eine Halskrause bekommen mußte, damit er sie in Ruhe läßt. Sie bekam irgendein Mittel vom Tierarzt und nach wenigen Tagen waren die Flöhe verschwunden.

LBuck$y71

29.05.04  10:30

Du hast was von einem Spray geschrieben, welches Du ausprobiert hast. Wäre gut zu wissen, welches es war.

Wir haben drei Hunde, bei Flohbefall behandeln wir sie alle mit "Frontline" und die Umgebung mit einem Spray von "Vitakraft" Bei uns funktioniert das immer sehr gut und wir haben dann immer einige Wochen Ruhe vor den Viechern.

AXmEida;lxah

31.05.04  17:39

Der Tierarzt verschreibt auch nur Frontline. Das habe ich schon ausprobiert: ist sauteuer (entschuldige den Ausdruck) und hilft kaum. Das letzte mal dass ich das genommen habe war das Flohproblem ziemlich reduziert (Hund hatte vielleicht noch ein halbes Dutzend Flöhe) - allerdings nur für zwei Wochen. Und wenn auf der Packung steht, dass das Produkt garantiert für zwei bis drei Monate wirkt, dann stimmt da irgendetwas nicht. Zumindest das Preis-Leistungs-Verhältnis ist kein echtes Verhältnis.

weeisXsewo:elfixn

31.05.04  21:25

bei manchen hunden (hartnäckiger flohbefall, dickes bzw langes fell) raten viele TÄ auch dazu, noch einige zeit länger zu behandeln, also schon nach abklingen des flohbefalls.

vorbeugend sind auch ungezieferhalsbänder erhältlich

WZil'dChxild

08.06.04  03:39

Knoblauch

Sicher mußt Du die Wohnung mitbehandeln, aber zusätzlich kannst Du Deinem Hund Knoblauch ins Futter mischen, denn das mögen Flöhe gar nicht.

Er wird danach allerdings eine Weile danach müffeln, genau wie wir nach einem guten italienischen Essen ;-)

Gruß,

SFin1ah

08.06.04  06:59

Flohplage

Hallo, gegen deine Fohplage haben dir alle schon ganz tolle Tipps gegeben und nun wollte ich mich auch mal ein mischen.

Beim TA bekommst du sehr gute Mittel für den Hund und für deine Wohnung die du auch anwenden solltest. Bedenke aber bitte das Flöhe sich rasant fortpflanzen. Du musst den Staubsaugerbeutel nach jedem Saugen wegschmeissen (gleich raus in den Müll) und vor allem alle Ritzen und Fugen super gründlich aussaugen. Den Schlafplatz deines Hundes alle 2-3 Tage in die Waschmaschiene bei min. 75 Grad. Kontrolliere deinen Hund ständig nach Flohkot (Bürste deinen Hund und wenn du Sandkörner oder ähnliches findest, streu es auf ein nasses Küchenpapier und verreibe es. Wenn sich das Küchenpapier bräunlich rötlich färbt dann ist dein Hund immernoch mit Flöhen besetzt.) Wenn nach einigen Tagen immernoch Flöhe deinen Hund und deine Wohnung besetzten dann frage beim TA mal nach einer Art Fogger (der eigendliche Fogger wurde aus dem Verkehr gezogen glaub ich) mit dem du deine Wohnung ausräuchern kannst. Und immer wieder gründlich saugen denn wenn dun den Flohbabys die Nahrung nimmst können sie nicht wachsen (Flohbabys ernähren sich von Flohkot) Saugen,Saugen und Staubsaugerbeutel vernichten. Ich wünsche dir damit noch viel erfolg.

MPo8ench!exn

14.07.04  16:47

Danke fuer die vielen Tipps, die ihr mir gegeben habt.

Zu dem letzten Tipp (Staubsaugen): hab leider keinen Staubsauger, machs immer noch nach der alten Art - mit dem Besen, aber ich denke mal, wenn ich jeden Tag gruendlich ausfege, sollte das auch helfen. Und jetzt im Sommer hat mein Hund kein Bettchen, da es ihm zu heiss ist und er es deshalb nicht benutzt. Also habe ich es weggeraeumt bis es wieder kaelter wird, muss ja nicht unnoetig im Weg rumliegen.

Ich habe jetzt aber ein Shampoo gefunden, dass scheint ganz gut zu sein. Ist sehr preiswert und wenn ich meinen Hund direkt zweimal hintereinander damit einshamponiere, scheint es ganz gut zu wirken. Es stoert mich ja nicht, wenn er ein paar Floehe hat, da er sehr viel draussen ist, finde ich es normal, aber wenn er sich irgendwo hinlegt und einfach nicht zur Ruhe kommt weil er sich die ganze Zeit kratzen muss, dann finde ich es absolut nicht mehr ok.

ABer wie gesagt, dass Shampoo scheint gut zu sein, auch wenn ich oefters mal anwenden muss (mein Hund badet nicht besonders gerne, aber jetzt im Sommer kann es ihm nicht schaden und im Winter hat er sowieso kaum Floehe). Auf jeden Fall ist er mir nicht boese nach dem Baden, da wir danach immer ein bisschen mit dem Handtuch rumtoben - findet er ganz toll das Handtuch zu jagen wenn ich versuche ihn abzutrocknen. Also - Problem vorlaeufig erst mal geloest ;-D 8-)

w?eisCsewoeUlfixn

14.07.04  16:53

das mit dem knoblauch ist sehr gut..ich habe es früher auch immer so gemacht..habe nur vor einigen Monaten gelesen das es für Hunde nicht so gesund sein soll. Wer weiß mehr??

ich habe außerdem die Erfahrung gemacht das ein Shampoo mit Teebaumöl ganz gut sein soll..Flöhe mögen diesen Geruch nicht.

Mein Hund hat sich total gegen das Frontline gewehrt..und ich fand es auch ziemlich stark.

pIh>oebxe

14.07.04  17:02

Teebaumoel

Ich habe auch mal gehoert dass eine Mischung aus Teebaumoel und Lavendelirgendwas helfen soll, hab dann aber dieses Lavendelzeug nicht gefunden.

wieiss%ewoelfxin

14.07.04  17:05

Frontline

Ich kenne keinen Hund der Frontline mag!! Ich kenne sogar eine Huendin, wenn man der etwas zeigt, was auch nur entfernte aehnlichkeit mit der Frontline-spray-flasche aufweist, dann kriegt die nur noch das Rennen. Die findet man dann erst am naechsten Tag irgendwann wieder. Mein eigener Hund rennt zwar nicht gleich, aber das auch nur, weil er mich respektiert und mir vertraut, sonst haette er wahrscheinlich auch eine aehnliche Reaktion

w=eisseFwosenlfixn

19.07.04  00:03

ich weiß dass frontline nicht immer wirkt, wir sagen immer den flöhen "schmeckt" das mittel dann schon

beimtierarzt gibt es noch viele andere medikamente zur parasitenbekämpfung z.b. exspot, advantage, advantix ...

leider kenn ich kein mittel was länger (ausser flohhalsband) hält, als 4wochen,

flöhe vermehren sich eben sehr stark und sind als larve im teppichboden lange überlebensfähig...

denke auch an eine entwurmung, denn flöhe können bandwürmer übertragen (indem das tier den floh aufbeisst, weil es sosehr juckt)

KVul=ler|äuglxein

21.07.04  14:01

hab jetzt zwar die anderen bei¨tr¨ge net richtig gelesen..

ABER mal schnell nen tip..

gegen frontline sind die flöhe meistens schon imun.... es gibt jetzt was neues heisst glaub ich avant-irgendwas oder so... mesch kann mich jetzt net genau dran erinnern... hiess so ähnlich wie nen auto :-) auf jeden fall ist es von BAYER.

damit haben wir hier unser flohproblem auch in den griff bekommen.

PS. bist du auch sicher dass er flöhe hat...? gibt nämlich auch hunde die ne alergie haben... die kratzen sich dann auch wie wild... reissen sich sogar die haare raus..

frag beim tierarzt nach dem neuen AVANT-dingsbums.. :-)

damit klappts sicher :-)

v2al`lil}li

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Tiermedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH