» »

Hund liegt mit sehr hoher wahrscheinlichkeit im sterben

rhedNzac


ja das denke ich auch. dauert zwar noch, aber irgendwann sehe ich alle meine lieblinge wieder =)

der schmerz geht bei mir auch langsam vorbei, auch wenn ich sehr oft an meinen wauwau denke und dabei weine..

es ist jedes mal einfach zu hart, ein geliebtes tier zu verlieren =(

beuyesxte


ich habe meinen hund auch verloren. es war ein tag vor meinem 16. geburtstag. wir waren in dänemark im urlaub und es ging von heut auf morgen. mein bruder brachte unsere kleine nachts raus und band sie an die schaukel,weil es bei ihr vorn und hinten gleichzeitig füssig rauskam. er dachte dassich das wieder beruhigt... am nächsten morgen weckte er mich und meine mutter total verweint. sie war tot. sie lag leblos am boden. die augen geschlossen,der mund ein stück offen und die zunge guckte raus. sie war stocksteif. wir fuhren zum tierarzt. er wollte sich um sie kümmern. er nahm sie aus unserem auto und schleuderte sie in eine schubkarre und fuhr sie in seinen garten. das alles ist jetzt gute 3 jahre her. und ich träume immernoch von ihr und dem speziellen tag. ich weine auch noch sehr oft. bin auch jetzt wieder kurz davor... das gemeine daran ist,dass mein vater (eltern geschieden) zu dem zeitpunkt 2 hunde hatte,die beide dem tod schon von der klippe gesprungen sind. die eine hat nen angelhaken verschluckt,die andee hatte nen entzüng am hals,weas zu ner eiterblase wurde. beide mussten operiert werden und haben es überlebt. ich freu mich natürlich darüber! aber es ist einfachu ngerecht! meine hat vorher nicht ein anzeichen dafür gegeben und ich konnte mich nicht verabschieden! und das mein 16. geb. dann gelaufen war,ist ja auch klar. wir haben nur geheult.von morgens bis abends. und mein grandioser vater (er war zu der zeit auch mit seiner neuen familie in dänemark) hat sich 2 tage später dort seinen dritten hund gekauft! ich habe ihn so gehasst! er hat jetzt 3 goldenredriver (berta,issis und george) und ich hatte einen goldenredriver (blandine) die nur noch in gedanken bei mir ist... ich weine wie gesagt heute noch,aber damit zeige ich ihr,wie sehr ich an sie denke, sie liebe und vermisse...

r0edDzaxc


nun ist mein barney fast ein jahr tot und er fehlt mir immernoch unendlich doll :°(

gSros`sesKfragezexichen


Hallo redzac...,

kennst Du die Regenbogenbrücke...? Wenn nicht, schau doch mal hier, wenn Du magst... [[http://www.regenbogenbruecke.com/]]

Ich muss jedesmal weinen, wenn ich diesen Text lese, aber ich find ihn auch soooooo schön... Und er tröstet mich. Unser Hund ist, Gott sei Dank, nicht krank, aber ich habe schon so viele Tieren gehen lassen müssen, die ich ins Herz geschlossen hatte - so kam ich irgendwann zu diesem Text...

Liebe Grüße,

das grossefragezeichen

rIedzxac


danke :)*

kenne dieses gedicht schon, aber ich les es dennoch jedes mal wieder gern.. ich möchte meinen barney zurück :°(

Reichxusu


Es ist so schwer...

@redzac es tut mir wirklich leid was mit deinem barney passiert ist :°_ Ich kann gut nachfühlen wie es dir geht! Heute ist es genau vier Wochen her dass mein Richus eingeschlafen ist und ich kann es noch immer nicht fassen! Nicht glauben das er für IMMER ist, das er einfach nicht mehr wieder kommt! Dass isch sein bellen nicht mehr hören kann! Ich vermisse ihn wirklich sehr, es ist gar nicht möglich dies in Worten zu beschreiben wie weh das tut :°( Ich habe noch nicht wirklich loslassen können! Das der Tod immer so plötzlich kommt, dessen ist man sich gar nicht so bewusst! Doch ich versuche mir immer wieder zu sagen dass es doch nicht darauf ankommt wie langen sonder wie gut man gelebt hat! Und wie sehr man geliebt wurde! Und dein Barney - so hart das auch klingen mag - hätte sich sicher alles andere gewünscht als seine letzten Stunden mit Schmerzen verbringen zu müssen! Er ist sicher dankbar das er erlöst wurde! Es ist schön das du noch einen anderen Hund hast, der dich tröstet! Ich wünsche dir alles gute @:)

r\eUdzaxc


ja ich weiß, dass es richtig war ihn zu erlösen.

nur das ist jetzt alles schon fast ein jahr her, aber er fehlt mir immer noch unendlich doll. es tut zwar nichtmehr so weh wie vor einem jahr, aber ich denke sehr oft dran, was und wie das alles passiert ist. manchmal kommt das dann wieder alles hoch und fühlt sich an, als wäre das erst vor kurzem passiert.. und dementsprechend geht es mir dann auch.. :°(

wie du schon gesagt hast, loslassen ist einfach so schwer.. aber mein barney hatte hier immerhin ein tolles leben, in der zeit wo er bei uns gelebt hat :-)

was hatte dein hund denn? war er krank? guck mal.. ich hab hier ein kraftsternchen für dich :)*

Roi3chuxsu


Danke für das Sternchen ...

@:) sein Herz war in den letzten Monaten etwas schwächer geworden. Und es hatte sich immer wieder Mal Wasser im Körper angesammelt! Doch er hatte seine Medikamente und war eigentlich immer der Alte! An dem Tag, war meine Mama bei Tierarzt weil es ihm schlechter ging (was aber ab und an schon mal passierte), er bekam eine Spritze damit sich das Wasser wieder lösen konnte. Montag sollte er wieder zum Arzt. Doch abends gegen halb zwölf ging es ihm wieder schlecht. Und wir sind zum Notarzt, er gab ihm noch eine Spritze. Zuhause angekommen ging ich ins Bett und 2 Stunden später schrie meine Mutter plötzlich ganz laut meinen Namen: Richus war tod :°( :°( :°( Wir sind ganz schnell zum Notarzt. Ich hab mich noch angekuschelt im Auto, konnte es nicht glauben..er war auf einmal so klat und steif :°( Jetzt kommen wir wieder die TRänen...ich komm einfach niht drüber weg....

rwedxzac


das tut mir wirklich sehr leid mit deinem wauwi :°_ aber dort wo er jetzt ist, hat er keine schmerzen und probleme mehr und es geht ihm gut! so ein verlust tut soo weh und ist so schmerzlich :°( du hast recht, tiere gehen oftmals so plötzlich und dann steht man da und kann es garnicht realisieren.. das freudige wedeln, das bellen, das euphorische leckerlie gebelle - es fehlt :°(

aber schau mal, dein hund hatte es bei dir sicher sehr gut und war stolz bei dir leben zu dürfen. auch wenn er an einer schlimmen krankheit gestorben ist, war er mit sicherheit glücklich dich gekannt zu haben :-) das musst du dir immer wieder bewusst machen :)*

und du wirst drüber hinwegkommen. in einiger zeit wird es zwar immer noch schmerzen, aber du behälst deinen liebling mehr und mehr in erinnerung, wie er glücklich über die wiesen gelaufen ist :)*

ich wünsch dir ganz viel kraft dabei :)*

Rsicthxusu


Nichts wird mehr so sein wie es einmal war...

Ja, Richus wird immer in meinem Herzen bleiben!!! Immer! Trotzdem glaube ich nicht daran dass sich diese LEERE, die seitdem dem besagten Tag entstanden ist, jemals wieder füllen wird! Es hilft mir aber wirklich sehr sich darüber austauschen zu können! Mit Menschen, die verstehen wie sehr so ein Verlust schmerzt! Dass ein Hund viel mehr ist als eben nur ein Hund! Das Schlimme ist das man sich ja eigentlich dessen im Klaren ist: das es vielleicht besser so war, das er nur darauf ankommt das er zu Lebzeiten glücklich war, das man geliebt wurde, und, und, und...aber dennoch siegt, zumindest trifft das auf mich zu, die Trauer und der Schmerz über jede Vernunft! Und dieses Bewusstsein, das es wirklich für immer, das er wrklich für IMMER weg ist, dass dieses Gefühl der Leere ewig ein Teil von mir sein wird, macht mich wirklich fertig!

Vielen lieben Dank für deine lieben Worte redzac @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH