» »

Für alle, die ihre Mama nicht mehr haben

Gialaxxi


noranora :°_

mir geht es genau wie dir.....alles ist anders, leer, keiner versteht einen genau was man fühlt und denkt....

man kann kaum lachen oder gar nicht.....das Gefühl der Ohmacht, versteinert..... danach fragt man sich, warum und immer wieder die Fragen und keine Antwort darauf....

ich weis auch das meine Mutter sehr krank war, aber man fragt sich musste das sein. WARUM!!!

Lass dich drücken :°_

sIpieggel%cxhen74


Hallo

meine Mama hat heute Geburtstag

der erste ohne sie :°( :°(

wie soll das bloß werden?

wie werde ich den Tag überstehen?

es tut so verdammt weh

es zerreißt mich innerlich

wann hören die schmerzen auf?

ich zittere am ganzen Körper

Mama ich vermisse Dich

Ich liebe Dich :)* :)* :)* :)* :)*

mpeg/gy2


Meine Mama

Starb am 08.08.2000 im alter von 66 Jahren in meinem Arm :°(

ist sie sanft eingeschlafen

14.11.2001 Starb mein Papa er hat es wohl geahnt das es so weit ist, ich hatte die Nachtschicht bei Ihm, er wollte unbedingt das ich nach Hause zu meiner Familie fahre und nicht wie sonst bei Ihm übernachte.

Am nächsten Morgen als ich um 6 Uhr kam lag auf dem Esstisch ein kurzer Brief von Ihm, " Ich danke euch für alles Papa"

mein schlechtes gewissen verfolgt mich trotz Therapie bis heute das ich nicht dageblieben bin und bei Ihm war. :°(

nRoraNnorxa


liebe galaxie,vielen dank für die antwort...es ist schön,dass man in diesem forum auf so viele gleichgesinnte trifft.leider gibt es aber kein ultimatives rezept wie man über den tod eines geliebten menschen hinweg kommt...

H/ettxy


Meine Mama starb am 8. März 2002. Fast genau 2 Jahre nach dem Tod meines Vaters. Sie hat ihn nie richtig verarbeitet, es nicht gekonnt. Leider haben wir uns am Abend vorher noch gestritten, weil sie mich nicht loslassen wollte. Sie verstand nicht, warum ich mich auch auf meinen Mann konzentrieren wollte, sie nicht mehr Mittelpunkt war. Sie starb an einem wunderschönen Frühlingsmorgen. Die Sonne schien, der Tag war kühl, aber wunderschön. Sie starb allein und ganz plötzlich... ohne Vorwarnung. Eigentlich so, wie sie es wollte. Schnell...

Aber ich konnte keinen Abschied nehmen, ihr sagen, wie sehr ich sie liebe und dass ich, obwohl jetzt ein Mann in meinem Leben war, sie immer noch wichtig für mich ist und meine Liebe für beide reichte.

Mit ihr starb ein Teil von mir. Als mein Vater starb war es schon schlimm.. aber mit ihr ging etwas kaputt in mir, dass bis heute nicht geheilt ist. Jeder, der eine innige Beziehung zu seiner Mutter hatte, kann das nachvollziehen. Andere leider nicht...

Mama... ich vermisse dich...Leider warst Du nach 2000 nie mehr die Alte, gute Freundin...schade um die letzten 2 Jahre.

Gfal0a(xi


Hetty

Mit ihr starb ein Teil von mir

ich bin auch ein stück tot :-/

Ich konnte zwar bei meiner Mutter sein als sie starb, doch es war eine leere in ihr und auch in mir, der Tag davor hatte sie mich so angeblickt, ich dachte sie brauche Hilfe, oder wollte noch was sagen. Aber am Tag davor, es war ihr letzter Blick, sie lag nur noch da, immer wieder sprach ich mit ihr, sie konnt nicht s mehr sagen, ihre Augen verschlossen sich halb, sie atmete mit offenem Mund.

Gepflegt habe ich sie, an ihrem Bett, so saß ich mehrere Stunden bei ihr, mir war kalt, musste auf die Toilette, doch alles das verkniff ich mir, etwas sagte mir bleib hier, sie selbst konnte nicht s mehr sagen.

Am Abend davor hatte sie noch Panik bekommen wollte aufstehen, ich rief meinen Vater zu Hilfe, doch in diesen Augenblick als sie ging konnte ich keinen mehr rufen, obwohl mich mein Vater gehört hätte, doch etwas in mir sagte nein nicht schreien, bleib ruhig, lass sie gehen.

Selbst wo sie noch da lag ohne Leben blieb ich bei ihr, ihre Hand hatte ich immer noch gehalten.

Ich bin ein Stück mit ihr gegangen, einen Schritt auf die andere Seite.

Abschied habe ich mich nicht von meiner Mama, auch wenn ich bei ihr war, sie bleibt ein Teil von mir und ich von ihr!!!

Hvettxy


Galaxi...

das ist richtig. Ein Teil bleibt immer in Dir... Du bist ein Teil von ihr. Wenn ich in den Spiegel sehe, sehe ich sie.. seh ich meinen Vater.. Schwer ist nur damit zu leben... und dass müssen wir schaffen, sonst war ihr Leben umsonst. :°_

MBaeuIsle-7x8


@ all

Ich hab in einem anderen Faden folgendes Buch empfohlen bekommen:

"Ich will Dich nicht vergessen" von Jo Eckardt

Da kann man Bilder einkleben und Erinnerungen bzw. Lebenslauf oder Ereignisse niederschreiben! Find das super, auch wenn´s weh tut sich so mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen, aber wenn es fertig ist, sind des niedergeschriebenen Erinnerungen die einem niemand mehr nehmen kann!!!

G,alaxxi


Ein Mutterherz ruht sich nun aus,

im letzten stillen Erdenhaus.

Doch was es tat und was es gab,

das leuchtet über Tod und Grab

M%onUik ax 79


der spruch ist sehr schön! Ich habe meine Mutter am 13.3.07 verloren. Ich stand daneben als die Ärtze sie verzweifelt versucht haben zu reanimieren. Es war schlimm. Ich vermisse Sie so sehr. Ich komm in einer halben stunde vorbei, sag ich ihr am Telefon. Ich hab dich sehr lieb, weißt du das? sagt sie zu mir. Ich lege auf und drei Minuten später war es passiert.

Ich sehe meine Mutter oft in meinen Träumen, doch ich wünschte sie wäre hier. Ich bin zwei Monate vor meiner Trauer geflüchtet ins Ausland mit meinen Kinder zu meinem Vater. Doch jetzt als ich zurück bin in Deutschland spüre ich den schmerz wieder. Und es stimmt, verliert man ein Elterteil, hängt man an dem anderen testomehr!

Mama, Ich liebe dich

G}alaxxi


Monika

ja du sprichst wahre Worte, immer denke ich auch an meine Mama, sie starb am 18.05.07.....

Als ich gestern im Ausland war und eine Kirche sah, ging ich hinein um eine Kerze für meine Mama anzuzünden, also zündete ich eine Kerze für meine Mutter an.

Der Schmerz sitzt noch tief, immer denke ich an alles, an ihre letzte Zeit besonders.

Mama ich denke immer an dich!!!

GPala'xxi


für die Mama s :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

für die besondern Mütter :)*

Afpfel)wein


Meine Mama starb vor 12 Jahen der Schmerz ist immer noch tief!@:)

Tlr!a#umleKben


"Sterbe ist doch nur ein wegfliege in eine andere Welt!"

Meine mama ist am 10.10.2000 gestorben!

Ich hab dich lieb Mami, und ich hoffe das du mich auch lieb hattest!

nEoranxora


meine mama starb am 1.1.2007.hab so angst vor dem 1.1.2008.dann ist jahrestag.ich vermisse dich so unendlich meine mami...auf deinem grab blühen rote rosen...noch jetzt. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH