» »

Zeichen von Verstorbenen

mvutscxhh


Hi Lisilein

Ich glaube fest daran,das nach dem Tod nicht alles zu Ende ist.

Als meine Mutter starb,war ich bei ihr. Sie hatte auch Lungenkrebs musste aber zum Glück nicht lange leiden und ist einigermassen friedlich eingeschlafen.

Lange Rede kurzer Sinn:

Als ich danach nochmal ins Zimmer kam,nachdem der Arzt da war usw machte ein Pfleger das Tuch zurück damit ich sie nochmal sehen konnte.

Ich erschrak,denn das war nicht meine Mutter!

Es war nur noch eine Körperhülle!

Somit denke ich das die Seele des Menschen immer bei uns bleibt.

Man sollte nicht auf Zeichen warten,sondern sie erkennen.

Lieben Gruss

Lvisixlein


@ weronikaj:

danke, für deine wünsche, ich hoffe auch, dass es bald besser wird :)* einen stern für dich

@ mutschh:

ja, das gefühl hatte ich bei meinem Vater auch. Es war wirklich nur noch die Hülle da... Ich kann dieses Gefühl kaum beschreiben

hKoTPo(isoxn


Lisilein

Auch ich glaube das es "irgendetwas" nach dem Tod gibt.

Mein Vater ist vor 3 Jahren an Blasenkrebs gestorben und er mußte leider auch noch sehr leiden

:°(

Mich machte sein Leiden nach seinem Tod unheimlich fertig und ich war kaum noch ansprechbar...

Eines Nachts hatte ich einen "Traum".

Mein Vater nahm mich in den Arm und versicherte mir, dass es Ihm jetzt gut gehen würde und ich solle doch wieder anfangen mein Leben zu leben...

In Momenten in denen es mir schlecht geht, kommt es mir so vor , als ob ich sein After Shave rieche und danach geht es mir meistens ein wenig besser.

Lisilein, verlasse dich auf dein Gefühl - Menschen die dich besonders gern gehabt haben, werden immer, in irgendeiner Art, um dich herum sein

Wünsch dir was :)* @:)

*:)

m utsAchh


Lisilein

Ich kann dieses Gefühl auch nicht beschreiben!

Aber im innersten gibt es mir das Gefühl,das es nach dem Tod noch irgendwas geben muss!

Es gibt nicht viele die diesen Eindruck haben.

Manche sagen,wenn sie einen Toten gesehen haben,das der Tote aussah,als wenn er geschlafen hätte.

Mir läuft das Bild von meiner toten Mutter, als Hülle, immer noch nach, mit Fragen warum ich diesen Eindruck hatte.

Fragen ohne Antwort!

Lieben Gruss

f^ran=k-xd


@Lisilein

Es gab viele Zeichen, Lichter die von selbst angingen, Klopfzeichen, aber mann muss sehr sensitiv sein um an das alles zu glauben und die Zeichen richtig zu erkennen. Das schönste Zeichen war als der Freund meiner Tochter bei uns einschlief, obwohl er Schlafprobleme hat und Tabletten nehmen muss. Als er aufwachte waren seine ersten Worte "Svenja ist da", und wir haben es schon irgendwie vorher richtig gefühlt. In diesen Stunden starrte unser Hund ständig Löcher in die Luft. Es war sehr bewegend. Ich bin mir sicher das es nach dem Tod irgendwie weitergeht. Aber wie, das werden wir wohl erst später erfahren, aber ist es dann noch wichtig?

LG

Frank

s)mosotch\y789


Hallo,

bitte meinen Post nicht falsch verstehen, ich will den Tod eines Tieres nicht mit dem eines Menschen gleich stellen und ich will hier auch nichts ins lächerliche ziehen.

Als der Wellensittich meiner Freundin mitten in der Nacht gestorben ist, hat sie im schlaf irgendwas gesagt wie "ist gerade runtergefallen... *murmel murmel murmel* von der Stange gefallen". Und sie hat tief und fest geschlafen. Am nächsten Morgen lag ihr Vogel am Boden unter der Stange...

Vielleicht ist da ja wirklich irgendwas - egal ob Tier oder Mensch, was irgendwie weiter Lebt!?! Ich bin eigentlich eher ein Mensch der an so etwas nicht glaubt, aber dieses Ereignis ist so passiert.

Weiß nicht ob's hier so direkt hin passt, wenn nicht will ich mich auch gleich dafür entschuldigen.

semoot2chy7x89


Was mir auch noch gerade einfällt: Ich hab gerade gestern Abend kurz vor dem Einschlafen sehr intensiv über den Tod nachgedacht. Heute morgen bekomm ich einen Anruf von meinem Vater das mein Opa gestorben ist. Merkwürdig... ich denke sonst selten über den Tod nach!

b)a>epxu


hallo, ich bin neu hier

das hier ist erst mal nur ein Test

(hab mir schon vorhin einen Wolf geschrieben, aber ist wohl im Nirvana verschwunden) :-(

b>aepu


oh, prima

es hat ja geklappt.

Ich kann euch alle so gut verstehen, vor allem das so einige ziemlich Angst haben vor dieser erbarmungslosen, dunkelen Zeit die dann ihren Höhepunkt zu Weihnachten hat.

Das erste mal ohne meine "kleine" Schwester Sandra die am 15. August ins Bett gegangen ist und bisher nicht wieder aufgewacht ist, und das auch leider nie mehr tun wird.

sie ist gerade mal 29. Jahre alt geworden und war dazu auch noch eine meiner besten Freundinnen, mit der ich eine Woche später in unser Lieblingsland Norwegen fahren wollte.

Was ich aber eigentlich sagen wollte ist, das auch ich von ihr Zeichen bekommen habe.

Am Tag der Beerdigung, als der Sarg in der Leichenhalle geschlossen aufgebart war, bin ich zu ihr hin, habe meine Hand auf den Deckel gelegt und ihr gesagt, das ich sie nun gehen lassen würde (Ihren Körper meinte ich damit) da ich nun gemerkt hätte , das sie nun wirklich nicht mehr aufstehen würde, und es endgültig ist was hier geschieht.

Als ich sie um ein Zeichen gebeten habe, haben sich einige wenige Zweige von dem Sarggesteck bewegt, ohne das ein Windhauch gewesen wäre.

Ich habe mich daraufhin bei ihr bedankt.

Meine Cousine, die unmittelbar neben mir stand hat das Ganze mitbekommen , und auch gesehen, wie das Grün gezittert hat.

Fast das gleiche ist meiner Nachbarin, und Sandra's Freundin widerfahren als sie sich am offenen Sarg bei ihr verabschiedert hat.

Auf die Frage nach einem Zeichen haben sich einige Blätter des Ficus Baumes, der hinter dem Sarg standen bewegt.

Ich weiß nicht ob jeder "Tote" in der Lage dazu ist.

Ich weiß nur das Sandra dem Spirituellen hier auf Erden auch recht nahe war, daher funktioniert das vielleicht recht gut.

Auf jeden Fall gibt es Tage, an denen ich einfach merke das sie bei mir/ uns ist. Woran kann ich nicht sagen. Es ist einfach so, und ich hoffe, das bleibt auch noch lange so.

Das gibt mir trost, auch wenn ich sie gerne in ihrer irdischen Gestalt wieder hier hätte......................

Lvisi!leixn


das sind wirklich schöne Zeichen, die ihr erhalten habt. Wir haben eine Palme im Wohnzimmer stehen und meine Mutter behauptet, immer, wenn sie abends vorm Fernseher sitzt, blüht diese Palme richtig auf und strahlt in ihrer vollen Pracht.... Sie glaubt daran, dass der Geist oder Seele meines Vater in diesem Moment bei uns im Wohnzimmer ist. Ich weiß nicht, ob man so etwas glauben kann, aber der Gedanke gefällt mir.

Leider habe ich vorhin erfahren, das eine frühere Klassenkameradin von mir gestorben ist. Mit 22 Jahren..... Das ist so bitter :°( Jetzt ist der Tod wieder ganz nah und ich verspüre eine große Angst

d"evnmic


ich hab auch so ne geschichte:

meine oma hatte nen langen und qualvollen krebstod. mein damals 7 jähriger sohn, der ihr sehr nahe stand, hat alles hautnah miterlebt. er wollte unbedingt mit zum offenen sarg, um sich zu verabschieden, hat ihr sogar noch ein paar lila blümchen gepflückt (das war ihre lieblingsfarbe) und hat sie ihr in die hand gelegt. als wir gehen wollten, blieb er abrupt stehen, drehte den kopf nochmal zum sarg und lauschte...dann sagte er: "mama, hast du das gehört?" ich: "was gehört?" er: "der ullu gehts jetzt gut, sie hat keine schmerzen mehr!". ich hab mir die tränen verdrück und gesagt: "nein, ich hab leider nichts gehört" - da sagte er dann: "hmmm...ich glaub, ich weiss, warum nur ICH das hören konnte - weil sie mich am LIEBSTEN hatte.." da wars dann vorbei und meine tränen liefen..aber eher vor rührung und bewunderung, wie so ein kleiner junge mit dem thema umgehen kann...

ich kann natürlich nicht beweisen, dass er wirklich was gehört hat, oder ob es seine kindliche fantasie war, die ihm einen streich gespielt hat...aber im prinzip ist das auch nicht wichtig...entscheidend ist, dass mein kind einen wunderschönen weg gefunden hat, mit der trauer umzugehen und den tod als ganz "natürlichen" teil des lebens zu begreifen....

liebe grüße *:)

N^immLerl aDnAd


Ich bin mir manchmal selber unheimlich

Ja, ich beschäfftige mich ständig mit dem Tod ! Kannst Du das Gefühl, daß beobachtet wirst, aber es ist niemand bei Dir? Manchmal rede ich ganz leise, ob jemand da ist, der mir etwas mitteilen möchte. Ich will ja nicht behaupten, daß ich ein Medium bin. Aber manchmal habe ich das Gefühl, dass die Seelen der Toden eine gewisse Zeit noch bei uns bleiben. Ich würde nur gerne mal wissen, ob die Seelen der Toden menschen- oder ortsbezogen bleiben? Es tut gut Dir diese Nachricht zu schreiben, denn meine Family hält mich manchmal für verrückt.

Dein Nimmerland

S?chneeMwitvchexn65


Als meine Oma vor vielen Jahren starb war ich gerade 200 Kilometer entfernt auf einer Party. Es war eine schöne Party und wir tanzten und lachten. Nachts um 2 Uhr 5 Minuten fing ish zum weinen an. Einige meiner Bekannten lachten und meinten: " Naja wenn die Mädels zuviel getrunken haben..." Mein damaliger Freund aber verstand die Welt nicht mehr, denn so hatte er mich noch nie erlebt. Er braucht mich sofort nach Hause. Warum ich so unendlich traurig war wußte ich nicht.

Am nächsten Morgen rief meine Tante an und teilte mir mit, dass meine Oma heute Nacht um 2 Uhr gestorben ist.

Als mein Opa Jahre später starb, war er sechs Wochen immer in meiner Nähe. Egal was ich gemacht habe, bei Staubsaugen beim Kochen immer wieder roch ich sein Aftershave, spürte seine Anwesenheit. Bis ich ihm eines Tages sagte es solle nun gehen. (es ging wirklich)

Klar haben alle um mich herum gewusst, dass ich spinne! Gehirngespinste! Deine Art zu trauern...! Wunschdenken! Jeder hatte eine bessere Erklärung.

Monate später, verlegte ich mit meinem Mann einen Teppichboden. Plötzlich wieder das Aftershave das gefühl, er steht neben mir! Und dieses Mal roch mein Mann das auch. Nur wenige Sekunden und der "spuk" war vorbei. Und kam auch nie wieder.

Nun ist mein Vater vor drei Monaten in der Dom. Rep. gestorben. Ich hatte ihn schon seit zwei Jahren nicht mehr gesehen, aber wir hatten täglich telefoniert. Seither warte ich auf ein Zeichen. Vor allem hatten wir uns das immer versprochen. Wir haben gerne über Gott und Übersinnliches diskutiert. Er hat mir immer erzählt er gäbe kein Gott und wenn man tot ist dann kommt nix mehr.

Zwei Tage vor seinem eigenen Tod meinte er.

Du es gibt einen Gott.

Mehr nicht! Er wollte das nicht begründen, meinte nur ich soll mir mal keine Sorgen machen er wäre ein zäher Brocken.

Das war unser letztes Telefonat.

Warum ich kein Zeichen empfangen kann weiß ich nicht, ich glaube der Schmerz wäre noch zu groß. Aber ich bin mir sicher das ein Ziechenkommt, sobald ich bereit bin es zu sehen.

LWisixlein


@ Nimmerland:

keine Angst hier wird dich wirklich niemand für verrückt halten, denn es kann ja auch niemand beweisen, dass es keine Zeichen gibt...

@ schneewitchen:

Mein Vater spürte auch, das er sterben wird. Er sagte sogar, dass er sogern sterben möchte. Und dann hatte er aber wieder Angst, was er im Himmel ohne uns machen soll... :°( Ich glaube ganz fest daran, dass er noch bei uns ist. Und auch, als er tot da lag, da war seine Seele noch im Raum. Aber so richtig gespürt habe ich ihn bei der Trauerfeier. Ich stand mit dem Rücken zu seinem Sarg und las ein Gedicht für ihn, als mir auf einmal innerlich ganz warm wurde...Ich bin sicher, dass er das war, der mir die Hand auf die Schulter legte

f%iEndm3ex_sixe


zeichen

Ich glaub fest dran. Wenn man aufmerksam genug ist sieht man es. Wenn nicht gibt es noch das channeling.

Der Ausdruck Channeling bedeutet, ein Menschen, öffnet sich für den Empfang von Botschaften geistiger Wesen. Diese Wesen sprechen durch ihn. Channeling ist die mediale Kontaktnahme mit jenseitigen Welten und deren Wesenheiten.

Neben unserer materiellen Welt existieren noch andere Ebenen, andere Dimensionen. Mit Wesenheiten grade dieser, für medial veranlagte Menschen zu erreichenden Dimensionen, wird beim Channeling Kontakt aufgenommen. Dadurch ist es möglich mit unserem Geistführer, Aufgestiegenen Meistern, Verstorbene oder unserem Schutzengel in Verbindung zu treten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH