» »

Zeichen von Verstorbenen

Aglenacohen


Eine Seele?! Ein Herz?!

Ich glaube das man mit Freunden und Verwandten und allen Leuten die einem wichtig sind eine ganz besondere Beziehung hat.Quasi wie son Band das verbindet, nicht nur durch Erlebnisse sondern iwie auch Herz und Kopf mäßig;)...man merkt ja auch wenn es anderen Schlecht geht obwohl es eigentlich scheint das es ihnen gut geht;)...Intuition die jeder Mensch hat. Einfach son Bauchgefühl das aba richitg ist!Das auch die Seelen zusammen leben, so komisch es klinmgen mag ;-)..aba da ist etwas was verbindet;)...

LG alena

Mgaedc(henxDo


hallo ihr lieben

Ich persöhnlich zweifel auch noch an ,das Leben danach'...

Ich bin aber fest davon überzeugt, dass uns geliebet Verstorbene Nachrichten zukommen lassen.

An Geister und Geitserbeschwörung glaube ich nich, aber diese kleinen unaufälligen und doch schönen auffäligkeiten werde ich auch noch später im Auge behalten.

Auch bei mir in der Familie, die wirklich sehr an solchen Zeichen glauben, sind schon seltsame dinge geschehen.

Als z.B meine Oma vor 5 Jahren verstarb lag sie zunähst im Koma.

Es sah schlecht mit ihr aus und meine Mutter sowie meine Tante haben sich vorgenommen in ihr Heimatort zu fahren und Abschied zu nehmen.

Am Abend vor der Abreise saß ich mit meiner Mutter im unserem Wohnzimmer. Wir haben eine Wohnzimmerleuchte die insgesamt 5 kleine Birnchen hat.

Meine Mutter war grade dabei zu Bügeln, wo aufeinmal die Lampe durchbrannte..

Alle 5 Birnchen waren schwarz, es war aber kein Kurzschluss.

Meine Mutter und meine Tante fuhren die Nacht also los, morgens genau in dem Moment als sie aud dem Treppenhaus die ersten schritte in die Wohnung ihrer Cousine nahmen kam ein Anruf das meine Oma in der Nacht verstorben sei.

Auch als meine Tante vor 4 Monaten verstarb achteten wir auf solche Zeichen.

Jede Birne die plötzlich nicht mehr brannte, jedes Glas das zu Boden fiel wurde von uns beobachtet und mit einem Schock angenommen.

Meine Tante litt 9Monate an schwerer Leukämie. Wir wussten nie wirklich ob sie es schaffen würde.

Nach langer Zeit haben wir wieder ,Zeichen'gar nicht mehr wahrgenommen.

5Tage bevor meine Tante verstarb bekam mein Onkel einen Wasserschaden im Keller.

Niemand wusste woher das Wasser stammte, die Leitungen waren dicht(sah zumindestens so aus), die Fenster geschlossen, der Wasserhahn nicht benutzt.

3Tage vor ihrem Tod lag unsere Küche unter Wasser, meine Mutter schob dies auf eine undichte Leitung da wir umgezogen sind und unsere Küche renoviert haben. Keiner beachtete diese Zeichen und die Ärzte teilten uns mit das die Zeit zum Abschied gekommen sei.

Als unsere ganze Familie meine Tante am Totenbett auf ihren langen weg begleitete war ein regnerischer Tag.

Ich sag immer der Himmel weinte.

In den letzten Minuten ihres Todes wurde es uhrplötzlich Hell.

Die Wolkendecke brach, die Sonne schien auf ihr Krankenbett.

Meine Schwester machte uns alle darauf aufmerksam, dann verstab sie.

Daraufhin war ihre Beerdigung und schon wieder ist etwas merkwürdiges geschehen.

Als meine Mutter und ich nach Hause kamen ging kein Strom.

Die Leitungen waren aktiv, unser Strom war defitniv bezahlt und die Nachbarn hatten auch die Lichter an.

Es funktionierte nichts, ausser Warm wasser.

Wir schauten in den Stromkasten ob es nich einen Kurzschluss gab, nichts!

Am nähsten Morgen plötzlich war alles wie vorher, das Licht ging, der Strom war wieder da.

Ich weiss es klingt alles auch plausibel erklärbar.

Aber auch durch erzählungen meiner Oma wie ihr Bruder verstarb und sie Zeichen gesehen hat, und noch so vielen weiteren erzählungen nehm ich weiterhin den glauben daran.

Ich glaube das wenn jemand Stirbt ein schon verstorbenes Familienmitglied die Sterbenskranken abhollen und uns diese Zeichen als Warnung schenken.

Es hört sich kitschig an, aber der Gedabnke tröstet mich denk ich auch an meine späteren Tod.

@:)

I^mi3ssCYo2u8x6


ich wünschte ich würde die anwesenheit meines toten freundes auch bemerken. Kein Zeichen. Bloß Zufälle

er brachte sich im mai um. man verheimlichte es mir (wir stritten uns zuvor)... normalerweise drehe ich jeden monat das blatt des kalenders um. aber seit mai nicht mehr. 3 monatelang "vergaß" ich es irgendwie.

abends...auf der autobahn bin ich mit einem freund motorrad gefahren. ich war am ende. wünschte nur noch der fahrer würd augenblicklich einen unfall bauen. ich weinte die fahrt über. und sang lautstark (hörte ja eh niemand) eine textzeile aus einem lied "Sag mir wo du bist,zeig mir den weg. geb mir ein zeichen.....(wohin es geht)." und nach dem wort "Zeichen" ging das motorrad aus! beim fahren.... der fahrer meinte allerdings, dass das wohl mal bei einer falschen gangschaltung der fall wäre. also hats sichs damit getan.

wie sehr wünschte ich mir ein eindeutiges zeichen.....

a!ktexxy


hey ihr

also ich denke daran! mein vater ist 2005 gestorben und ich hab deshalb oft angst! meine mum weiß dass ich so viel angst habe und sie sagt mir immer dass ich das nicht brauche weil ich einen schutzengel habe der immer auf mich aufpasst! ich denke aber auch so dass sie anwesend sind sie leben weiter wir sehen sie bloß nicht mher!

mein beileid noch mal

gruß

cIlaupdinc hen72


Hallo

ich weiß nicht genau was es zu bedeuten hat aber ich habe vor 2 tagen von meiner schwester geträumt (sie ist am 05.06.2010 verstorben) ich konnte ihr nur ihr gesicht erkennen und zwar glas klar sie hat immer als sie noch gelebt hat claudinchen zu mir gesagt und in diesem traum hat sie mich gerufen sie rief :claudinchen höre mir mal zu. dann wurde ich wach und das zimmer war eisig kalt. Ich bin dann recht bald wieder eingeschlafen und wieder hat meine schwester mich gerufen aber ganz ernergisch sie rief schon fast wütend claudinchen nun höre mir doch bitte mal zu. das habe ich ganz deutlich gehört aber was meine schwester dann gesagt hat habe ich leider nicht verstanden und weiß das ich dann im traum zu ihr gesagt habe martina ich kann dich nicht verstehen und solangsam würde dann das bild von ihr immer verschwommener und ihre stimme total verzerrt und leiser. ??? ??? ??? Ich wurde dann wach und wieder war das zimmer eisig kalt obwohl die heizung an war und auch das fenster war zu. ich konnte dann auch nicht wieder einschlafen.Meine tochter ist dann so eine stunde später wach geworden und kam in mein zimmer und sagte zu mir man mama das ist ja eisig kalt bei dir. und dann sagt sie mir das in der selben nacht so gegen 23 uhr der Haarfön von alleine anging und sie habe sehr schwierigkeiten gehabt einzuschlafen.Könnte es ein Zeichen meiner schwester gewesen sein? ??? ??? ??? ??? ??? ???

cMla/urdinchexn72


Ich wollte mal fragen hat jemand schon mal erlebt das ein bild vom verstorbenen einfach so ab brennt? ich habe ein foto von meiner schwester auf meinem stubenschrank stehen gehabt.Meine schwester war da schon tod aber noch nicht unter der erde.Ich habe das bild wie gesagt auf dem schrank stehen gehabt und davor 2 kleine engel und ein teelicht im teelichthalter gehabt.es war kein durchzug oder sowas. das bild ist umgekippt und nur das bild ist verbrannt aber das teelicht ist nicht ausgegangen jetzt habe ich ein brandfleck auf dem schrank. Weiß vieleicht jemand was das zu bedeuten hat?Danke für eure antwort.

N>ikkYix 39


sowas mit dem Bild habe ich noch nicht erlebt aber dafür andere Sachen.

Mein Onkel ist vor 4 Jahren verstorben in der Nacht als er starb ist meine Sporttasche vom Schrank gefallen

den nächsten Tag rief meine Mutter mich an und hat gesagt Onkel Karl ist die Nacht gestorben und ich habe zu meiner Mutter gesagt um 3h da hat sie gesagt woher ich das wüßte und da habe ich das mit meiner Sporttsche erzählt.

1984 ist mein Bruder mit 22 Jahrenan einem Gehirntumor gestorben er war durch den Tumor querschnittsgelähmt

als er noch über der Erde stand hat meine Mutter ihn eines Nachts ganz deutlich gespürt.Meine Mutter hat meinen Bruder im Traum gesehen und da konnte mein Bruder laufen sie hat dann im Traum zu meinem Bruder gesagt Heinzi du kannst ja wieder gehen mein Bruder hat Ihr geantwortet ja Mama mir geht es gut dann hat mein Bruder meiner Mutter die Hand hingehalten meine Mutter hat dann g im Traum gefragt Heinzi soll ich mitkommen

und mein Bruder hat gesagt nein Mama jetzt noch nicht.

tqoni4x6


Hallo Zusammen,

meine überallesgeliebte Ehefrau verstarb am 20.06.2010,vor 4 Tagen saß ich am PC um mich etwas abzulenken,als aufeinmal der Mauszeiger von ganz alleine sich sehr schnell bewegte ohne die Maus zu bewegen,als der Zeiger dann von alleine aufhörte sich zu bewegen war aufeinmal ein Bild von meiner Ehefrau zu sehen den ich auf meiner Festplatte habe,jetzt frag ich mich ob es ein Zeichen von ihr war oder was war es sonst?

Gruss toni

L!ichrtK%r!istayllxxX


Hallo ihr Lieben!

Ja,die Verstorbenen senden uns Zeichen.

Ich selbst habe vor zwei Jahren (am 25sten sind es zwei Jahre) meinen damaligen Lebenspartner verloren.

Am Tag seiner Trauerfeier war es total verregnet,es war nasskalt. Grau in grauer Himmel,alles wolkenverhangen und irgendwie wurde es auch gar nicht richtig hell.

Als dann die Trauerfeier stattfand wurde als letztes das Lied "Hymn" von Barclay James Harvest gespielt. Mein Partner hatte immer gesagt,dass das in den 80er Jahren (er starb 4,5 Stunden vor seinem 41sten Geburtstag) seine Hymne war. Deswegen habe ich diesen Song ausgewählt-nebst "The Ghost of Tom Joad" von Springsteen.

Als dieses Lied "Hymn" nun gespielt wurde riss aufeinmal der Himmel auf,strahlender Sonnenschein erhellte die Kapelle und die Sonnenstrahlen schienen direkt auf den vorne stehenden Sarg. Das ganze Lied über.

Als es zuende war,verschwand die Sonne und es fing wieder an zu regnen.

Da er zu Lebzeiten ein Sonnenanbeter war,die Sonne immer genoss und unter ihr auch total braun wurde,wussten wir Angehörige und Freunde danach,dass er sich damit verabschieden wollte. Er wollte uns sagen,dass es ihm gut geht,dort wo er jetzt ist . Das war ein Trost für uns.

Auch träumte ich in unregelmässigen Abständen von ihm. Das letzte Mal,als ich erfuhr,dass ich von meinem jetzigen Exfreund schwanger bin. Er warnte mich im Traum mit diesem Mann zusammenzubleiben und nachdem er mich mehrmals belogen und um Geld beklaut hat,beendete ich die Beziehung und habe es nicht bereut.

Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde :-)

LAicht.KrMistOalxlxX


@ Toni46

Das kann durchaus ein Zeichen Deiner geliebten Ehefrau gewesen sein.

Ich glaube,dass man als Angehöriger oft die Angst hat,man könnte diesen Menschen irgendwie vergessen. Auch ich hatte diese Angst. Aber sie ist unbegründet,unsere Lieben leben weiter in unseren Herzen! :°_ :°_ :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH