» »

Mein Engel wurde aus dieser Welt genommen

lUauxrina


Liebe Heidi,

auch ich bin kürzlich auf diesen Faden gestoßen und habe voller Erschütterung mitgelesen. Ich wünsche dir viel Kraft und liebe Menschen, die dir in dieser schrecklichen Zeit bestehen. Ich habe vor einigen Jahren meine Cousine mit 21 Jahren verloren und damals dieses Gedicht gefunden, ich schreibe es dir einfach einmal auf:

Mein Herz weiß längst,

wo es dich suchen soll,

es weiß geborgen dich im lichten Land.

Mein Aug nur, unbelehrbar, sehnsuchtsvoll,

sieht immer noch dein irdisches Gewand.

Geliebtes Bild im leergewordnen Raum.

Doch Nächte kommen, wo du nah mir bist,

und manchmal hebst du mich zu dir im Traum

und sagst mir, dass mein Schmerz der Schleier ist,

der dich verhüllt. Und ich gelobe dir,

was mir am andern Tag so schwer erscheint:

In Glanz und Glück zu gehen; du dort, ich hier.

In Gottes großem Licht sind wir vereint.

Hella Zahrada

Alles Liebe :)* :°_

Ydvonn/exAdri


Hallo,

habe mir einige Seiten durchgelesen. Ist ja furchtbar. Wünsche euch auch vom ganzen Herzen alles Gute.

Alles Liebe und gute und vorallem schnell Besserung.

Yvonne :°_ :°_ :°_

Y|vonneoAdri


Oh Sorry,

habe jetzt erst mal richtig gelesen.

Sorry nochmal das tut mir leid.

Ich kann nachvollziehen das du jetzt aus allen Ecken hörst beileid und tut mir leid und und und aber wirklich trösten tut das nicht.

Kenne das Gefühl warum sie und nicht ich. Sie war doch noch so jung.... :°_

d<enabxen


Hallo Heidi

Vielleicht liest du noch mit, vielleicht auch nicht. ich kann nachfühlen, wie hilflos du bist, ich habe vor zwei tagen meinen engel auch verloren, mein baby musste still geboren werden. Worte gibt es viel. tröstendes auch. aber nichts kann den schmerz nehmen :°_

d~ieNanxa01


Hallo Heidi. Auch wir haben immer mitgehofft und trauern nun mit.

Wir wünschen Dir und deiner Familie in dieser unvorstellbar schweren Zeit viel Kraft.

Seid stark für Celina, sie wöllte es so.

Im stillen Gedanken

:)*

c/elic<ia222


@denaben :°( das tut mir auch sehr leid für dich, das ist schrecklich.

A^rltRus


@denaben :°( das tut mir auch sehr leid für dich, das ist schrecklich.

es gibt so viel Trauer und wirkliches Leid .... aber über was für'nen Scheiss regen wir uns alltäglich auf ... soleche Banalitäten dagegen :°_

cnelinciIa2@2x2


@ artus du sagst es. :°(

das ist einfach nur schrecklich.

ssoapL bubxble


Liebe Heidi,

auch ich habe deinen Faden still mitverfolgt und habe mitgehofft das alles gut wird. Ich bin erschüttert das Celina es nicht geschafft hat. Ich weiss das alle Worte der Welt im moment nicht helfen denn ich weiss wie es dir jetzt geht. Ich war dabei als vor fast 13 Jahren meine kleine Tochter mit nur 19 Monaten überfahren wurde.

Vielleicht hilft es dir aber, so wie mir, dir eine Welt vorzustellen wo unsere Kinder nun sind und wo sie weiterleben.

Eine Welt, die wir noch nicht kennen und in die wir auch gelangen werden irgendwann.

Dort warten sie auf uns. Ganz bestimmt :)* :)* :)* .

Ich wünsch dir das du es schaffst mit realen Freunden darüber zu reden. Glaub mir, reden ist das allerwichtigste im moment. Reden, reden, reden und weinen und schreien wenn du kannst. Lass deinen Schmerz raus und unterdrück ihn nicht. Dir ist das allerschlimmste passiert was einer Mutter passieren kann und du hast das Recht zu tun wozu immer dir zumute ist, egal was andere sagen oder denken.

Fühl dich ganz doll umarmt von mir :°_ :°_ :°_

und ganz liebe Grüsse, Ulrike

Akrtus


ich war dabei als vor fast 13 Jahren meine kleine Tochter mit nur 19 Monaten überfahren wurde

soap ... ich möchte es mir gar nicht vorstellen, was das bedeutet ... so viel Leid zu erfahren hat niemand verdient ... meinen Respekt, mein tiefes Mitgefühl und ich schicke euch allen viel Kraft und positive Energie ... @:)

Arrtuxs


wenn es einen Gott gibt ... dann sind eure Lieben gut aufgehoben ... und wenn nicht, so gilt die Theorie, dass sich Energie nicht vernichten läßt ... also irgendwo müssen sie dann sein ... und ich kann bestätigen, ich hatte mit ca. 17 einen schweren Unfall mit meinem kleinen Bike und habe mich dabei von oben liegen sehen ... aber irgendwie bin ich dann wohl zurück in meinen Körper, aber diese Erfahrung hat mich doch erstaunt ... wie immer das zu deuten ist

S5ehepr*d72


Hallo Heidi,

habe eben durch zufall deinen Beitrag gelesen.(vom ersten bis zum letzten Beitrag) Und habe beim lesen gehofft daß es gut ausgegangen ist.Als ich deinen letzten Beitrag gelesen habe bin ich in Tränen ausgebrochen :°( :°( :°( :°(.Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll,ich weiß auch daß nichts dich im moment trösten würde. :°_ :°_ :°_ :°_

Ich wünsche dir und deinem Mann sehr viel Kraft.Mein Beileid...

:)* :)* :)* :)* :)*

Lg Seher

E;m6mi130x9


Liebe Heidi, auch ich werde wahrscheinlich nicht die richtigen Worte finden, die Dir helfen können. Es tut mir sehr leid. Vielleicht kannst Du, wenn ein wenig Zeit verstrichen ist, uns allen berichten, was geschehen ist. Dein Eintrag ist, wenn auch eindeutig, doch teilweise verwirrend.

Ich wünsche Dir Kraft, denk jetzt mal an Dich und hole erst mal Luft. :)*

lZar'a-lSuna


Liebe Heidi,

ich habe diesen Faden im Stillen mitverfolgt, wie viele vor mir auch, mitgelitten, mitgehofft, mitgefühlt. Da ich selbst sehr schwer mit dem Tod umgehen kann, finde ich nicht die richtigen Worte in eigenen Worten. Aber ich habe einen schönen Text, den ich gerne mit dir teilen möchte.

Der Tod hat keine Bedeutung - ich bin nur nach Nebenan gegangen.

Ich bleibe, wer ich bin, und auch Ihr bleibt diesellben zusammen.

Was wir einander bedeuteten, bleibt bestehen.

Nennt mich bei meinem vertrauten Namen.

Sprecht in der gewohnten Weise von mir und ändert Eueren Tonfall nicht!

Hüllt Euch nicht in Mäntel aus Schweigen und Kummer - lacht wie immer über die kleinen Scherze, die wir teilten.

Wenn Ihr von mir sprecht, so tut es ohne Reue und ohne jegliche Traurigkeit.

Leben bedeutet immer nur Leben - es bleibt bestehen - immer - ohne Unterbrechung.

Ihr seht mich nicht, aber in Gedanken bin ich bei Euch.

Ich warte eine zeitlang auf Euch - irgendwo, ganz in der Nähe - nur ein paar Straßen weiter.

(Henry Scott Holland 1847-1918)

SdterZnche[nx52


hallo heidi,

das ist ja schrecklich für euch. ich kann dir gar nicht sagen, wie leid mir das tut.

"ich will nicht, dass ihr weint und um mich trauert, sondern mit einem glas sekt darauf anstoßt, dass ich nun alles überstanden habe und keine schmerzen mehr ertragen muss. denkt nur daran, dass es mir gut geht und vergesst das trauern". (j. cranen)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH