» »

Fragen an den Bestatter (nicht für empfindliche Gemüter)

MVue/18x37


Zur Feuerbestattung:

Die Feuerbestattung

Die Feuerbestattung ist eine der ältesten Bestattungsformen der Menschheit. Ihre Wurzeln reichen über 3.000 Jahre zurück. Sie ist fester Bestandteil vieler Religionen, soll sie doch der Seele den Weg ins Totenreich ebnen.

Auch in Deutschland steigt das Interesse an der Urnenbeisetzung, unabhängig von der Kirchenzugehörigkeit. Rund 50 Prozent aller Bestattungen sind bereits Einäsche­rungen, in manchen Städten liegt der Anteil bei über 75 Prozent.

Über jeden Einäscherungsvorgang wird genau Buch geführt. Jeder Sarg wird außen mit einem feuerfesten Identifizierungsstein mit einer Kennziffer aus dem Einäscherungs­verzeichnis versehen. Erst wenn alle notwendigen Papiere vorliegen, wird der Sarg dem Feuer übergeben. So sind alle Abläufe transparent und auch später noch nachvollziehbar.

[[http://www.feuerbestattung-hohenburg.de/6_feuerbestattung.html]]

LG mue

H"erbxiK


Und ich kann es nicht verstehen, das manche Eltern ihre Kinder zur Abschiedsnahme (wo man sie es letzte mal sieht) mit nehmen

Kinder sollten da wirklich nicht dabei sein.

Da kann man, wie bei allem verschiedener Meinung sein: Ich habe mit 13 Jahren meine tote Großmutter nicht mehr gesehen, nicht mal die Beerdigung hat man mir "zugemutet".

Und es ist schlimm, finde ich, wenn die erste Beerdigung, auf die man geht, die eigener enger Verwandter ist.

Deshalb hab ich eigene Kinder auch beizeiten zu Beerdigungen entfernterer Bekannter mitgenommen, natürlich umrahmt von guten Gesprächen.

Die Angst, einen Toten zu sehen ist mehr die Angst vor dem Ungewissen.

Mit hätte es geholfen, die Großmutter tot zu sehen, so hab ich immer gedacht, dass sie vielleicht nur scheintot war und dann beerdigt. Beim, eigentlich vor dem dem Anblick des ersten Toten hatte ich auch ein sehr mulmiges Gefühl "Was erwartet mich da", das war dann aber ruck-zuck weg.

Der Tod sollte wieder mehr zum Leben gehören, es gab Zeiten, da stand gar die ganze Familie am Bett des Sterbenden, der im Zweifelsfalle recht lange nicht mehr richtig bei sich war und röchelte. So hübsch wie im Film, ein tiefsinniger Abschiedssatz und dann "Zack - Kopf zu Seite sinkend" ist es in Wirklichkeit eher nicht!

MZue1L837


Der Tod sollte wieder mehr zum Leben gehören,

es gab Zeiten, da stand gar die ganze Familie am Bett des Sterbenden,

ganz deiner Meinung :)^

der im Zweifelsfalle recht lange nicht mehr richtig bei sich war und röchelte. So hübsch wie im Film, ein tiefsinniger Abschiedssatz und dann "Zack - Kopf zu Seite sinkend" ist es in Wirklichkeit eher nicht!

wenn du das "Hübsche" aus dem Film ausklammerst,

kann es sein das ein "tiefsinniger Abschiedssatz" das "gehen" erleichtert.

LG mue :)*

mom, habe da noch was @:)

M<ue1.837


Bitten eines Sterbenden**

Lass mich in meiner schwersten Stunde nicht allein

Bleibe bei mir, wenn mich

Zorn, Angst

Trauchigkeit und Verzweiflung

heimsuchen und hilf mir,

zum Frieden hindurchzugelangen.

Denke nicht,

wenn du ratlos an meinem Bett sitzt,

dass ich tot sei.

Ich höre alles was du sagst,

auch wenn meine Augen gebrochen scheinen.

Darum sage nicht irgendetwas,

sondern das richtige.

Das Richtige wäre, mir etwas zu sagen,

was es leichter macht, mich zu trennen.

So vieles fast alles,

ist jetzt nicht mehr wichtig.

Ich höre, obwohl ich schweigen muss

und nun auch schweigen will.

Halte meine Hand.

Ich will es dir mit der Hand sagen.

Wische mir den Schweiß von der Stirn.

Streiche mir das Lagen glatt.

Wenn nur noch Zeichen sprechen können,

so lass sie sprechen.

Dann wird das Wort zum Zeichen.

Und ich wünsche mir das du beten kannst.

Klage nicht an, es gibt keinen Grund.

Sage Dank.

Du sollst von mir wissen,

dass ich der Auferstehung näher bin,

als du selbst.

Lass mein Sterben dein Gewinn sein.

Lebe dein Leben fortan etwas bewuster.

Es wird schöner, reifer und tiefer,

inniger und freudiger sein,

als es zuvor war,

veor meiner letzten Stunde,

Die meine Erste ist.

-unbekannt-

b&estaqtstexr


@ teddy

Da kann man viele Meinungen haben ( ob das kind mit soll ) wir emfehlen es den Eltern immer.

@ Zina

Das kommt leider sehr sehr vor..also alle 6Monate hat man sowas.

Wir haben einen spezielen Sarg dafür einen Zinksarg.

Das sind diese Grauen dinger die man auch im TV oft sieht.

Der Unterschied ist das bei Holzsärgen flüßigkeit austreten kann, bei den Zinksärgen kann nichts austreten.

Naja auf jeden Fall kommen alle Teile die man findet und irgendwie abkratzen kann in eine Schutzhülle.

Schutzhülle: Sind diese weißen Tüten wo die gesammte Leiche reinkommt.

Naja und die Tüte mit den gesammten teilen kommt dann in den Sarg ( zinksarg )

Kurz vor der Trauerfeier kann man die Tüte dann in den Sarg legen. ( richtigen Sarg )

@ Herbik

Stimme dir zu!

Bei vielen Religonen wird das heute noch so gemacht, dass man nicht erst den Bestatter ruft, sondern die ganze famiele.

Wenn wir Bestatter dann kommen sind alle da, Kinder, Tanten, Enkel eben alle.

M&uce1837


Der Unterschied ist das bei Holzsärgen flüßigkeit austreten kann, bei den Zinksärgen kann nichts austreten.

Sind die nicht auch mit einer Plastikfolie ausgegleidet?

b=es>t=attexr


@ mue

Nein das ist irgendsone Spezialfolie namens Biop oder sowas.

Das ganze kann aber nur etwas Flüßkeit aufhalten.

Z.b wenn der Verstorbene nochmal ausläuft oder etwas der gleichen.

Aber wenn ein richtiger Schub von Blut kommt bringt das nichts mehr, dass würde gleich durchlaufen.

Liebe Grüße

M{adame sle( Axff


nein - särge sind nicht mit einer plastikfolie ausgekleidet.. sie sollen ja verrottet..

hab mal werbeartikel verkauft, und war u.a. bei einigen Bestattern.. die hatten keine Schwimmteichfolie in den Särgen...

Dann hätte der Faden heißen müssen: "Fragen an bestatter (nur für bestatter, Doris und Madame le Aff)"

Das nenne ich endlich mal ne vernünftige Idee! :)^ :)^ :)^

@ bestatter:

ich verliere den überblick bei deinen antworten - kannst du vielleicht die zitierfunktion benutzen, das man sieht um was es bei deiner antwort geht?

M ue1p837


@ bestatter

ahhhhhhh, danke.

@ Madame

gleiches was sie mir gepostet haben

wünsche ich von Ihnen,

Danke

b<est/at;ter


Richtig und da sie verroten sollen nimmt man diese Biop zeug.

M!a<dame lRe/ Aff


@ bestatter

benutz wirklich mal die zitierfunktion.. die ist total toll.. x:) x:) x:)

bZesFtattcexr


@ Madame

Zitat:

benutz wirklich mal die zitierfunktion.. die ist total toll..

Na dann^^

b\e&stravttJer


oha da will man einmal auf Vorschau klicken da geht das schon schief=) . . .hm. . .Technik Technik^^

M\ue1e83x7


Du musst in die Mitte der komischen Dinger schreiben ;-)

b-e staFttexr


@ Madame

benutz wirklich mal die zitierfunktion.. die ist total toll..

Na dann=)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH