» »

Fragen an den Bestatter (nicht für empfindliche Gemüter)

M~ue1A83x7


Nämlich in der Urne im Haus oder im Garten.

Bin mal gespannt was Bestatter dazu sagt,

aber normalerweise dürfte das auf Grund des

Deutschen Beastattungsgesetzes (oder wie es heißt) nicht gehen. ???

b_est0attOer


Da sieht man es wieder!

Gerüchten zufolge!

Sowas ist Quatsch ich habe schon zich Chinesen bestattet.

Liebe Grüße

bde#stxatter


Es gibt wege dieses Gesetz auf legalen wege zu umgehen.

Es ist aber Quatsch das dies vor allen bei Chinesen so ist!

Einige Bestatter bieten es an das die Angehörigen die Urne mitnehmen dürfen.

lg

Mdue1]8x37


Einige Bestatter bieten es an das die Angehörigen die Urne mitnehmen dürfen.

heißt das ich muss meine Angehörigen nicht unbedingt auf dem Friebhof beerdigen?

Pvink4Shuxgar


Ich weiss das dass alles schon Routine ist aber gibt es auch Momente was man nicht so schnell vergisst?

Mrue18x37


Ich weiss das dass alles schon Routine ist

aber gibt es auch Momente was man nicht so schnell vergisst?

Da sag sogar ich als Pfleger ja.

r\ot8heaxu


Was ist gemeint mit auslaufen?

ist das der Kot und Urin gemeint?

???

PSi~nkShuxgar


Danke für die tolle Antwort Mue :)^

daiapman4t_stxar


Also ich möchte deinen Beitrag nicht lesen,

aber dein Job "Hut ab"

und sicher, warum nicht, wen es interessiert, kann den Faden lesen und dann ists gut, dass es den gibt. :)^

Die Überschrift möchte ich allerdings "kritisieren dürfen", sie verleitet zum unüberlegt schnellen Öffnen, aber das ist sicher kein Faden, den viele "vertragen" und was einem zu Fragen an den Bestatter als 1.tes in den Sinn kommt ist das nun wahrlich nicht. ;-)

Also möchte ich anmerken, ich glaube ändern kann man es nicht mehr, aber künftig etwas sensibler die Überschrift zu wählen. Für die meisten ist diese Rubrik mit sehr viel Emotionen verbunden und nicht "Alltag", oder "fremde Menschen", also der Abstand nicht gegeben. ;-)

b jelkxa


wieviel wiegt eigentlich die asche bei einem durchschnittsmenschen der 1,70m groß und normalgewichtig ist?

stimmt es das man, auch nach der verbrennung etwas nachhelfen muss mit den knochen?

wie ist es eigentlich wie jetzt dieser schreckliche unfall in madrid, da liegen überall glieder rum die auch noch verkohlt sind, klar ein dna test, aber wie bestattet man so jemanden vorallem wegen den gliedern, man bekommt doch wahrscheinlich gar nicht mehr alle zusammen oder?

GLal9axxi


Viele Fragen sich sicherlich, wie schließt der Bestatter eigentlich den Mund des Verstorbenen, schließlich öfnet sich dieser ja.

Das habe ich nicht verstanden, als meine Mutter von uns ging, wollte ich ihr den Mund schließen. Dabei stieß mich meine viel ältere Cousine weg und meinte das machen die Bestatter !

Warum durfte ich ihr den Mund nicht schließen ???

Das weis ich bis heute nicht einmal :-/

Ich habe nur nachher mit bekommen, das bei ihr unter dem Mund ein Stapel Handtücher, war, damit ihr Mund nicht wieder auf ging!

M]ueH18x37


@ galaxi

Warum durfte ich ihr den Mund nicht schließen

Du hättest den Mund schließen können

(wenns funktioniert hätte)

in der Pflege machen wir es regelmäßig

MWadaXme le xAff


Der Mensch wird also ausgeräumt zu obduktionszwecke und die organe kommen in den Sondermüll??

Warum steckt man die nicht einfach wieder rein und näht zu?

G)alaxxi


Mue1837

war auch der Pflegedienst, fällt mir ein....

das sind sagen die mich beschäftigen, ich hätte oder habe was falsch gemacht!!!

daher träume ich auch so oft davon! gut das ich es hier endlich mal erfahre :)^

G)alaxxi


(wenns funktioniert hätte)

also ging es nicht einfach so :|N

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH