» »

Fragen an den Bestatter (nicht für empfindliche Gemüter)

E`hemal*iger" Nutzerx (#4602x6)


Sorry, aber was ist denn mit dem Auslaufen der Leiche gemeint? |-o

Gibt es für die Totenflecke eigentlich bevorzugte Stellen? Also ich meine, ob es überwiegend erst an bestimmter Stelle auftritt...

Fällt der Körper nach einer Obduktion nicht ein wenn die Organe entnommen werden?

M2ess^aggio


Was ist Thanatologie?

** @ mesigo ??? ?

Nein ich weiss nicht was du da für einen Unsinn rausgesucht hast!

Theorie und Praxis

Shelly, der Vorschlag 1 oder 2 Euro zu sammeln kam doch von dir, oder irre ich mich da?

Maessaxggio


Shelly, diesen Satz meinte ich, ist doch von dir?

ich glaube, Benetton meinte mit "Sammeln", dass wir jeder ein oder zwei Euro geben,

M@adamae le KAxff


Ihr macht hier echt den Thread sowas von kaputt..

G6riesbhrei_mixt_zimt


Hallo zusammen,

das mit dem "Sammeln" finde ich auch eine gute Idee...!;-)

:)D

O/kiMtoxloki


oh man..

ich hätte das hier nich öffnen sollen,

ich hab soooo hunger auf griesbrei und zimt.. GEMEIN! ;-D

d'epescxher


@OkiMoloki du hast echt einen super Humor !!! mach einfach wieder zu u. amüsiere

dich woanders !!!

OTkiMo$lokxi


du warst doch ga nit angesprochen..

d_epesxcher


Bleibt bitte beim Thema, wenn nicht ab in den Plauderfaden, ich find das sowas

von unangebracht hier *:) >:(

IibiYzagi>rl


Hallo Bestatter,

ich weiß jetzt ledie rnicht ob diese Frage zumindest so ähnlich hier schonmal gestellt wurde, da ich nicht den ganzen Thread gelesen habe (lesen konnte). Aber nun zu meiner Frage,

Mein schwager ist vor 2 Jahren tödlich verunglückt, er ist von einem Zug mitgerissen worden. Leider durften wir nicht mehr zu ihm, da laut Aussagen eine sPolizisten (er ist unser Nachbar) der Anblick zu schrecklich gewesen wäre. Kurze Zeit später habe ich mich dann mit einem bekannten Feuerwehrmann unterhalten, der bei der naja sagen wir mal "Bergung" dabei gewesen ist. Er sagte mir das mein Schwager in zwei Teile gerissen wurde.

Wie macht man denn dann das als Bestatter? Wir haben ja auch noch Klamotten zu dem Bestatter gegeben, aber die konnten meinem Schwager ja nicht mehr angezogen werden, oder? Und was mich auch noch schwer belastet, ist das ich mir ja garnicht sicher sein kann ob mein Schwager da wirklich in dem Sarg lag oder vieleicht auch nur Steine (ich weiß eine komische Vorstellung, aber ich kann sie nicht ändern)

Danke und Gruß

Sonja

Gtries>brei`_mit_zixmt


OkiMoloki,

freut mich, dass Dir der Name gefällt....aber bitte: hier gings um was anderes!

Also koch Dir nen Brei und amüsier Dich anderweitig!

depescher :)^

M7adame3 le Axff


@ ibizagirl

der bestatter hatte die Frage zu Zugopfern tatsächlich schonmal beantwortet.. das kommt bei ihm alle 6 Monate vor.. er meinte, dass man die Teile in einer Plastiktüte im Zinksarg aufbewahrt. und dass diese Tüte vor der Trauerfeier dann in den normalen Sarg kommt.

Aber da ging es um schlimmere Fälle mit vielen Einzelteilen.. .. bei deinem Schwager waren es ja wohl nur 2 Teile...

Der Bestatter hätte doch wahrscheinlich keine Kleidung angenommen, wenn er sie nicht hätte anziehen können... @med1-Bestatter, hier ist deine Antwort gefragt...

ich mir ja garnicht sicher sein kann ob mein Schwager da wirklich in dem Sarg lag oder vieleicht auch nur Steine

Geht doch garnicht, die müssen ja irgendwo hin mit dem Leichnam...

bTesbtattexr


@ mr. secret

****Also erstmal das mit den Sammeln ist eine schlechte Idee :-) Ein Forum lebt davon das jeder jedem hilft! und z.B ( mein lieblingsbeispiel ) ich weiss ja gar nicht was ich dir dann alles geben müsste :)z ich sage nur projekt bunt=)****

Sorry, aber was ist denn mit dem Auslaufen der Leiche gemeint? |-o

Gibt es für die Totenflecke eigentlich bevorzugte Stellen? Also ich meine, ob es überwiegend erst an bestimmter Stelle auftritt...

Also ansich sind sie überall, die Totenflecke.

Aber ganz besonders am Rücken und am hinterkopf, das zieht sich dann richtig son bißchen hoch zum Ohr.

Dies liegt dadran die die Leiche ja in der Regel auf dem Rückel liegt.

Wenn sie jetzt z.b mit dem Gesicht in ein Kopfkissen ist, wird das ganze Gesicht ''Lila'' ''dunkelblau'' ''leicht rötlich''

Mit dem Auslaufen der Leiche meint man:

Wenn der Mensch stirbt, funksionieren logischer weiße die Muskeln auch nicht mehr. So z.B auch der Schließmuskel.

@ ibizag...

Mein schwager ist vor 2 Jahren tödlich verunglückt, er ist von einem Zug mitgerissen worden. Leider durften wir nicht mehr zu ihm, da laut Aussagen eine sPolizisten (er ist unser Nachbar) der Anblick zu schrecklich gewesen wäre. Kurze Zeit später habe ich mich dann mit einem bekannten Feuerwehrmann unterhalten, der bei der naja sagen wir mal "Bergung" dabei gewesen ist. Er sagte mir das mein Schwager in zwei Teile gerissen wurde.

Wie macht man denn dann das als Bestatter? Wir haben ja auch noch Klamotten zu dem Bestatter gegeben, aber die konnten meinem Schwager ja nicht mehr angezogen werden, oder? Und was mich auch noch schwer belastet, ist das ich mir ja garnicht sicher sein kann ob mein Schwager da wirklich in dem Sarg lag oder vieleicht auch nur Steine (ich weiß eine komische Vorstellung, aber ich kann sie nicht ändern)

Also ich kann natürlich nur sagen wie wir es machen! nicht wie andere es machen!

Am Unfallort gehen alle gleich vor, aber was im Instiut bei anderen Bestatern los ist weiss man nicht.

Am Unfallort würden wir z.B wenn da ein einzelner Arm ist den in eine schwarze Plastiktüte geben.

Genau wie wenn man ein einzelnes Bein oder so findet.

Eben alles was einzeln dort ist und wirklich ganz ab, kommt in Tüten.

Diese kommen dann in eine Unfallhülle.

Das sind diese Schutztüten von den ich schonmal erwähnte, diese weißen auch Leichensäcke genannten Tüten.

Dies alles kommt dann in den Sarg.

Wenn der Körper jetzt z.b in zwei ''Teile'' gerissen wurde, würden wir versuchen alles in die Unfallhülle zu geben, wenn es noch irgendwie zusammen hält.

Ansonsten eben Tüten.

Wir würden dem Verstorbenen keine Kleidung mehr anziehen.

Esseiden wenn jetzt z.B nur ein Arm oder so fehlt ist das ja kein Problem.

Aber wenn der Körper in zwei Hälften gerissen wurde, würden wir es so nicht machen!

Was natürlich geht ist das man in der Gerichtsmedizin versucht den Körper wieder ''zusammen zunähen'' aber das müssten die Angehörigen zahlen, also hättet ihr es spätestens auf der Rechnung gesehen.

Dein Schwager war sicher im Sarg, es were für den Bestatter ja nur umständlich ihn da nicht rein zulegen.

Schließlich müsste er ihn dann ja irgendwo ''entsorgen'' und das geht nur sehr schwer in diesem Land ohne erwicht zu werden ;-) er were schließlich seine Zulassung los.

Nein drinne war er bestimmt!

bEe3staxtter


@ Madame

Richtig.

Da kann man sicher sein, der Körper war im Sarg!

_pSophxie_


Hallo bestatter,

so ein bisschen hier mitlesen tue ich schon eine ganze Weile...ist sehr interessant, zumal es ein Thema ist, wo man nie so genau weiß, wen man eigentlich fragen soll.

Und daher meine Frage:

Wie lange muss die Asche eigentlich abkühlen, bis sie in die Urne kommt? Uns wurde erzählt, das würde 7 Tage gehen...ich vermute aber eher, dass früher kein Termin für die Urnenbeisetzung frei war..... :-/ :-/ :-/

Und noch eine Frage:

Wie lange geht es, bis eine Leiche "ausläuft"? Passiert das sofort oder erst nach einigen Stunden?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH