» »

@ Kleine Sandra

s=portlwerixn87


:)- :)- :)- :)* :)* :)*

ryosa_vrosexn


:)- :)- :)- :)* :)* :)* @:) @:) @:) @:)

S5arina&MJuckelchexn


sandra :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

S0tri<ckSoevckchenx02


:°_ :)* :)-

KLleine{-San^dra


danke für eure lieben worte... und anteilnahme..

ich hoffe sooo sehr, das der schmerz irgendwann nachlässt, im moment ist es soooo unerträglich..

ich war eben bei meiner Hausärztin wegen krankmeldung,.. bin nun erstmal 1,5 wochen krank geschrieben.. sie meinte ich sollte vielleicht tagebuch führen, und alles niederschreiben... das werde ich nun einmal versuchen.... aber ob das hilf? mein baby kann mir keiner mehr zurückbringen...

ich hatte die letzten zwei wochen sooo viel kummer, stress, und war so traurig, fast sogar schon depressiv, weil das einfach alles zu viel geworden ist die letzten wochen. dachte das liegt an den ss-hormonen, und geht vorbei... hätte ich doch nur viiiiiel früher die notbremse gezogen :°( :°( :°(

samstag den 9.5. wurde alles noch viel schlimmer,.. auf der arbeit war so viel stress, weil es einen tag vor muttertag ist,.. das sind bei uns die stärksten tage im jahr.. der chef sagte die woche davor zu mir und meiner kollegin, wird dürften beide am samstag und sonntag um 14,00 nach hause gehen, und er übernimmt die letzten 2 stunden bis feierabend....

samstag mittag sagte er dann, das wir uns aussuchen sollten, wer wann bis 16,00 uhr arbeitet, jeder einen tag.. fandes das beide nicht gut... dementsprechend habe ich auch reagiert,.. fand das nicht in ordnung.. zumal ich das wochenende auch samstag und sonntag arbeiten musste,. und mir das einfach zu viel wird.. mein chef ist dann völlig ausgerastet.. hat den halben laden zusammengeschrieben.. was das denn nun sollte, und wo das problem sei.. wir sollten froh sein arbeit zu haben.. :°( ich durfte dann um 14,00 uhr gehen, und auch am sonntag, musste mir dann anhören wie maßlos entäuscht er von mir sei, weil ich nun so einen aufstand mache.. das ging dann so lang, bis ich gesagt habe, ich arbeite sonntag bis 16,00 uhr...

auf dem heimweg musste ich wieder weinen... zuhause war ich dann sooo fix und alle.. hatte solche kopfschmerzen.. bestimmt vom vielen weinen.. haben uns dann noch eine wohung angeschaut, die war auch mehr ein flopp,.. und dann einkaufen,. mir ging es die ganze zeit schon psyisch sehr schlecht...

wieder zuhause auf toilette, waren da wieder diese mini mini blutung.. genaz wie am freitag schon 1-2 mal wo ich auf toilette war,.. nicht viel,. nichtmal ein tröpfchen würde ich sagen,. aber man sah im ausfluss einen klitze kleinen hauch von blut..

dazu diese kopfschmerzen, und das wissen, den morgigen tag auch noch irgendwie überstehen zu müssen.. zumal machte ich mir eh sorgen.. bin seit diesem tag in der 20ssw gewesen,.. langsam müsste man doch tritte spüren? dachte vor 3-4 wochen,. ich würde es spüren,. aber seit dem nichts mehr...

habe dann meinen freund überedet mit mir ins krankenhaus zu fahren.. nicht das doch irgendetwas ist, und ich mich schonen sollte, und dann den ganzen sonntag bei extrem stress auf der arbeit stehe.. nicht das em ende irgendwas ist.. lieber mal schauen... er war anfang nicht begeistert.. was sollte schon passieren? ist aber dann doch mit mir da hin gefahren.. :°( hatte immer noch tieresche kopfschmerzen, und auf dem weg ins krankenhaus war mir so schlecht, das ich sachte ich muss mich jeden moment übergeben.. :°(

im krankenhaus angekommen, mussten wir nur einen moment warten, dann kam eine schwester, und erklärte uns, das sie nun erstmal eine art ctg schreiben, um zu schauen ob ich wehen habe... wurde dann zusammen mit meinem schatzi in ein zimmer gebracht,..

habe mich hingelegt, dann kam die schwester, und wollte nach den herztönen meines baby schauen,. aber die konnte nichts hören.. habe mir nichts dabei gedacht.. weil beim letzten US vor knapp 5 wochen, gab es beim US nichtmal den bauch etwas über den bauch zu sehen.. mein kleines lag wohl ziehmlich weit hinten, und meine dicke bauchdecke war da leider auch nicht von vorteil.. sie sagte dann, das sie es gleich nochmal mit einem anderen gerät versuchen würde... aber erstmal sollte ich habe stunde liegen bleiben, das wir schauen wegen wehen... die halbe stunde vergang wie eine ewigkeit.. ich hatte immer noch solch kopfschmzeren, und übel war mir auch :°( nach dem ctg, versuchte sie nochmal mit einem anderen gerät die herztöne zu finden.. aber wieder nichts... und ich habe mir dabei nichts gedacht.. habe es darauf geschoben das ich eben etwas schlanker bin..

mein schatzi meinte dann nur, das er ja gar nichts gehört hat das sie wie ein herz anhörte.. und ich habe ihm dann erklärt, das sie auch nix gefunden hat :-/ aber das war das letzte mal beim US ja auch schon so, das man über bauch nix sieht. bzw hört.. :°(

habe mich dann auf das US gefreut das die ärtzin dann gleich noch machen wollte.. mein schatzi hat unser kleines noch nie live sehen könnenm,.. immer nur auf bildern.. dachte wie schön, das er es nun gleich auch mal sehen darf :°(

als wir dann bei dr ärtzin drinne waren,. hatte sie wieder erwarten, probleme über den bauch zu schallen, sie sah kaum was, also musste doch wieder vaginal geschallt werden... sie fand es dann auch echt fix, aber hatte so ihre probleme sich zu orientieren. irgendwie war das alles schon komisch, aber ich habe mir überhaupt nichts dabei gedacht :°( gar nichts... sie fing dann an, den kopfdurchmesser zu messen, und ich habe mich schon gefreut, das sie sogar messen tut, das hat meine FA beim letzten mal nicht gemacht.. es war noch eine gaaanz junge ärztin, sie sagte dann, sie holt mal den kollegen, er sollte doch mal schauen.. dachten das sie einfach nur noch nicht so erfahren ist.. :°(

eine halbe ewigkeit später sagte sie dann, das wir nun rüber in anderes zimmer gehen, weil da besseres US gerät steht..

wir sind dann rüber auf station,.. und sie musste erstmal das gerät hochfahren und anmachen.. :°( ich habe die ganze zeit geglaubt es wäre alles in ordnung...

sie hatte dann grade angefangen zu schallen, als der oberarzt rein kam,.. er war in privatkleidung, und musste erstmal jacke ausziehen.. :-/ vermutlich hatte er nur bereitschaft und ist ectra wegen uns gekommen :°( imerhin war es ja auch schon halb 10 abends.. er schallte dann auch.. und machte noch späte weil junge ärztin so viel von den US gel benutzt hat... er fragte solche sachen, ob man das letzte mal herzschlag gesehen hatte,.. etc.. mein kleines lag immer noch so komisch da... dann erklärte der oberazt mit bzw uns.. das das köpfchen sehr länglich verformt ist.. und zeigte uns, das da die wirbelsäule ist.. die man auch gut sehen konnte, aber das er kein herz mehr schlagen würde.. und das wohl auch schon etwas länger, sonst wäre der kopf nicht so verformt.. ich habe in den ersten momenten gar nicht realiesiert was er da gesagt hat.. dachte er sagt es nicht wirklich.... :°( ich war wie in trance.. mein schatzi und ich haben uns dann ganz fest umarmt,.. und ich stand glaube unter schock.. ich konnte nichtmal weinen.... habe die ganze zeit gegelaubt das das alles nicht wirklich passieren würde...

er erklärte und dann, das ich das kind tot auf die welt bringen müsste, das danach eine ausscharbung gemacht werden muss, das ich mir überlegen sollte, ob ich mein baby sehen will, und ob wir es beerdigen wollen :°( dann fragte er ob ich schmerzen oder blutungen oder krämpfe hatte.. aber nix von denen hatte ich wirklich... er fragte ob wir gleich hier bleiben wollen..... was ich nicht wollte.. wir sollten dann am nächsten morgen um 9 wieder in der klinik sein,.. er meitne je nach dem könnte ich abends wieder nach hause, oder ewtl noch eine nacht bleiben, und das ich morgen alles genauere erfahre...

es war alles wie ein böser böser traum..

auf dem weg zum auto, rief ich meine mutter an.. wusste gar nicht wie ich das nun erklären soll, wieso wir nun im KH waren, und was passiert ist... ich dachte doch ab der 12 ssw ist das risiko nur noch ganz minimal.. und uns würde sowas eh nie passieren.. :°(

meine eltern waren noch bei freunden.. meine mutter verstand das ganze nicht, irgendwie wollte sie mir nicht glauben was ich ihr sagte.. sie fragte dann ob sie nochmal vorbei kommen sollen,. und wir haben dann ausgemacht das sie nun gleich heim fahren und wir nun erstmal noch zu meinen eltern fahren...

bei meinen eltern dann, machte mir meine mama schon weinend die tür auf :°( sie sagte gleich, wie soll ichd as nur deinem bruder erklären.. und ich wusste in dem momant auch gar nichts mehr.. erzählten ihr dann was die im krankenhaus gesagt hatten, und mein papa fragte gleich nach der handynummer von meinem chef :°( es war inzwischen glaube ih fast halb 12... mein papa ging hoch in sein brüo und rief meinen chef an.. die telefonierten eine gefühlte weigkeit,.. ich verstand nicht sehr viel... aber er wurde immer wieder sehr laut an telefon.. mir kam das alles vor, wie in einem ganz ganz schlechten film,. bzw einem traum, und ich wünschte die ganze zeit endlich endlich aufzuwachen :°(

als mein papa wieder runter kam, sagte er nur mein chef wäre ein riesen eoisten arschlosch.. und er hätte ihm das nun auch so gesagt... mein chef hätte sich erstmal beschwert wieso mein papa ihn um diese zeit aus dem bett wirft, und was er den von ihm wollen würde.. er wäre ja noch gar nicht wirklich wach und ausnahmefähig.. und er fragte meinen papa dann nur, ob man mir blumen schicken könnte.. das hat bei meinem papa das fass zum überlaufen gebracht... :°( er sagte mir dann, das er meinem chef gesagt hat, ich bin auf absehbare zeit nun erst einmal nicht mehr da, und sagte, wenn es sein muss, verklagt er meinen chef... was mein baby aber auch nicht mehr lebendig machen würde... :°( wir sind dann heim gefahren, mit dem versprechen, meine eltern auf dem laufenden zu halten.. zuhause angekommen,.. es war vielleicht so 12 uhr nachts.... rief mein scahtzi seinen chef an.. das sind gute freunde von uns, haben fast

r$o%sa_Jrolsen


Oh Sandra, mir laufen schon jetzt die Tränen, das muss so furchtbar gewesen sein, der Gedanke zu wissen das mit seinem Kind alles in Ordnung ist und dann solch eine Nachricht zu bekommen! Es tut mir so sehr leid, wie gern würde ich dir einen Teil deines Schmerzes abnehmen!!! :)*

KLleinLe-S1andrxa


haben fast 2 jahre zusammen hier in einem haus gewohnt... die haben sich dann auch sort ins auto gesetzt und sind vorbei gekommen :°( tat gut zu wissen, das es leute gibt, die für einen da sind... als wir wieder alleine waren, habe ich immer noch darauf gewartet endlich wieder aufzuwachen.. schatzi sagte dann nur, ich glaube wir wachen nicht auf,.. den sonst würden wir beide ja den gleichen traum träumen... es war irgendwas zwischen halb zwei und 3 uhr vermute ich.. keine ahnung :°( haben dann versucht ein wenig zu schlafen... klappte aber auch nicht wirklich gut.. um sechs uhr war ich wieder wach.. musste ja noch duschen und tasche packen.. etc...

ich glaube zu der ganzen zeit stand ich unter einem schock.. es war so komisch alles, so unwirklich.. wieso nur wir ??? wieso ??? ? die ganze zeit konnte ich kaum eine träne weinen... was mich noch mehr verunsicherte... ich glaubte, wenn wir morgen früh ns krankenhaus fahren, ist bestimmt alles wieder in ordunung...

................................................

schreibe gleich weiter.. brauch erstmal etwas pause...... :°(

seport^leri!n8`7


ich kann gar nichts sagen, außer :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

DcinBi1x981


Sandra, habe gerade deinen Bericht hier gelesen und ich wollte dir nur sagen das es mir wirklich schrecklich leid für dich/euch tut. Ich wünsche dir/euch viel Kraft um das alles durchzustehen. :)* :)* :)* :)*

M~e dihrxa


:)* :)* :)* :)*

NJeedxu


oh Gott ich bin schockiert :°( es tut mir so leid :°_ ich wünsche euch ganz viel Kraft :)* mir fehlen die Worte... :)-

f]raggxle


Ich hab auch grad nachgelesen, Sarina hat immer mal von dir erzählt. Es tut mit unglaublich leid was passiert ist. Ich würde so gern tolle Worte finden und dir irgendwas sagen, das hilft, aber ich fürchte, da gibt es nicht viel. Unbekannterweise möchte ich dich trotzdem einfach mal in den Arm nehmen und drücken. Schön, dass dein Schatz das alles so mit dir durchsteht. Acuh von mir ganz viel Kraft für die nächste Zeit und eine :)- für das Sternchen.

S<ome[t?imes


ich habe den anderen faden nur still mitverfolgt umso trauriger lese ich jetzt deine zeilen.

ich wünsche dir ganz viel kraft :)* :)* :)* :)* :)* :)* für diese schwere zeit und für dein krümelchen :)-

hoffe, du schaffst es gut den schmerz zu verarbeiten. immerhin scheinst du doch einige um dich herum zu haben, die dich unterstützen. das ist wichtig.

alles gute für dich und deinen schatz.

lg sometimes

SIarimna&xMuckJelchexn


ich wär sogern bei dir und würde dich gern fest drücken für das was du durchstehen musstest.

:°(, dein sternchen passt jetzt auf dich auf und wird niewieder zulassen dass dir so weh getan wird.

l(ang5eoog


:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Es tut mir tütal leid für dich was dir da passiert ist...

Fühl dich mal ganz lieb in den Arm genommen...

kopf hoch... SüZzE

glg :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH