» »

@ Kleine Sandra

K|lNeine-!Sgandra


danke.. fürs daumen drücken...

ich habe das im internet gelesen, da kann man auf einer seite sterne aus holz bestellen, die dann noch mit namen und text beschriftet werden.. find das aber viel schöner das ganze selber zu machen.. das ist doch viel individueller.. und es soll was besonderes sein.. das hat mein sternchen verdient.. .. das sternchen bekommt dann einen ganz besonderen platz, bei meiner familiengaliere die ich so am anfangen war zu machen... x:)

hoffe schatzi ist von meiner idee auch so angetan... weiß nicht wie er dazu steht, das ganze dann aufzuhängen in wohung... aber es ist doch unser kind.. :°(

habe ihn gestern nacht im bett gefragt, ob er überhaupt noch einmal ein baby mit mir möchte.. und er sagte "nur mit dir" x:) glaube die ganze sache hat uns nur noch fester zusammengebracht...

S:arinaU&Muckxelchen


Ich drücke auch die daumen für die wohnung. das mit den gynterminen ist oft so, ist bei meinem auch so. erst wenn man näher erläutert warum man kommen will, werden sie gnädiiger. Ich drücke dir die Daumen, dass du dich besser aufgehoben fühlst dass ist so wichtig.

:°_

Nein der kleine Stern wird niemals vergessen sein, er bleibt ein Teil von euch.

Und das mit dem Stern ist eine ganz tolle Idee

vKivafa)na@tica5


"glaube die ganze sache hat uns nur noch fester zusammengebracht..."

Diesen Satz habe ich immer gehasst, weil er in traurigen und schwierigen Situationen so banal ist, aber er stimmt doch in geringem Maße: Alles Schlechte hat was Gutes.

In Eurem Fall, dass ihr euch nun noch näher steht, wenn ihr diese schwierige Zeit gemeinsam meistert.

Ich finde es so toll, wie du das alles angehst und wie stark du bist! Ich kann dir nicht sagen, wie viel Respekt ich vor dir habe, wie du diese Situation meisterst! :)_

srpor:tlCerinx87


:)* :)* :)* :)* :)* für den neuen fa-termin.

und ich drücke genauso wie rosa und sarina für euch die daumen, dass es wenisgtens mit der wohnung klappt. das wird schon!!

K5leine>-S;andrxa


ich bin total traurig.. :°(

haben die wohung nicht bekommen,.. wäre ja zu schön um wahr zu sein, oder?

und wegen der idee, ewtl bei schatzi in firma arbeiten zu können, da wird auch erstmal nix draus.. im moment brauchen sie niemanden.. das kann sich zwar ewtl bald ändern,.. aber nutzt mir im moment ja nix :-(

also steh ich nun wieder gaaaaanz am anfang..

und schatzi zeigt auch irgendwie immer weniger verständnis für meine gefühle.. er mag mit mir irgendwie nicht mehr so drüber reden wie an anfang.. ich will nicht das unser sternchen in vergessenheit gerät.. :°(

irgendwie ein nicht so toller tag heute.. die welt dreht sich weiter und ich mich nicht mit..

zu allem überfluss, sind wir gleich bei meinen eltern zum essen eigeladen.. kommt nicht sehr oft vor.. mir graut es schon vor diesen fragen, wie es nun weitergehen soll.. wegen arbeit, wohung, etc.. und das ich ja nicht ewig zuhause sitzen kann......... verdammt.. ich weiß es nicht wie es weitergeht....

Klaet\he ~aus {NRxW


sandra dann such dir doch bitte profesionellen rat.. vieleicht haben die noch ideen für dich.. was du noch machen kannst und wo du was machen kannst..

L*ol0l5e83


Ach Süße!

Habe ein Gedicht gelesen und an Dich gedacht:

Der Schmerz um Euer Kind wird nie vergehn,

doch weil wir Menschen sind, lernen wir mit der Zeit zu verstehn.

Es war, wenn auch nur für eine kurze Zeit,

für Euch das wichtigste auf dieser Welt.

Dieses Kind, es war nur eine Sekunde in der Unendlichkeit,

doch für Euch war es alles unterm Himmelszelt.

Drum denkt nicht mit Trauer an Euer Kind zurück,

es gab Euch, wenn auch nicht lange, die Hand zum Glück.

Wünsche dir, daß du wieder einen kleinen Lichtblick findest. :)* :)* :)*

C*arry" mlit Cookxie


Es sind ja erst 2 Wochen vergangen.

Aber ich wuerde dir auch raten, such dir einen Psychiologen. Reden hilft da noch am besten.

Und glaub mir so eine Sprachtherapie wird dir sicherlich richtig gut tun.

Denk einfach mal drueber nach. Das du nach 2 Wochen alles verarbeitet hast, ist klar und ich denk das verlangt auch gar keiner von dir.

Dafuer ist es einfach noch zu frueh.

Geb dir Zeit ....

Aber wie gesagt. Denk ueber die Moeglichkeit einer Gespraechstherapie nach. Ich denk sie wuerde dir sehr viel weiter helfen.

:°_

K:leinxe-San@dra


ich glaube es passieren einfach zur zeit zu viele dinge in meinem leben... veränderungen..

ich merke, die trauer und der schmerz werden weniger.. aber an den problemen die vorhher da waren, hat sich nichts geändert.. es ist immer noch das selbe belastende problem wie als ich noch schwanger war,.. nur das nun, wo mein sternchen von mir gegangen ist, nun alles noch schwieriger geworden ist... aber ein psychologe kann mir dabei auch nicht helfen.. klären und überlegen was ich mit arbeit tun soll, oder helfen eine neue wohung zu finden,.. das muss ich selber tun...

habe eben nach offenen stellen geschaut.. in zwei von den betrieben, die am suchen sind,.. habe ich bereits gearbeitet..und einen betieb der sucht kenne ich gut,.. aber die suchen nur eine teilzeitkraft... was finaziell bei uns nicht geht..

ein neuanfang ist nicht leicht.. wieso muss man sich alles nur so bitter erkämpfen?

S'arina&GMuckelcxhen


sandra ganz ehrlich am wichtigsten ist das du gesund bist und bleibst, und sei es arbeitslos erstmal.

wenn deine eltern das nicht verstehen dass du dort nicht mehr hinmagst, würde ich bei diesem thema sofort sagen STOPP es reicht, das ist meine sache.

Es kann nicht sein, dass du dort wieder weitergeqäult wirst ???

Du brauchst zeit um das alles zu sehen wie es weitergeht, 6 Wochen gibt es krankengeld, lass dir zeit das zu entscheiden

Meaxxibu


Sandra, der schmerzliche Verlust deines Babys ist das Eine, deine Probleme vor SS das Andere. Eine Psychotherapie kann die Dinge nicht ungeschehen machen, aber dir helfen das besser zu verarbeiten und nach vorn zu schauen. Ich weiß wie schwer es ist diesen Schritt zu gehen...

K?aeth3e Baus% NxRW


na ja besser teilzeit als gar nix.. kannst ja von dort dich in ruhe um den rest kümmern umzug usw...und du bist dann etwas mehr abgelengt und wieder im zurück im Alltag angekommen.

Bewerb dich und lass die doch entscheiden..und bleib doch erstmal krank zuhause bevor du in denn alten job zurück gehst

K6le7ine-MSanxdra


Am montag werde ich eh noch einmal zur ärztin müssen, wegen krankmeldung.. da wird sie mich denke fragen wie es mir geht, wie ich mit allem klar komme.. etc.. werde ihr dann sagen wie es mir geht,.. mal sehn was sie dann meint.. wie es weitergehen könnte...

ich glaube einfach, wenn ich eine lösung für meine probleme hätte, ging es mir wieder besser... aber es ist so verdammt kompliziert alles..

ich glaube wenn mein sternchen noch bei mir wäre, wäre vieles anders und einfacher.. aber es ist weg

srhadEysladxy


und Kleine-Sandra? Wie wars heute beim Fa? Konnte Sie Dir ein bißchen helfen? Oder hatte sie vielleicht eine Idee? Wielange bist Du denn jetzt noch krankgeschrieben?

Wir denken alle fest an Dich!! :)* :)* :)* :)* :)*

MBaxixbu


Sandra, wir kennen uns zwar auch nicht näher, aber ich denke oft an dich und dein Schicksal. Ich hoffe, die Zeit heilt deine Wunden. :°_ Wie geht es dir mittlerweile?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH