» »

Meine Mutter hat meinen Hund einschläfern lassen, ich verzweifle

rzedm*an


darf ein tierarzt denn ein gesundes tier einfach so einschläfern?

is ja net zu glauben :|N

Rieyk7javxik


Liebe Weidenfee,

das hört sich alles gut an, was du vor hast.

Ich finde es toll, wie viel bei dem Faden hier herauskommt.

Halt uns auf dem Laufenden,

und ich drücke dir alle mir zur Verfügung stehenden Daumen.

Alles Liebe, von Herzen

R.

@:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* :)*

Rkeykja{vik


...und Pfoten ;-). Mach es gut! :)* :)*

foreyEja-im]-foxrum


Hallo Süße,

ich drücke dich nochmal ganz ganz ganz fest und schicke dir viel Kraft.

Und so ganz nebenbei hoffe ich inständig, dass man die Tierärztin rechtlich belangen kann. Das was dir passiert ist, passiert vermutlich viel häufiger als wir uns das vorstellen können. Und das kann und darf einfach nicht sein!!! :°(

Bitte halte uns auf dem Laufenden - und falls wir irgendwas für dich recherchieren oder sonst irgendwie tun können, sag einfach bescheid :)*

ymozungm &x fun


:)* (bin grad noch mal die letzten seiten durch, krasse geschichte ...) :)_

h\eidi6x9


selbst wenn du den ta anzeigst erreichst du nicht viel, denn tiere werden ja nicht als lebewesen sondern als sache behandelt.

beu unserem brand bei dem hund u katz erstickt sind wurden sie bei der versicherung als gegenstand aufgeführt katze 50 euro, hund 150 euro,das tat weh denn bei den beiden ging es uns nicht ums geld. wir hätten lieber unsre tiere behalten.

TjiHncwhen%58


Hallo, Heidi69, das ist wirklich sehr traurig, wenn man für seine geliebten Haustiere solche Summen bekommt. Aber das ist wohl mit der Versicherung immer so eine Sache.

Ansonsten sind Tiere schon lange laut BGB als Lebewesen und nicht mehr als Sache anzusehen. Unseren Cairnterrier hatte mal ein Autofahrer absichtlich überrollt, er war noch Welpe. Da hat sogar der Staatsanwald Klage gegen Unbekannt aufgenommen und da wurde richtig nach dem Auto gesucht, leider vergebens.

-jStLarScr2eaxm-


heidi69

Das stimmt SO nicht ganz....bei Versicherungen geht es doch um mat. Wert :-/

Ein Tier ist im Deutschen Tierschutzgesetz nicht als Sachgegenstand sondern als LEBEWESEN aufgeführt.

Tierschutzgesetz

Erster Abschnitt

Grundsatz § 1

1.Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen.

2.Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.

Wobei man das "ohne vernünftigen Grund" bestimmt weitläufig auslegen kann. :-|

cElairmet


Die Anzeige kann man IMHO vergessen.

Eine amtliche Anordnung braucht es nur, wenn man einen Hund einschläfern lassen möchte, der jemand anderem gehört. Der Hundebesitzer kann aber einschläfern lassen, wenn ein Grund vorliegt und so ein Beißvorfall ist rechtlich ein Grund (auch wenn viele das gefühlsmäßig anders sehen).

Die rechtliche Lage zum Status von Tieren ist so: Sie sind zwar keine Sachen (mehr), aber sie werden so behandelt. So stehts im Gesetz. [[http://dejure.org/gesetze/BGB/90a.html]] Von Juristen gern als Gefühlsduselei ohne Konsequenzen belächelt.

Auf jeden Fall ist es unglaublich verletzend von der eigenen Mutter so hintergangen zu werden. :°_ Die Entscheidung über die Zukunft des Hundes hätte in einer Art Familienrat getroffen werden müssen.

R+ey^kjaJvixk


Liebe Clairet,

dein Beitrag ist interessant, vielleicht bist du Juristin und kennst dich aus.

Wenn es die Rechtslage so wäre, wie du es beschreibst, fände ich es beschämend.

Ich persönlich würde allerdings (wenn ich anstelle der TE wäre und alles so ablief, wie es in diesem Faden beschrieben wurde), trotzdem Anzeige erstatten, selbst wenn diese aussichtslos wäre.

Weil es meinem Gerechtigkeitssinn entsprechen würde.

Vielen Dank für den Beitrag,

R.

T]os~ca1


Hallo Schweizer-Heidi,

wenn ein Hund einmal schnappt, ist meiner Meinung nach kein Grund zum Töden! Mein letzter Hund hat auch leider, leider das Kind meines Nachbarn leicht geschnappt. Da gabs keine Probleme. Natürlich war ich höllisch erschrocken. Mein damaliger Hund war aus Spanien, dann hier im Tierheim, der hatte scheinbar so allerhand was durchgemacht und hatte mir gegenüber einen fürchterlichen Beschützerwahn. Ich war sehr froh dass meine Nachbarn das auch so gesehen haben. Man kann den Hund ja auch mit Maulkorb und so rauslassen. Aber gleich umbringen..... schon ganz schön heftig.

Tosca

-6Sta[rS$creaxm-


Schweizer_Heidi ist noch beurlaubt und wird vllt. gar nicht mitlesen zum Glück :)- ;-)

Ich hoffe Weidenfee trifft die richtigen Entscheidungen. @:) Mich würde es persönlich wahnsinnig schmerzen, wenn meine Mutter das mit (m)einem Hund gemacht hätte. Zum Glück muß ich mir über solche Dinge niemals Gedanken machen. :-)

:)* *:)

G]amou?rLady


Ich finde das echt heftig und total übertrieben.

Schläfert man Kinder denn ein, wenn sie ein anderes Kind mit einer Schaufel hauen? NE!

Und jeder macht mal einen Fehler. Und die haben bestimmt irgentwas gemacht. Weil Hunde beißen nie umsonst.

WYeidexnfee


Hallo!

Ich wollte mal kurz ein Lebenszeichen von mir dalassen.... die letzte Woche war die absolute Hölle... Streß pur :|N

Aber wir waren letzte Woche im Tierheim und haben uns mal informiert. Dort kannte man die Tierärztin schon :-/ Sie hat wohl früher in einer größeren Tierklinik hier im Ort mitgearbeitet und die zwei Frauen aus der Hundestation meinten, dass ihre teils 'komischen Ansichten' schon bekannt wären (sie haben erzählt, dass diese TA zum Beispiel strikt gegen Tierheim ist und den Tierbesitzern erzählt, dass die Tiere, die dort nicht vermittelt werden können als Versuchstiere enden :|N). Sie meinten leider auch, dass es ziemlich wenig Sinn macht dagegen vorzugehen, wenn, dann müsste meine Mutter auch hinter der Strafanzeige stehen. :-/

Naja, ansonsten hatte ich ziemlich viel Streß in der Arbeit (Urlaubszeit --> wir sind chronisch unterbesetzt) und zu allem Übel hat es mich Donnerstag auch noch richtig schön mit dem Fahrrad hingelegt... gestauchter Unterarm und ein blauer Fleck, beidem jeder denken könnte, ich würde misshandelt werden :-/ Irgendwie läuft zur Zeit gar nichts rund bei mir :-/

RueykKja\vik


Liebe Forenmitglieder, liebe Weidenfee,

ich habe mich bei der Tierschutzorganisation Peta erkundigt und den Fall geschildert (natürlich anonym).

Ich habe dort die Auskunft erhalten, dass ein Beissvorfall dieser Art keinen "vernünftigen Grund" im Sinne des Gesetzes darstelle.

Ich habe alles so geschildert, wie es von Weidenfee geschrieben wurde, weil es mich einfach nicht mehr losgelassen hat.

Liebe Weidenfee, falls es dir hilft, schicke ich dir die Email-Adresse des Beraters, mit dem ich gesprochen habe.

Er hatte einen Dr in Agrarwissenschaft und war sehr nett.

Wenn die Tierärztin schon länger für seltsame Geschichten bekannt ist, fände ich eine Anzeige eigentlich um so wichtiger, damit nicht anderen Tieren auch noch etwas passiert.

Aber das musst du entscheiden, Weidenfee. Ich will dir nichts überstülpen. Ich wollte nur noch bekannt geben, was ich in Erfahrung bringen konnte.

Danke, dass du noch einmal im Forum gepostet hast,

alles Gute weiterhin was immer du machst und ich wünsche dir auch eine Versöhnung mit deiner Mutter.

Liebe Grüße,

R. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH