» »

Meine Mutter hat meinen Hund einschläfern lassen, ich verzweifle

WNeidenpfee


Reykjavik, das wäre ganz lieb von dir - kannst du mir die Emailadresse als PN schicken?!

Meinte er, dass es auch dann Aussicht hat, wenn meine Mutter nicht dahinter steht?! Darin sahen die Mitarbeiterinnen des Tierheims nämlich das große Problem. Sie meinten es hätte Aussicht auf Erfolg, wenn meine Mutter bereit wäre die Sache zu schildern und hinter den Maßnahmen stände. Wenn sich meine Mutter jedoch so geben würde, wie mir gegenüber am Telefon, sehe es sehr schlecht aus :-/

Außerdem hab ich mit dem Tierarzt meiner Miezen gesprochen, wegen der Akteneinsicht. Er meinte leider, dass ich (quasi als 'Außenstehende') keinen Anspruch darauf hätte die Akte einzusehen. :-/

Rxeyk:javxik


Liebe Weidenfee,

habe ich SEHR gerne gemacht, weil ich es ja selbst nicht glauben konnte, was da passiert ist.

Also den Konflikt zwischen dir und deiner Mutter habe ich ihm nicht geschildert, weil ich dachte, sonst ist es nicht mehr anonym genug.

Aber ich hatte ausdrücklich erwähnt, dass die Hundebesitzerin das Einschläfern befürwortet und veranlasst hat.

Ich hatte meine Frage so gestellt: Ob ein Hundebesitzer (das wäre ja in dem Fall deine Mutter) das Recht hat, den eigenen Hund einschläfern zu lassen wegen eines kleineren Beißvorfalles (Biss in die Wade eines Spaziergängers). So habe ich es geschildert.

Die Antwort lautete ganz klar: Nein, das sein nicht erlaubt.

Er meinte allerdings, es würden oft Ausreden erfunden (wie z.B. eine Krankheit etc) um Tiere einschläfern zu lassen, die den Besitzern lästig seien.

Aber das ist ein anderes Thema.

Wie gesagt, er meinte, selbst wenn der Besitzer das so wolle, sei das nicht erlaubt, weil ein Beissvorfall dieser Größenordnung kein "vernünftiger Grund" im Sinne des Gesetzes sei.

Ich fände es sehr mutig von dir, wenn du nicht klein bei gibst, und es freut mich sehr, dass du noch postest, so dass wir erfahren können, wie es weiter geht.

Wirklich!@:) Alles Liebe, R.

Rmeykja6viyk


...ach so, Adresse hast du schon im Postfach ;-) :)* @:)

R+eykj,avxik


...und du hast doch eine MENGE hingekriegt, du warst im Tierheim, hast mit eurem Tierarzt gesprochen...Mensch, so viel!:)*

Wueide3nfexe


Danke dir - wirklich, das hilft mir gerade sehr @:)

Ich hab meiner Mutter eben nochmal eine Email geschrieben und sie gebeten mir die Situation mal ganz genau zu schildern. Ich hoffe, dass sie das macht und dann werd ich auch hier nochmal bescheid sagen, wenn sich was Neues ergeben hat.

S!hjellxy


Liebe Reykjavik,

ich muß Dir als Leserin hier mal sagen, dass ich es toll finde, dass Du Dich für Weidenfee einfach mal bei Peta informiert hast :)^ und Du uns das auch hier mitgeteilt hast, was man Dir dort zu diesem Fall sagte, danke für diese Infos @:)

Es war für Dich, liebe Weidenfee, sicher nicht einfach, diese ganzen bisherigen Erkundigungen einzuholen :°_

Auch von mir nochmal alles Liebe für Dich :)_ :)* :)* :)*

P9ongQo


Auch von mir Weidenfee.

bleib am Ball, gib nicht nach :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ Reykjavik

:)^ :)^ :)z

D;ieMela\nie


Weidenfee, auch ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und puste vorsichtig auf den wehen Arm :°_

Ich hoffe, du erreichst etwas.

Ach, und Milo schickt einen Nasenstupser mit! :)z

ptrettCynicxe


Liebe weidenfee

ich wünsche dir ganz viel kraft und erfolg das du etwas gegen diese ärztin erreichst....solche praktiken hört man ja eher aus südlichen ländern ( was ich auch sehr schlimm finde das man da dort häufig keinen respect vor tieren hat)

das hier sowas in deutschland passiert finde ich unfassbar...teilweise rettet man ja hunde aus südl. ländern hierher..damt sie ein besseres leben haben....

die diskussionen das es gerechtfertigt wäre finde ich hier überigens völlig überflüssig...jemand trauert hier über ein geliebteS familienmitglied und ihr schreibt sowas..SCHÄMT EUCH :(v

wurde selbst schonmal gebissen wiel der hund sich erschreckt hatte....mit wäre im leben nicht eingefallen zu verlangen das die nachbarn den einschläfern....

bin selbst hunde-besitzerin...auch mein eigener hat mich mal gezwickt als ich ihm einen dornen entfernen wollte...weil er so shcmerzen hatte...

deine mutter ist mir ein rätsel....ich könnt ihr niemals richtig verzeihen an deiner stelle...es ist ein vertrauensbruch...vor allem aus der sichtweise das sie ein problem hatte und :-/ sich nicht an dich gewendet hat

WBeidegnfee


Danke euch @:)

Ja, bis ich die Sache mit meiner Mama angehe, muss erst gründlich Zeit drüber vergehen, glaub ich. Ich hab gestern mit dem Gedanken gespielt sie anzurufen und nochmal nach dem ganz genauen Hergang zu fragen (unser erstes Gespräch dahingehend war ja sehr von emotionen geprägt) - aber als ich gewählt hatte wusste ich schon, dass ich wieder so emotional werden würde, wenn ich sie das alles aussprechen höre. Also hab ich sie um eine Email gebeten. Dann hab ich den Hergang auch schriftlich, wer weiß - vielleicht hilft mir das irgendwann nochmal.

Ich hoffe nur sie schildert es mir... ich glaube nämlich sie weiß, dass ich nicht vorhab das auf sich beruhen zu lassen. Sie hat mir ja schonmal eine Email geschickt in der sie geschrieben hat, dass sie auf der Seite der TA ist :-/

Seitdem ist übrigens Funkstille.... aber anders wollte ich es jetzt im Moment auch gar nicht :-/

l4ilal~otuds23


Guten Morgen Weidenfee,

ich weiß, dass das alles im Augenblick echt schwierig für dich ist, weil du an mehreren Fronten gleichzeitig kämpfen musst. Trotzdem finde ich es toll, dass du die Tierärzting vielleicht doch anzeigen möchtest. Selbst wenn sie nicht verurteilt wird, dann kannst du dir immernoch sagen, dass du alles versucht hast und dass du dein Möglichstes getan hast. Und dann kriegen vielleicht auch die anderen Kunden von ihr mit, was für ein Mensch diese Frau ist und du schützt andere Tiere damit.

Was deine Mutter angeht, kann ich dein Verhalten auch sehr gut verstehen. Ich könnte auch nichtmit ihr reden. Ich finde die Sache mit der email gut, dann musst du nicht mit ihr am Telefon nicht streiten und hast gleich etwas schriftliches.

Gib nicht auf! Wir stehen dir alle zur Seite :)*

luady $shaxntih


oh mein gott ist das schrecklich...ich wäre auch sauer auf meine mutter..sehr sogar..wenn ich mir denke das hätte meine mutter mit unserem hund gemacht da wäre ich rasend geworden! es kann ja mal passieren das ein hund beisst wen aber nur im spiel und sicher nich boshaft fest... mein hund hat mich im spiel auch schon gebissen aber sicher nicht absichtlich..ich denke nicht dass dein hund ein aggressiver beisser war so wie du es erzählst..man hätte doch zuerst abklärn lassen sollen ob das nur ein versehen war..der hund spielen ode sein besitzer verteidigen wollte..und ich denke euer hund hat das zum ersten mal gemacht..die spatziergänger sollen nicht so ein drama draus machen..vileicht waren die ja selber schuld dran..zb unangebrachtes verhalten dem hund gezeigt oder ihn wütend gemacht..könnte ja sein!

mYrugLerio


Ich kann Dich gut verstehen... es ist ein scheußliches Gefühl und man möchte am liebsten die Zeit zurückdrehen und alles ungeschehen machen.

Ich kann aber evtl. auch Deine Mutter "verstehen"... wenn auch nur knapp. Aber ich befand mich vor Kurzem in einer ähnlichen Bredouille. Mein herzensguter Hund, der immer viel zu viel Liebe in sich hat und sich immer drum drängelt, welche zu kriegen, hat auch einen Spaziergänger ins Bein gebissen... ich war auch nicht dabei, aber der Mensch war wohl richtig beim Arzt und so. Gott sei Dank haben sie von einer Anzeige abgesehen und ich habe mich nicht allzu sehr in die Enge gedrängt gefühlt. Aber wahrscheinlich war Deine Mutter verängstigt und überfordert mit der Situation und wusste sich auf die Schnelle nur diesen einen Ausweg... der allerdings sicherlich zu umgehen gewesen wäre.

Die Vorstellung ist schrecklich und ich verstehe sehr wohl, wie Du Dich fühlst. Wahrscheinlich hat Deine Mutter aber nicht aus Boshaftigkeit so gehandelt... sie dachte wohl, sie steht allein vorm Feind! ... Lass Dir Zeit und verurteile sie nicht zu hart ... auch wenn's wirklich schwer fallen muss!

lPilalwotuns2x3


@ mrugerio

Weidenfee hat aber das Recht das ganze hart zu verurteilen, weil ihre Mutter ohne Grund so gehandelt hat. Sie hat den Hund einfach getötet ohne ein Wort zu sagen. Weidenfee hätte ihn osgar genommen...und das finde ich das Schlimme daran...es hätte eine andere Möglichkeit gegeben, aber die Mutter hat nicht mal darüber nachgedacht!

W#e3idenfxee


Huhu @:)

Heute war ein teils guter - teils weniger guter - Tag. Zuersteinmal hab ich heute in der

Arbeit drüber geredet und meine Kolleginnen haben mir viel Hilfe und Trost gegeben. Ich bin so froh, dass ich sie habe und in so einem tollen Team arbeiten darf x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH