» »

Wie geht es weiter nach dem Tod?

AGn nab MarNiax /08 hat die Diskussion gestartet


Wie denkt ihr darüber ich frage mich was machen die lieben Menschen die verstorben sind

wie Leben sie weiter? Man sagt sie kommen in den Himmel.

Meine Mama hat gesagt (kurz bevor sie gestorben ist ) sie geht jetzt nach hause.

Ich denke so oft was wird sie jetzt tun ,ist sie gerade bei mir

Ich fühle mich so hilflos,ich möchte an irgendetwas glauben

Antworten
SYpinzatwachtxel


Dann tu es halt. Es hilft Dir zu leben, an etwas Gutes zu glauben. Wir alle wissen nicht, was sein wird, wenn wir tot sind.

Aber wir wissen auch nicht wo wir vor unserer Geburt waren. Lebe Dein Leben in der Gewissheit, dass der liebe Gott uns hält. Wie er es tat, bevor wir waren, und wie er es tun wird, wenn wir von dieser Erde abgereist sind.

Glauben heißt, etwas nicht wissen, sondern hoffen. Und Hoffnung hilft uns weiter zu machen. Geniesse Dein Leben,

Und vergiss nicht das Wichtigste: Dich zu lieben und Deinen Nächsten wie Dich selbst.

Dann wird alles gut!

:p> :p> :p> :p> :p>

plepp8ex88


Hm, das ist natürlich ein schwieriges Thema und man müsste jetzt ganze Regale füllen mit Berichten und Ansichten, wie es nach dem Tod weiter geht. Ich persönlich versuche das Thema realistisch zu sehen. Für mich ist mein Denken und Handeln das Resultat neuronaler Vorgänge und mein Denken und Handeln kann auch nur dann stattfinden, wenn mein Körper "funktioniert". Sprich: Bin ich tot, bin ich auch nicht mehr in der Lage, weiterzudenken und bin faktisch geistig weg. Mein Körper zerfällt danach wieder und ich bin wieder irgendeine andere Materie. Das ist zwar erstmal schwierig und erklärt auch nicht die Frage, "was ich bin", aber es erklärt für mich die Frage, was tot ist: körperlich absoluter Stillstand, sodass auch kein Denken mehr möglich ist.

Ich kann die Menschen, die gestorben sind, nur in meinen Gedanken weiterleben lassen. Ich kann mir vorstellen, wie sie vielleicht reagieren würden und kann hierzu das Gedankenkonstrukt verwenden, dass ihr "Geist im Himmel" weiterlebt und jederzeit bei mir ist. Das ist sicherlich eine Brücke, um den Prozess des Vergehens psychisch zu verkraften.

Ich drücke dir die Daumen: Du findest für dich sicherlich etwas, an das du glauben kannst, dafür ist es nie zu spät! :)

gruß,

peppe :)D

vFogBue66


hey, wie alt bis du? der tod gehört zum leben. sicher ist es traurig einen lieben menschen zu verlieren. aber man muss lernen mit diesen verlusten zu leben. denke an die schönen zeiten mit deiner mutter. auch hattest du die gelegenheit dich von ihr zu verabschieden. meine mutter ist am abend zu bett und nicht mehr aufgewacht. es war ein schock für mich. ich konnte und wollte es einfach nicht akzeptieren. menschen die man liebt, leben in unseren herzen weiter. kopf hoch kleines der tag kommt an den du mit liebe an schöne gegebenheiten denkst. @:) :)* @:)

M|oxet


Ich denke, jeder hat seine eigene Theorie, ob was kommt und wenn was kommt.

Mein Partner ist gestorben in 2004 und ich dachte damals, ich müsste auch sterben. Ich lebe noch und ich bin sicher, dass es ihn noch irgendwie gibt. Ist schwer zu erklären.

Aber grundsätzlich KANN mit dem Tod nicht alles enden, denn dann hätte hier alles keinen Sinn.

Du kannst viel im Netz darüber lesen. Einmal googeln und Du hast x Seiten. Es ist allerdings etwas mühsam, die Spreu vom Weizen zu trennen, aber mit der Zeit merkst Du selbst, was "Hand und Fuss" hat und was Müll ist. Davon gibt es leider zu viel.

Wünsche Dir Kraft und auch das Vertrauen darauf, dass Deine Mama gut aufgehoben ist und bei Dir.

Rede mit ihr...zum einen hilft Dir das die Trauer zuzulassen und zum anderen kann sie Dich hören.

lg

Moet

4w-Auxge


Anna Maria

Unser aller denken ist nur begrenzt, leider gibt es keine Beweise für ein Leben nach dem Tod.

Aber es gibt doch vermutungen, es gibt Nah-Tod erfahrungen.

Meine Ma ist letztes Jahr verstorben und ich träume oft von ihr, wir reden dan bei Kaffee, halt wie früher.

Ich denke schon das wir aus mehr als nur Materie bestehen, da gibt es diesen funken in uns, den wir Seele nennen, das ist das was uns ausmacht.

Und ,so glaube ich, wenn wir sterben geht der funke an dem Ort zurück wo er herkam, den Ort nennen wir Himmel und wenn wir sterben treffen wir alle wieder.

Viele Bücher habe ich über das Thema gelesen, am besten fand ich die von Raymond A. Moody, weil er nicht auf etwas besteht sondern Berichte gesammelt hat über Menschen die klinisch Tod gewesen sind.

Selber kenne ich eine Person die es gewesen ist, sie ist felsenfest davon überzeugt "dort" gewesen zu sein, für sie war es so real wie das Leben das sie führt.

Es wird dafür nie Beweise geben, genauso wenig wie dagegen, ob es ein Leben nach dem Tod gibt, ich denke dafür gibt es gute gründe.

Stell dir vor alle Menschen wüßten das nach dem Leben etwas besseres kommt, wie hoch wäre die Selbstmordrate, das desintresse an diesem Leben?

Und wenn du deine Augen schließt und alles ist ruhig um dich, so eine art von Meditation, da spürt man die eigene Seele doch.

Anatomisch ist sie gar nicht da und trotzdem spürt man sie, ja und die wird nicht alt, die war für mich schon immer da, und in ihr sitzt unsere liebe.

Diese Seele deiner Mutter lebt noch, daran glaube ich ganz feste und irgendwan wenn deine zeit gekommen ist wirst du sie wiedersehen.

Aber jetzt will sie sicher sehen wie du ein glückliches Leben lebst und sie einfach in deinem Herzen behälst. :)* @:)

j:einnnxa


Sehr....Sehr...Sehr schwierig...wie kann man es sich vorstellen? Auch ich musste die Erfahrung, einen geliebten Menschen zu verlieren, auch machen. Mein Vater ist an Krebs gestorben. Ein langer Leidensweg, doch heute denke ich: "Es ist besser so für ihn! Er ist jetzt dort oben, und schaut auf uns! Ohne dass er Leiden musst! Und er ist bestimmt richtig stolz auf uns..." So sind die Gedanken für mich viel besser. Also, ich denke felsenfest daran: "Irgendwann....Irgendwann sehen wir uns wieder! Das ist sicher!" Ich meine, man hört ja auch von Leuten die wiederbelebt wurden, wie sie auf einer wunderschönen Wiese ihre verstorbenen Familienmitglieder und Freunde wiedersahen - was davon nun allerdings ausgedachter Schwachsinn ist, und was stimmt, kann niemand sagen. Aber ich habe auch meine eigenen Beweise. Kurz bevor mein Vater starb, sagte er: "Mein Geist, und mein Körper, leben in 2 verschiedenen Welten." Dieser Satz geht mir bis heute nicht aus dem Kopf. An dem Tag, als er einschlief, (um 3 Uhr morgens) klingelte und klopfte es wie verrückt an den Türen von guten Freunden, und bei der Familie die nicht die Gelegenheit hatten, sich zu verabschieden. Sogar die Haustiere spielten verrückt. Sie waren sich alle sicher: "Er kam, um sich zu verabschieden!". Genau das denke ich auch! Deswegen, egal wer etwas sagt, ich werde immer daran glauben, dass wir unsere liebsten bald wieder in die Arme schließen können!

Auch dir wünsche ich noch ganz viel Kraft, und mache weiter so gut wie du kannst! Das Leben ist ein großes Geschenck, und du hast nun auch gemerkt, wie schnell es vorbei sein kann! Also, alles Gute! :)*

mfg,

jenna *:)

B%ellaSvwan.-Culxlen


Meine Mama hat gesagt (kurz bevor sie gestorben ist ) sie geht jetzt nach hause.

war bei meinem papa ähnlich!

ich glaube an ein weiterleben nach dem tod!

aber wie und wo....das werde wir danach erfahren!

aber das die verstorbenen da sind (oben) und aufpassen-das merke ich für mich! :)_ :)-

ich hoffe das wenn meine eltern mich da oben empfangen!x:)

glauben kann helfen-besser mit der frage oder angst um zugehen!

wenn wir der glaube zu dir kommen! egla welcher! lies doch bücher....

:)_ :)*

r!avexn55


ich glaube an ein leben nach dem tod,bin religiös-habe solche erfahrungen beim sterben meiner mutter gemacht-ihre letzten worte-jetzt kommt der vati mir entgegen-mein vater verstarb 6 jahre früher,beide über 80-aber sie fehlen mir soooooo,das alles kann ich nur im glauben verarbeiten,ohne geht das nicht-ich bin katholisch ,kann kerzen für sie aufstellen,sie helfen mir von der anderen welt aus,das spüre ich täglich-aber ich bin ökumenisch interessiert,gehe auch in die ev.kirche---liebe grüße

B|ell'a\Swan-wCulqlen


sie fehlen mir soooooo

:)_ :)- :)*

das wird man wohl als kind immer so empfinden!

bei mir is das nun 7jahre her aber immer noch :°(

46-uAugxe


Menschen die eine Nah-Tod-Erfahrung machen treffen auch nur Menschen die schon vor ihnen verstorben sind, das ist sogar bei Kindern so.

Kinder die wiederbelebt wurden haben oft aussagen gemacht ihre Großeltern oder andere verstorbene Verwandte gesehen zu haben.

Wenn das alles reine Halluzination wäre würden Kinder da nicht eher ihre lebenden Eltern vor sich sehen oder die Glückbärchis ;-), manche haben auch nur Bilder gemalt und sie beschrieben.

Ja, ich finde das es vieles gibt worauf wir hoffen dürfen.

Und nur weil wir etwas nicht sehen können heißt es ja nicht das es nicht existiert, ich sehe meinen lebenswichtigen Sauerstoff ja auch nicht und ein Atom habe ich auch noch nicht gesehen.

Gefühle und Gedanken kann man vielleicht messen, aber sehen tue ich sie auch nicht.

Bkel6laSw<an-Cuxllen


Wenn das alles reine Halluzination wäre würden Kinder da nicht eher ihre lebenden Eltern vor sich sehen oder die Glückbärchis ;-), manche haben auch nur Bilder gemalt und sie beschrieben.

toller satz!:)^

SYpinaltwacJh7texl


Ich finde es toll,was da für Antworten kommen. Macht bloss weiter!!!!:)^ :)^ :)^ :)^ :)^

Bee5llaSEw:an-C[ullen


[[http://www.amazon.de/Dienstags-Morrie-Lehre-eines-Lebens/dp/product-description/3442308208]]

ganz tolles buch und geschichte

aber sie kann sehr sehr traurig sein!

Aqnna M^ariax /08


vielen dank @:)

Ich habe viel aus euren Zeilen lesen können :)^

Die Vorstellung meine Mama ist um mich herum finde ich gut.Ich denke auch seitdem das mit meinerMama passiert ist ,das man keine angst vor dem Sterben haben muß.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH