» »

Wie geht es weiter nach dem Tod?

TUouruist


ihr macht euch nen kopf...

klingt nicht nur simpel. ist es auch ;-D

4g-Auxge


Das hier ist ein Trauerfaden, oder?

Da macht man sich schon Gedanken wenn man jemanden verloren hat den man liebt.

Vor allem Abends wenn man zur Ruhe kommt und Zeit hat jemanden zu vermissen kommen solche Gedanken von alleine.

Da macht man sich einen Kopf....auch wenn man weiß das es im endeffekt nichts bringt.

Irgendwan muß ich nicht mehr glauben sondern werde wissen.

J olu


Tourist

Diese neurologischen Muster werden aber nicht ausschließlich durch eine objektive Außenwelt konstituiert.

Du hast recht - nicht ausschließlich. Wenn man davon ausgeht, dass das Denken als innere psychische Tätigkeit durch das Operieren mit Begriffen sich von der sinnlich gegebenen objektiven Realität lösen - sich quasi selbst widerspiegeln kann, dann wird auch klar, dass diese Fähigkeit des abstrakten Denkens es ermöglicht zu erfassen, was der Sinneserfahrung verschlossen bleibt - mit all seinen Vor- und Nachteilen. ;-D

Zudem ergaben neurowissenschaftliche Untersuchungen, dass es eine Struktur im Gehirn gibt, die einen räumlich kodierten Teil, das Körperbild und einen "außersinnlichen" Teil, das Denken repräsentiert. Diese dualistische neurofunktionale Muster-Architektur kann man als inneres existenzielles Konfliktpotenzial bezeichnen und könnte zugleich "einer" der evolutionsgeschichtlichen Ursprünge der Religion sein - mit anderen Worten:

Niemand ist gefragt worden, ob er existieren will, mit diesem Gehirn, mit dieser Form von Bewusstsein. Und am Ende werden wir auch nicht gefragt werden, ob wir bereit sind zu gehen. Wir sind die ersten Tiere, die das bewusst erleben - und haben naturgemäß die daraus entstehenden psychischen und physischen Konflikte zu tragen - jeder auf seine Weise. :p>

(wir sind uns doch wohl einig, dass zB 'Seele' keine Entsprechung in einer objektiven Aussenwelt hat)

Ja. ;-D

A nna M0aria x/08


es ist jetzt eineinhalb Jahre her das meine Mami nicht mehr hier sei kann :°(

Meine Gedanken über den Tod und was danach kommt hat sich doch etwas geändert

Ich hadere nicht mehr so wie am Anfang für mich ist meine Mami noch da :)- @:)

jeden ,jeden Tag ist sie bei mir :)- @:) und ich bin so froh das ich so empfinde

Mami Du bist da und wirst es immer sein

IN LIEBE DEINE ANDREA :-x @:)

S;usizIuxki


:)- Die ist für deine Mutter!

Schön, dass es dir besser geht. :)_

yfoshiT200x8


Nach dem Tod geht es auf jeden Fall weiter, das kann ich dir garantieren. :)

Was stirbt, bist nicht du, sondern die Hülle, die du verwendet hast, um hier Erfahrungen zu machen.

Man sollte den Tod wirklich nicht zu tragisch nehmen, für die meisten ist er sogar eine Erlösung.

Das Sterben an sich ist nicht schlimm, aber die möglichen Schmerzen, die man dabei haben kann, die können schon unschön sein.

y%os5hiU200x8


Dass es nach dem Tod weiter geht, und zwar bis in alle Ewigkeit, davon kann man getrost ausgehen.

Zeit ist eine Illusion, in Wirklichkeit sind wir zeitlose Wesen. Alles geschiet in einem unendlichem Jetzt.

VIeeb


yoshi2008

Nach dem Tod geht es auf jeden Fall weiter, das kann ich dir garantieren. :)

Garantieren? Weißt du was das ist, eine GARANTIE? Solltest du objektive Beweise für diese Aussage haben (Beweise nicht Behauptungen!) so würden mich die sehr interessieren. Oder handelt es sich doch nur um das, was du glaubst? Das ist dir natürlich unbenommen, bloß anderen Menschen etwas garantieren kannst du dann nicht, das müsstest du beweisen kännen. Glaube heißt unter anderem deshalb Glaube, weil er für den Einzelnen zwar eine tiefe Überzeugung darstellen, man ihn aber eben gerade nicht beweisen kann.

yXoshi2-00x8


@ Veeb

Oder handelt es sich doch nur um das, was du glaubst?

Nein, es ist kein Glaube, sondern tiefes inneres Wissen. Ich kann hier niemanden Beweise hinlegen, das kann nur jeder für sich selbst beweisen, indem er es erfährt.

Ich kann von mir sagen, dass ich nie geboren worden bin, und somit nie sterben werde, ich weiß es, und kann euch sagen, dass nach eurem physischen Tod eben nicht alles zu Ende ist. Sicher mag es noch Leute geben, die daran zweifeln. Daran kann ich nichts ändern. Das muss echt jeder für sich selbst wissen.

Aber man sollte echt keine Angst vor dem Tod haben.

V0eeb


yoshi2008

Aber man sollte echt keine Angst vor dem Tod haben.

Da stimme ich dir zu, obwohl das leichter gesagt als getan ist. Über den Rest, nun ja, jedem steht seine Überzeugung frei. Vielleicht nur das: "tiefes inneres Wissen" ist nur ein anderes Wort für Glaube. Und eine Frage: Wo warst du denn, als es das Sonnensystem noch gar nicht gab? ;-D

yvoshi2x008


@ Veeb

Ich mag "Glauben" nicht...

Entweder man weiß etwas, oder man weiß es nicht.

Wo warst du denn, als es das Sonnensystem noch gar nicht gab?

Woanders... entweder war ich eben in meinem wahren Zuhause, also in der Unendlichkeit, wo keine Zeit herrscht.

Das Universum ist ein System, das aufgrund bestimmter Zwecke geschaffen worden ist.

V:exeb


yoshi2008

So so,... *:)

MMy{L)ittlePxWNY


Rein physikalisch betrachtet kann man sagen information vergeht nicht

das kann man vielleicht auch auf den menschen übertragen

alles erlebte alle erfahrungen das gesamte wesen eines menschen

der menschliche geist kann ein aufhören gar nicht erfassen

es muss iwie weitergehen

y9osLhi2500x8


@ MyLittlePWNY

Rein physikalisch betrachtet kann man sagen information vergeht nicht

das kann man vielleicht auch auf den menschen übertragen

alles erlebte alle erfahrungen das gesamte wesen eines menschen

der menschliche geist kann ein aufhören gar nicht erfassen

es muss iwie weitergehen

Sehe ich auch so. Nur weil man sich nicht an frühere Daseinsformen erinnern kann, heißt das nicht, dass es diese nicht gab.

Wie jn hier schon sagte, es hat eher "technische" Gründe.

hbaw1ehxa


Selbstvständlich geht ES weiter yoshi2008

Du bist schon ein ganz Schlauer...

Du wirst tatsächlich wiedergeboren, und zwar in all dem niederen bis mikrobiellen LEBEN welches Dich bzw. Deinen Leichnam auffrisst.

Ich wünsche Dir viel Spaß dabei! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH