» »

Trauerfeier überstehen mit Notfall-Tropfen

Byea%42


@ BellaSwan-Cullen

@ sabbs

Ich sag nur immer wieder danke :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

BGel"la3Swan-xCullen


:)_ :)- immer wieder gerne

B5eah42


War gerade am Grab :°( :°( .

Jetzt hab ich eine Kerze an und kann es gar nicht glauben, dass sie nicht mehr wieder kommt. Wie geht ihr damit um??

B]elZlaJSwanu-Crullxen


ich habe nach dem tod meines vater viel....

:)- angezündet...

:°( stunden-tage-wochen-monate-jahre geweint...

viele :°_ gespräche gehabt und mein x:) herz ausgeschüttet

leicher auch den schmerz ne zeitlang (ich war jung) mit alkohol runtergespült

und ich bin in die kirche gegangen und gebetet!

mich trösten lassen und meine gefühle wahr genommen und die zeit die wunden heilen lassen!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

bella :)_

F-ienxe


Hallo liebe Bea!

Ich habe ganz fest an dich gedacht und bin froh zu lesen, dass du die Trauerfeier, auch wenn es sehr schwer und schmerzhaft, einigermaßen gut überstanden hast. So gut man soetwas, überstehen kannst... :°(

Wenn etwas Zeit verstrichen ist, wirst du sicher sehr froh sein, dass du alles bewusst erlebt hast und das für dich wirklich ein wichtiger Teil der Trauer ist. Da bin ich mir ganz sicher.

Ach, Bea... :°_

Oft kann ich auch gar nicht glauben, dass meine Mama nie mehr wieder kommt... :°( :°(

Es tut so weh, stimmts? :°( :°_

Die erste Zeit nach dem Tod ging es mir sehr schlecht und ich hatte sehr viele seltsame Phasen. Immer wieder Höhen, aber dann auch Tiefen. Was für mich ganz, ganz schlecht gewesen ist, war zu versuchen den Schmerz und die Trauer zu unterdrücken, zu ignorrieren. Das hat bei mir ganz böse geendet.

Ich glaube, es ist gut und wichtig, darüber zu reden oder wenn es einem schwer fällt zu reden, viel darüber nachzudenken und zu reflektieren. Zumindest habe ich es als gut empfunden, mich in meinen Gedanken ganz, ganz oft an meine Mama zu erinnern und mit mir selbst über sie zu sprechen. Das tut auch weh, natürlich, aber es hilft auch irgendwie.

Sich gemeinsam mit anderen an sie erinnern. Meine Tochter erzählt immer so lieb von meiner Mama. Da muss man einfach lächeln und irgendwie fühlt man sich ein bisschen besser. Ich denke, von deiner lieben Schwiegermama gibt es bestimmt auch sehr viele schöne und lustige Geschichten. Erzählt sie euch gegenseitig. Gemeinsam ist alles irgendwie ein wenig tragbarer.

Wenn dir nach Weinen ist, dann weine. Ich mache es noch immer oft stundenlang und danach fühle ich mich ein wenig leichter.

Vielleicht magst du in deinem Haus ein Plätzchen für sie einrichten. Auf unserer Fensterbank im Wohnzimmer stehen einige Fotos von Mama, zwei, drei kleine Gegenstände, die wir mit ihr verbinden oder ihr gehört haben und eine Kerze, die wir allabendlich anzünden. Ein kleines Ritual, dass die Schmerz nicht weniger, aber für uns etwas erträglicher macht.

Liebe Bea, alles, alles Liebe und vieeel Kradt für dich! :)* :)_

Fiene

sVab]bs


Hi bea,

ich hoffe es geht dir wieder etwas besser :)_ :)* :)* :)*

Ich hab viel geredet, mit meiner Verwandtschaft und ich hatte sehr viel Trost von lieben Usern x:)

Hab mir alles von der Seele geweint, an die schönen Augenblicke gedacht und im stillen nochmal Abschied genommen.

Mir hilft es auch zum Himmel zu schauen und mir einzureden da oben sind sie jetzt und für immer in meinem Herzen sowieso :)-

Lass dich ganz fest drücken :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ und ganz viel Kraft wünsch ich dir weiterhin :)* :)* :)* :)* @:)

BYea4=2


@ sabbs

danke dir ganz lieb. Es geht schon wieder etwas besser. Ich hatte ja sehr viel Angst vor diesem gewissen Tag und hab mich soweit wieder im Griff. Denke sehr viel an sie :)- .

Ich hatte am Grab sehr viel Trost bekommen, aber vor allem von euch. Und dafür kann ich nicht genug danken. Es ist mir jetzt noch eine große Hilfe.

War jetzt jeden Tag am Grab, bloß die vielen Blumen verwelken so schnell bei der Hitze. Schade. Ich denke oft an sie. Und natürlich an euch :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

Bueax42


@ sabbs

danke dir ganz lieb. Es geht schon wieder etwas besser. Ich hatte ja sehr viel Angst vor diesem gewissen Tag und hab mich soweit wieder im Griff. Denke sehr viel an sie :)- .

Ich hatte am Grab sehr viel Trost bekommen, aber vor allem von euch. Und dafür kann ich nicht genug danken. Es ist mir jetzt noch eine große Hilfe.

War jetzt jeden Tag am Grab, bloß die vielen Blumen verwelken so schnell bei der Hitze. Schade. Ich denke oft an sie. Und natürlich an euch :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

Bea42

B<ea4x2


Hallo ihr lieben,

wollte euch berichten, dass es mir soweit wieder ganz gut geht. Ich denke sehr viel an sie, und wenn ich alleine bin, laufen auch die Tränen. Aber ich fühle mich danach besser. Hier im Forum gibt es viele, denen es ähnlich geht, (auch z.B. ob man Kinder mitnehmen soll. Ich würde unter 14J. kein Kind mitnehmen), es bleibt meiner Meinung ein "Knacks". Sie haben es sowieso schwer genug denke ich. Aber jeder denkt und handelt anders.

Ich für meinen Teil bedanke mich bei euch jedenfalls.

Lg eure Bea :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

Fnienxe


Hallo liebe Bea!

Es freut mich zu hören, dass du dich mittlerweile ein wenig besser fühlst! :)_ Das ist wirklich schön zu hören.

Ich bin froh, dass du deine Gefühle auch bewusst zu- und rauslässt und dir das ganz gut tut.

Alles Liebe weiterhin für dich!

Fiene

B|ella(Swand-Culxlen


hallo bea

ich drück dich! schö das es ein wenig berg auf geht!

ich denke an dich! :)_ @:) @:) @:) :)*

sRaxbbs


Hi Bea,

schön das es dir wieder besser geht, ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft :)* :)* :)* :)* :)* @:)

Lass dich ganz lieb und fest drücken :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ x:) @:)

Wenn was sein sollte, du kannst mich jederzeit per PN anschreiben :)z :)^ @:)

B3ea4x2


Danke euch ganz herzlich. Es ist wirklich nicht einfach, auch die Zeit danach. Irgendwas fehlt :°( . Aber ich denke auch viel an die Zeit, die wir mit ihr verbrachten. Ich versuche immer wieder, keine Tränen zu vergießen, aber es gelingt mir nicht immer. Wenn ich ganz alleine bin, dann halte ich sie auch nicht zurück. Dann muss ich auch an euch denken, eure lieben Worte, euren Trost, und dann geht es wieder bergauf mit mir. :)_ :)_ :)_ . Ich glaube, es wird noch eine Weile dauern, bis ich alles verkraftet habe.

Lg Bea

Fzi1e_ne


Hallo Bea! :)*

Ja, es wird bestimmt noch eine Weile dauern... Es ist einfach ein riesengroßer Einschnitt, eine riesengroße Veränderung, wenn ein geliebter Mensch plötzlich einfach weg ist. Das zu verstehen oder zu akzeptieren oder sich an den Gedanken zu gewöhnen, braucht einfach seine Zeit.

Wir hier sind immer für dich da, wenn du uns brauchst! :)_ :)_ :)_

Machs gut und alles Liebe! :)* :)_

Fiene

BCellaSw&an[-CulClen


liebe bea, grad heute schaue ich hier wieder rein und sehe dich hier geschrieben!

das ist schön, wieder was von dir zuhören!:)^ :)z

ja wie fiene es schon sagt, es wird dauern! aber das ist auch ok! :)_ nimm dir zeit und nehme die gefühle an!

um so besser wie verarbeitet werden um so besser kann man irgendwann wieder leichter amten! und leben mit dem verlust! ich vermisse nach 7j immer noch meinen geliebten vater aber ich merke es ist eine ganz andere ebene wie früher und angenehmer mit dem schmerz im herzen leben zu können!:-D

man darf ja nicht vergessen die liebe war und ist gross die in meinem herzn wohnt! da darfs auch ab und an weh tut!;-)

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* alles alles liebe bea!:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH