» »

Trauerfeier überstehen mit Notfall-Tropfen

BNellxaSwa-nm-CuRllxen


bea, wie ergeht es euch?

denke an dich!!!!!!!!!!!!!!!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

:)_ bella

Bwe$ax42


@ BellaSwan-Cullen

Hab vielen Dank für deine Nachfrage. Es war sehr schwer am Samstag. Ich stand wie schon 2x in diesem Jahr an einem Grab und hab Rotz und Wasser geheult. Man kann es sich wirklich in diesem Moment nicht vorstellen, dass der Mensch nicht wiederkommt.

Ich habe aber keine Beruhigungs-Mittelchen oder dergleichen genommen. Die helfen nicht glaub ich.

Es waren sehr viele Menschen da. Das tat mir aber sehr gut. :)_ :)_ :)_

Lg Bea

BvellaSwa2n-Cuslxlen


:)*

schreibe gleich..... :)_

B=ella=SwsanD-Cufllexn


Ich habe aber keine Beruhigungs-Mittelchen oder dergleichen genommen. Die helfen nicht glaub ich.

das zeigt deine stärke und grösse:)^ :)z

es ist nicht einfach, mit der eigenen seele wieder klar zu kommen!

das waren sehr viele vorfälle und ihr müsste auf euch achten und zur ruhe kommen!:)*

Das tat mir aber sehr gut. :)_ :)_ :)_

das ist wunderschön und ich kann das sehr gut nachvollziehen! war bei meinem papa auch so :-D

ich wünsche dir und deiner familie alles alles gute!

geb doch wieder bescheid wie es dir geht!@:) @:) @:)

m&acjxa


es ist ja schon eine weile her, dass dieses thema hier erörtert wurde. aber ich denke, es kommen noch mehr in diese situation und lesen auch hier nach. ich finde es sehr schade, dass man versucht, durch alle möglichen medikamente etc. die natürliche trauer zu unterdrücken. in anderen ländern ist das nicht so, aber hier in deutschland muss man wohl möglichst tapfer sein. mein vater wurde am 16.05.2012 beigesetzt und meine mutter und ich haben genau das getan, was eigentlich normal ist: wir haben geweint. ich denke nicht, dass man sich in dem fall der tränen schämen muss. und auch nicht, wenn das weinen lauter ausfällt. in anderen ländern wird gejammert und geklagt, nur wir unterdrücken auch dieses normale gefühl. ich finde, das gehört einfach mal gesagt. keine notfalltropfen, keine beruhigungsmittel, sondern trauer mit weinen, ob laut oder leise. das ist das, was wir brauchen, um so einschneidende situationen im leben zu bewältigen. ich habe mich vor diesem moment auch immer gefürchtet, aber es war für mich natürlich, am grab zu stehen und zu weinen – und das nicht wenig. und ich habe gesehen, dass auch andere, die zur beisetzung gekommen waren, geweint haben. das zu sehen hat mir auch etwas geholfen, denn ich habe gesehen, dass ihn noch mehr menschen geschätzt haben und dass ich mit meinen tränen nicht alleine da stehe. es ist nunmal schmerzvoll – und das muss man auch zeigen dürfen und auch den mut haben, es zu zeigen. weint lieber, es ist befreiender als irgendwelche medikamente zu schlucken und alles in sich rein zu fressen.

g^las?huixs


Hallo, ich kann dich sehr gut verstehen, ich fange schon im voraus an zu weinen und weiss dann leider nicht mehr auf zu horen, kriege auch von den ganze Beerdigungsvortrage nichts mit. Weinen darf naturlich aber es stort mich so wie dir das es so extreem vor sich geht. Ich habe bei meine schwagerin beruhigingstropfen bekommen, und statt den empfohlene 10 stuck sogar 20 genommen, hat sich nichts getan. jetzt ist meine mama sehr krank und ich bange mich schon fur einiges. jetzt habe ich vom arzt Tavor bekommen, nur sehr selten einzusetzen... ich hab es einmal versucht, nichts gespurt.....sehr lastig. scheinbar mussen wir da durch. was ich wohl im moment mache sind schlaftabletten nehmen damit ich nicht auch noch nachts weine, das erschopft wirklich. entschuldigung fur mein nicht-umlauten, niederlandische laptop... wunsch dir alle kraft die du brauchen kannst, vielleicht beruhigt dich ein Gebet? Wenn eine uns beistehen kann, dan Er. liebe gruB Astrid

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH