» »

Meine geliebte Katze ist gestern Nacht gestorben

mwüllixe hat die Diskussion gestartet


Gestern Nacht ist meine Katze gestorben. Sie war 13 Jahre alt. Ich bin total am Boden zerstört .Gestern war Ich mit Ihr noch Beim Tierarzt wo sie ein Medikament gegen Magenbeschwerden bekam, danach bin Ich gleich mit Ihr nach Hause. Dort frass Sie noch etwas und ist dann nach draußen. Ich habe schon ein komisches Gefühl gehabt ,denn sie wirkte letzte Zeit zerbrechlich und sehr abgemagert. Sie lag viel auf dem Rasen . Wenn Ich sie herreintrug dann wollte sie nach dem Fressen gleich immer wieder hinaus. Sie hat eben Ihren eigenen Kopf. Ich vermisse Ihr Miauen. Sie war so einzigartig, Wir haben 14 Jahre zusammen gelebt .Ich bin unsagbar traurig.

Antworten
vHivSafaonzaticxa5


Das tut mir so leid für dich!!!! :)_ :)* :)* :)* :)* So ein Tier ist nach so einer langen Zeit wie ein Kind, man hat so viele Jahre miteinander verbracht und sie war immer für einen da. Ich wünsch dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit und dass es dir bald besser geht :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Bflood-yNova


:)- Ich fühle mit dir liebes...

Ich denke auch mit schrecken an den Tag, an dem meine süse nicht mehr bei mir ist... sie ist zwar erst 5, aber ich könnte Ihr verschwinden nicht ertragen, fühl dich fest gedrückt...

Erzähl doch mal von ihr... woher hattest du sie? Wie hiess sie? Was war sie für eine Katze?

W/interzSaubAexr


Ach jeee :°_ :)*

Lass dich mal drücken. :)_

Deine Mieze ist ja leider gar nicht richtig alt geworden, vielleicht hat sie gespürt das es mit ihr zu Ende geht. Sie war ja deiner Beschreibung ganz ruhig am Rasen..

Deine Katze hat dich aber furchtbar lieb gehabt und konnte sich keinen besseren Besitzer wünschen, du hast ihr ein glückliches Leben geschenkt mit viel Liebe, so viele Katzen sind Streuner und keiner kümmert sich um sie.

Was hatte sie den eigentlich, deine Kleine? :°_

R>eyk0javixk


Wie ist sie denn gestorben? Ist sie einfach eingeschlafen?

Unsere Katze ist 17, und ich habe auch Angst vor dem Abschied :°(, ich hab sie so lieb.

Alles Gute für dich! Deine Katze klingt echt süß!:°( :)* :°( :°_ :)*

mqül5lie


vielen Dank für die schnellen Antworten Sie hatte wie der Arzt festgestellt ( im März ) eine kleinen Tumor unter dem Bauch und ständig Durchfall. Es kann auch sein das sie schon etwas älter war ,.Ich habe sie aus dem Tierheim ,sie ist damals an einer Mülltonne gefunden worden.Sie war immer sehr zerbrechlich und zart .Wenn sie miaute dann wußte man vom klang her ob sie traurig war oder nur meckern wollte.Gestern war Ich wieder beim Tierartzt und sie bekam etwas für den Durchfall. Eine Spritze. Danach ist sie zu Hause angekommen hgleivh wieder nach Draußen . Ich habe Ihr noch hinterhergeschaut und ein komisches Gefühl gehabt. Abends wollte Ich Sie herreinholen das Sie Ihr Abendbrot bekommt aber Ich fand sie nirgends. HHHHHHHHHIch suchte dann Nachts noch aber vergebens. Und heute morgen Klingelt es an der Tür ,mein Nachbar der mir sagte Ihre Mülli liegt tot auf dem Parkplatz. Sie muß sich gester unter einem Auto verkrochen haben Angefahren ist sie nicht. Ich habe ein schlechtes Gewissen das Ich nicht länger gesucht habe oder das Ich nicht unter den Autos geschaut habe. Ich glaube Sie ist gestern raus um zu sterben das Sie es geahnt hat ,es tut einfach so schrecklich weh, und Ich wünschte Sie heute noch einmal richtig in den Arm zu nehmen zu dürfen.

v`ivafanWati@cxa5


Oh nein wie traurig :°( :°( Das tut mir wirklich leid! :°_ Ich denke auch, sie hat es vielleicht schon geahnt, dass sie die Nacht nicht überleben würde und wollte deshalb gleich raus. Mach dir keine Vorwürfe, es hätte ja auch nichts gebracht, sie mit Zwang im Haus zu behalten und du hast sie doch auch gesucht!

l_ucijdane


von mir auch eine :)-

es ist so schlimm, wenn ein liebes tier uns verlassen muss – das können hier ganz viele nachempfinden.

skculxlie


:)- ich kann die Trauer verstehen,ich liebe auch meine Katzen..

Du warst bestimmt ein guter Besitzer,die Katze hatte ein schoenes Leben,sie hatte mehr Glueck als viele andere Katzen...

WCiknterbzau9ber


Hmm.. :)* :°_

Aber deine Müllie hat es bei dir sehr gut gehabt, das ist das wichtigste..

sie ist damals an einer Mülltonne gefunden worden.Sie war immer sehr zerbrechlich und zart .Wenn sie miaute dann wußte man vom klang her ob sie traurig war oder nur meckern wollte.

Hättest du sie damals nicht mitgenommen, hätte sie nicht so ein glückliches Leben gehabt. Es tut weh ja, aber du wirst sie niemals vergessen und Müllie dich auch nicht :)- .

Und wer weiss? Vielleicht ermöglichst du in ein paar Jahren einer anderen Katze, ein glückliches und schönes Leben bei dir. :)_

Mein Kater Amigo ist jetzt auch 4 Jahre alt, vor einem Jahr hat er auch einen bösartigen Tumor an der Pfote gehabt. Und es sah schlecht aus, der Arzt jedoch hat alles entfernt meinte aber es kann schon passieren das der Tumor wiederkommt. Habe vor einem Jahr schon furchtbar gelitten. :°( :°_ Nicht auszudenken wenn meiner einmal dahinscheidet... {:( :°(

m|ülxlie


Ich habe es schon Wochen vorher irgendwie geahnt ,sie hat in kürzester Zeit schnell abgebaut .Vorgester n hatte Ich sie Abends noch bei mir im Arm und Ich habe mit ihr geschmust und Ihr in die Augen geschaut es war wie ein inniger Abschied, Als wenn sie von mir Abschied nehmen wollte. Ich habe noch andere Katzen. Aber jede Katze ist einzigartig Und Sie hatte etwas ganz besonderes Sensibeles.

mnarieg-,jxana


Das tut mir leid und ich kann Dir nachfühlen :°(!!! Unser Kater ist jetzt 14, er ist wie ein Familienmitglied. Das kann keiner nachempfinden, der keine Tiere hat. Vor 2 Jahren sah es schon mal ganz schlecht aus: extrem hohe Zucker- und schlechte Nierenwerte. Er saß auch nur immer zusammengekauert unter dem Tisch (ist kein Freigänger). Wir haben dann ca. 1/2 Jahr Insulin gespritzt nach jeder Mahlzeit, die Ernährung etwas umgestellt und es geht ihm wieder richtig gut.

Katzen verkriechen sich, wenn es ihnen schlecht geht. Deine Mülli wollte auch in aller Ruhe in den Katzenhimmel gehen. Da brauchst Du Dir keine Vorwürfe machen. Hast Du sie im Garten begraben ? Wir haben leider keinen Garten und unser Kater ist wie gesagt kein Freigänger. Wenn sein Tag gekommen ist, werden wir ihn einäschern lassen. Es gibt in Norddeutschland ein Tierkrematorium. Die Asche kann man mitbekommen und aufbewahren oder verstreuen, wo man möchte. Das ist nicht ganz billig, aber egal. Ich könnte es nämlich nicht ertragen, wenn er in der Tierbeseitigung mit allem Möglichen zusammen "entsorgt" wird. Die schwere Krankheit vor 2 Jahren hat mir gezeigt, wie schwer es mir fallen wird. Aber irgendwann wird es so weit sein. Dann möchten wir erstmal keine Katze mehr, ich würde jede mit ihm vergleichen. Irgendwann vielleicht, dazu mag ich Katzen viel zu sehr.

Mülli hatte ein schönes Katzenleben, sicher hätte sie noch ein paar Jahre leben können, aber wenn die Krankheit zu schwer war ist es besser so, glaub mir. Denn lange Qualen hättest Du für sie bestimmt nicht gewollt.

mmüllixe


vielen Dank für Deinen Brief,

Beerdigt habe Ich Müllie noch nicht sie liegt immer noch im Körbchen auf dem Balkon,

Ich wohne allein und Ich kann Sie nicht alleine beerdigen . Heute Nachmittag kommt ein Bekannter von mir , Ich weiß auch garnicht ob Ich sie hier beerdigen soll oder zum Tiearztbringen soll.

Es tut mir leid mit Deinem Kater Wie heißt er denn? Ich wünsche Ihm noch viele schöne Jahre.

Ruobbxi84


Liebe Müllie,

Ich weiß wie du dich fühlst, am 5.12.2004 musste ich Abends nach 17 Jahren abschied nehmen von meiner heissgeliebten Kätzin Tiger, Tiger wurde von einem Hund "tot" gebissen, ihre Wirbelsäule war Durchtrennt und es gab keine Hilfe mehr, der schmerz sitzt tief, weil es fehlt jemand, jemand den man ganz dolle Geliebt hat. Und ich habe ein Bild von Tiggi auf meinem Nachttisch stehen und rede jeden Abend mit ihr. Sie fehlt mir auch total.

Wenn es dir hilft zünde doch eine Kerze für dein Kätzlein hier an: [[www.land-des-regenbogens.de]]

Ich hab das auch gemacht und es hat mir sehr geholfen.

Ich wünsche dir sehr viel Kraft. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ps: Deine kleine wollte sicher allein und in Ruhen von uns gehen und hat sich deshalb verkrochen.

ARnnah9x1


hey, das tut mir so leid mit deiner katze! ich weiß ganz genau wie das ist!

letztes Jahr ende Mai, ist meine 15 jahre alte Katze auch plötzlich in der nacht von uns gegangen :-(! nach langen nachdenken habe ich gemerkt das sie sich noch vom mir uns mama verabschiedet hat, in ihren letzten Tagen ist sie immer zu uns gekommen und hat sich auf unseren schoß gelegt, was sie nie gemacht hat!

aber glaub mir es wird besser, zwar weine ich noch oft um meine katze aber der schmerz wird wehniger, was ich am anfang nie glauben konnte weil es einfach so weh tat!

dann haben wir Mia zu uns geholt , sie hat uns so viel kraftgegeben , aber leider ist sie ende Mai diesen jahres auch verstorben :°(, zwei tage vor Nicky´s ersten todestag! jetzt kann ich erstmal kein anderes tier zu mir holen, ich hab zu viel angst vor den verllust!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH