» »

Und plötzlich kommt sie einfach nicht wieder

C(harlxy43


hallo Ihr Lieben,

ja das kenn ich, mich fragt auch keiner mehr wie es geht, das schmerzt schon sehr. Aber für die anderen geht das Leben normal weiter.

Der Tod ist wirlich ein Tabuthema keiner möchte sich damit auseinandersetzten.

BiellaS#w2an-xCullen


also mir wars immer egal....ob es jemand hören wollte ich nicht... ":/ ich habe es immer einfach rausgelassen....wer wollte oder eben nicht :=o so habe ich mir immer wieder gehör verschafft und dabei auch die aufmerksamkeit erlangt.....von meinen freunden....die selber proleme hatten oder angst vor ´´ich spreche was falsches bei bella an´´ %-| aber ich rede bis heute noch über meinen papa x:) ob es jemand hören will oder nicht!

es ist mein papa und wird es immer sein.......... :)-

habt auch kraft und baut die verstorbenen weitgehends in euer privatleben mit ein,FREUDE werden das verstehen! so trennt sich leider die streu vom weizen :-/ aber am ende bleiben menschen die es ernst meinen und sich mit einem beschäfftigen x:) :)_

liebe angie....wir schaffen das mit dir zusammen :)z

solange du uns brauchst,.....sind wir da...

aQngIie6x1


hallo charly.dir geht es sicher auch nicht so gut.ich kann immer noch nicht bergreifen,daß für alle anderen alles normal weiter läuft.nur unsere welt steht still. :°(

B(e9llasSwan-(Cullxen


:°_ :)- :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

aOngiFe61


hallo bella recht hast du.ich mag heut nicht aufstehen. :°( und danke fürs dasein

BbellxaSwaDn-Cu$llexn


dann kuschel dich ein...ich mach das heute auch :)_ :)z also wenn du zuhause im bettchen bleibst schicke ich dir einen [[http://ingeb.org/Lieder/vomeiseb.html osterspaziergang für die seele von goethe]] :)_ :)-

e*ndlich\aufgeXwaxcht


auch ich möchte dir mein herzliches beileid ausdrücken.

es ist schrecklich, einen menschen zu verlieren

ohne abschied nehmen zu können.

ein text von v.e. frankl

hat meine trauer in freude über vergangene tage sehr getröstet:

Für gewöhnlich sieht der Mensch nur

das Stoppelfeld der Vergänglichkeit;

was er übersieht sind die

vollen Scheunen der Vergangenheit.

Im Vergangensein ist nämlich nichts

unwiederbringlich verloren,

vielmehr alles

unverlierbar geborgen.

Nichts lässt sich aus der Welt schaffen,

was einmal geschehen ist;

kommt nicht alles um so mehr darauf an,

dass es in die Welt geschaffen wird?

***************************

ja, schau auf die vollen scheunen der vergangenheit

und lass in deinem herzen die freude darüber siegen

und deinen kummer leichter werden.

denn:

Im Vergangensein ist nämlich nichts

unwiederbringlich verloren,

vielmehr alles

unverlierbar geborgen.

und nur weil deine mama nicht mehr "hier" ist -

lass deinen kopf nicht hängen.

sie lebt in dir weiter -

du spürst ihre kraft in dir,

denn die liebe ist zeitlos ...

alles liebe dir -

*:) endlichaufgewacht

acngiex61


schöner text.ließt sich als ob du weißt was du schreibst.und worum es geht.

C9haLrly4x3


hier zu Hause baue ich meine Mama immer mit ein, meine freundin hat vor 18 jahren ihren Sohn verloren ( er hat immer

mit meiner Tochter gespielt.) sie redet nicht drüber, sie sagt irgendwann will es keiner mehr hören.

Wenn ich mal auf der Arbeit drüber spreche merke ich eine ganz starke Unsicherheit bei den Kollegen.

Aber das ist mir dann auch egal. Meine Mama ist immer bei mir, das hat sie ja auch gesagt, und so ist es auch. Was die Mütter sagen stimmt. :)- :)- :)-

B$ell8aSw8an-<Cullexn


ich habe gemerkt,man kann die unsicherheiten selber etwas beheben...in dem man selbstsicher über den tod und den verlust spricht...naja meine arbeit is da eh offener...soziale... ;-) die müssen ja auch offener sein....gott sei dank!:)* :)* :)* :)* :)* :)* charly :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* angie :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

C1h&arlxy43


auch für Euch :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

dOemeuter


*:)

Hallo Bella, Hallo Charly, Hallo Angie: Wie schön, euch zu sehen.

:)_ :)_ :)_ :)- :)- :)- :)* :)* :)*

d#emexter


Liebe Bella, wie schön, der Osterspaziergang. Lass dich fest umarmen dafür. :)_

Liebe Charly, Du machst das sehr richtig, drüber reden, nicht "totschweigen". :)-

Liebe Angie, ich bin jetzt 47 Jahre alt und von den "vermeintlichen" Freundinnen, die

ich hatte (und es waren wirklich viele, für die ich immer da war) ist mir eine geblieben,

von der ich sagen kann, dass sie für mich da ist. Eine Seele, die mit mir fühlt. Ich will

sie nur nicht überfordern, weil sie selbst sehr empfindlich ist. Bei allen anderen mach ichs

wie Charly, ich rede einfach drauf los über Mama, vor allem bei meinen Geschwistern,

die will ich dann auch beschämen. Vielleicht können einige nicht nachfühlen, weil sie

sich selbst nie mit dem Tod persönlich auseinandersetzen mussten. Kann sein, dass

sich ihre Einstellung dann völlig ändert, wenn sie selbst betroffen sind. Erst dann, werden

sie sich an Dein Leid erinnern, vielleicht tut es ihnen dann leid, nicht für Dich dagewesen zu sein.

Vielleicht.... Liebe Angie, Du bist stärker, als Du glaubst. Du hast hier einen eigenen Faden

eröffnet, das hast Du selber getan, Du! Ich bin sehr froh darüber, denn auch ich verarbeite hier mit Dir noch immer meine Trauer. Du siehst, Du hilfst mir auch... :)_

Aber liebe Angie, habe Hoffnung, Du wirst wieder diese starke Angie werden, die Mutter Theresa, die für andere da ist.

Jetzt aber lass uns für Dich da sein. Ich weiß, dass ich nicht immer da bin, aber ich denke sehr viel an dich, glaube mir. Ich werde dich nicht im Stich lassen.

Morgens schaue ich als erstes bei dir rein,ja ich freu mich richtig, von Dir zu lesen. Eines Tages kannst auch Du neben der Trauer wieder normal leben können,

mit warmen Erinnerungen an Deine Mama im Herzen und Dank, dass Du solange mit ihr zusammen sein durftest. Ich bin in Gedanken bei Dir, für heute ganz liebe Grüße an Dich

a"ngieT6x1


hallo demeter.schön wie du das wieder geschrieben hast.und ich weiß,ihr habt alle recht.ein freund mit dem ich gerade telef.war hammerhart.so mit sätzen,das ist nun mal eben so,da kommen wir alle mal hin,genieß dein leben,wenn meine frau stirbt,lebe ich auch weiter und und und.eiskalt eben.mein größtes problem ich das allein sein.tag für tag.ich bin auch nicht großartig in der lage was zu unternehmen.meine freunde wohnen wieter weg,arbeiten,haben ihre familien.und autofahren ist im moment auch nicht ser hit.dazu kommen jetzt noch die finanziellen sorgen,die wir noch versucht haben zu verdrängen.mein sohn wäre unter normalen umständen der glücklichste mensch auf der welt.die erfüllung eines eigenen studios.kann aber dieses glück nicht genießen.und bis es was bringt,wird es noch dauern.dazu kommt die trauer und mich jeden tag aufs neue allein lassen zu müssen.wir umklammern uns jede mal,als ob es das letzte mal ist.beide aus angst den anderen auch noch zu verlieren.bei ihm kommt noch die angst einer kurzschlußhandlung meinerseits dazu.er versucht mich schon so oft wie möglich mitzunehmen.aber das geht auch nicht immer.möchte ich ihm auch nicht antun.dazu kommt noch,daß ich immer noch viel zu geschockt bin,um klar zu sehen.klar haben wir NOCHdie ostsee.aber dahin schaffen wir es beide noch nicht.und dort allein sein ginge überhaupt nicht.hier seh ich flo wenigstens ab und zu mal,habe meinen haushalt,die wäsch...dort hätte ich eine traumhafte umgebung,die ich jetzt nicht aushalten kann,es war dort pures glück und zu schön um wahr zu sein.und jeden morgen wenn ich aufstand,saß mum schon seid sonnenaufgang auf der terrasse und sagte immer, ist das schön hier, es ist wirklich so,ich kann noch nicht,aber ich will auch noch nicht.wenn der flo nicht wäre.aber er sagt wenn mir auch noch was passiert,geht er mit.im moment ist alles so ausweglos.danke für das lesen meines gejammers :°( :°( :°(

BDelladSwan-Culxlen


liebe angie

ich kann das mit diesen sätzen sehr gut verstehen das dich das unendlich traurig stimmt!:°_ das ist sehr schade. :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH