» »

Und plötzlich kommt sie einfach nicht wieder

aOngixe61


ich fühl mich gerade fürchterlich allein.habe nichts schönes vor mir.kann mich zu nichts aufraffen und mich über nichts freuen.es tut einfach nur weh.und die tränen wollen nicht trocknen

B0ellaS wan-Cu/lylen


mano arme angie..... das is blöd... :°_ aber nicht aufgeben....ich weiss das sagt man immer so leicht....doch irgendwie stimmt es .....würde dich gerne mal abholen und dann mit dir.....kaffee trinken gehen...wenn ich nicht beide auf einem fleck der erde wohnen würden..... :)_ :)_ :)_

aVngiex61


das glaub ich dir sogar.du würdest das trotz deiner ganzen eigenen probleme glatt tun.habe vorhin mit meienr besten freundin telefoniert.aber bei ihr geht die lucht auch langsam raus.seid wochen jeden tag mit mir,das schafft keiner.und als sie dann noch sagte,hut ab vor ihrem mann,daß er das schon so lange mitmacht,und das sie auch noch eigene probleme hat,fühlte ich mich fürchterlich schlecht und wünschte mir nichts mehr,als meine mum bei mir zu haben.

BQellaS@wan-C$u'llxen


aber das ist doch einmalig....so eine beste freundin zu haben....und du hast ja auch nur das leben grad beschrieben....

und als sie dann noch sagte,hut ab vor ihrem mann,daß er das schon so lange mitmacht,und das sie auch noch eigene probleme hat,

das sollte dir kraft geben....das beide so hinter dir stehen...ja mein mann is auch so einer...der da mich machen lässt egal auf welche schnapsideen ich komme... |-o ;-D und da kann man nur froh sein wenn da ein mensch...deine freundin...da is.......geh ihr zeit...aber das tust du eh mit deinem feingefühl..... :)_ die wird weiter bei dir bleiben..... freunde von trauernden ...machen auch verschiedene phasen (mit)durch :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

sBupnsh0iney


angie, die erfahrung glaub ich muss jeder machen, anfangs ist vielleicht noch jeder da und hört auch zu aber nach einiger zeit wird es jedem zuviel, sie wollen oder können es einfach nicht mehr hören, ist leider so .....

meine schwestern z.b. ach was für eine menschliche enttäuschung für mich, als mein mann starb die haben tatsächlich nur mal kurz angerufen und dann nie wieder gefragt wie es mir geht oder wie ich mich fühle, wenn ich sie getroffen habe haben sie getan als ob nie was passiert wäre............ich glaube an dieser erfahrung hab ich mein leben lang zu knabbern......

sGunsh+inxey


und ich sage immer die wahren freunde erkennt man in der not! und um die anderen ist es eh nicht schade .

BGell3aSwanM-Culvlexn


suhshiney

:°_ :)* :)* :)*

s9unvshi2ney


bella :)_ :)*

B@e&llaS4wan-Cu'llexn


:)_ :-D

gute nacht ihr lieben :)-

ich muss leider

komme wohl erst wieder fr

@:) :)* :-x


demeter... x:) @:) bin leider grad nicht so viel hier...alles liebe...

stuns[hixney


gute nacht bella, machs gut bis freitag *:) :)*

a:ngGie6x1


hey bella.leider hab ich es eher negativ aufgefaßt.

sunshiney.genau wie du es beschreibst,erlebe ich es.habe vor ein paar minuten mit meinem bruder gesprochen,der meinte,es muß ja nun langsam mal wieder gut sein.nebenbei sagt er mir aber alles was bei ihm nicht okay ist läge natürlich daran,daß es auch an ihm nicht spurlos vorbei geht.am schlimmsten ist es,wenn er seine trauer beim bierchen rausläßt.das mag ich überhaupt nicht haben.es ist aber so seine art.mein vater überspielt das ganze mit alltäglichkeiten.er kann aber auch nicht damit umgehen.am freitag hat er mit seiner frau seinen schwager im hospiz besucht und ist nicht mit ins zimmer gegangen.er konnte es einfach nicht.am montag ist sein schwager verstorben und mein dad ist froh,ihn lebend in erinnerung zu haben.jeder geht anders damit um.ich bin ersthaft so weit,mein leitsatz ist.verstehen kann nur ,der es hautnah erlebt hat,dann soll mich lieber keiner verstehen und es nicht hautnah erleben müssen.ich weiß nicht woran es liegt,das viele so unterschiedlich trauern.lieben wir zu sehr?blindarmschmerzen sind doch auch dieselben.warum dann nicht dieser schmerz.liegt es am körper und gefühl?so,jetzt bin ich glaub ich zu durcheinander.danke das ich es mit euch teilen kann. :°( :°( :°(

SGpin#neInb[ein


Ich bin jetzt 15 Jahre alt

als ich 12 war starb mein vater...

Meiner Mom und mein Dad waren schon getrennt seid ich 7 war, für mich also "standart" das ich ihn nicht so oft sehe...

Dann würde mein Dad krank... krebs...

Als Stationsleiter im krkhs hatte er eigentlich mehr chancen, da er geld und verbindung für OP's hatte.

Trotz allem versuchen klappte nichts..

Er starb...

Ein ganz normaler Tag für mich anfangs..

ich war zuhause mit meiner mutter und meinen geschwistern, bis plötzlich meine schwester anschellte( war schon ausgezogen und verheiratet AM TAG DAVOR) sie kam mit tränen in den augen zu uns rein und setzte sich in die küche , meine mom nahm sie in die arme und fragte was los sei, sie guckte bloß ihren mann (meinen schwager) an, woraufhin er mich und meiner schwester in die arme nahm und sagte Name ist jetzt egal sry ist tot...

Naja, eine welt für mich die zusammenbrach, besonders da der letzte tag wo ich ihn gesehen hatte der allbekannt Vatertag/Chrisithimmelsfahrt war und er mir an dem Tag ein geschenk gab incl. Postkarte mit text (was ich nicht verstand aber mich halt logischer weise freute) ich war nicht nur traurig, sondern in dem moment sogar wütend, nein.. aggresiv/am ausrasten ...

Ich habe am gleichen tag mich von ihm verabschiedet und habe meinen besten freund angerufen und bun zu ihm gefahren (am nächsten tag) ... naja einmal ausreden/ausheulen

Ich konntet etwa 2 jahre lang nicht darüber reden, sobal jmd das thema ansprach fing ich an zu heulen bzw musste es unterdrucken und wollte demjenigen nur noch kaputtschlagen...

Heute, kann ich darüber reden ohne "pisse in den augen" zu bekommen... ist zwar immer noch schmerzhaft, und das wird es ein lebenlang bleiben, aber man "kommt damit klar"

In schnute71175, ich habe ihm auch noch auf die stirn geküsst ...

Aber ich kam jetzt vom thema, ich wollte eigentlich nur darauf aufmerksam machen das du "darüber hinwegkommst", es kann dauern, es kann aber auch recht schnell gehen..

Und du bist jetzt 49 jahre alt, d.h um einiges mehr reifer als ich war und bin. Du wirst wohl schneller drauf klar kommen als ein 12 jähriger, ist kein muss oder verlangen aber ich denke du wirst es schaffen.

Du wirst dir sehr wahrscheinlich erinnerungen zurück legen wollen.

ein tipp von mir

Tue diese in eine Vitrine ( oder wie man das schreibt) so das du die immer sehen kannst, die aber nicht so "provozierent" auf dem tisch stehen...

Und es ist nichts unmenschliches zu weinen wenn man trauert , aber das weist du bestimmt...

Und genauso wenig unmenschlich ist es, mal ab und zu sich die ganzen erinnerungsstücke rauszuholen sie auf dem tisch und stellen, und an all die erinnerungen zurück denkt die man hatte, wahrscheinlich zu 99.9% heulattacken gefahr aber das "gehört dazu" in dem moment...

Was mir auch hilft, ist es mal abends einfach meinen dad "anzusprechen" ..

Ich erzähle ihm von neuigkeiten , vertraue ihm sogar geheimnisse an...

Und wenn jetzt hier jmd denkt, " du solltest mal zum Psychater oder sowas"

der weiss wahrscheinlich nicht wie es ist jmd so nahestehenden zu verlieren..

Es tut gut wenn man mit dieser person "spricht"... und ja ich weiss ich kriege keine antworten, aber es ist halt so als wenn man vor dem Grab steht und dann ein paar worte sagt oder ihm dort etwas erzählt, genauso gut kann man es auch abends oder sonst wann , (wenn man allein ist!)

Ich wünsche dir noch viel glück halte durch und... mein beileid .. :(

sie hält bestimmt die Hand über dich !

aJngie)61


hallo spinnenbein

es tut mir leid für dich,daß du schon in so jungen jahren solch eine bittere erfahrung machen mußtest.es ist aber auch schön das du inzwischen dadrübr reden kannst.vorallem ohne zu weinen .das gelingt mir leider noch nicht.das mit der vitrine,da gebe ich dir recht.bei mir steht das bild mit der kerze sehr präsent auf dem highboard.und es stimmt mich sehr traurig.ich gucke auch den ganzen tag drauf.sprechen tu ich sehr oft mit meiner mum.habe ja auch ständig ihre stimme im ohr.schön das du mir geschrieben hast.wünsche dir für lange zeit vor weiteren schicksalsschlägen verschont zu bleiben.alles gute für dich

SDpinnen`bein


Das mit den stimmen hatte ich auch eine lange zeit.

Hatte sogar träume, aber das ist natürlich etwas das normal ist...

Ich dachte sogar eine zeit lang das mein Dad immer noch als geist bei mir, hatte das gefühl als wäre jmd im raum (dieses gefühl kann ich nicht beschreiben und hört sich vllt auch etwas komisch und unvorstellbar an aber es war so als würdest du wissen das zB ein freund bei dir zubesuch ist oder so) dazu noch das bei der frau von meinen Dad (er hatte erneut geheiratet) sogar eine umstellung von möbeln mitbekommen hat...

Ich will jetzt hier nicht auf Ghost whisperer machen, aber ich glaube schon das eine person die dir SEHR nahe stand, auch im tode noch an deiner seite sein kann...

azngiex61


das glaub ich dir sofort.sei froh,das du diese erfahrung machen durftest.viele warten auf das,was du erlebt hast.ich habe inzwischen viele bücher über das jenseits gelesen und glaube fest daran.unter anderem habe ich viele bücher von james van praagh gelesen,ohne zu wissen,das er auch der autor von gost whispers ist.das was du erlebt hast und als besuch bezeichnest,dafür zahlen menschen viel geld über ein medium kontakt aufzunehmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH