» »

Alter, sterbender Oma einen Liebesbrief schreiben?

F@jala7r


Deine Oma ist wirklich einzigartig!

Und du bist ihre einzigartige, wundervolle Enkelin! :)_

SQet?zen6


Danke Fjalar und alle anderen! Eure traurigen Geschichten beweisen mir, dass es höchste Eisenbahn ist! Ihr habt zum Teil nicht mehr diese Gelegenheit gehabt :°( :°_ ....es tut mir leid für euch! Und ich danke euch, dass ihr mir gerade helft.

Ich werde Oma diesen Brief schreiben. Das wichtigste für mich ist, dass sie durch diese Beispiele weiß, dass sie wirklich da war. Dass sie gelebt hat und die Welt verändert hat. Wenn ihre Todesanzeige in der Zeitung erscheint, werden die Menschen das Geburtstdatum sehen und denken: "Ach, die war alt, nicht so schlimm..."...ich möchte quasi ein Zeichen dagegen setzen. Ich will Oma sagen, dass sie wichtig ist. Dass ihr Leben für den Weltenlauf von Bedeutung war...schließlich hat sie meine Mutter gemacht, und die widerum mich. Ihr Leben zieht so große Kreise, die sich um das Leben vieler Menschen schließen. Wenn Gisela B. nicht so gelebt hätte, wie sie gelebt hätte, wäre weitestgehend auch euer Leben anders, denn ihr würdet gerade nicht in diesem Faden schreiben...versteht ihr?

Oma, ich werde dir zeigen, dass du ganz viel gelebt hast! Trotz der Traurigkeit!

Du hast einmal gesagt, dass du wenn du alle bedingungslos glücklichen Momente addierst, also die Sekunden, in denen du wirklich erfüllt warst von purem Glück ohne Zweifel und Traurigkeit, dann würdest du in der Summe auf etwa 3 Minuten kommen. 3 Minuten reines Glück! Und dann kann man noch die "ein-bisschen-glücklich-Momente" dazu addieren und dann sind wir etwa bei 10 Minuten. Das hast du gesagt! Und du hast damals gesagt, dass sich dafür deine 84 Lebnsjahre gelohnt haben (es muss also vor 5 Jahren gewesen sein, als wir dieses Gespräch führten...)

Oma, dann sei jetzt nicht mehr traurig über all die Verlorenen. Denk an die 3 Minuten! Es hat sich alles gelohnt! Vielleicht findest du Ruhe, wenn ich dir das irgendwie sage.

Pvropte&st


Habe gerade eine (wenn nicht sogar die letzte) Karte gefunden, die ich von meiner Oma bekommen habe.

Es stand einfach drauf "Danke für deinen netten Brief" :°( :°( :°(

BXellaSwa&n-Cuxllen


Ich habe das Bedürfnis, meiner Oma einen Brief zu schreiben, in dem ich ihr schreibe, wie unheimlich gerne ich sie habe.

ich habe den faden nicht gelesen..sondern ich schreibe aus dem herzen und vergangenem....

ich wollte meinem papa auch einen briefschreiben...aber alle sagte....

sowas kannst du nicht machen...

ich war sehr jung und habe es nicht gemacht...obwohl ICH das bedürfniss hatte...

gehe dem impuls nach...oder spreche mir ihr..... :-D :)_

sowas sind die wertvollen momente..... ich finde es mutig und sehr schön........... x:)

ich habe eine andere einstellung zu dem tod...ich will es nicht totschweigen..... klar sollte man auf den menschen achten.......wie offen der mit dem thema...ist....dennoch.......kann man nichts falsch machen....wenn man es mit liebe schreibt oder sagt.....

trau dich.....

nach dem tod...kommen die zweifel und minuten...warum habe ich es nicht gemacht....die hinterblieben müssen dann damit leben und das kann schwer sein........unnötig schwer.....

wenn du ihn ihr nicht geben willst.....aus welchen gründen aus...die noch kommen.......egal...schmeiss ihn mit ins grab.......sowas ist trauerarbeit und liebes....worte.... :)_ :-D

ich verstehe dich sehr gut....setzen..... :°_

Nur jetzt meine Frage: Wird ihr dann nicht zu deutlich, dass sie bald stirbt? Ich meine, sie weiß das zwar, aber wirkt das ganze nicht wie ein Abschiedsbrief? Macht sie das nicht unheimlich traurig? Andererseits will ich ihr das nicht erst am Grab sagen!

abschied ist nie leicht......

so oder so....

S5un,fl}ow6er_x73


Habe jetzt nicht alles gelesen, aber meine spontane Reaktion ist: MACHEN!!!

Sie freut sich bestimmt sehr darüber – und Du kannst ihr einfach nochmals Dinge sagen, die Du ihr nicht sagen würdest oder wg. der Entfernung nicht sagen kannst.

Ich finde es eine wunderschöne Idee!!!

SCteph4-B&oxunty


Boah ... was macht ihr denn mit mir?! - Auf Seite 1 habe i ch schon ganz oft "geschluckt" und seit Caithilinn's Beitrag höre ich nicht auf zu heulen....

Setzen6 - tu es!! Aber ich denke, Du bist längstens dabei. Auch wenn Du noch nicht alles notiert hast, hast Du in Gedanken den Brief schon sortiert.

Meine Omi starb absolut unerwartet - sie war gerade einmal 60 Jahre alt geworden. Sie brach bei meiner Tante im Flur zusammen, wurde reanimiert, kam in die Klinik. Hätte mich meine Tante an diesem Tag angerufen, hätte ich sie noch einmal sehen können, denn ich wäre hingefahren. So rief mich meine Tante am nächsten Tag an, um mir zu sagen, dass Omi in der Nacht verstorben ist... :°( :°( :°(

Im vergangenen Jahr starb die Mama einer Freundin von mir - dieses Jahr, genau 13 Monate danach, folgte ihr Vater. Sie war im 6. Monat schwanger, als sie ihn tot im Bett fand... das Baby wird im September geboren - ohne seine Großeltern jemals kennengelernt zu haben :°(

B"ellaSwaun-Cullxen


:°_ :)*

Soaltoinxe


Unbedingt machen!

Meine Oma starb heute vor drei Jahren. Ich hab sie im April zu ihrem Geburtstag das letzte Mal gesehen. Ich ärgere mich noch heute, dass ich vor ihrer Abreise nach Amerika, wo sie starb, nicht nochmal bei ihr war... :-(

Sie fuhr fast jeden Sommer zu ihrer Tochter in die USA. Diesmal sollte sie nicht zurück kehren. Ich hab ihr noch eine Karte geschrieben, sie hat sich sehr gefreut. Dann stürzte sie nachts im Bad, kam ins Krankenhaus und ihr Zustand verschlechterte sich täglich. Schließlich fand man dann noch eine Art von Leukämie... Innerhalb von zwei Wochen war sie tot. Meistens dämmerte sie so vor sich hin... In einem lichten Moment liess ich meine Tante ausrichten, dass ich sie lieb hab. Sie konnte nur "Ja." sagen und nicken. :°(

:)- Für meine Oma

Schreib ihr schnell, Setzen6!

HyaseLrl


Ich weiss nicht ob so ein Brief eine gute Idee ist.

Die Oma ist schon sehr alt. Das könnte sie unnötig aufwühlen, sie könnte zum weinen anfangen und sich aufregen... Statt so einem Brief würde ich ihr lieber ein Paar nette Worte sagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH