» »

Ein Schmerz, der mir bisher fremd war

SUmigllix2


Danke an alle, die hier an mich denken und immer schreiben!

Das tut so gut.

Reykjavik – ich weiß genau, wie du dich gefühlt hast. Mir geht es auch so. Ich bin noch immer so unbeschreiblich traurig. Heute ist es mal wieder so richtig über mich hereingebrochen. Mich macht der Gedanke so fertig, dass ich sie nie wiedersehen werde. Höre ständig das Maunzen. :°(

Dennoch sind wir heute den schweren Weg gegangen:

Wir waren im Tierheim. Es war so furchtbar. :°( Irgendwie hat sich bei mir was verändert. Ich habe früher jahrelang im Tierheim geholfen und war nie so traurig. Heute habe ich all' die lieben Katzen gesehen – sie hätten es doch alle verdient! Ich konnte den Anblick schier nicht ertragen. :-(

Aber morgen, morgen ist es soweit: Eine Katzendame wird bei uns einziehen.

D\as-zweiAte-eGeisxslein


Oh...wie schön....erzähl mal.... :)^

Das wird Dir sicher helfen...auch wenn du vielleicht wie wir am Anfang ein bißchen ein schlechtes Gewissen hast....man kann das verstorbene Tier sowieso nicht ersetzen....

Ich denke, gerade wenn man so lange im Tierheim geholfen hat, bedrückt es einen erst recht...man weiß ja, was alles "dahintersteckt"....Leidensgeschichten und so....

Letztes Jahr wurde mal ein Hund gebracht (ziemlich groß, kein Doberman, aber so ähnlich aussehend), den haben Leute im Wald gefunden, ziemlich einsame Stelle....1-2 Tage noch, dann wär er verhungert gewesen...werd nie vergessen, wie das arme Kerlchen aussah....fast durchsichtig, so dünn war er.

Wurde wohl von "seinen leuten" an einen Baum gebunden, damit er eben verhungern sollte....zum brechen....wenn ich so jemanden jemals erwische..... :(v

hat aber ein wirklich gutes Zuhause gefunden...

Ich würd sie auch am liebsten alle mitnehmen.....geht aber leider nicht :°(

R:eykjjavixk


Wurde wohl von "seinen leuten" an einen Baum gebunden, damit er eben verhungern sollte....zum brechen....wenn ich so jemanden jemals erwische..... :(v

:°( :°( :°( :°(

Oh man, wenn ich sowas schon höre. Die Leute würde ich auch an den Baum binden, echt. (Sorry, OT.)

Aber morgen, morgen ist es soweit: Eine Katzendame wird bei uns einziehen.

x:) x:) x:)

Mich macht der Gedanke so fertig, dass ich sie nie wiedersehen werde. Höre ständig das Maunzen. :°(

:°_ Ja, so ging's mir auch.

Sxmil;li2


Du meine Güte, was gibt es nur für Menschen :|N :|N :|N

Ich habe ein ganz schlechtes Gewissen. :°( Wie kann ich nur eine "fremde" Katze in das Revier meiner Katze bringen. Oje, und schon laufen wieder die Tränen. :°(

Meiner Ma ist es sehr schwer gefallen. Sie war die ersten Minuten im Tierheim sehr traurig.

Es gab' nur zwei ältere Katzen, die in Frage kamen. Die, die wir jetzt nehmen, ist seit 9 Monaten dort. Sie sitzt meistens in einer Höhle und schaut ängstlich raus. Hatte wohl kaum Vermittlungschancen. Man hat halt die Katze auch gar nicht wirklich gesehen. Alle anderen Katzen stehen immer gleich maunzend an der Tür. Und ich denke, es gibt dann halt viele Menschen, die von den Katzen in solchen Momenten "um den Finger gewickelt werden". Weil sie gleich kommen und schmusen und maunzen. Aber das ist ja auch ok, es sollen ja alle ein Zuhause finden.

Na ja, auf jeden Fall saß ich dann eine Stunde bei der Katze. Sie war sehr ängstlich. Aber zum Schluss ist sie auch aus der Höhle rausgekommen, hat sich kraulen lassen, sogar ganz vorsichtig Köpfchen gerieben und leise geschnurrt. Die Tierpflegerin meinte, die Katze hat sich ihren Menschen ausgesucht. Das hat sie wohl vorher noch nie gemacht, kommt sonst aus der Höhle nicht raus.

Mmh... meine Mutter saß unentschlossen daneben. Habe ihr dann irgendwann gesagt, dass wir die nehmen. Ich habe es beschlossen. Sie war einverstanden. Ich glaube, sie hätte die Entscheidung nicht treffen können... Durfte mir auch die anderen Katzen gar nicht weiter anschauen....

Stmixlli2


Habe der Katze nun hier eine Höhle gebaut. In die kann sie sich morgen gleich verkriechen. Ich werde sie morgen früh holen.

Habe ein komisches Gefühl. Einerseits fühlt es sich so falsch an. Da denke ich, dass ich ein schlechter Mensch bin. Meine arme Katze. Ich weiß, dass ich sie nicht ersetze. Aber das weiß ich nur in "guten" Momenten. In den "schlechten" fühle ich mich einfach ganzganz miserabel.

Nun ja, und nun andererseits. Es ist schön, einer Katze zu helfen. Ich freue mich, dass ich sie aus dem Tierheim retten kann und hoffe, dass es ihr hier gefällt. Ich fühle mich "gut", weil ich das Gefühl habe, etwas Gutes zu tun. Aber der Gedanke ist selten da. Meist überwiegt das "einerseits"....

S[maillix2


Danke, dass ich das euch erzählen darf.

SHmFillix2


das-zweite-Geisslein, wie geht es dir heute. Habe öfters an dich gedacht. Es muss heute auch schwer für dich sein. :°_

e&xpectaXtion


Smilli, ich finde das toll von Dir, dass Du der ängstlichen Katze ein Zuhause gibst! Mach Dich bitte von dem Gedanken frei, dass das falsch ist. Ich kann natürlich Deinen Gedankengang verstehen, dass Du eine neue Katze in ihr Revier bringst - aber Du tust das Richtige. Ganz bestimmt! :°_ Das Revier ist ja nur die Örtlichkeit - aber Deine Katze ist ja in Deinem Herzen und da bleibt sie auch, egal, was passiert.

Und ich find das ganz großartig von Dir, dass Du der Tierheim-Katze einen neues Heim gibst. :-)

S4miGllxi2


Das Revier ist ja nur die Örtlichkeit – aber Deine Katze ist ja in Deinem Herzen und da bleibt sie auch, egal, was passiert.

Wie schön.... ja, das stimmt. Und natürlich wird sie ewig in meinem Herzen bleiben oh nein, nicht schon wieder die Tränen Sie war immerhin meine erste Katze. Etwas ganz ganz besonderes. x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:)

expectation, danke. Das tut gut zu hören, dass ich das richtige tu. Ich bin nun sehr gespannt auf morgen. Hoffentlich versteht sich mein Kater mit ihr. :-/ Es muss einfach klappen. Zurückbringen werde ich sie nicht. Obwohl die sich im Tierheim so gut kümmern, ist es da einfach für Katzen nicht schön. Die Hunde bellen, dauernd ist was los. Ich denke, die Katze ist sehr sensibel und braucht Ruhe und viel Zeit zum "Auftauen". Ich hoffe, dass sie dies alles bei mir findet... Sie muss keine "Schmusekatze" werden. Sie soll so sein, wie sie will, so, wie sie glücklich ist. Hoffentlich klappt das alles.

e?xpebcotatxion


Sie soll so sein, wie sie will, so, wie sie glücklich ist.

Das ist eine Super-Einstellung! Ich hoffe auch, dass das klappt und dass ihr beide wieder etwas glücklicher werdet. Ihr habt es beide verdient. :)_

Berichte doch bitte dann mal, wie es euch geht :-)

SMmirllix2


Reykjavik

ich möchte euch sogar sehr gerne meine Katze zeigen. Aber nicht jetzt, ich kann es noch nicht. Ich schaffe es noch nicht, mir die Bilder anzusehen. :°(

SDmGillix2


expectation – danke!

Ich werde auf jeden Fall berichten, vom Einzug des neuen Familienmitglieds und den Entwicklungen.

Dnas-zwveiteR-Geisxslein


Danke meine liebe Smilli....ja, war nicht soooo einfach heute....so zwischen sechs und halb sieben hab ich immer auf die Uhr geschaut....letztes Jahr um die Zeit dachten wir, die Gefahr wär schon vorüber (hatten ihn zum unserem Tierarzt gebracht, der wollte nachschauen (er mußte immer narkotisiert werden, ansonsten war nix mit nachschauen ;-D und dann auch immer doppelte Dosis.... ]:D )....tja, wenn's dann arg schlimm sei, wollte der Tierarzt anrufen...wegen einschläfern...hab mich immer gefragt, was ich tun würde, wenn es so weit ist...ob ich das über mich bringen würde....aber in dem moment weiß man´s wohl...unnötig Leiden kommt für uns nicht in Frage. Als mein Freund hinkam, um ihn abzuholen, zuckte er immer noch.....der Tierarzt hat mitgeheult und gesagt, daß er noch nie erlebt hätte, daß es so extrem lang dauert, bis das Herz aufhört zu schlagen.....wollte halt nicht gehen, das Kerlchen...Ganz schlimm....

Aber er hatte ein superschönes Leben (ich hab ihn damals als Winzling auf der straße gefunden)....

Ich find das auch toll, daß Du einer älteren oder scheuen Katze eine chance gibst...die meisten Leute im tierheim (nur jetzt aus meiner Erfahrung...ich berate manchmal Leute) wollen eine die nur schmeichelt, oder eine rote, bunte, weiße, oder eine Rassekatze, kann ruhig schon älter sein (die meisten meinen so 3 Jahre :|N )

Einmal war doch allen Ernstes eine Frau da, die mich fragte: "Kann ich bei dieser Katze sicher sein, daß sie niemals beißt oder kratzt?" ":/ Oh mann ey, ich dacht das wär ein Scherz ???

Manche bringen eine Katze am nächsten tag zurück, weil die sich nicht sehen läßt und Angst hat....ach, im Tierheim war die doch so zutraulich.....Manchmal juckts mir wirklich in den Fingerspitzen :(v

Unsere Murphy haben wir 3 wochen nicht gesehen (hat sich jahrelang im Tierheim von mir streicheln lassen)...mein Freund meinte damals schon, ob wir nicht eine Kratzbaumbox aus Glas bauen sollten, damit wir sie mal sehen ;-D

Finchen hat 2 wochen nur auf der Treppe gelebt....

Nun denn, bin ja mal gespannt auf den Bericht.... @:)

PS: Sorry, ist ein bißchen lang geworden! ;-D

S{mi}lli"2


Es ist SCHÖN, dass du so viel schreibst. Ich möchte hier keine Monologe führen und es soll auch nicht so sein, dass nur ich hier meine Erlebnisse schildere.

das-zweite-Geisslein, das mit deinem Kater tut mir so unendlich Leid. Aber ich denke, ihr habt alles für ihn getan, was nur möglich war. :°_

Ich habe heute (und auch schon früher) komische Menschen erlebt.... ?? "Wir wohnen im 3. Stock und hätten gerne eine Babykatze. Raus darf sie dann aber nicht??

S/mill6i2


So, ein erster Bericht:

Sie ist da!

Schnarcht gerade in ihrer Höhle (hat meine Höhle sofort angenommen).

Sie ist total müde und ganz fertig. Das Einfangen im Tierheim (musste zwei Mal eingefangen werden, aus der einen Box hatte sie sich von selbst wieder befreit), das Autofahren (musste einige Kilometer zurücklegen), der Tierarztbesuch (3 Spritzen, weil sie ganz schlimm erkältet ist) -> war alles viel zu viel.

Sie hat aber, als wir hier ankamen, nicht gejammert. Ist in ihre Höhle gekrochen, vorhin hat sie auch einen Teil des Zimmers schon untersucht, hat jeden Quadratzentimeter meines Bettes abgeschnüffelt. Mein Kater hat auch schon Bekanntschaft mit ihr gemacht. Erst hat er sie vom Bett aus beobachtet, dann ist er zu ihr gesprungen und da saßen sie: Nase an Nase und haben sich beschnüffelt. Dann ist er erst mal gegangen. Ich finde, für's erste, ist das gut. Weder er noch sie hat gefaucht/gebrummt/...

Das Futter hat sie noch nicht angerührt, Katzenklo noch nicht entdeckt. Jetzt ist erst mal schlafen wichtig und erholen vom dem Stress.

Die Tierärztin schätzt sie nicht auf 8 Jahre, sondern eher etwas jünger. :-/

Auf jeden Fall ist sie winzig ein Drittel von meinem Kater

So, später dann mehr....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH