» »

Komme mit Trauer um Katze nicht mehr klar

*aSouTt"hpoCle


Erstmal Sorry, dass ich nichtsmehr von mir hören hab lassen

und natürlich ein großes Dankeschön für die lieben Kommentare und den Link zum Forum!

zum Thema "tut mal was für die Menschen/Kinder": mach ich jeden Tag. Thema also abghackt.

Und auch ich habe schon mehrere geliebte Menschen auch auf furchtbare Art und Weise gehen sehen müssen und heule heut noch immer also dieses Thema ist auch abgehackt.

Man soll nicht über Menschen urteilen, wenn man keine Ahnung von ihnen hat.

Mittlerweile geht's eigentlich, es gibt nur ganz furchtbare Momente wenn alles wieder hochkommt. Ich konnte ihn leider nicht mitnehmen und begraben..im Wald wollte ich ihn nicht begraben weil ich Angst hatte, dass er wieder ausgebuddelt wird und ich niemanden kenne, der einen Garten o.Ä. hat..

also Danke nochmal für eure lieben Kommentare, hat wirklich geholfen ..das Forum fängt einen super auf! @:)

C0indjarelxla


das Forum fängt einen super auf

Ich nehme an du meinst das von mir empfohlene.... da hast du doch schon geschrieben bevor ich das hier erwähnt hatte?!

Schön das es dir schon etwas besser geht! Weiterhin alles Gute!

LG Cinda :)*

h8akuInam}atPata/girl


Für mich ist meine Katze auch wie mein Kind, ER IST MEIN KIND!!!!

Ich könnte mir ein Leben ohne ihn auch nichtmehr vorstellen..weil er einfach alles für mich ist, mein Leben, mein bester freund, mein kind, mein ein und alles!!! <3

Doch du musst auch daran denken, wenn deine Katze krank war und gelitten hat (was ja nicht deine schuld ist) dann ist es vielleicht besser so das er erlöst wurde, auch wenn das furchtbar traurig ist und ich dich gut verstehen kann :°_

andere reden immer so leicht weil sie einen trösten wollen, aber sie wissen gar nicht wirklich wie doll es innerlich wirklich wehtut wenn man sein Tier verliert.....ich verstehe auch nicht wieso du sagst "tut mir leid für die, die wirklich einen menschen verloren haben und jetzt denken "was will die mit ihrer blöden katze?"

erstmal : "ist ein tier etwa weniger wert als ein mensch? wer sagt das?! :-o

und ich glaube das der schmerz einfach davon abhängig ist was man mit dem lebewesen erlebt hat (egal ob mensch oder tier)

Wenn du zb eine schwester hast mit der du nie was unternimmst, die du kaum siehst, mit der du selten redest und euer verhältnis nicht gerade das beste ist und aber auch ne katze hast mit der du jeden tag zusammen lebst, die zu dir kommt und dich kuschelt wenns dir mal nicht gut geht, die schnurrend um deine beine kreist nur weil du sie fütterst und dir all ihre liebe und aufmerksamkeit widmest einfach nur weil du sie liebst dann glaube ich schon, das eine trennung von der katze wesentlich schmerzhafter für dich wäre, als deine schwester zu verlieren!!!!!!

Für mich ist meine Katze das wichtigste auf dieser Welt und da geht NICHTS drüber...

denn er liebt mich so wie ich bin, das würde ein mensch niemals tun.

Tiere sind halt die besseren menschen also hör bloss auf mit diesem gedanken das manche dich für verrückt halten könnten...und denke mal lieber daran das es zwar schwer ist und wehtut aber du nun auch die chance und den platz hast einem anderen kätzchen ein schönes zuhause zu schenken, vielleicht eines das im tierheim sitzt und vergeblich darauf wartet auch bedingungslos geliebt zu werden...ich wünsch dir viel glück! :)* :)-

Mzari1na bal?dinger


Hallo Zusammen!!!

Mein Name ist Marina und ich Trauere seit 2 Tagen um mein Kater Balu... Er ist gestorben und ich fühle mich so schuldig... Ich weine nur, habe ängste und weiß nicht wohin mit meiner Wut!!! Er war mein Sonnenschein!!! Er hat mir mein Leben zurück gegeben weil ich damals stark an Depressionen Gelitten habe. Meine Frau hat ihn mir vor nicht mal 2 Jahren geschenkt, er war da, es tat mir so gut ihn als besten Freund zu haben... Und nun ist er tot, was soll ich machen? Ich geh Kaputt... Ich vermisse ihn so sehr... Ich werde darüber nicht Fertig!

g-attrofaxn


Sei froh, daß Du noch nicht erleben musstest, einen sehr lieben Menschen verloren zu haben. Auch wenn man Tiere sehr lieb gewinnt, muß ein Unterschied sein.

Sagt wer, wieso meinst Du Dir rausnehmen zu können, zu sagen wie stark oder nicht stark man um jemanden trauern darf.

MHa"rina ;baldingner


Ich habe einen Geliebten Menschen Verloren und das an Krebs... Also wenn du meinst mir jetzt mit dummen Bemerkungen zu kommen lass es sein! Ich wollte nur einen Rat und Hilfe einfach damit Klar zu kommen denn dieses Tier hat Mir MEIN leben zurück gegeben, da wo ich einen Geliebten Menschen an Krebs verloren habe...

gFattfofaxn


Liebe Marina baldinger,

Wenn Du mich meinst, das war so gar nicht gemeint,

Ich habe dieses Zitat auf der ersten Seite gelesen und es ist nicht von mir.und ich finde es übrigens total daneben.

Das es zufällig hinter Deinem Beitrag steht, ist evtl falsch zu verstehen.

Deinen Beitrag habe ich noch gar nicht gelesen bevor ich meinen abgschickt habe.

Was ich sagen wollte, keiner darf sagen wie stark ein anderer um jemanden trauern darf, ob Mensch oder Tier.

Es tut mir leid was mit Euren kleinen passiert ist.

Ich habe auch eine Katze, die ich über alles liebe, undich weiß nicht was währe wenn sie eines Tages nicht mehr ist, ich mag gar nicht drüber nachdenken.

Also nochmals Entschuldigung, wenn ich Dich verletzt habe, es war nicht meine Absicht, und ein Missverständnis

Taa&myulxa


Als könnte man sich emotional nur an andere Menschen binden.. das ist doch Quatsch. Wenn man sein Leben eine zeitlang mit einem anderen Lebewesen geteilt hat, hängt man natürlich sein Herz daran.

Eben. Man kann sein Herz an Tiere oder auch Pflanzen und auch an Gegenstände oder Orte verlieren. Es muß kein Mensch sein. :)^

Von daher nimm ich die Trauer um ein Kätzchen selbstverständlich genauso ernst wie um einen Menschen. {:(

Für's Kätzchen :)-

:°(

M9ari>na bTald:inger


Danke!! Schon ok!!! Ich gebe dir einen Guten Rat weil du sagst du hast auch eine Katze!!! Lass niemals dein Fenster Gekippt... Denn das ist Uns passiert... Er wollte raus und da wir erst seit 4 Tagen umgezogen sind und er nicht seine Gewohnte Umgebung hatte dachte ich mir: Ich bin eh nur 2 Stunden weg, doch habe ich vergessen das Fenster zu schließen!!! Er wollte einfach Raus, und ich habe nicht daran gedacht das er durch das Fenster rausgehen will... Und dann ist es passiert... er ist nicht durch gekommen und Stecken geblieben... Es war meine Schuld... und ich habe meinen Geliebten Kater das Leben genommen, das leben was er mir damals zurück gegeben hat!!! Ich hasse mich dafür ich hasse die Neue Wohnung... will nicht mehr dort sein... Kann nicht mehr schlafen... Ich Vermisse ihn so Stark... Ich kann nicht Ohne ihn... Er war mein ein und alles... Ich weine nur, ich weine so viel... Wie kann ich mit dieser Schuld Leben ??? Es ist zwar kein Mensch wie wir es sind doch war ein bessere Mensch als ich es je sein könnte...

T|amylxa


Du hast es ja nicht mit Absicht getan. Du hast halt vergessen, das Fenster zuzumachen. Nur über den Weg wirst Du wohl die Schuldgefühle wieder los werden können. Es war keine Absicht.

gma<ttVofxan


Marina baldinger laß ich einfach mal drücken

Ach ist das alles traurig, mir kommen nur bei dem Gedanken schon die Tränen :°(

Das muß alles wirklich schlimm für Dich sein, und Worte trösten nicht wirklich, das kann nur die Zeit.

Es ist ja alles noch ganz frisch, aber vileicht kannst Du nach einer gewissen Zeit dein Herz wieder öffnen und ein anderes Kätchen reinlassen.

Das es deinen Balu nicht ersetzen soll und kann ist klar und soll auch gar nicht sein.

Aber Du hast ja selbst schon erlebt, was diese kleinen Tiger vermögen, welchen Trost sie spenden können, wie gut sie einem tun.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft

Mzarina yballdinxger


Das stimmt, sie hinterlassen eine Tiefe spur in deinem Herzen... Meine Ganze Familie und Freunde sagen ein neues Kätzchen würde mir über den Verlust helfen aber ich kann das nicht... Ich weiß nicht wann ich dazu bereit wäre! Aber eins ist sicher: das ich sehr lange damit Kämpfen werde... Ich weiß einfach nicht wie ich Trauern soll, bzw wie ich alles bewältigen soll!!! Ich muss auf der Arbeit funktionieren, will meine Frau unterstützen muss noch für meine kleine Hündin Kisha da sein da sie auch sehr Trauert!!! Es ist einfach verdammt schwer... Du sagst dir kommen die Tränen? Weißt du was mich am meisten F.... ??? Das letzte Bild wie ich ihn gefunden habe, ich stelle es mir als Film vor wie alles Passiert ist, was er für schmerzen haben musste, wie er gekämpft und gelitten hat... Das ist das aller schlimmste für mich... Ich kann an nichts schönes Denken... nur an diese schreckliche Situation... Wir haben Letzte Woche geheiratet, und da hat Balu mein Reifrock beschädigt ich war zwar nicht sauer aber habe mit ihm leicht geschimpft!!! Er schaute mich an als ob er sagen wollte; TUT MIR LEID!!! Und eine Woche Später geht er von mir... Das kann doch nicht sein, das man Glücklich ist das alles Perfekt ist und dann so ein Schicksalsschlag!!! Warum ??? Ich finde einfach keine Antwort auf all meine Fragen...

M"arinha ba%ldingexr


Es tut mir Leid das ich hier alles raus lasse was mich so innerlich kaputt macht...

:°(

L)i<schen'swxelt


@ Marina baldinger:

Das tut mir soooo Leid was dir passiert ist :)* :)- aber du solltest dir nicht solche Vorwürfe machen. Dein Kätzchen hatte es doch sehr gut bei dir und es war halt ein Unfall. Und Unfälle passieren eben :-( Ich denke wenn er dir etwas sagen könnte, würde er dir sagen: "Ich verzeihe Dir, das konntest du nicht wissen, dass ich durch das Fenster raus will. Ich habs jetzt schön und ich will nicht, dass du an meinem Tod verzweifelst" @:)

lpinupxman


Au weia... wieso müssen (traurige) Leute noch runtergeputzt werden? Ich denke ein jeder hat bereits Menschen verloren welche einem Lieb waren. Heutzutage ist doch die Warscheinlichkeit in der engeren Verwandtschaft jemanden an Krebs o.ä. zu verlieren recht hoch.

Ich kann auch sehr gut die Katzenliebhaber verstehen. Unser (eigentlich meiner, weil er mich als Bezugsperson ausgesucht hatte) Kater musste auch wegen FIP eingeschläfert werden wo er nichteinmal 6 Monate alt war. Er hatte ein festes Morgenritual: früh zeitig mit Frauchen aufgestanden, gefuttert und anschließend zu mir ins Bett kuscheln und schlafen kommen. Er schlief dann meist in meinem Arm bis ich auf Arbeit musste. Dies hatte er selbst mit dem dicken Bauch gegen Ende gemacht, konnte nur nichtmehr so hoch hüpfen; also musste ich ihn immer hochheben. Das sind Dinge welche man an seinen Tieren zu lieben lernt.

Wir haben die Trauer überwunden, indem wir uns (diesmal von seriösen Züchtern) 2 neue Katzen geholt haben. Es ist definitiv kein Ersatz aber hilft ungemein weil man auch diese wieder zu lieben lernt und damit die Trauer überwinden kann. Im übrigen würde ich nunmehr Waldkatzen empfehlen. Extrem soziale und menschenbezogene Tiere. x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH