» »

Für meine beste Freundin

Toina`Lan/dsKhuxt


:)- ohne Worte :)-

T)inaL/and"shu{t


ich denke an dich... :)-

TIinyaLanxdshut


Lang war ich nicht mehr hier...jetzt hat die dunkle Jahreszeit begonnen und dieses Jahr fühle ich es ganz besonders. Ich bin so nah am Wasser gebaut wie lange nicht mehr. Ein kleiner Anstoß und es treten sofort Tränen in meine Augen. Manchmal überkommt mich eine Traurigkeit, die ich gar nicht genau einordnen kann. Deshalb denke ich, dass es an den Verlusten liegt, die ich in letzter Zeit zu beklagen hatte. Du fehlst mir so sehr und ich glaube, ich verdränge es. Muss mich den ganzen Tag beschäftigen, um nicht verrückt zu werden. Jedenfalls kommt es mir so vor.

:)-

Mit einer Wohnung hat es noch immer nicht geklappt. Diesmal ist die Suche schwieriger, viel schwieriger als zu früheren Zeiten. Aber ich gebe nicht auf. Am Freitag haben wir schon die nächste Besichtigung. Ich denke an dich und weiß, dass du von da aus, wo du jetzt bist, dabei sein wirst. Ich fühle deine Anwesenheit, manchmal...

:)-

Ich hab' dich soooooooo lieb...

:)-

Und werde dich niemals vergessen.

:)-

LNady*Z


Hallo liebe Tina!

Ich verstehe so gut, wovon Du redest.

Meine Freundin Jeannette war 5 Monate älter als ich und wohnte zwei Häuser weiter. Ich habe sie nie kennen gelernt, sie war einfach mein Leben lang da. Meine Freundin wurde mit einem Herzfehler geboren. Sie war ihr Leben lang krank aber sie war meine Freundin, mit der ich zusammen im Babykorb lag weil unsere Mütter zusammen Kaffee tranken, mit der ich Kind war, mit der ich Teenager war und mit der ich erwachsen wurde. Sie hat sogar meine Tochte im Arm gehalten. Mit 19 Jahren bekam sie eine neue Lunge und ein neues Herz und mit 31 Jahren ist sie gestorben. Das ist fast 4 Jahre her. Und nur ab und an schaffe ich es mich an sie zu erinnern ohne um sie zu trauern. Aber es wird. Und ich weiß - irgendwann sehen wir uns wieder, dem bin ich mir ganz sicher!

Fühl dich gedrückt - ich weiß, was bei Dir passiert! :°_

T,idnfaL@an3dNshuxt


Liebe LadyZ

ich danke dir ganz herzlich für deine Zeilen und spreche dir gleichzeitig ach mein Mitgefühl aus. :°_

Es gibt kaum ein Tag, an dem ich nicht an meine Süße denke. :)-

Zu dieser Jahreszeit ist es gerade besonders schlimm mit der Traurigkeit. :°(

Es fehlt mir so wahnsinnig, sie einfach anzurufen und mit ihr zu plaudern über Gott und die Welt. Ihre Stimme fehlt mir einfach total. Und ich bin noch immer etwas "gelähmt", in mir gefangen, was die Trauer betrifft. Aber ich habe auch nicht wirklich jemanden, bei dem ich mich einfach fallenlassen könnte.

TRin4aLa?ndshxut


Hallo meine Süße,

in dieser Jahreszeit geht es mir diesmal nicht so gut. Das liegt daran, dass ich dich so sehr vermisse. Ich habe es lange verdrängt, aber jetzt holen mich die Gefühle verdammt noch mal ein... :°( das habe ich jetzt davon. Aber ich habe keinen Einfluss darauf, dieses Verdrängen kann ich nicht steuern. Du fehlst mir so! Bald ist mein Geburtstag, und dann Weihnachten. Alles ohne dich, meine Kleene. :°(

Ich würde so gerne mit dir sprechen, dich sehen und anfassen, über dein Haar streicheln und dich einfach in den Arm nehmen und drücken. Ich geh grad echt kaputt daran.

Mit meinem ganzen Herzen hoffe ich, dass du mich und meine Liebe spüren kannst, dort, wo du jetzt bist...

Ich habe dich so verdammt lieb!!!!!!!!

TjinauLand%sxhut


Hallo Kleene...

noch immer kann ich es kaum fassen, dass du nicht mehr hier bist. Zu vielen Gegebenheiten denke ich plötzlich an dich und dann überkommt mich dieses Gefühl, dass mich immer noch lähmt. Du fehlst mir so, Süße...ich kann es kaum in Worte fassen... :°( in einer Woche ist Weihnachten und ich habe überhaupt keine Stimmung in mir, wie sonst, spätestens an diesem Datum. Im Moment läuft alles schief, ich bin dauergestresst und möchte am liebsten abhauen. Ich komme zu dir, meiner besten Freundi, die ich je auf Erden hatte...

:)-

:)-

:)-

TxinaALanvdshxut


:)-

Das erste Weihnachtsfest seit 24 Jahren ohne dich. Ohne deine alljährliche SMS, ohne Anruf, ohne deine kleine, zarte Stimme an meinem Ohr. Das war viel schlimmer für mich, als ich vorher dachte. Zum ersten Mal hat sich bei mir keine Weihnachtsstimmung eingestellt, nicht mal der Gang in die Kirche mit meinem Kleinen, der aufmerksam das Krippenspiel verfolgt hat, konnte daran etwas ändern. Von Kindertagen an liebe ich das schönste Fest im Jahr, aber dieses Mal hat es bei mir Pause gemacht, innerlich ist alles dunkel geblieben. Nur die Freude meiner Kinder beim Auspacken ihrer Geschenke hat mir ein schönes Gefühl bereitet. Ansonsten ist dieses Jahr – wie mein Sohn ganz treffend sagte – in Seelenproblemen untergegangen.

Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht an dich denke, an dem du mir nicht fehlst! Manchmal tut es so weh, dass es mir den Atem nimmt, mir den Bustkorb zuschnürt. Wann hört es auf, solche Symptome zu verursachen? Du weißt es nicht, ebenso wenig wie ich. Niemand weiß es...

:)-

T,inaL}anvdshxut


Hallo meine Süße,

hier scheibt dir schon wieder jemand, der dich ganz doll vermisst und es kaum in Worte fassen kann.

Dein Abschied von dieser Welt liegt jetzt schon fast 5 Monate zurück und noch immer sehe ich dein zartes Gesicht vor mir und denke oft, gleich kommst du um die Ecke auf mich zu... es tut immer noch so weh. :°(

Ein Jahreswechsel ohne dich konnte ich mir nie vorstellen, doch jetzt ist es passiert. Auch an Silvester war ich ein kleines Stück tot, genau wie du...innerlich leer, schwarz und fühlte mich verloren, fühlte mich allein...du fehlst mir so! So sehr, dass ich keine Worte dafür habe, nur Phrasen. Aber wie soll man etwas ausdrücken, was man selbst noch nicht fassen kann? In letzter Zeit geht es mir sehr dreckig und habe manchmal den Gedanken, von dieser Welt zu gehen. Weil ich mich so ausgehöhlt fühle... :°(

ich hoffe, du spürst meine Sehnsucht nach dir und dass du hier unter uns anderen niemals vergessen sein wirst. Ich werde immer an dich denken, dich in meinem Herzen tragen, so lange ich lebe. Ich habe dich soooooooo verdammt lieb!

zjeljxka


liebe tinalandshut,

ich weiss wie tief der schmerz sitzt, und das genau seit 10 jahren,

am 16.dezember 2001, ich sah sie noch, umarmte sie noch, es war eigentlich ein Freudentag, doch sie war schwarz gekleidet, etwas grau im gesicht.... ich fragte sie warum heute schwarz, das steht dir nicht so, du bist doch im 8 monat schwanger, etwas mehr farbe wäre schön, !!!

doch sie lächelte und umarmte mich, diesmal glaube ich, etwas tiefer, und drückte mir noch 20 mark in die hand, ich solle meinen kinder noch was kaufen, und es hat sie richtig gefreut mich noch zu sehen,...das war morgens um 10.30 uhr.....gegen 20 uhr kam der anruf... sie hatten einen verkehrsunfall, man konnte sie nicht retten, auch das ungeborene nicht, die zwei anderen kinder seien verletzt im krankenhaus, und ihr mann auch, .....

NEIN, nein, nein alles schreien, weinen, half nchts, sie kam und kommt nicht,,, auch jetzt wenn ich diese zeilen schreibe, ist es, als ob der 16.12.2001 wieder da ist, der schmerz wird zwar besser, aber er vergeht nicht, alles kommt wieder hoch, aber glaube mir, solange du einen menschen nicht vergisst, lebt er weiter....

wünsche auch dir viel kraft und es ist schön, dass wir , auch wenn sie so schnell von uns gegangen sind, die möglichkeit bekommen haben, so wundervolle menschen kennengelernt zu haben, die unser leben bereichert haben,,

alles liebe

T)inaiLa-ndshubt


liebe zeljka,

was es doch manchmal für seltsame Begebenheiten gibt, nicht wahr? Als hätte sie gewusst, dass ihr Ende naht...da bekommt man beim Lesen schon Gänsehaut...

Meine Süße, ich habe noch etwas vergessen...

für dich, liebe I. @:) :)- ihdgdl, für immer und ewig x:)

zSeKljxka


liebe tinalandshut,

das schlimme an der geschichte ist ja,dass irgendjemand das gerücht verbreitet hatte, genau 2 wochen vor ihrem tod, sie sei verstorben.

etliche leute haben dann bei ihr zu hause angerufen, um dem mann und den kindern ihr beileid auszusprechen..als sie mich dann abends angerufen hatte, das telefon stehe nicht mehr still, vor lauter beileidsaussprechungen, lachte sie noch, da ja alle recht erschrocken waren, sie am telefon zu haben, und sie meinte, vielleicht ist das ja ein OMEN....nach ihrem tod habe ich mich sehr stark mit ihrer schwester beschäftgen müssen da diese sich aufgegeben hatte... und bei diesen langen gesprächen wurde uns erst richtig bewusst, dass sie bei jedem anruf, bei jedem wiedersehen und bei jedem gespräch sich immer wieder ein stück verabschiedet hatte... zumindest sie ja ständig sagte, dass sie die geburt des 3. kindes nicht überleben werde

auch waren ständig irgenwelche kleinigkeiten, die uns eigentlich haben nachdenken lassen müssen...

eines habe ich aber daraus gelernt:

NICHTS IST AUF DIESER WELT SELBSTVERSTÄNDLICH; FÜR ALLES MÜSSEN WIR DANKBAR SEIN:

schon allein das lächeln eines kindes,der duft einer blüte, der sonnenuntergang... alles kann in der nächsten sekunde nicht mehr sein. seit ihrem tode schätze ich die sachen , dei für mich früher so selbstverständlich waren

ich danke gott, so einen wundervollen menschen kennengelernt zu haben...

in liebe

T7inbaULands@hu^t


liebe zeljka,

mir geht es ähnlich mit ihr. Sie war die erste und einzige, die mir gezeigt hat, was wahre Freundschaft bedeutet. Sie war für mich da, einfach so. Ohne Gegenleistung zu verlangen, ohne etwas dafür zu erwarten. Und ich durfte 24 Jahre lange den Weg mit ihr teilen, neben ihr gehen. Glück, Freude und Leid mit ihr teilen. Aber ich bin leider zu einem Meister der Verdrängung geworden, weil ich auch als alleinerziehende Mutter oftmals gar nicht die Zeit habe, zu trauern. Und ich habe Angst davor, Angst mich in ihr zu verlieren...

TYinaLa#nOdsxhut


hallo meine Süße

:)-

ich denke an dich

:)-

TEinaLGandshxut


Ich kann es gerade zum erneuten Male nicht fassen, dass du nicht mehr da bist. :°(

Gestern Abend habe ich endlich, endlich mit deinem Mann gesprochen. Er war so froh, dass ich angerufen habe. Wenn ich das geahnt hätte, dann wäre der Anruf von mir viel eher gekommen...

er hat mir so viel erzählt, was mich nun sehr beschäftigt und mir Bilder in mein Hirn geschickt hat, die ich erst mal verarbeiten muss.

Ich denke immer an dich und du fehlst mir unsagbar... :°(

von uns für dich, meine Süße.

:)- :)- :)- :)- :)-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH