» »

Silvestergruß – wenn "Frohes neues Jahr" unangebracht ist...

A6llxie hat die Diskussion gestartet


Was wünscht man jemandem an Silvester, der bald sterben wird? Bei dem die Ärzte schon nicht glaubten, dass sie dieses Jahr erlebt?

Ein "Frohes neues Jahr" ist ja wohl kaum angebracht :°( aber einfach ignorieren, gar nichts sagen ist ja auch blöd... :(v

Was kann man da tun und sagen?

Antworten
W6ol`f!ganxg


Manchmal ist ein stilles Umarmen mehr als eine blumig-floskelhafter Gruss.

Wenn es dennoch Worte sein sollen, so würde ich sagen:

"Ich wünsche dir alles was du selbst möchtest, aber in doppelter Ausführung."

wciehner20x08


da würd ich gar nicht soviel sagen. umarmen reicht...

F[eivexlc/hexn


Hallo Allie, ich würde eine Umarmung als ausreichend ansehen. Eine liebevolle und innige Umarmung. Und ein Danke für die Dinge die es zu sagen gibt. Und ein von Herzen kommendes "Ich habe dich lieb!"

Ich wünsche dir für diesen schwierigen Moment viel Kraft und werde beim Jahreswechsel an dich denken..

t?eal


Ich würde diese Person nicht abschreiben solange sie noch da ist und erst recht "Alles alles Gute und viel Kraft und Glück für das neue Jahr!" wünschen.

Bei dem die Ärzte schon nicht glaubten, dass sie dieses Jahr erlebt?

Offenbar waren die Ärzte schon damit im Irrtum. Totgesagte leben wirklich häufig länger als prognostiziert. Von lieben Menschen ins Leben einbezogen zu werden kann der kranken Person nur helfen :)*

S9unrflowesr_73


Umarmen... oder sowas wie "viel Kraft für die kommende Zeit"... Hängt für mich auch sehr von der betroffenen Person ab.

S:ejnse


Ich würde diese Person nicht abschreiben solange sie noch da ist

Den Neujahrsspruch würde ich entsprechend der Prognose weglassen und überhaupt gut überlegen. Silvester und Neujahr ist doch unwichtig.

Es kommt sogar weniger darauf an, ob es nur noch ein paar Tage im Leben sind (im neuen Jahr), sondern wie der Sterbende damit umgeht. Darauf, wie oft man sich noch sieht, wie nahe man sich steht.

Worum geht es denn? Krankenbesuch, Telefonat, Grußkarte?

Sieht man sich noch mal? "Sehen wir uns noch mal?"

W5olfXganxg


Vor vielen Jahren wünscht mir eine Kollegin zum Neuen Jahr : "Viel Kraft". Ich werde diesen Wunsch nie vergessen. Leider war sie es, die zu wenig Kraft hatte, denn 3 Wochen später sprang sie aus dem 8. Stockwerk auf den Hof.

dtolaorouxs


Ich würde positive Gedanken und viel Kraft für das kommende Jahr wünschen.

das:

Sieht man sich noch mal? "Sehen wir uns noch mal?"

geht meiner Meinung nach gar nicht :|N

Shensxe


dolorus

geht meiner Meinung nach gar nicht

Verstehe das bitte im Zusammenhang, welcher hinterfragt wurde

Es kommt sogar weniger darauf an, ob es nur noch ein paar Tage im Leben sind (im neuen Jahr), sondern wie der Sterbende damit umgeht. Darauf, wie oft man sich noch sieht, wie nahe man sich steht.

Worum geht es denn? Krankenbesuch, Telefonat, Grußkarte?

In diesem Zusammenhang und je nach dem ginge es sehr wohl. Ich habe das hinter mir als hinterbliebene Partnerin eines schwerkranken Mannes, der sich nicht mehr allen ihn Liebenden widmen konnte am Ende.

tFeal


Es geht um deine Mutter, oder? Drück sie und sag ihr, dass du euch allen noch ganz viel schöne Zeiten zusammen wünschst.

dAoVloroxus


Sense

geht meiner Meinung nach gar nicht

Verstehe das bitte im Zusammenhang, welcher hinterfragt wurde

Es kommt sogar weniger darauf an, ob es nur noch ein paar Tage im Leben sind (im neuen Jahr), sondern wie der Sterbende damit umgeht. Darauf, wie oft man sich noch sieht, wie nahe man sich steht.

Worum geht es denn? Krankenbesuch, Telefonat, Grußkarte?

Sieht man sich noch mal? "Sehen wir uns noch mal?"

Ich empfinde diese Frage als sehr negativ. Selbst wenn der Tod sehr nahe ist, würde ich ein 'ich möchte Dich gerne besuchen, ist es Dir recht' als angebrachter empfinden als ein 'sehen wir uns nochmal' als Frage formuliert.

Abgesehen davon: Woher will die Kranke das überhaupt wissen?

A8llixe


Danke ihr Lieben für eure Antworten.

Ja, es geht um meine Mum... :°(

Wahrscheinlich werde ich sie heute Abend gar nicht sehen, weil sie nicht mehr so lange aufbleiben kann bzw. durch die Abend-Medikamente praktisch "ausgeknockt" wird.

Aber wir werden morgen vorbeigehen und ich werd sie ganz fest in den Arm nehmen – das Problem ist nur ich denke immer, wenn wir Kinder uns so verhalten erinnern wir sie noch mehr an die Krankheit und dass es bald zu Ende geht... Ach ich weiß auch nicht... :°(

sean5deumexl


also wenn ich so eine Diagnose bzw. Lebenserwartung hätte und an Neujahr würde jeder schon meine Beerdigung praktizieren (fest umarmen, viel Glück für die kommende Zeit, sehen wir uns nochmal) würde mich das irgendwie nur noch mehr runterziehen ???

Aber da ist jeder wohl anders.

BuirkeKnblYatt10


Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass wir über den Tod sprechen, wenn er wirklich eingetreten ist. So lange die Leute leben, leben sie! Und sie möchten auch als Lebende behandelt werden, deshalb kann man ihnen sehr wohl ein frohes neues Jahr wünschen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH