» »

Ich war auf der anderen Seite

Adntigoxne


Das es außerkörperlich ist kann man ja glauben, ist aber auch leicht anders zu erklären.

Das erklärt aber nicht, wie jemand Dinge beschreiben kann (oder auch ein Zimmer mit Einrichtung), die er selbst noch nie gesehen hat, weil er nie dort war. Und auch noch nie von jemand anders davon gehört hat.

Die Wissenschaft bemüht sich zwar, alles erklären zu wollen – meiner Meinung nach gibt es aber Dinge, die man mit herkmmlichen Ansätzen nicht erklären kann.

Interessant sind auch die Artikel zu "morphogenetischen Feldern".

z.B. [[http://www.welpen.de/service/jetter/artikel12.htm]]

MNolli-encrhen


@ EngleinAurora

Wie kann ein von Geburt Blinder hinterher sagen "Die Frau in dem Zimmer hat braune Haare und einen blauen Pullover angehabt", wenn der mangels Sehen noch nie braun oder blau gesehen hat? Und beschreiben kann man jemandem, der die Sinneserfahrung Sehen noch nie gemacht hat, das ja auch nicht. Insofern finde ich das schon bemerkenswert.

Vorausgesetzt, solche Berichte von Blinden mit Nahtoderfahrung sind nicht gefälscht.

Hxelm\spBaltexr


Hey,

also ich glaube auch, dass es da schon was geben kann nach dem Tode. Habe schon viele Berichte gelesen, die auf Nahtoderfahrungen beruhen. Ich muss sagen, dass ich nicht gläubig bin was die Kirche angeht und auch nicht an Himmel oder Hölle glaube.

Ich denke schon, dass nach dem Tod irgendwas kommen könnte.

Das man für alles versucht eine wissenschaftliche Erklärung zu finden ist klar. Wer würde schon an übersinnliches glauben? Da wird man eher ausgelacht. Es gilt immer noch "was der Mensch nicht sieht, glaubt er nicht".

Viele Grüße:

Helmspalter

I3rinad Palm


@ Mollienchen

Blinde, die Farben beschreiben ??? Kennst du den Film: "Welche Farbe hat der Wind!"

@ Antigone & EngleinAurora

[...]

Nix für ungut – trotzdem LG

IKrinFa Pxalm


@ Helmspalter

Ich denke schon, dass nach dem Tod irgendwas kommen könnte.

Also ich würde mich zumindest sehr wundern, das verspreche ich.

LG

A]ntcigoxne


@ Irina Palm

nix für ungut, aber was willst du damit sagen? ???

Vielleicht findet sich hier jemand der auch diese Erfahrungen gemacht hat und sich mir anschließen will, um Erfahrungen aus zu tauschen.

g p56


es tut aber auch weh wenn man selbst über sein eigenen Tod ( Nahtoderfahrung ) nicht sprechen kann, weil es für viele wohl ein Tabuthema ist. Soweit erst mal.....

es ist gewagt darüber zu reden. Man kann Hohn und Spott empfangen.

Wenn man so etwas erlebt hat, muss man sich darüber im klaren sein, dass die Liebe, die man bei diesem Erlebnis gespürt hat, nicht auf dieser Welt zu finden ist. Keine Frau/Mann/Mutter/Vater kann das geben. Aber man hat ja die Gewissheit es noch einmal zu erleben.

M2olmliencfhen


@ Irina Palm

Blinde, die Farben beschreiben ??? Kennst du den Film: "Welche Farbe hat der Wind!"

Den Film kenne ich nicht. Und ob das mit den Blinden, die Farben nennen, stimmt, weiß ich am Ende ja nicht, hab's nur mal irgendwo gelesen. Und glaube es jetzt einfach mal. :-)

@ gp56

Was Du schreibst, klingt, als hättest Du damit auch schon Berührung gehabt.

I$rina @Palm


@ Antigone

... soll heißen, dass es wirklich viele solche Menschen gibt. Alle Religionen der Welt (einschließlich Esoterik-Industrie) leben doch davon. [...]

LG

g+pX56


Ich pflege bei solchen Diskussionen gerne auf [[http://de.wikipedia.org/wiki/Ignaz_Semmelweis Ignatz Semmelweis]] zu verweisen. Der entdeckte etwas was heute jedem klar ist.

Der Begriff "Semmelweis-Reflex", demzufolge Innovationen in der Wissenschaft eher eine Bestrafung als eine entsprechende Honorierung zur Folge haben, weil etablierte Paradigmen und Verhaltensmuster entgegenstehen, wurde von Robert Anton Wilson geprägt und nach Semmelweis benannt.

Der Semmelweis-Reflex ist sehr verbreitet.

A nti3go;nxe


@ Irina Palm

Ich frage mich, was dich in diesen Faden treibt, wenn du dazu nichts weiter zu sagen hast.............

Ignw-;Kog xNito


.... ich habe neulich mal einen bericht in einer medizinischen zeitschrift gelesen, da hat ein hirnchirurg während einer op anscheinend genau auf den punkt im hirn gedrückt,

der ein ereignis, so, wie du es schilderst, abgespult hat.

anscheinend gibt es einen organischen knopf, der im falle des todes dieses programm abspult.

aber was danach kommt, weiß man deshalb immer noch nicht.

M=olli?encxhen


@ In-Kog Nito

Interessant.

Das deckt sich mit dem, was ich mal gehört habe, mit den elektrischen Impulsen, die das auch auslösen können sollen. Vielleicht wurde da derselbe Punkt stimuliert.

MVonsxti


Ein solches Nahtoderlebnis hatte ich zwar noch nie, doch glaube ich an eine Existenz im Jenseits (oder in einer anderen Dimension, im ewigen Kreislauf der Natur oder wie auch immer ...). Der Mensch muss sich nicht einbilden, dass von ihm alles wissenschaftlich erklärt werden kann. Dazu ist er nämlich viel zu beschränkt.

Ich selbst habe die Fähigkeit, mir nahestehende Menschen an bestimmten Orten und konkreten Situationen zu "sehen", obwohl ich nicht vor Ort bin. Dieses "Sehen" ist nicht nur eine vage Empfindung, sondern sehr detailliert (z.B. Einrichtung des Raums, Kleidung, Körperhaltung, Stimmung - allerdings höre dabei nichts). Alle Ereignisse dieser Art waren auch nachprüfbar und erwiesen sich als 100%ig korrekt "gesehen".

Nun mögen mir die Wissenschaftler doch bitte erklären, wie so etwas möglich ist. Ich bin mir sicher, dass sie es nicht können. So geht es mit vielem, was die bekannten Dimensionen übersteigt.

tP?b`fisxch


Monsti

Nun mögen mir die Wissenschaftler doch bitte erklären, wie so etwas möglich ist. Ich bin mir sicher, dass sie es nicht können. So geht es mit vielem, was die bekannten Dimensionen übersteigt.

Doch, das können sie, denn sie können und wollen alles erklären. Ob es denn nun stimmt was sie behaupten, das sei dahin gestellt.

Ich glaube dir auf jeden Fall, denn ich habe selber schon solche Dinge erlebt und würde mich unter gar keinen Umständen mit irgendwelchen wissentschaftlichen Erklärungen zufrieden geben. Da könnte sie noch so viel reden. Ich weiß was ich weiß und das reicht mir völlig @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH