» »

Vorbei - schwerer Schlaganfall mitten in der Nacht

LRord 6Varyxs


@ distance

Ich habe auch ähnliche Erfahrungen beim Sterben meiner Mutter machen müssen und kann absolut nachfühlen, wie Du dich vor der Erlösung gefühlt, was Du gedacht und gewünscht bzw. erfleht hast.

Es ist gut, dass Du deine Gedanken und Empfindungen mit dem Forum teilst, so wird dir auch manches an Druck abgenommen und andere können dein und das Leid deines Liebsten mit dir bzw. euch teilen.

Ich wünsche dir viel Kraft für die Zukunft – auch für dich wird die Sonnes eines Tages aus dem unendlich scheinenden Meer der Trauer wieder aufgehen!

:)- :)- :)- :)- :)- :)-

Lord Varys

DjespMerEa5te01


Auch mein aufrichtiges Beileid, liebe distance

:°_ :°_ :)-

eTxpecqtaEtixon


Mein Beileid, liebe Distance. Ich wünsche dir viel Kraft zur Bewältigung des Schmerzes und der Trauer. :°_

H"ilmli:5x7


Sei froh, dass er gehen konnte. Er wird immer in deinem Herzen bleiben, dort weiter leben.

Ich wünsche dir Kraft für die nächste Zeit. Und ich glaube daran, dass ihr euch wieder seht

:)* :°_

M$ufflodn! 23


:)- Für den Liebsten einer sehr starken Frau.

Du bist nun frei! Frei von Schmerzen, Ängsten, Verzweiflung und Krankheit. Wir wünschen Dir Licht.....ein wundervolles Dasein in einer anderen "Welt".....und vor allem!!!!! ein schönes Platzerl von wo aus Du zu deiner Liebsten schauen kannst.....wo Du Ihr ganz nah sein kannst. Du weißt, Sie braucht deine Liebe, weil auch Sie dich liebt. Dieses Band wird Euch immer verbinden.

Ich verspreche Dir, hier ab und zu ein Kerzerl für dich anzuzünden, mit der Hoffnung Du gibst etwas von dem Licht deiner Liebsten ab, damit ihr der Weg aus der Trauer etwas erhellt wird. :)- :)-

distance, mein aufrichtiges Beileid. :°_

Dra8lixda


Mein herzliches Beileid, distance 1! Ich wünsche dir viel Kraft :)* :)-

S#piegKelbi:ldx82


Mein herzliches Beileid :°_ :)* :)-

Mein Papa war 2 Jahre älter als dein Schatz als er gestorben ist und ich habe am Anfang genauso reagiert wie du, obwohl ich genau wusste das es besser für ihn gewesen ist. Er hätte sonst nur unnötig gelitten.

djis^tancex 1


Vielen Dank. :)_ Es ist schön hier zu lesen und zu spüren, dass ich nicht alleine damit bin. Ihr seid so lieb.

Du bist nun frei! Frei von Schmerzen, Ängsten, Verzweiflung und Krankheit. Wir wünschen Dir Licht.....ein wundervolles Dasein in einer anderen "Welt".....und vor allem!!!!! ein schönes Platzerl von wo aus Du zu deiner Liebsten schauen kannst.....wo Du Ihr ganz nah sein kannst. Du weißt, Sie braucht deine Liebe, weil auch Sie dich liebt. Dieses Band wird Euch immer verbinden.

Ich verspreche Dir, hier ab und zu ein Kerzerl für dich anzuzünden, mit der Hoffnung Du gibst etwas von dem Licht deiner Liebsten ab, damit ihr der Weg aus der Trauer etwas erhellt wird

Das berührt mein Herz. :)_ :°_ Sowie die vielen anderen Beiträge hier. Ich danke euch so sehr.

Für meinen Schatz :)-

b6iencIhenx321


Liebe distance,

mein herzliches Beileid :°_ Ich drück Dich ganz fest. :)*

Für Deinen Schatz :)-

D4ie 5Keltxin


Ich habe im Faden mitgelesen und es tut mir wirklich sehr leid für dich und deinen Freund, dass euch so etwas in dem Alter passiert ist. :)*

Wir haben mit meiner Oma etwas ähnliches erlebt, wobei sie dann bereits nach einer Woche eingeschlafen ist und wir somit nicht so lange bangen mussten.

Ich möchte dir mein Beileid aussprechen und sende dir ganz viele Kraftsternchen, um die kommende Zeit zu überstehen:

:)- :)- :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* @:) @:)

d9istadnce x1


Vielen Dank. :)_

:)_ :)-

HcopezuwPerg*naeschen


Für Deinen Schatz bin ich froh, dass er gehen konnte und nun hoffentlich in einer besseren Welt ist! :)-

Für Dich tut es mir sehr leid, denn Dein Lebenstraum ist zerbrochen! Ich wünsche Dir die Kraft, dass Du irgendwann wieder mit einem Lächeln in die Zukunft schauen kannst!

deisDtan4c$e 1


:)_

S%m5aragdauxge


Habe den Thread gerade erst entdeckt, für mich der schlimmste, den ich hier gelesen habe. Es tut mir so wahnsinnig leid, was da passiert ist und wie sehr Du leiden musstest. Ich bin mir sicher, dass er kaum etwas von alldem mitbekommen hat, sie werden ihm viel Schmerzmittel gegeben haben, so dass er ganz allmählich hinübergedämmert ist. Das Verhalten seiner Mutter und der Betreuerin finde ich unter aller Sau. Zwar korrekt, aber unglaublich herzlos. Derartige Machtspielchen noch am Sterbebett zu spielen, wohlwissend, dass man als Freundin keine Rechte hat (vielleicht ein Grund für die einen oder anderen, nach jahrelanger Partnerschaft über eine Heirat nachzudenken). Du musstest wirklich sehr sehr viel ertragen und warst auf Menschen angewiesen, die ein Herz aus Stein gehabt haben müssen und nur an sich gedacht haben.

Jetzt ist er frei. Er ist nicht mehr an einen kaputten Körper gebunden, er ist erlöst von dem ganzen Leid. Absolut frei. :)- Dir wünsche ganz viel Kraft, Du kannst jetzt abschließen, trauern, Du musst Dich nicht mehr mit seiner tollen Verwandtschaft herumärgern, schieß sie in den Wind. Kümmere Dich jetzt um Dich und um Deinen Sohn, der Dich braucht. Das, was ihr hattet, kann euch keiner nehmen.

Alles Liebe Dir. :)* :)* :)*

d\ist4aWncxe 1


Danke Smaragdauge,

ja, er ist jetzt irgendwo da oben. Ich versuche Kontakt aufzunehmen, gelingt mir aber nicht.

Ich muss noch für kurze Zeit Kontakt zu den Leuten da halten, weil ich seinen Ohrring haben möchte. Der hat mich schon seit unserem Kennenlernen so fasziniert. Und die Mutter hat ihn mir versprochen. Insofern muss ich den Kontakt halten. Leider.

Dein Posting ist wirklich sehr lieb und ich danke dir. Ja, es war wirklich schlimm und ich bin an meine Grenzen gestossen. Doch meine große Liebe zu ihm hat mich das aushalten lassen.

Ich will nur noch seinen so von ihm geliebten Ohrring. Mehr nicht. Auch werde ich mir wohl überlegen müssen, ob ich zur Beerdigung gehe. Denn nach diesen Anfeindungen der Menschen dort, bin ich unsicher. Und ich bin zurzeit so angreifbar und verletzlich, dass ich vllt. die Anfeindungen nicht verkraften kann. Ich kann auch diesen Ort und das ganze Umfeld zurzeit nicht ertragen, weil es mich an ihn erinnert. Ich müßte seine Wohnung wieder betreten, weil die Mutter eben da wohnt und residiert.

Außerdem kann ich mit Urnenbeisetzungen nicht viel anfangen. Das ist für mich ein Tabu-Thema. Eine Urne, so klein wie eine Vase, das ist für mich nicht vorstellbar und das will ich auch nicht.

Aber das habe ich schon mit ihm besprochen und er hat es verstanden. Dort sind wohl Urnenbeisetzungen normal. Für mich nicht.

Danke. :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH