» »

Vorbei - schwerer Schlaganfall mitten in der Nacht

dcist@ancex 1


Ich warte auf gewissen Tritte...... mich real wieder in die Spur zu lenken.....

Ich weiss, dass meine Einstellung sehr fragwürdig ist. Aber ich hinterfrage sie. Weil ich denke, dass das nicht besonders ist. Insofern denke ich, dass sich einige hier angesprochen fühlen.

Ich hatte gerade ein Gespräch mit einer Freundin. Die kennt mich und meine Situation. Und sie verlangt von mir Stellung zu beziehen.

Das werde ich jetzt noch nicht. Erst wenn mein Schatz unter der Erde ist. Vorher werde ich keine Stellung beziehen.

Ich werde dann all das akzeptiere und Ruhe ist.

Mir wurde ja auch von der Mutter untersagt, einen letzten Gruß zur Beerdigung zu schicken.

Was für ein Theater.

D-esp8eratxe01


Ach du liebes Lottchen, das wird ja immer besser :(v

Also, ich finde auch, jetzt ist wirklich die Grenze erreicht. Trauer hin oder her, du darfst dieser Frau einfach nicht gestatten, sich so dermaßen über dich und deinen Jungen zu äußern. Das ist ja echt der Gipfel. Du vertreibst ihr die Abende, indem sie sich bei dir auskotzen darf, um dich im gleichen Atemzug wieder zu beleidigen und zu maßregeln. Nee distance, das hast du nicht nötig, wirklich nicht!!!

Und mit welcher Begründung "untersagt" sie dir, einen letzten Gruß zu schicken ???

Die könnte mir so allmählich mal die Füße küssen! Nimm's mir bitte nicht übel, aber da reisst mir wirklich der Geduldsfaden, wenn ich lese, wie übel dir, einer trauernden Frau, hier mitgespielt wird.

b~ienAchwen3x21


Ich glaube manche Leute fangen einfach an "um sich zu schlagen" wenn sie selber verletzt sind und nicht weiter wissen. Bitte versuche Dir das nicht zu sehr zu Herzen zu nehmen und Dich nicht von ihr als Punchingball missbrauchen zu lassen. :)* :)* :)*

d9istan*ce 1


Ach du liebes Lottchen, das wird ja immer besser :(v

Also, ich finde auch, jetzt ist wirklich die Grenze erreicht. Trauer hin oder her, du darfst dieser Frau einfach nicht gestatten, sich so dermaßen über dich und deinen Jungen zu äußern. Das ist ja echt der Gipfel. Du vertreibst ihr die Abende, indem sie sich bei dir auskotzen darf, um dich im gleichen Atemzug wieder zu beleidigen und zu maßregeln. Nee distance, das hast du nicht nötig, wirklich nicht!!!

Und mit welcher Begründung "untersagt" sie dir, einen letzten Gruß zu schicken ???

Die könnte mir so allmählich mal die Füße küssen! Nimm's mir bitte nicht übel, aber da reisst mir wirklich der Geduldsfaden, wenn ich lese, wie übel dir, einer trauernden Frau, hier mitgespielt wird.

Desperate01

12.08.14 21:52

Ich glaube manche Leute fangen einfach an "um sich zu schlagen" wenn sie selber verletzt sind und nicht weiter wissen. Bitte versuche Dir das nicht zu sehr zu Herzen zu nehmen und Dich nicht von ihr als Punchingball missbrauchen zu lassen. :)* :)* :)*

bienchen321

Danke euch beiden. Ja genau deshalb poste ich es ja, weil ich mir unsicher bin. Vllt. bin ich auch wirklich zu lieb und nett.....

Ich habe heute nicht angerufen. Ich schmolle und brauche einfach Zeit, das Gesagte auch zu verarbeiten.

Morgen ist ein neuer Tag und ich werde sehen, ob ich das alles will.

Danke fürs lesen. Ihr seid mir eine große Hilfe. :)_

D)espeIratxe01


Ich schmolle und brauche einfach Zeit, das Gesagte auch zu verarbeiten.

Nicht verarbeiten, bitte! Abschütteln!!!

Du brauchst deine Energien jetzt für ganz andere Dinge, aber gewiss nicht dafür, den Seelenmülleimer für diese Person zu geben. Boah, jetzt bin ich wirklich sauer. Lass dich drücken :)_ :)_

d]istZance x1


:)_ danke.

:)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- für dich mein Hasi.

Mir ist es gelungen 2 Tage mal nicht der Seelenmülleimer zu sein. Zurzeit habe ich andere Sachen zu erledigen und das lenkt mich ab. Auch wenn es keine schönen Termine sind, es lenkt mich ab !!!!

Da die Versicherung noch immer nicht gezahlt hat, bin ich weiterhin ohne Auto. Ich muss mich heute darum kümmern. Zurzeit sehe ich noch kein Licht am Ende des Tunnels, doch ab Sonnabend, wenn mein Sohn verreist ist, kann ich wieder klar denken.

:)_ *:)

dMista"nce p1


:)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- für Hasi

Nun bin ich 2 Wochen kindsfrei und ich wollte mir dir die 2 Wochen verbringen. Vorbei. :°(

D(espezraxte01


distance, hast du dir denn irgendetwas vorgenommen für die nächsten zwei Wochen? Freundin treffen, Wohnung umräumen, Kleiderschrank ausmisten oder so?

dUistzancex 1


distance, hast du dir denn irgendetwas vorgenommen für die nächsten zwei Wochen? Freundin treffen, Wohnung umräumen, Kleiderschrank ausmisten oder so?

Desperate01

Im Moment befinde ich mich noch in einem Loch. Nichts zu tun. Kein Kind und mein Schatz ist nicht mehr da.

Ich konzentriere mich auf Montag. Da muss ich mit der Versicherung Kontakt aufnehmen, dass die nun endlich zahlen, damit ich mein neues Auto abholen kann. Irgendwie habe ich zurzeit das Gefühl, dass sich alles gegen mich positioniert. Aber das ist eben nur mein Gefühl und sicher nicht real. Ich empfinde das eben nur so.

Ich kann natürlich Schränke aufräumen, Altlasten entsorgen usw. Aber das ist nicht das, was ich brauche. Ich brauche Abwechslung. Und die suche ich mir ab Montag. Bis dahin muss ich durchhalten.

Danke fürs lesen. :)_

D0espeTrate0x1


Ich brauche Abwechslung. Und die suche ich mir ab Montag.

:)^ Das ist so schön zu lesen! Ich bin ab morgen für eine Woche weg. Ich würde mich so freuen, wenn ich dann irgendetwas Schönes von dir lesen kann, wenn ich wieder zurück bin. Zumindest ist bis dahin ja dann schon dein neues Auto da!

d'is^tanc'e x1


:)^ Das ist so schön zu lesen! Ich bin ab morgen für eine Woche weg. Ich würde mich so freuen, wenn ich dann irgendetwas Schönes von dir lesen kann, wenn ich wieder zurück bin. Zumindest ist bis dahin ja dann schon dein neues Auto da!

Desperate01

Ja, ich versuche es. Versprochen. :)_

UArsxina


Liebe Distance

Ich hoffe ganz fest, dass du die nächsten zwei Wochen etwas an Abwechslung für dich findest. So fällt dir nicht die Decke auf den Kopf, die Traurigkeit und das Gedankenkarussell werden sich im Rahmen halten. Versuch jeden Tag etwas Schönes draussen in der Natur zu machen.

:)_ und ganz herzliche Grüsse

Ursina

duiswtanGce 1


Liebe Distance

Ich hoffe ganz fest, dass du die nächsten zwei Wochen etwas an Abwechslung für dich findest. So fällt dir nicht die Decke auf den Kopf, die Traurigkeit und das Gedankenkarussell werden sich im Rahmen halten. Versuch jeden Tag etwas Schönes draussen in der Natur zu machen.

:)_ und ganz herzliche Grüsse

Ursina

Ursina

Danke. Ich tue mein Bestes und auch ich will Abstand gewinnen. Nicht mehr an das ganze Erlebte zu denken und hoffe, dass ich ab nä. Woche Plan B oder C leben kann.

Danke. :)_ :)* @:)

dpistaXnce x1


OT:

Allerdings bringen mich die Telefonate mit der Mutter immer wieder auf Start der ganzen Geschichte. Und ich leide unendlich. Ich habe meine große Liebe verloren. Er ist nicht mehr da. Heute hätte ich – wie die letzten 7Jahre – meinen Koffer gepackt und wäre zu ihm gefahren. Mit ihm meine 2 Wochen Urlaub zu verbringen. Vorbei.

Nichts ist mehr wie es war. Nichts zeigt sich für mich in der Zukunft. Nichts. Vorbei. Ich bin traurig und kann eigentlich nicht realisieren, dass das nun wirklich alles vorbei ist. Meine Zukunft ist von heute auf morgen einfach ausgelöscht. Vorbei.

Es gibt ihn nicht mehr. Einfach so. Man sagt, dass er nicht mehr lebt. Er nicht mehr existiert. Er lebt nicht mehr und ist nicht mehr auf dieser Welt.

Das ist alles so furchtbar und ich werde wohl nie damit leben können. Ich versuche den Alltag zu bewältigen, was mir auch gelingt, aber er fehlt eben. Er fehlt mir in jeder Lebenssituation. Denn diese Lebenssituation beutelt mich zurzeit richtig. Warum muss ich immer an meine Grenzen stossen? Warum trifft es immer mich? Warum kann ich nicht auch mal einige Monate glücklich und zufrieden mit dem Leben sein?

Allein diese Kämpfe um Therapien, Windelversorgung, Transport, Beschäftigungsterapien usw. nehmen so viel Kraft.

Es kommt keine Ruhe in mein Leben. Ich muss immer in Habachtstellung sein. Aufpassen und vorausplanen.... gewisse unrechtmäßige Machenschaften von irgendwelchen Versicherungen usw. voraussehen, dementsprechend reagieren und meine Kraft dazu einsetzen? Diese Kraft habe ich nicht mehr. Ich bin ausgelaugt. Ich bin am Ende. Ich kann nicht mehr.

Und jede Unregelmäßigkeit heißt, dass ich aufgeben muss. Weil das Maß voll ist und ich nicht mehr ertragen kann.

Aber ich kämpfe weiter – für meinen Sohn – denn er ist es wert und er ist es, der mein Leben lebenswert macht. Ich liebe ihn.

DBes2per|a(te0x1


Ich bin ausgelaugt. Ich bin am Ende. Ich kann nicht mehr.

:°_ Ach Mensch, jetzt würde ich dich aber wirklich gern mal richtig in den Arm nehmen.

Liebes, dein Sohn ist jetzt erstmal weg. Vielleicht ist dieses ganze Ablenken, Abwechslung haben etc. ja gar nicht das Richtige. Vielleicht solltest du dir jetzt, wo du gerade mal nicht Supermom sein musst, Zeit für deine tiefe Trauer nehmen.

Ach Mensch, ich weiß nicht, was da der richtige Weg ist. Was ist denn mit so einer Gruppe zur Trauerbewältigung? Möchtest du so etwas nicht mal versuchen?

Was definitiv kontrapruduktiv ist, ist der Kontakt zur Mutter :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH