» »

Vorbei - schwerer Schlaganfall mitten in der Nacht

Dqespera.te0x1


Liebes, der Gruß war für deinen Schatz und lag auf seinem Grab. Ob er sichtbar war für andere Leute ist doch egal :°_

Und jetzt sieh mal raus: die Sonne scheint, habe ich für dich bestellt :)*

d;istUance x1


Und jetzt sieh mal raus: die Sonne scheint, habe ich für dich bestellt :)*

Desperate01

Bei uns regnet es und es ist grau in grau.

Du hast ja recht. Ab heute beginnt für mich eine neue Zeit. Ich bemühe mich ja. :)_

C^omr~ayn


Meins lag wohl als Unterstes und nicht sichtbar.

Dann wurde es als eins der ersten draufgelegt und ist deinem Schatz am nächsten. Freu dich still darüber, egal was damit bezweckt wurde. :)^

d1istannce x1


Dann wurde es als eins der ersten draufgelegt und ist deinem Schatz am nächsten. Freu dich still darüber, egal was damit bezweckt wurde. :)^

Comran

;-) ;-D Du bringst mich zum lächeln....

DNeNspe-rate0x1


...und mich gleich mit :)^

S:maracgdxauge


Meins lag wohl als Unterstes und nicht sichtbar. Das Foto des Grabes meines Schatzes ist nun der letzte Beweis dafür, dass sie noch nicht mal zu diesem Anlass einen Gruß von mir zulies.

Wenn Deins zuunterst lag, war es seiner Urne am nächsten. Genaugenommen, wenn Dir das so wichtig ist, ist das doch viel besser weil näher. Das war jedenfalls mein erster Gedanke, ich seh gerade, ein anderer User hatte denselben Gedanken.

Ich bin schon wieder dabei mich furchtbar aufzuregen und finde es sehr traurig.

Lass Dich doch nicht mehr auf diesen Wettkampf mit der Mutter ein. Wenn sie ihn nicht geboren hätte, wärt ihr euch nicht begegnet. Vielleicht hilft das, über ihre Eigenarten hinwegzusehen und toleranter zu sein, nicht nur Du, auch sie hat jemanden verloren, ihr Fleisch und Blut. Es kann Dir egal sein, was sie möchte und was andere denken, es kann Dir egal sein, wo Dein Gesteck liegt, das hat alles überhaupt nichts zu sagen wer ihm am nächsten stand.

Ich wünsche Dir viel Kraft und jetzt denk bitte ganz doll an Deinen Sohn, der seine Mutter sehr braucht. @:)

meaXrtinnachxen


Liebe Distance

:)_ :)_ :)_ :)_ :)_

d\ist>anc_e 1


:)_ :)_ :)_

duistRance+ 1


Smaragdauge

Lass Dich doch nicht mehr auf diesen Wettkampf mit der Mutter ein. Wenn sie ihn nicht geboren hätte, wärt ihr euch nicht begegnet. Vielleicht hilft das, über ihre Eigenarten hinwegzusehen und toleranter zu sein, nicht nur Du, auch sie hat jemanden verloren, ihr Fleisch und Blut. Es kann Dir egal sein, was sie möchte und was andere denken, es kann Dir egal sein, wo Dein Gesteck liegt, das hat alles überhaupt nichts zu sagen wer ihm am nächsten stand.

Ich wünsche Dir viel Kraft und jetzt denk bitte ganz doll an Deinen Sohn, der seine Mutter sehr braucht. @:)

Smaragdauge

Es ist kein Wettkampf mehr, es ist die pure Verleumdung. Strafrechtlich gesehen könnte ich sie verklagen. Sie verbreitet Lügen über mich im Dort, die einfach nicht wahr sind. Und ich will und werde mich irgendwann wehren. Denn ich bin nicht die Schlampe, nicht die, die ihr Geld durchgebracht hat mit ihrem so geliebten Sohn. Nein, ich bin die, die Tausende investiert hat. Darüber will ich nicht reden, weil es ok so war und ich dazu stehe.

Aber dass sie nun so ein negatives Bild von mir dort verbreitet, verletzt mich schon. Mag sein, das Viele hier sagen, ich soll es dabei belassen. Sie ist alt und hat ihren Sohn verloren. Ja, sie ist alt und allein und hat ihr Ein und Alles verloren. Aber mein Schatz war erwachsen und hätte auch woanders leben können. Welche Eltern haben schon den Luxus, dass die Kinder in einem Haus leben. Und wenn ja, dann bringt es immer Probleme mit sich. Das habe ich ja auch erlebt.

Aber ich habe sie – die Mutter – auch als meine Familie angesehen. Und ich habe es genossen. Denn sie war und ist ja mir gegenüber immer sehr liebevoll.

Wenn ich die wenige Zeit bei meinem Schatz war, dann haben wir die Abende mit der Mutti verbracht. Ich habe mich dazu hinreissen lassen Mensch ärgere dich nicht mit ihr zu spielen.... Welch eine Ironie.... ]:D

Ich habe alles für sie getan, weil ich fälschlicherweise in ihr die Mutter gesehen habe, die ich nie hatte. Und sie hat mir, wie heute noch, ins Gesicht gelächelt und mir ihre Liebe signalisiert. Wie ausgekocht muss man denn sein....

Ich bin bei Minustemperaturen und Eisregen zu ihr gefahren, um ihrem Geburtstag zu organisieren. Ich war immer da, wenn Not war.

Nun ist alles nichts mehr. Ich bin die Trulle und die faule Schlampe. Das ruft nach Rache.

Tut mir leid, aber ich bin sowas von wütend. Und aus meiner Wut heraus, bin ich zu allem fähig. Ist auch gut so. Denn sonst bin ich eigentlich nur an Harmonie interessiert.

Ich habe jetzt eine Verbündete. Die Betreuerin. Durch viele Telefonate mit ihr, ist ihr auch jetzt klar, dass ich nicht die bin, die die Mutter da darstellt. Auch sie ist mittlerweile zu der Erkenntniss gekommen, dass sie ein ganz fieses falsches Spiel spielt.

Ich denke weiterhin, dass es krankhaft ist. Denn auch ihre Schwester ist schizophren und sehr ähnlich in ihrem Verhalten. Insofern... :[]

Aber ich werde noch einige Nächte darüber schlafen. Und dann entscheiden. Ich will einfach nur Frieden und Ruhe und ich will vor allem trauern. Um meinen Schatz.

Hasi, ich denke an dich und du bleibst immer die große Liebe für mich. Immer. Versprochen. Ich trage dich immer in meinem Herzen. Weil du so besonders warst. Ich liebe dich. :)-

CzoOmraxn


Das ruft nach Rache.

.....

Aber ich werde noch einige Nächte darüber schlafen. Und dann entscheiden. Ich will einfach nur Frieden und Ruhe und ich will vor allem trauern.

Rache ist ein ganz schlechter Wegweiser im Leben. Du darfst gerne von ihr enttäuscht sein, aber der Angriff auf dich ist lediglich emotionaler Art. Was willst du mit Rache erreichen? Was ist dein Ziel, und welche Vorteile siehst du danach für dich?

Lass es. Deine Kraft kannst du anders brauchen. Wenn sie so ist, wie du schilderst, ist ihr Leben schon Strafe genug. Sie verliert einen Sohn und jetzt auch noch eine Tochter. Nachtreten ist völlig sinnlos, dann begibst du dich auf das gleiche Niveau. Such lieber deinen Weg für dich.

SPmarFagOdauge


Strafrechtlich gesehen könnte ich sie verklagen.

Nur wenn Du Beweise hast bzw Zeugen, die bereit sind, vor einem Gericht auszusagen. Was Du beschrieben hast, zeugt davon, dass sie hinterhältig ist.

Es macht aber keinen Sinn, jetzt noch irgendwelche Kriege mit der Mutter auszufechten - wofür?

Wäre das im Sinne Deines verstorbenen Freundes, dass ihr euch gegenseitig zerfleischt?

So gut ich Deine Wut verstehen kann, vor allem jetzt, wo Du keine Rücksicht mehr auf irgendwas nehmen musst, so sehr rate ich dazu, all das hinter Dir zu lassen und Trauerarbeit zu leisten.

Und nochmal: Denke jetzt bitte ganz sehr an Deinen Sohn, der Dich braucht. Denke an all das Schöne und lasse das andere hinter Dir, so dass es mit der Zeit verblassen kann. Du hast mit dieser Frau nichts mehr zu tun, Du musst Dich nicht mehr gut mit ihr stellen um Informationen zu bekommen, Du kannst das alles jetzt von Dir fallen lassen und Dich um Dich und Deinen Sohn kümmern.

dhistaSnce x1


Gerade hat mich die Mutter angerufen und gefragt, warum ich mich nicht mehr melde. Daraufhin habe ihr ihr gesagt, dass ich sehr verletzt bin, was sie über mich verbreitet. Daraufhin legte sie auf.

Was nun?

Ich fühle mich nicht schuldig. Ich bin frei. Weil ich nichts getan habe. Nun bin ich wieder die Böse, weil ich ihr sagte, was ich weiss..... und was sie über mich verbreitet hat.....

Ach, alles Scheiße, ich weiss nicht, wie ich mich verhalten soll

:°( :°( :°( :°( :°(

dZistaYnce x1


Ich versuche sie – die Mutter – anzurufen, um zu REDEN. Nein, sie will es nicht.

Insofern bin ich außenvor. Ich habe versucht sie anzurufen. Leider ohne Erfolg. Sie scheint doch der neusteten Technik Herr zu sein. Respekt.

Bleibt aber trotzdem das Unausgesprochene...... diese Verletzungen und die Lügen ihrerseits. Dazu nimmt sie nicht Stellung und stellt sich dumm......

Ich weiss noch nicht, wie ich damit umgehen soll...

dkistaancMe 1


Ich weiss zurzeit nicht mehr, wohin der Weg geht. Ich bin für Alles offen. Nur bin ich zurzeit sehr unorientiert. Morgen ist es vllt. wieder anders.

:°(

Wlolfgaxng


distance ich verstehe deine Wut, Enttäuschung, Hass was auch immer. Bitte lies dennoch nochmals die e Mail, die ich dir dazu und über diese Mutter schrieb.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH