» »

Vorbei - schwerer Schlaganfall mitten in der Nacht

d$istfaAnce_ x1


Hallo distance, wollte nur kurz sagen, dass ich immer noch hier bin :)_

Wie geht es dir denn?

Desperate01

Danke der Nachfrage. Mir geht es nicht gut. Zu viele Erinnerungen beschäftigen mich und ich komme nicht damit klar, wie es soweit kommen konnte. Dass diese Mutter so letztendlich so schlecht über mich redet....

Ich habe sie immer als Ersatzmutter gesehen. Ich hatte nie eine Mutter und somit bin ich wohl in eine Falle gelaufen..... habe in ihr immer das gesehen, was die nicht ist und wolllte. Sie ist eine Hexe. Ich stehe zu der Aussage, denn sie hat einen schlechten Charakter. Sie redet nur schlecht über andere und sieht nicht, die, die es gut mit ihr meinen.

Ich bin raus. Ich tue mir das nicht mehr an. Ich weiss auch nicht, was bei der Bestattung anlief. Ist mir auch letztendlich egal. Weil ich sowieso keinen Einfluß habe.

Ich behalte meinen Schatz so in Erinnerung, wie ich ihn verlassen habe. Mehr nicht.

Alles andere führt nur weiterhin zu Streitigkeiten, die ich nicht will.

Aus und vorbei. Ich habe alles verloren was mir wichtig war. :°(

Dresp1eVratex01


Ach Mensch, und ich hatte so sehr gehofft, dass es jetzt wieder bergauf geht für dich. Liebe distance, lass dich doch von dieser Person nicht so runterziehen. Es hört sich wirklich an, als sei sie nicht Herr ihrer Sinne, aber daran kannst du nunmal auch nichts ändern. Du weisst, wie du bist, und die Menschen, denen du wichtig bist, wissen das auch.

Ich habe alles verloren was mir wichtig war.

Du hast deinen Sohn. Und du hast dein Leben, dass du jetzt neu gestalten musst (und kannst).

d_ist{ance x1


Ach Mensch, und ich hatte so sehr gehofft, dass es jetzt wieder bergauf geht für dich. Liebe distance, lass dich doch von dieser Person nicht so runterziehen. Es hört sich wirklich an, als sei sie nicht Herr ihrer Sinne, aber daran kannst du nunmal auch nichts ändern. Du weisst, wie du bist, und die Menschen, denen du wichtig bist, wissen das auch.

Ich habe alles verloren was mir wichtig war.

Du hast deinen Sohn. Und du hast dein Leben, dass du jetzt neu gestalten musst (und kannst).

Desperate01

Ja, ich konzentriere mich zurzeit nur auf das hier und jetzt. Auf meinen Sonnenschein, der immer meine Aufmerksamkeit braucht. Ich bin da und ich versuche mein Leben neu zu ordnen. Ohne meinen Schatz. Was schwierig ist, weil er bis zu dreimal am Tag angerufen hat und wir meinen Tag besprochen haben..... Er war immer so einfühlsam und hat all das verstanden, was ich hier fabriziere.....

Es ist nicht für mich einfach mit einem schwerstmehrfachbehinderten Sohn den Alltag hier zu bewältigen. Mein Hasi war immer für mich da und ich konnte so meine Probleme mit ihm besprechen. Das fehlt mir. Nie mehr werde ich einen Partner finden, der mich so versteht, wie ich es meine.... nie wieder. Denn wir beide hatten soviel Gemeinsamkeiten. Allein unsere Erkrankung.

Dass er mich gesehen und sich verliebt hat. Das ist vorbei. Ich werde wohl nie wieder so eine schöne Erfahrung machen. Nie wieder wird sich das mir bieten. Ich kann eigentlich einpacken.... alles vorbei. Mit 50 plus ist es vorbei. Nur ich hatte nochmals die Gelegenheit und die Chance. Und es hätte geklappt, wenn nicht da dieser verdammte Krebs wäre.

Mein Schatz war für mich die absolute Liebe. So hätte es bis zu meinem Ende weitergehen können. Ich liebe ihn und wäre für nichts anderes offen.

Und nun? Ich lebe noch, bin aber 50 plus. Ich dachte, dass es mit ihm so weitergeht..... weil wie uns lieben....

Und nun?

Ich erwarte keine Antworten, denn die gibt es nicht. Ich wollte das einfach mal nur loswerden.

Danke fürs lesen.

:)_

HVaseJnreixch


Liebe Distance,

nein, es gibt keine Antworten - erst recht nicht auf das WARUM - dennoch ist es so wichtig - ja, ich würde fast sagen, überlebenswichtig, dass man diese Frage stellt, und damit seine Gefühle zum Ausdruck bringt, denn das ist so wichtig! - Und: Wir erwarten nicht, dass Du von jetzt auf gleich ein fröhlicher unbeschwerter Mensch wirst - denn das geht gar nicht.........Trauer braucht einfach ihre Zeit - nimm Dir diese Zeit, so viel Du brauchst, Du vermisst den Austausch mit dem liebsten Menschen, den Du je hattest - da ist es doch nur zu verständlich, dass Du traurig bist!!! - Wir sind da, wollen mit Dir gemeinsam das durchstehen, dafür sind doch Trauerforen da!!! :)* :)* :)* :)_ :)_

Schreibe Deine Gedanken auf, auch die nicht schönen - denn das ist wichtig - auch eine Form der Therapie. Wir hören zu - auch wenn es schwere, trübe Gedanken sind - aber es ist so wichtig, dass man nicht allein in seiner Trauer ist, dass da Menschen sind, die zu hören und DA sind - wir sind DA!!!

Du bist nicht allein, und Du hast Deinen Sohn, der Dir auch Trost sein kann - versuch doch mal mit Deinem Sohn in einfachen Worten über Deinen Verlust zu reden - ich glaube bestimmt, er wird Dich verstehen!!!! - Ja, ich weiß, Du willst ihn damit nicht belasten - aber vielleicht hilfst Du ihm damit mehr als Du jetzt denkst - wenn er merkt dass ER auch Dir helfen kann, indem er da ist und einfach zuhört, dann gibt ihm das ja auch was - er darf auch - in gewissen Grenzen - geben - und ich denke, das wird ihm auch helfen, das Gefühl, dass er Dir helfen kann - und Dir hilft es, dass Du nicht ständig allein mit Dir und Deinen Gefühlen kämpfen musst! - Versuch es mal, ganz vorsichtig und fein dosiert - und natürlich kannst und darfst Du Dich hier ausweinen, wir sind da und fangen Dich auf!!! - :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Für Deinen Schatz: :)- :)- :)-

D}esp&eratex01


Ich erwarte keine Antworten, denn die gibt es nicht.

Ich weiß, liebe distance, und Trost gibt es auch nicht. Aber es gibt hier Menschen, die dich nicht kennen und trotzdem ganz nah bei dir sind. Ich gehöre dazu :°_

dHi3staqncex 1


Hasenreich und Desperate01,

vielen lieben Dank. Ja, ich brauche das Schreiben hier – so wie gestern -. Das sind einfach die Momente, wo ich denke, es geht nicht mehr. Und ich weiss auch, dass es noch lange so bleiben wird. Ich bin ja so dankbar, dass ich hier aufgefangen werde. Wobei ich schon manchmal nach dem Verfassen eines weiteres Beitrages von mir denke, s c h o n w i e d e r :-/

Aber dazu ist der Faden ja da. :)^

:)_ :)_ :)* :)*

Doespermatxe01


Ich bin immer froh, wenn du schreibst, egal was. Mir würde in deiner Situation das Schreiben auch leichter fallen als das tatsächliche Gespräch mit Freunden oder Verwandten. Und ich hoffe, dass du dich hier weiterhin mitteilst. Ich jedenfalls bin hier!!!

d/istaxnce 1


Das ist lieb von dir.

Ja, das Schreiben ist einfacher. Erstens kann ich sofort, wenn es mir schlecht geht, schreiben und zweitens habe ich ja hier so viel Verständnis und Trost gefunden. Und ihr kennt die ganze Geschichte.

Mit Freunden darüber zu reden ist einfach schwieriger. Die sind nicht immer greifbar und haben auch ihre eigenen Probleme.

Und ja, ich schaue auch jeden Tag hier rein. :)_ :)*

a"ngixe61


ja distance,schreib es dir von der seele.das hilft wenigstens für den moment.mach was dir gut tut.und wenn du meinst du mußt die mutter anrufen,tu es.es ist alles noch so frisch.gib dir zeit.

dCis~tanKcex 1


:)_

Danke, aber das mit der Mutter gehört zur Vergangenheit und bleibt auch da.

Gestern hat mich der Freund meines Schatzes angerufen und wenigstens wir wollen in Kontakt bleiben.

:)_

HJasen>reiPcxh


:)_ :)*

d/ista/nce x1


:)_

Die positiven Nachrichten häufen sich. Gestern rief mich die Betreuerin von sich aus einfach so an. Ich war erst sehr verunsichert, weil ich ja auch mit ihr Probleme hatte und sie mich in die unterste Schublade gesteckt hat.

Nun fragt sie mich, wie es mir so geht. Sie ihre Meinung über mich revidiert hat und mich doch sehr nett findet. Man mit mir reden kann und sie nun ein ganz anderes Bild von mir hat.

Sie nun weiss, dass die Mutter über mich nur Lügen erzählt und sie sie durchschaut hat. Auch sie wird sich nach und nach von ihr zurückziehen.

Das gestrige Telefonat mit ihr wird nun mein Leben nicht positiv verändern, aber es hat mich doch gefreut, dass sie Interesse zeigt.

*:)

a1ngie,6x1


siehst du,wer zuletzt lacht......man trifft sich immer zweimal im leben.alles wird gut soweit es eben gut werden kann.dein schatz steht dir bestimmt zur seite.er lebt in deinem herzen weiter.

D es7per=axte01


Ich freu mich für dich :)z

Wenn da jetzt auch noch keine Meilensteine gesetzt sind, aber Schritt für Schritt bringt's einen auch nach vorn :)^

dkista<ncYex 1


Ja angie,

das war mal ein nettes Telefonat. Sie ist in meinem Alter und ich kenne sie ja schon vom Sehen her bei meinen Aufenthalten dort. Sie war eben eine Freundin meines Schatzes.

Und nun diese Umkehr. Das baut mich irgendwie auf und ich merke, dass mich diese Verleumdungen doch sehr beschäftigen. Ansonsten würde ich mich nicht so über ihren Anruf freuen.

Irgendwie kehrt langsam Ruhe ein. Ruhe in mir. Diese fiesen Geschichten, die da verbal abliefen, sind hoffentlich vorbei und nun merke ich, dass ich mich wieder auf meine Trauer konzentrieren kann. Das läßt mich ruhiger werden. :)-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH