» »

Der Tod einen wichtigen Menschen hat mich schwer verändert

C}raxnk1


:)^ Guter Beitrag Comran

und wie lange ich es immer versucht habe naja um ehrlich zu sein anfangs wäre ich immer und regelmäßig da nur irgendwann hat mich der mut und alles verlassen😢

Schuldgefühle ,weil Du in den Minuten des Sterbens nicht bei Ihr warst? Sind das Deine Vorwürfe, die Du Dir selber machst?

Du vergisst dabei eines, nämlich dass das ganze für alle Beteiligten ziemlich schlimm ,schwierig und nervenaufreibend ist und deshalb ist es auch völlig in Ordnung, auch wenn Du das nun nicht so siehst.

Du hättest ja auch da sein können und trotzdem nur kurz mal aufs Kloo müssen oder einen Kaffee holen und selbst da hätte sie sterben können. Verstehst, was ich sagen will?

Das wichtigtse ist, dass Du aufhörst Die "Schuld" bei Dir zu suchen, was ja eigentlich völliger Blödsinn ist, überhaupt von Schuld in diesem Zusammenhang zu sprechen. Du warst doch für Sie da und das wusste und spürte sie, auch wenn Du vielleicht genau in dem Augenblick des Dahinscheidens nicht anwesend warst. Vielleicht, oder sogar sehr wahrscheinlich war Deine Mom sogar "froh" darüber, dass Du eben genau dann nicht anwesend warst!

Schon mal darüber nachgedacht, dass sie das eben aus Schutz für Dich selber so wollte?

Wäre doch möglich und wäre auch nicht das erste mal. Soll schon vorgekommen sein, dass sterbende, ihre Liebsten nicht zumuten wollten, das mitzuerleben!

tdrauerw|eide13


hallo ich bin ganz aufgeregt habe mich grade dazu durchgerungen hier zu schreiben habe heute vor zwei wochen meinen sohn beigesetzt ich fühle mich ganz schlecht weil die seelsorgen die dafür in frage kommen ja auch noch viel geld kosten ausserdem hat man doch schon genug ertragen als das sie die trauer auch noch zum geschaft machen

:°(

t@raueDrwe{ide1x3


wie kann man diesen verlust jäh ertragen oder jemals damit fertig werden es tut so weh :°(

DOiZe Srehxerin


magst du erzählen, was passiert ist? wie alt dein sohn war, wie er gelebt hat?

D<ive Seh=erixn


magst du erzählen, was passiert ist? wie alt dein sohn war, wie er gelebt hat?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH