» »

Freundin der Tochter gestorben

S ilvenrPewarl hat die Diskussion gestartet


Leider muss ich heute auch hier einmal schreiben, denn heute ist ein echt schwarzer Tag.

Vorhin war eine Bekannte bei uns, mit deren Tochter (sie war 7) meine Tochter eng befreundet ist/war. Sie teilte mir mit, dass ihre Tochter gestern nach einer 21stündigen Herz-OP verstorben sei und bat mich, es den Kindern mitzuteilen.

Sie wohnen nur ein paar Häuser weiter und unsere Töchter haben viel miteinander gespielt. Ich wußte zwar, dass sie Herzkrank war, aber nicht, dass es so schlimm um sie stand.

Es tut mir so unsagbar leid und ich fühl mich so hilflos. Es ist alles so unwirklich. Ich seh die Maus immer noch vor mir. Sie war doch noch so jung. :°(

Ich hab der Mama versichert da zu sein, wenn sie mich braucht und auch, dass wir zur Trauerfeier kommen. Es ist noch alles so unreal. Die Kinder pendeln auch zwischen Trauer und sich ablenken. :°(

Antworten
D>iYeFbüch:sixn80


Das tut mir so leid :)- .

Das geht einem ganz nah...

Lcotten040x7


Da fehlen mir die Worte. :°_ @:) :)-

FLlam`echenx79


Ein Alptraum :°( :°( :°( :°( :°(

A^pyYrenda


Oh nein, das tut mir sehr sehr leid. Ich glaube, dass ist das schlimmste, was Eltern passieren kann. Vermutlich schlimmer wie wenn der Partner stirbt. Und doppelt schlimm, weil das Kind noch so klein war. Das einzige, was einen (ein bisschen) trösten kann ist, dass das Kind nicht leiden musste.

In unserem Bekanntenkreis ist ein Kind ungefähr im gleichen Alter ertrunken. Am Auto lösten sich die Bremsen und es ist mit dem Kind (der Opa ist kurz ausgestiegen) in den Kanal gerollt und untergegangen. Es war auch furchtbar. Die Eltern haben viele viele Monate noch im Kinderzimmer den Laden jeden Morgen hoch und runter gezogen, wie wenn das Kind noch da wäre.

Es ist gut, wenn du für die Familie da bist. Am Anfang ist es vielleicht schon zu viel für sie, überhaupt einkaufen zu gehen und dem Alltag nachzugehen. Dann ist es gut, wenn jemand da ist der sagt: komm wir gehen zusammen einkaufen oder ich bringe dir was mit.

Es wird wahrscheinlich Jahre dauern, bis sie das auch nur einigermaßen verarbeitet haben.

ZMwerg<elf2


:)-

Sqi_lver{Peaxrl


Ich hab vorhin schon zu meinem Mann gesagt, dass ich morgen früh kurz anrufe und frage, ob sie was brauchen. Ich mache ohnehin Wocheneinkauf, dann kann ich ihnen was mitbringen oder was mitkochen. Je nachdem, ob sie das möchten oder nicht. Anbieten werde ich es auf jeden Fall.

Ich kann es noch gar nicht realisieren. :°(

LCilzly-Ka0tze


Was für eine furchtbare Nachricht. Da weiß man dann wieder, was richtige Sorgen sind.

Finde es sehr gut, dass du den Eltern deine Unterstützung anbieten möchtest.

Eine Kerze für die kleine Maus. :)-

Aopyrxena


Die Eltern werden vermutlich auch noch unter Schock stehen und es noch nicht richtig realisiert haben. Das kann oft richtig lange dauern. Haben sie noch andere Kinder oder war das ihr einziges?

SZilverAPearxl


Sie war das einzige Kind.

AWpy~rexna


Oh je, das ist dann schon richtig schlimm, dann können sich die Eltern nicht mal an den anderen Kindern festhalten. Vielleicht könntest du ihnen sagen, dass es gute Beratungsstellen gibt, die Trauergruppen haben und an die man sich wenden kann?

S+ilveIrPearxl


Das wissen sie. Zumal sie wissen dass sie bei solchen Sachen zu uns kommen können, da mein Mann Bestatter ist.

Ich hab das mit dem Einkaufen bereits angeboten aber sie möchten sich selber etwas ablenken.

AVpy;rena


Ja ist gut, ich denke, es ist wichtig, ihnen immer wieder Hilfe und Unterstützung anzubieten. Sie werden sich sicher melden, wenn sie Bedarf haben.

L\eCha&tNoxir


Eine wirklich traurige Geschichte. :°(

Ich wünsche den Eltern und Dir und Deinen Kindern viel Kraft, dass ihr das durchsteht!! @:) :)*

STilverOPea&rl


Ich danke euch. Wir werden versuchen für sie da zu sein. Nicht nur die nächsten Tage, auch die Zeit danach.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH