» »

Freundin der Tochter gestorben

SDilverjPexarl


Wir hatten gestern einen richtig schönen Mädelsabend. Wir haben viel gequatscht und gelacht. Es war wirklich schön. Dennoch, den Schmerz spürt trotzdem allgegenwärtig.

AopyrOen;a


Ja das wird noch lange so sein, aber es ist gut, dass ihr die Inseln habt, wo es für kurze Zeit auch mal anders ist. Die geben Kraft zum Weitermachen.

Sbilver2Peaxrl


Vorgestern war irgendwie wieder ein schlimmer Tag. Keine Ahnung warum. Meine Tochter kam dann auch abends wieder aus dem Bett und hat fürchterlich geweint, weil sie ihre Freundin so sehr vermisst. :°(

Mittlerweile ist die Mama von ihr zu einer guten Freundin geworden. Nun ist es so, dass sie eigentlich auf der Beerdigung jemanden gehabt hätte, der von Sarah Mc Lachlan - Angel gesungen hätte.

Leider wußte ich nicht, dass sie das wollte und sie wußste leider nicht, dass ich privat singe. :(v

Ich hab ihr dann angeboten, dass ich, wenn sie möchten, evlt. mal mit ihnen auf den Friedhof gehe und nur für sie und die Kleine singe. Sie hat sich sehr bedankt und meinte, dass würde sie dann in Zukunft mal machen wollen.

Ich hab jetzt sehr lange darüber nachgedacht und werde als kleine Überraschung den Song umtexten, so dass er zur Geschichte der Kleinen passt und ihn auch aufnehmen. Dann haben sie was ganz persönliches für sich.

ANpyr;ena


Oh schön!!! Der Song ist sooo schön!!! Schade, dass es niemand von euch gewusst hat.

Ich weiß ja nicht, ob die Familie katholisch oder evangelisch ist, aber bei den Katholiken kann man eine Messe bestellen. Vielleicht auch erst zum ersten Todestag, da ist der Rahmen dann feierlich und du könntest dieses auch noch umgedichtete Lied singen. Ich fände das viel schöner als "nur" so auf dem Friedhof.

Dass Trauer in Wellen geschieht, darüber haben wir ja schon gesprochen. Es gibt sichtbare oder unsichtbare Auslöser, die alles wieder zum Vorschein bringen.

STilveorPearxl


Ja da hast Du wohl recht.

Das mit der Messe ist eine schöne Idee. Evlt. auch zu ihrem nächsten Geburtstag oder so. Ich werde ohnehin noch ne Weile brauchen, bis ich den Song umgetextet habe und aufgenommen. Ich muss bei jeder neuen Zeile wieder heulen.

Ich brauch bestimmt 100 Anläufe um es einmal ohne zu weinen aufzunehmen.

ADpyWrexna


Geburtstag ist auch eine sehr schöne Idee.

Ja das kann ich mir vorstellen, dass das sehr weh tut und Kraft braucht - alles, das Texten und das Singen. Ich muss hier schon beim Lesen wieder total schlucken.

CBhriqsale


Sehr sehr schön.... Vielleicht kannst du auch in der Kirche singen, je nachdem wie offen der Pfarrer und der Organist ist....

Drücke dich, Euch....

SzilvePrPearl


In der Kirche? ":/

A}pyrxena


Könnte ich mir auch gut vorstellen - zum Todestag z.B. bei einer Messe.

S?ilver&Peaxrl


Gestern waren meine Tochter und ich das erste Mal wieder bei der Mutter. Sie sind heute in Urlaub gefahren und meine Tochter wollte vorher unbedingt noch der Mama ein Bild bringen, wo sie ihre Freundin gemalt hat und drauf geschrieben hat, wie lieb sie sie hat.

Die Mama war total gerührt, allerdings hat meine Tochter auch gleich zu mir gemeint, hier ist alles so leer ohne sie. So hat es sich auch für mich angefühlt. :°(

Wir sind dann relativ zeitnah wieder gegangen, weil es meine Kleine nicht ertragen hat zu bleiben. War für uns Erwachsene aber auch ok so. Ich hoffe, die Eltern der Kleinen können sich etwas erholen und wenigstens einigermaßen abschalten.

Aupyr\enia


Ja das zu spüren tut sicher noch oft weh und Kinder spüren das noch viel mehr, weil sie ihren Kopf nicht so anschalten wie wir Erwachsene.

Der Urlaub wird hoffentlich gut sein für die beiden, aber auch sehr weh tun, wenn sie so alleine sind.

bIeepopx1


@ silver Pearl

Das schlimmste was einem passieren kann im Leben. Die Kinder sterben vor einem. Das ist nicht auszuhalten.

AopyKrenxa


Ja, das empfinde ich auch so. Wobei ich in der Verwandtschaft auch erlebt habe, wie brutal das ist, wenn im Kleinkindalter die Mutter stirbt.

SPilv(erPeaxrl


Den Fall hatten wir hier zum Glück noch nicht.

Aber alleine das hier ist schlimm genug. Irgendwie ist es komisch. Man ist wieder im Alltag angekommen und es ist alltäglich geworden, dass sie nicht mehr da ist. Und trotzdem, an manchen Tagen in manchen Momenten trifft es einen wieder so, als wenn man mit dem Hammer eine mitbekommt. :°(

ACpyrxena


Ja, mir geht das auch so. Und zwar schon sehr lange. Das dauert...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH