» »

Ich lasse Euch nicht los und kann Euch nicht vergessen.......

EGmIi4lwy197x1 hat die Diskussion gestartet


Tja,wo soll ich anfangen?

Angefangen hat alles als meine Oma hinter mir im Bus starb.Ichwar sieben und ging auf das achte Lebensjahr zu.Meine Eltern waren an dem Abend weg ,und deshalb sollte ich bei meiner Oma schlafen.Ichstieg in den Bus ein und rannte navh hinten.Als ich mich umdrehte lag meine Ima im Gang des Busses.Der Bus hielt an.Ich schrie.Der Busfahrer rief den Krankenwagen.Eine Frau im Bus kümmerte sich um mich.Ich mußte mit ins Krankenhaus und saß dort stundenlang alleine in einem Warteraum bis einer meiner Onkels kam und mit mir malte und sich um mich kümmerte.Dann kam meine Tante und über Nachbarn und Familie wurde heraus gefunden wo sich meine Eltern befanden.Sie kamen dann auch.Ich wußte nicht daß meine Oma tot ist.Sie starb im Bus direkt hinter mir.Wenn ich jetzt hier sitze und schreibe dann kommen mir wieder die Tränen obwohl alles schon so lange het ist.....36 Jahre.......aber es kommt mir immer noch vor wie gestern.Meine Oma starb im Januar 1979.Zwei Tage nach dem Geburtstag meiner Mama starb mein Daddy im Januar 1980. Meine Mama wurde mit 39 Witwe und ich mit 8 Halbweise.Mein Daddy starb an Mandelkrebs.Als Kind hatte ich nicht viel von ihm,denn er war oft in der Klinik und bis zu seinem Tod in einem Siechenheim.Zwischen Malereimern und navh der Schule erfuhr ich,daß mein Daddy starb.Er wurde 44 Jahre alt.

1997 erfuhr ich,daß meine eine Klassenkameradin am 6.2.96 ncit mehr navh Hause gekommen ist.Sie starb bei einem Flugzeugabsturz.Auch wenn man sich aus den Augen verlohren hat vergißt man daß nie.........

Meine Tante starb 1997 auch an Krebs und ihr Sohn,mein Cousin,starb 11 Monate später 1998.

2004 starb der Freund meiner Mama.Da war ich auch traurig.....aber.....daß ist ne lange Geschichte die ich vielleicht mal in einem anderen Thread schreibe.........er hat mich mißbraucht.....ichfand es schön.......hatte ich doch vielleicht einen daddy gefunden der mich liebte?Ich fand es schön an der Brust gestreichelt zu werden.......erst später in der Therapie fand ich heraus,daßer mich ausgenutzt hat ,mißbraucht hat und Mißbrauch nicht immer mit Gewalt zu tun hat.Ichweißnicht wie alt ich war.Aufgeschrieben habe ich mit 16 daß ein paar Jahre vorher etwas passierte sexuel.Nun ja,ich führe mich schuldig und als Nutte.

Meine Mama starb km Oktober 2012 in der Rehaklinik.Gegen 1.15 erhielt ich einen Anruf und die Ärztin sörach mir auf den AB,daß meine Mama gerade gestorben ist.....Ich war nicht so schnell dran am Telefon.Ich vergesse auch nicht die Eltern und den bruder meiner damaligen Freundin die umgebracht wurden 1994 im Mai.

im Januar,6.1.14,nahmsich Stafan daß Leben.Meine Großcousine fand ihn.Er hing an der Zimmerdecke.Stefan war ihr Stiefvater und Vanessa war damals 17.Wie wird sie sich fühlen?Kch kann mit ihr fühlen......obwohl ich nicht das selbe durch gemavht habe wie sie....aber ich kann es irgendwie navh fühlen.......Ich vermisse alle Menschen die gehen mußten.Warum?

Ich bin zu jemanden geworden der sich die Arme so zerschnitten hat daß ich viele Narben habe.

Antworten
P7lüsLch[biesxt


Hallo, hast du einmal darüber nachgedacht dass Ganze therapeutisch aufzuarbeiten?

E:miley19x71


Huhu Plöschbiest,

Ja,ich bin in Therapie seit 2009.Jedoch

Glaube uch es nie richtig verarbeiten zu können.

H+allforexn


Wie geht es Dir?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH