» »

Umgang mit dem Tod

s>tra&chriq1211 hat die Diskussion gestartet


Der Mensch und sein Tod.

Der Tod ist für viele Menschen ein schlimmes Ereignis,da fallen viele in tiefe Trauer und kleiden sich schwarz. Die Christen freuen sich wenn sie in die Ewigkeit gehen können. Trotzdem ist es vielfach ein Tabuthema. Man kann sich mit seiner Krankheit befassen,wie kann man dem Tod begegnen, die Trauerfeier selbst festlegen, ansehen wie mein Grab aussehen kann. Es braucht kein teurer Grabstein sein,ein schön gemaltes Grabbrett sieht auch gut aus.So ein Grabbrett kann auch selbst gestaltet werden.

Ich möchte einen bunten Sarg und Urne,die Trauergesellschaft soll nicht in schwarz sein.

Viele Grüsse

Christian

Antworten
CBomraxn


Wie kommst du jetzt da drauf, und möchtest du deinem Beitrag auch eine Frage anschließen, oder das einfach nur erzählen?

B^enutMzesrname0x01


Ich möchte einen bunten Sarg und Urne,die Trauergesellschaft soll nicht in schwarz sein.

Ich möchte am liebsten in einer Dose Hundefutter landen. Aus meiner Sicht das Sinnvollste was man mit einem toten Körper noch anstellen kann. Sarg und Trauerfeier finde ich schlicht unnötige Geldverschwendung.

GWalaxxi


strachri111

Deine Wünsche wie du dir deine Beerdigung vorstellst kannst du deinen Lieben mitteilen, rede einfach in Ruhe darüber, wir alle sind sterbende und habe Wünsche so lange wir hier auf Erden sind!

Es ist bitter und erschreckt die Angehörigen, aber akzeptieren muss jeder der seine Wünsche äußert :)*

aRugx233


@strachri111; in Deutschland kannst du einen Bestatter aussuchen und mit dem alles festlegen, was gewünscht wird. Ich habe das gerade erst mit meiner alleinstehenden Schwester erledigt. Der Bestatter hält alles fest und der Vertrag bindet dann auch die Nachkommen/Erben, schlichtweg deine Rechtsnachfolger. Die Kosten werden ermittelt, du kannst sie vorweg zurücklegen. Ob sich die Trauergesellschaft daran hält nicht in Schwarz zu erscheinen, das liegt an dir und wie du es vermittelst. Die Trauerrituale haben eine Tradition, hier geht alles meist in Schwarz ab. Aus Fernsehübertragungen wissen wir, dass es in anderen Ländern auch ganz anders ist.

ä`pXfel!chexn


Das war auch früher ganz anders. Ich habe in der Uni gerade ein ganzes Seminar zum Thema Tod und momentan gehen wir die verschiedenen Ansichten, Rituale und den Umgang mit dem Sterben durch die verschiedenen Zeiten durch. Vom frühen Mittelalter bis heute. Kann ich die Tage mal mehr zu schreiben, wenn es jemanden interessiert.

Ziemlich spannend :)z .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH