» »

Plötzlich und unerwartet

Lxich>tAmZHori=zont


Ich denke halt die Gedanken sind so wie zu Lebzeiten, wenn man immer hört das unsere Verstorbenen alles noch mitbekommen was auf erden so passiert?

Das weiß ich natürlich nicht, ob das so ist. Aber wenn es so ist (das ist jetzt meine persönliche Vorstellung), dann wird "da oben" nicht mit irdischen Maßstäben gemessen. Da sitzt niemand und führt Strichliste, wie oft Du beim Friedhof warst, wie oft Du positiv über Deinen Mann gedacht hast, wie oft auch negativ, dort verurteilt Dich keiner für Wut oder Trauer, keiner nimmt Dir seltsame Gedanken übel, weil alle, die "da oben" sind, Dich als Ganzes sehen, wissen, wer Du bist, dass Du nicht Deine Gedanken bist, sondern Du bist. Egal was Du denkst oder tust, ändert an der Liebe Deines Mannes für Dich nichts. So ist mein Bild von der Sache.

Ich hatte nach dem Tod meiner liebsten Oma auch eine Weile das Gefühl, dass mich für jeden schlechten, "verbotenen" Gedanken, den ich über sie zu haben wagte (sie hatte ja auch so ihre Macken…), jederzeit der Blitz treffen könnte, dass sie in mein Gehirn gekrochen ist, meine Gedanken auskundschaftet, nun sieht, wie (böse, schlimm, schrecklich) ich wirklich bin, dass sie wahnsinnig enttäuscht von mir sein wird… Aber das ist Quatsch. So denken "die da oben" gar nicht, davon bin ich fest überzeugt. Die lieben Dich so, wie Du bist. ;-) Mit allen Fehlern, Schwächen, merkwürdigen Gedanken.

Irgendwelchen Leuten, die sich Medium nennen, misstraue ich sowieso...

H-.xS.


Das habe ich so genannt ( Medium) wei ich nicht wüßte wie ich es anders ausdrücken soll.

Diese Frau hat angeblich die Fähigkeiten in Kontakt mit Verstorbenen zu treten und alles was sie bis jetzt gesagt hat soll angeblich stimmen, weil ja sie davon garnichts wissen konnte. ":/

LtichtHAmHorfizont


Selbst wenn sie es kann, finde ich es ziemlich zweifelhaft, den Menschen dabei im Weg zu stehen, die Trennung von einem verstorbenen Menschen zu akzeptieren. Wenn einem ständig die Illusion vermittelt wird, man könne mit ihm noch "wie früher" kommunizieren - eben durch so ein Medium - dann findet man als Hinterbliebener ja nie seinen Frieden.

Aber manchen hilft es ja vielleicht auch… Für mich wäre es hinderlich.

Mir hilft eher die Vorstellung, dass er Verstorbene zwar auf eine Art noch "da" ist - nur auf eine ganz andere Weise als vorher, nicht mehr mit Körper, nicht mehr in Form von "Material", in so einer Art Parallelwelt, die zeitlos neben der irdischen existiert. Er ist physisch "weg" - aber nicht wirklich. Seine Liebe bleibt. Und noch mehr hilft mir die Vorstellung, dass wir uns alle im Jenseits wiedersehen. Die Trennung auf der Erde ist nur vorübergehend…

H1.S5.


Es ist für mich immer noch nach fünf Monaten soooo schwer zu verstehen das er für immer weg sein soll :-(

Heute Nacht habe ich wieder von ihm geträumt und wenn ich dann aufwache bin ich so fertig das ich weinen muss :�(

Allein bleiben für längere Zeit klappt leider immer noch nicht :-(

L_ichtAmkHori1zont


Er ist nicht weg. Er ist nur woanders.

:)_

H$.S.


Das schlimme :-( nicht mehr anfassen, nicht mehr riechen, nicht mehr schmecken, nicht mehr küssen, nicht mehr trösten all diese Dinge vermisse ich so sehr!!!!!

Er ist körperliche nicht mehr bei mir :-( :-(

HE.VS.


Ich war heute das aller erste mal alleine daheim.

Es ging aber es hat dich komisch angefühlt :-(

L#ichwtAmHo6rizxont


Das ist erst einmal normal, dass sich das komisch anfühlt.

:)_

H6.SS.


Aber ich frage mich immer nur wieso es sich so komisch anfühlt und ich so eine Angst habe allein zu bleiben?

HV.xS.


Momentan plagen mich auch noch Ängste wegen meiner Zukunft.

Wie soll es weiter gehen, ich will nicht für immer alleine bleiben aber wiederum gibt es nicht nochmal so einen Menschen wie es mein Mann war.

Auf ihn kommte ich mich zu 100% verlassen, er hatte nichts getrunken,

Klar mal hin und wieder ein Bierchen aber das war es auch schon, weil er es nicht mochte.

Er hat mich überall unterstützt, er war wie ein Fels in der Brandung für mich.

Was für mich auch sehr wichtig war ist die Treue.

Ich habe Angst davor wenn ich doch mal irgendwann jemanden kennenlernen sollte ( ich weiß es ist doof jetzt schon darüber nachzudenken) das ich hintergangen werde könnte.

Obwohl ich mir keinen anderen Mann an meiner Seite vorstellen kann aber wiederum kann ich nicht mein restliches Leben alleine bleiben, ich bin ein Familienmensch.

Wenn mein Vater mal nicht mehr ist gehört mir ein Haus mit riesigen Garten da fehlt dann der Männliche Part.

HV.S9.


Hallo ihr lieben *:)

Ich wollte mich mal wieder melden wie es mir so geht!

In den letzten Wochen hab ich viel gelesen und geredet über das Thema Trauer.

Ich bin dadurch viel tapferer und angstfreier geworden.

Ich schaff es jetzt alleine daheim zu bleiben aber was immer alleine noch ein Problem ist, ist das Wohnzimmer :-(

Aber ich denje jetzt hab ich es so weit geschafft dann bekomme ich das auch irgendwann noch in den Griff!

Ich möchte mich bei euch bedanken @:)

Lieben Gruß

H.S.

fkris:t


Ein toller Fortschritt, weiter so! :)^

LBichtAmTHorizont


Super! Du schaffst das.

Hv.S.


Am 4. Juli hatte ich Geburtstag und das war ein Tag mit sehr vielen Gefühlsausbrüchen :�(

Ich wäre schon an liebsten am morgen nicht aufgestanden!

Feiern wollte ich ja eh nicht aber falls doch jemand kommt wollte ich ein paar Kleinigkeiten einkaufen.

Auf dem Weg zum einkaufen musste ich schon immerzu weinen, dann wollte ich garnicht ins Geschäft gehen weil ich total verbeult aussah.

Bin aber dann doch rein, nachdem ich mich ein wenig gefangen hatte.

Aber dann überkam es mich im Geschäft wieder, ich bin mir so komisch vergekommen.

Die Leute haben mich angesehen als würde ich vom Mond kommen :�( :�(

Dann ging es zuhause weiter, bei jedem der mir gratuliert hat bin ich in Tränen ausgebrochen!

Ich habe mir den ganzen Tag gewünscht das er da sein sein könnte und wie schön es wäre! !!! :�(

Llich.tAmHGorizxont


Na ja, solche Tage wird es wohl noch ein paar mehr geben.

Trotz allem alles Gute nachträglich zum Geburtstag!

Ich glaube Du müsstest es mal schaffen, endgültig Abschied von ihm zu nehmen. Mir scheint, Du befindest Dich in so einer Art Zwischenwelt. Der Verstand weiß, was passiert ist, aber das Gefühl will sich damit nicht abfinden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH